01.05.2017

Aufgebraucht im April

Schon wieder ist ein Monat vorbei, also wieder Zeit für das Vorstellen meiner aufgebrauchten Produkte!

Wie ihr seht, kam auch dieses Mal wieder einiges zusammen. Darunter sind einige Dinge, die schon lange angebrochen herumstanden und die nun endlich mal geleert werden mussten - mich nervt es einfach, wenn so vieles rumsteht, das kaum bis gar nicht mehr benutzt wird.

Gerade im Winter bade ich total gerne. Davon kann man ja nun auch gut sprechen, wenn man mal an das Wetter der letzten Wochen denkt - eisiger Wind, Hagel, Schnee, Regen, zwischendurch Sonne etc., halt typisch April. Somit habe ich mir abends das ein oder andere heiße Bad gegönnt, nachdem ich tagsüber total durchgefroren war.
Da habe ich zwei Litamin-Duftöl-Schaumbäder geleert, die ich beide nicht nachkaufen würde. Es waren nun keine Flop-Produkte, aber es gibt andere Marken, mit denen ich bei Badezusätzen besser bedient bin. Beide empfand ich als leicht austrocknend, wobei die Wassertemperatur daran natürlich auch Mitschuld trägt. Grundsätzlich muss ich mich nach dem Baden eincremen, außer es war ein Ölbad. 'Private Spa Beauty' mit Granatapfel-Extrakt und Arganöl sagte mir auf Dauer vom Duft her nicht so zu. Dieser erschien mir schon sehr süßlich-künstlich. An der Flasche war er jedoch wesentlich intensiver, im Wasser verteilte er sich dann etwas, sodass er dann doch ganz angenehm war. 'Private Spa Joy' mit Safran-Extrakt und Arganöl hingegen sagte mir vom Duft her etwas mehr zu. Auch der etwas etwas künstlicher, aber nicht unangenehm.
Auch nicht hundertprozentig zufriedenstellen konnte mich das Isana 'Berry Love'-Schaumbad. An sich war es zwar ganz in Ordnung, nichts Besonderes halt, aber auch da fand ich den Duft nicht ganz so toll. Der war schon recht beerig, erinnerte mich jedoch viel zu sehr an Hustensaft.

Aufgrund meiner Liebe zu Duschschaum und Kirschblütenduft musste ich den Wellness&Beauty-Duschschaum mit Kirschblüte und Rosen-Extrakt natürlich haben. Im Endeffekt fand ich das Produkt jedoch sehr enttäuschend. Zunächst einmal mag ich diese Art von Schaum grundsätzlich nicht so, den man herauspumpt. Der war auch hier sehr pappig und fiel direkt ineinander zusammen, sodass man immer recht viel benötigte. Der Duft war sehr dezent, die Kirschblüte musste man schon ein wenig suchen. Eher war ein leicht chemischer Plastik-Geruch wahrzunehmen.
Besser hingegen fand ich den Isana Kids-Duschschaum mit Apfelduft. Hier gefiel mir die Schaumbildung, die Konsistenz an sich und auch der Geruch. Man merkte sofort, dass Apfel enthalten ist. Er war schon recht intensiv, wenn auch nicht so extrem wie bei dem von Bilou.

Die Dove-Pflegedusche 'Go Fresh' mit Granatapfel- und Zitronenverbenenduft gefiel mir extrem gut. Hier sprach mich besonders der Duft an, welchen ich mal als frisch bezeichnen würde, gleichzeitig war er aber auch recht 'cremig' und ging in die eher beerige Richtung. Auch hatte man von ihm nach dem Duschen noch was. Selbst aus dem Bad wollte er trotz Lüften gar nicht verschwinden. Das Produkt hat gut gereinigt und war überhaupt nicht austrocknend. Könnte mir vorstellen, es mir mal wieder zu kaufen.
Ebenfalls gut fand ich ich die Weleda 'Mandel Sensitiv Cremedusche', dennoch ist es derzeit kein Produkt, das ich mir in der Full Size kaufen würde. Dies liegt daran, das es nur einen sehr schwachen Mandel-Marzipan-Duft und fast ins Neutrale geht. Gerade beim Duschen mag ich es gerne etwas intensiver, dafür mag ich sowas Neutraleres gerne als Bodylotion, Gesichtspflege etc. Und davon hatte ich die Produkte aus der Serie bereits und fand sie richtig klasse. Das Duschgel ist sehr cremig und mild, daher auch überhaupt nicht austrocknend.

Ein weiteres Produkt, das ich richtig gut fand, ist die Kneipp-Schaum-Pflegelotion 'Blütenzart'. Mit Schaum habe ich es ja bekanntlich, nicht nur unter der Dusche, sondern auch danach. Eigentlich dachte ich, dass ich die Bodylotion schon letztes Jahr im Sommer aufgebraucht habe, nun kam sie mit einem letzten Rest aber doch noch beim Aufräumen aus einer Schublade hervor. Hätte ich nicht noch so viele leichte Bodylotions, würde ich sie mir sofort nachkaufen. Gerade für den Sommer fand ich das Produkt ideal, da es super leicht, aber gleichzeitig doch sehr gut feuchtigkeitsspendend war. Es zog gut ein und hinterließ eine sehr weiche Haut. Gerade im Sommer neigt meine Haut durch Salzwasser, Sonne etc. ziemlich zu Trockenheit, da benötige ich dann immer was Feuchtigkeitsspendendes. Nur was Fettiges kann ich da absolut nicht haben, wenn es eh schon so warm ist. Der Schaum war auch sehr ergiebig. Mir gefiel der Duft sehr, sehr gut, da er ganz dezent war und leicht ins Blumige ging, überhaupt nicht aufdringlich. Und wie eben erwähnt, mag ich was Dezentes bei Bodylotion viel lieber.
Trotz des intensiveren Duftes gefiel mir aber auch die Probe der Rituals 'Ritual of Sakura'-Körpercreme. Dies ist wieder ein sehr typischer Rituals-Duft - wer die Produkte nicht kennt, einfach mal dran schnuppern! Irgendwie war der Duft frisch, cremig und einfach einzigartig. Man hat wirklich lange was davon, trotzdem wurde er mir nicht zu aufdringlich. Die Pflege fand ich auch ganz gut, wobei es da noch Besseres gibt, wie ich finde.

Auch für die Haare habe ich ein bisschen was plattgemacht. Von Jean& Len habe ich das 'Leuchtschimmer'-Shampoo und die 'Repair Spitzenmäßig'-Kur aufgebraucht, Die Produkte sind frei von jeglichen 'unnötigen' Inhaltsstoffen, was ich recht finde. Zwischendurch nutze ich zwar auch was mit Silikon o.ä., dennoch ist es mir immer ganz recht, wenn keine enthalten sind, vor allem bei Shampoo.
Das Shampoo war an sich jetzt nichts Besonderes, es reinigte die Haare eben, beschwerte nicht und trocknete auch nicht aus - es ist im Endeffekt das, was ein Shampoo für mich können muss, für Pflege und Co. ist es schließlich ja auch nicht da. Ob die Haare damit nun mehr als ohne glänzten, kann ich nicht wirklich beurteilen, einen Glanz im Haar nahm ich jedoch wahr. Einzig und allein den Geruch mochte ich nicht so gerne, der verschwand nach dem Duschen aber auch ganz schnell, daher war er jetzt nicht sonderlich störend.
Die Kur erschien mir sehr pflegend. Ich hatte da auf alle Fälle das Gefühl, dass das Produkt während des Einwirkens auch richtig in das Haar eindringt - beim Ausspülen war kaum noch was von der Kur übrig. Gerade bei silikonhaltigen Kuren habe ich oft das Gefühl, dass sich das Produkt nur um das Haar herumlegt und dann fast komplett wieder ausgewaschen wird. Nach dem Waschen war das Haar nicht beschwert oder schneller platt als sonst. Fand ich somit sehr gut. Der Geruch war jetzt auch hier nicht unbedingt meins, wenn auch nicht schlecht - es roch halt sehr zimtlastig, was gerade in der Vorweihnachtszeit sehr passend war.

Herbal Essences habe ich in meiner Jugend gerne gekauft, als die Produkte noch das alte Design hatten. Da war ich immer hin und weg von den Düften! Seit bestimmt 10 Jahren hatte ich nun kein Produkt mehr davon. Irgendwie hörte ich auch eher weniger Gutes, wobei sich das mittlerweile gelegt hat. Leicht voreingenommen ging ich also daran, das Shampoo 'Clearly Naked Daily Clean' zu verwenden und wurde dann doch eines Besseren belehrt. Klar war es nicht super mild, aber sonderlich austrocknend erschien es mir nicht, und das trotz der reinigenden Wirkung. Die Haare waren nach der Wäsche total locker und fluffig. Für die Spitzen musste dann noch etwas Pflegendes her, das muss bei mir aber immer nach dem Waschen aber immer sein. Enthalten sind weiße Erdbeere und Minz-Extrakte. Eine Kombi, die mir wider Erwarten sehr gut gefiel - sehr frisch, gleichzeitig aber noch etwas erdbeerig. Ich würde mir das Shampoo nachkaufen.

Noch ein Produkt, bei der ich ein ähnlich pflegendes Ergebnis erzielte wie bei der eben gezeigten Kur, ist die Lavera 'Endless Shine Spülung'. Sicher kommt eine Spülung nicht an eine Kur ran und war daher auch nicht ganz so effektiv, dennoch war sie gut und sorgte durchaus für einen Unterschied. Eine Spülung lasse ich z.B. gerne einwirken, während ich mich rasiere. Auch hier kam es mir vor, als würde das Produkt in das Haar eindringen, denn beim Ausspülen wurde auch hier nur sehr wenig Produkt wieder ausgespült. Die Haare waren nach der Wäsche gut kämmbar und weich, jedoch nicht zu weich oder beschwert. Den Geruch mochte ich jetzt nicht ganz so gerne, der war halt typisch Naturkosmetik, was mir in den wenigsten Fällen zusagt. Aber da er schnell verflog, war es nicht dramatisch. Insgesamt könnte ich mir schon vorstellen, die Spülung mal wieder zu kaufen.
Im Rahmen eines Tests gelang ich an die John Frieda '7 Tage Volumen'-Volumenanwendung zum Ausspülen. Auch hierbei handelt es sich um eine Marke, die ich zuletzt vielleicht mit 15 verwendet habe. Das Produkt gibt man nach der Wäsche ins Haar, lässt es einwirken und spült es dann eben wieder aus, wie man es halt auch bei einer Kur tut. Insgesamt sollen die Haare dann bis zu 7 Tage lang voluminöser sein. Gut, etwas mehr Volumen und Fülle bemerkte ich durchaus, allerdings ließ dies nach zwei Tagen dann auch schon nach. Das Produkt trocknete meine Haare nicht aus oder beschwerte sie in irgendeiner Weise. Nachkaufen würde ich es wohl nicht, so wahnsinnig groß war der Unterschied schließlich nicht. Der recht frische Duft gefiel mir sehr gut, der war auch im trockenen Haar noch wahrzunehmen.

Zwei Haarkuren, die ich beide ganz akzeptabel fand, sind die Garnier Wahre Schätze 'Honig Schätze' sowie die Gliss Kur 'Liquid Silk'. Beide sorgten für weiches, gut kämmbares Haar, das sich gesund anfühlte. Dies ist natürlich auch den Inhaltsstoffen zu verdanken, die nicht ganz so toll sind. Bis zur nächsten Haarwäsche machte das Haar auf jeden Fall einen schönen Eindruck, aber ich hatte nicht das Gefühl, dass es noch länger Wirkung zeigt. Für zwischendurch find ich die kleinen Größen aber trotzdem sehr gut, weshalb ich sie auch wieder nachkaufen würde. Gerochen haben beide Produkte sehr, sehr gut.

Meine Tagespflege der letzten Monate wurde diesen Monat auch leer. Meine Haut ist ja an sich recht trocken, genauer genommen feuchtigkeitsarm, und neigt trotzdem zu verstopften Poren. Mir ist eine leichte Pflege, die gut Feuchtigkeit spendet, da immer sehr wichtig, und genau das konnte das Luvos 'Heilerde Intensiv-Pflege Regenerierendes Gesichtsserum' auch. Bei einem Serum benötige ich eigentlich grundsätzlich eine Creme darüber, hier war dies nicht der Fall, zumal das Produkt auch mehr eine leichte Creme als ein richtiges Serum war. Die feuchtigkeitsspendende Wirkung war sehr gut - meine Haut war den ganzen Tag lang gut versorgt und schön weich. Trockene Stellen verschwanden sehr gut. Von den Inhaltsstoffen fand ich das Produkt auch sehr überzeugend. Unreinheiten oder Reizungen bekam ich davon nicht. Auch wenn das alles super klingt, werde ich mir das Produkt nicht nachkaufen. Auf Dauer störte mich der Heilerde-Geruch nämlich extrem.

Dass das Balea-Reinigungsöl doch nicht aus dem Sortiment ging, finde ich wirklich super. Zugegeben, ich habe es mir erst gekauft, als klar war, dass es gehen wird. Plötzlich hörte ich nur überall, dass sich alle etliche Back-ups sicherten, weshalb ich mir dann auch mal eine der letzten noch erhältlichen Flaschen mitnahm. Ich mag es unheimlich gerne! Meine Routine bisher bestand immer aus einem AMU-Entferner und anschließend einem Reinigungsgel für alles andere. Mittlerweile nutze ich das Öl aber super gerne, um vorerst das Gröbste von der Haut runterzubekommen, wie Foundation und Co. So verteile ich diese mit dem Reinigungsgel anschließend nicht nur auf der Haut, sondern kann mich der gründlicheren Reinigung widmen. Allerdings ist zu sagen, dass das Öl auch alleine funktioniert, die Haut wird damit schon sehr gut gereinigt. Auch entfernt es wasserfestes AMU, nur geht es mit einem speziellen Entferner etwas besser. Wenn es abends einfach nur schnell gehen muss, greife ich super gerne nur zu dem Öl. Auch liegt davon eine Flasche in meinem Auto, falls ich doch mal spontan auf der Arbeit schlafen muss. Unreinheiten macht es mir nicht, zudem ist die Haut auch nach der Reinigung sehr weich und weniger ausgetrocknet. Eincremen tu ich mich danach trotzdem.
Wenn es mal schnell gehen muss oder ich schonmal das Gröbste entfernen will, greife ich auch gerne zu Abschminktüchern. Hier habe ich bisher keinen speziellen Favoriten und teste mich daher so durch - die Bebe '5in1 erfrischende Reinigungstücher' fand ich ganz gut. Wasserfestes AMU kam damit zwar nur langsam runter, aber das bekomme ich mit solchen Tüchern generell nur schwer ab. Ansonsten entfernten sie Foundation und Co. sehr gut und reizten meine Haut nicht.

Ich habe so viele Masken, dass ich gar nicht mit dem Aufbrauchen hinterherkomme. Nach längerer Zeit verwendete ich mal wieder eine Montagne Jeunesse-Tuchmaske, und zwar die 'Dead Sea Mud Spa'. Diese ist reinigend und eher für unreine Haut geeignet.
Der Effekt war jetzt nicht riesig, jedoch merkte ich trotzdem, dass sich meine Haut etwas sauberer und erfrischter anfühlte. Solange sich die Maske auf dem Gesicht befindet, kühlt sie sehr angenehm. Vom Geruch her erinnerte sie an ein Produkt für Männer. Die Tuchmaske ist in einer Flüssigkeit getränkt, die hier etwas auf der Haut antrocknet im Gegensatz zu den feuchtigkeitsspendenderen Tuchmasken. Sicherlich wird man damit keine Traumhaut bekommen, wenn es eben nicht der Fall ist, bei regelmäßiger Anwendung könnte ich mir aber vorstellen, dass sie Unreinheiten vorbeugt.

Schon seit Jahren begleitet mich der P2 'Perfect Look'-Lipliner, allerdings in einem Nudeton, den ich einfach nur perfekt finde. Hier habe ich mir aber mal die '129 grape' gekauft, welche ein richtig tolles Weinrot ist. Den habe ich jetzt über Winter gerne solo getragen, wenn ich abends mal weggegangen bin, tagsüber habe ich es ja überhaupt nicht mit dunkleren Lippenstiften. Es ging halt etwas in die Richtung von MAC 'Diva', den ich auch lange Zeit haben wollte. Mit dem Lipliner war ich aber so gut bedient, dass ich besagten Lippenstift gar nicht mehr brauchte. Die Haltbarkeit überzeugte mich sehr, auch die Farbe an sich fand ich richtig schön. Ich weiß nur nicht, ob P2 den mittlerweile aus dem Sortiment genommen hat, ich meine nämlich, mal sowas gehört zu haben.
Da ich noch ein paar Parfümpröbchen herumfliegen hatte, musste auch da mal Ordnung rein, also begann ich langsam, diese aufzubrauchen. Das Calvin Klein 'Gold' fand ich zwar tragbar, aber auch nicht wirklich gut. Es war meiner Meinung ein Duft, den man schon von etlichen Parfüms kennt, irgendwie nichts Besonderes. Schlecht fand ich ihn nicht, aber ich würde mir das Parfüm eben auch nicht in der Full Size kaufen.


Welches der Produkte kennt ihr - wie ist eure Meinung dazu?

Kommentare:

  1. Sehr schöner und interessanter Post :) Das Herbal Essences Shampoo hört sich ja toll an, das werde ich mal ausprobieren!

    Liebe Grüße
    Jimena von littlethingcalledlove.de

    AntwortenLöschen
  2. Antworten
    1. Freut mich, dass dich das ein oder andere anspricht :)

      Löschen
  3. Ein echt schöner Post! Die Tuchmaske und das Reinigungsöl habe ich auch und mag die beiden Produkte echt gerne :) Aber das Gesichtsserum von Luvos muss ich mir unbedingt mal genauer anschauen.

    Liebe Grüße,
    Lisanne von http://xxthesweetsideoflife.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Die Lavera Spülung hört sich sehr interessant an, ein sehr schöner Post. :) Liebe Grüße Alina von Alinas Welt

    AntwortenLöschen
  5. Heilerde kaufe ich auch immer nach :)


    Liebste Grüße aus Hamburg,
    Jenny

    « http://changeable-style.com «

    AntwortenLöschen
  6. So ein toller Bericht!

    Das Balea-Öl möchte ich auch mal ausprobieren!

    War toll alles zu lesen!

    Hab einen schönen Mittwoch!

    xoxo Jacqueline
    My Blog - HOKIS

    AntwortenLöschen
  7. Das Balea Reinigungsöl liebe ich auch! Die Rituals Sakura Probe habe ich auch noch zu Hause rumliegen.
    Liebe Grüße
    Nancy :)

    AntwortenLöschen
  8. Hello ! just an invitation to join us on "Directory Blogspot" to make your blog in 200 Countries
    Register in comments: blog name; blog address; and country
    All entries will receive awards for your blog
    cordially
    Chris
    http://world-directory-sweetmelody.blogspot.com/
    Hello ! just an invitation to join for the community
    https://plus.google.com/u/0/communities/109662684129677096983

    AntwortenLöschen
  9. Toller Artikel, ich sehe gerne, was andere aufbrauchen. Ich liebe den grape LipLiner! Genau meine Farbe und die Haltbarkeit ist top!

    AntwortenLöschen
  10. Vielen Dank für dieses ausführlich Review! Ich werde auf jeden Fall die Repair Spitzenmäßig'-Kur ausprobieren, ich finde es unglaublich schwer eine gute Haarkur ohne tierische Inhalte zu finden. Außerdem finde ich die Angabe "ohne Gedöns" sehr sympathisch. :D Im Moment nehme ich auch Vitamin E Kapseln von vitaminexpress.org/vitamin-e, da mir der Tipp gegeben wurde, dass Vitamin E richtig gut sein soll für gesunde Haare. Ich bin sehr gespannt. ;)
    Ich danke dir auf jeden Fall für den Tipp mit der veganen Kur!

    LG
    Manuela

    AntwortenLöschen