01.04.2017

Aufgebraucht im März

Wie alle anderen Monate zuvor auch, verging der März wie im Flug. Irgendwie weiß ich immer gar nicht, wo die Zeit geblieben ist, letztendlich wird mir das immer wieder bewusst, wenn ich schon wieder meinen Müll fotografiere und meine Meinung zu den Produkten abgebe.

So zeige ich auch heute, was in den letzten Wochen bei mir leer geworden ist und wie ich es alles fand.

Von Schwarzkopf Professional BC wurde das Shampoo und die Kur aus der 'Fibre Force'-Reihe geleert. Beide Produkte befanden sich schon lange in meinem Besitz, aber wie das bei mir nun mal so ist, liebe ich es neue Produkte zu testen, somit bleibt einiges halt mal länger stehen.
Die Produkte sollen das Haar von innen wieder aufbauen, indem Keratine die innere Haarfaser und die Haarstruktur stärkt. Dass ein Shampoo das nicht kann, muss ich wohl nicht erwähnen, dies dient mir einfach nur zur Reinigung - wenn es dann noch einen netten Nebeneffekt hat, freut es mich. Auf alle Fälle hat es gut gereinigt, die Haare waren im Anschluss auch ohne Leave-in einigermaßen gut kämmbar und sahen recht gesund aus. Was bei meinen feinen Haaren jedoch der Fall war, ist die Tatsache, dass es schneller platt wurde, aber das habe ich bei sehr vielen Produkten. So extrem war es jetzt auch nicht, jemand anderem wäre es vermutlich gar nicht aufgefallen, nur habe ich halt explizit darauf geachtet.
Auch die Kur machte mein Haar minimal schwerer, jedoch auch nicht gleich platt. Es fühlte sich gut an nach der Wäsche - etwas weicher, aber eben nicht zu weich, und ließ sich gut kämmen.
Insgesamt war ich mit beiden Produkten zufrieden, nachkaufen würde ich sie jedoch nicht, da es erstens genügend vergleichbar gute Produkte (für weniger Geld) gibt und es auf dem Markt zweitens noch so viel gibt, das ich testen möchte.

Erst vor wenigen Tagen und gleich ausprobiert habe ich die Garnier Wahre Schätze 'Mhytische Olive'-Haarkur. Dass mich die Produkte der Marke immer aufs Neue wieder ansprechen, erwähnte ich erst in meinem letzten Post, auch wenn ich meistens im Endeffekt gar nicht so überzeugt war. Die Oliven-Reihe hätte mich vermutlich gar nicht interessiert, hätte nicht letztens eine Bloggerin geschrieben, dass es sehr gut und gar nicht nach Olive riecht. Die kleinen Kuren wollte ich eh mal testen, mit so einem großen Pott habe ich immer viel zu lange zu tun, und wenn das Produkt dann nicht überzeugt, nervt es, so viel noch aufbrauchen zu müssen.
Auf jeden Fall mag ich den Duft, ein bisschen Olive ist vielleicht wahrzunehmen, aber überwiegend riecht es nach was Anderem, was ich nicht beschreiben kann. Die Inhaltsstoffe sind jetzt nicht die besten, trotzdem fand ich die Kur ganz gut. Die Haare waren danach richtig geschmeidig, ließen sich gut kämmen und erhielten Glanz. Würde ich in der Einmal-Packung durchaus wieder kaufen.

Von Kneipp habe ich das 'Lebensfreude'- und 'Gute Laune'-Duschgel aufgebraucht. Es handelt sich hierbei um kleinere Größen, welche zusammen mit einer dritten Sorte in einem Geschenkset erhalten waren. Die Produkte der Marke zum Duschen und Baden mag ich generell richtig gerne, da sie nicht so austrocknend sind, gute Inhaltsstoffe haben und meistens noch richtig gut riechen.
'Lebensfreude' erinnert mich vom Duft total an die gelben Nimm2-Bonbons. Es ist Zitrone enthalten, was hier durchaus wahrzunehmen ist und mir sogar sehr gut gefällt, obwohl diese Duftrichtung normalerweise nicht meine erste Wahl ist.
'Gute Laune' enthält Maracuja und Grapefruit, was ich sehr passend an den letzten etwas wärmeren Tagen fand. Im Winter kann ich mit solchen Düften nichts anfangen, und auch sonst mag ich fruchtige Gerüche nicht sonderlich, hier gefiel es mir aber sehr gut. Dass man gute Laune oder mehr Lebensfreude durch ein Duschgel bekommt, würde ich mal nicht sagen, aber es sind halt schon irgendwie Düfte, die irgendwas 'Positives' haben.

Ganz froh bin ich, dass die Nivea 'Sensual'-Pflegelotion mit Vanille endlich leer ist. Gekauft habe ich sie mir vor knapp einem Jahr, als die LE raus kam. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob die Bodylotion noch erhältlich ist. Eine weitere Sorte - Pfirsich - hatte ich auch, die habe ich nach dreimaligem Benutzen verschenkt, da mir der Geruch auf der Haut gar nicht gefiel.
Diesen hier fand ich schon angenehmer, auf Dauer nervte er mich jedoch eher. Es ist halt ein typischer Nivea-Duft, den ich eigentlich ganz gerne mag, mit einem Hauch Vanille. Nur blieb er mir einfach zu lange auf dem Körper, was mir etwas über wurde. Auch die Pflegewirkung überzeugte mich gar nicht - abends aufgetragen, am nächsten Morgen war die Haut schon wieder trocken.

Eine Balea-Cremeseife wurde auch wieder leer, und zwar die 'Sensitive'. Die Sorte hatte ich zuvor noch nicht, aber ich bin ja auch erst vor knapp einem Jahr auf diese Seifen aufmerksam geworden. Auf alle Fälle bin ich mit der Reinigung zufrieden und meistens auch mit den Geruchsrichtungen. Dieser Duft ist eher etwas dezenter und meiner Meinung nach sehr angenehm, er hat was Cremig-Frisches, das einem nicht so schnell zum Hals raushängt.
Dass die Seife Feuchtigkeit spendet, würde ich nicht sagen, aber es gibt meiner Meinung durchaus austrocknendere Seifen.

Als es vor einigen Wochen noch richtig kalt war, spannte meine Haut extrem und war auch insgesamt sehr trocken, sodass ich auch bei der Reinigung ein wenig darauf geachtet habe, dass es nicht zu austrocknend wird, Von BudniCare hatte ich da die 'Sanfte Waschcreme 2in1' in Gebrauch.
Sie roch meiner Meinung nach sehr angenehm, erinnerte mich an Produkte für Babys, auch wenn ich es bei der Gesichtsreinigung immer noch am liebsten duftneutral habe. Hergestellt wurde die Waschcreme für trockene und sensible Haut, sie kann auch als Maske verwendet werden.
Ich fand das Produkt ganz ok. Generell mag ich lieber Waschgels, bei denen sich die Haut danach richtig sauber anfühlt. Hier blieb halt ein Film zurück, weswegen ich nie das Gefühl hatte, dass wirklich alles runtergekommen ist. Foundation und Co. habe ich zuvor immer noch anderweitig entfernt. Unreinheiten bekommen habe ich nicht, auch war am Wattepad danach nichts mehr dran, aber wie gesagt, mochte ich das Gefühl danach einfach nicht so. Auf jeden Fall erschien es mir aber sehr mild und gut geeignet für trockene, sensible Haut.

Die Douglas Beauty System 'Puryfying Mask' reichte bei mir für drei Anwendungen. Ich mochte sie zwar ganz gerne, würde sie jetzt aber auch nicht nachkaufen, da ich schon genügend ähnlich gute Masken hatte. Sie war angenehm kühl auf der Haut, roch minzig und hinterließ ein geklärtes Hautbild. Ich empfand sie nicht zwingend als austrocknend, aber eine Pflege danach musste schnell her, das habe ich aber eigentlich immer.

Schon sehr lange in Gebrauch war die Nivea 'Cellular Perfect Skin Korrigierende Augenpflege'. Ich habe sie mal geschenkt bekommen und war doch ganz zufrieden mit ihr, auch wenn ich sie mir selbst vermutlich nie gekauft hätte und auch nicht nachkaufen werde.
Für morgens fand ich sie ganz gut, da sie getönt ist und daher eine leichte Abdeckkraft bietet. Einen Concealer ersetzt sie auf keinen Fall, aber da ich nicht so starke Augenringe habe und im Alltag eh oftmals keinen Concealer nutze, konnte ich damit gut was anfangen. Außerdem spendet sie etwas Feuchtigkeit, sodass die Partie um die Augen herum nicht im Laufe des Tages trocken ist oder so aussieht. Aber es ist ein Produkt, auf das ich auch verzichten kann.

Mit dem Smashbox 'Photo Finish'-Primer sind sehr viele zufrieden, ich hingegen kam damit nicht so gut zurecht. Der Primer hat halt diese typische Silikon-Konsistenz. Einerseits werden Poren damit super abgespachtelt und die Haut damit schön eben, andererseits fangen solche Produkte bei mir immer nach ein paar Stunden an zu rutschen. D.h. wenn ich Foundation trug, sah es am Abend nicht mehr schön aus, daher bin ich nun auch ganz froh, dass aus der Tube nichts mehr herauskommt.

Auch kein Nachkaufprodukt ist der MAC 'Select Cover-up'-Concealer. Gekauft habe ich ihn mir vor einer Ewigkeit, um kleine Rötungen abzudecken. Ich habe da so einen roten Punkt (geplatzte Ader?) im Gesicht, den ich tagtäglich verschwinden lassen will. Ich erhoffte mir eine sehr hohe Deckkraft und einen langen Halt. Dies funktionierte damit zwar auch, trotzdem habe ich etwas noch länger Haltbares gefunden, gerade an heißen Tagen saß der Concealer, oder eher die Abdeckcreme, am Abend dann doch nicht mehr ganz so perfekt.
Unter den Augen habe ich das Produkt hin und wieder auch getragen, dafür eignet es sich meines Erachtens nach aber nicht. Irgendwie hat es meine Fältchen betont.

Ich habe im Sommer letzten Jahres schonmal einen Post über das P2 'Perfect Face Prep + Fix Spray' geschrieben, in dem ich erwähnte, dass es mich leider enttäuscht hat. Da habe ich schon bessere Fixing Sprays getestet. Hier störte mich besonders, dass es immer einen etwas klebrigen Film auf der Haut hinterließ. Dies fühlte sich erstens unangenehm an, zudem mochte ich den leichten Glanz, den es auf meiner Haut hinterließ, nicht. Aufgebraucht habe ich es zwar trotzdem, hin und wieder wurde es dann aber auch einfach zum Anfeuchten von Pinseln verwendet, dafür eignete es sich ganz gut.

Viel muss ich zu dem Essence 'All About Matt Fixing Compact Powder' gar nicht sagen, denn ich habe es schon oft nachgekauft und hier vorgestellt. Ich nutze es sehr gerne zum Setten meiner Foundation bzw. einfach zum Mattieren dieser. An einem heißen Tag muss man mal zwar nachpudern, ansonsten finde ich es für den Preis wirklich gut. Insgesamt sieht das Finish schön natürlich aus, da es halt transparent ist und nicht noch zusätzlich zu Foundation Farbe abgibt.

Aus der gleichen Serie habe ich dann auch noch die Essence 'All About Matt Oil Control Paper' aufgebraucht. Gerade im Sommer finde ich mattierendes Papier sehr praktisch, nur nutze ich es dann doch kaum. Meine letzte Packung hielt bestimmt 5-6 Jahre. Aber auch mit diesen Papieren war ich ganz zufrieden, sie nehmen Glanz gut ab, jedoch nicht Foundation und Co. D.h. nach dem Andrücken auf die Haut sieht damit alles wieder gut aus. Wurde bereits nachgekauft.


Kennt ihr was davon? Wie findet ihr es?


Kommentare:

  1. Ich persönlich mag Aufgebraucht Beitrage total! Ein sueper Post hast du da verfasst! Ich wollte dir bescheid geben, dass ich hab jetzt einen neuen Blog habe und der Alte, "lizzy Story" wagrscheinlich still steht. Ich freue mich unglaublich, wenn du mich weiterhin begleitest! Es geht verstärkt um Modefotografie und Fashion, aber auch um meine persönlichen Gedanken!
    xx Linda

    theknotofficial.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Ich mag solche Posts bei anderen auch total gerne, super inspirierend :) Gerade mal bei dir reingeschaut - dein neuer Blog macht einen sehr ansprechenden Eindruck, werde dir weiterhin folgen :)

      Löschen
  2. All products are great. :)

    International giveaway is on my blog-----> Fashion, Beauty and Style

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du aber tolle Produkte aufgebraucht :)
    Ich kenne nichts davon, aber von Smashbox hätte ich auch gern mal was!
    Viele Grüße
    Juli von Lebenlautundleise

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe solche Beiträge, soooo spannend! Kneipp hat so lecker duftende Duschgels.

    AntwortenLöschen
  5. Ich liebe das Lebensfreude Duschgel von Kneipp :) Und auch deren Duschschäume mag ich sehr, solltest du mal ausprobieren, falls du sie noch nicht kennst:)

    AntwortenLöschen
  6. Der Mac Concealer war jahrelang mein treuer Begleiter bis ich kürzlich auf Lancome umgestiegen bin... Aber ich finde den wirklich super :)

    Schönes Wochenende
    Liebe Grüsse
    Michaela
    Michaelablog
    Bloglovin

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe die beiden letzten Produkte; das Puder und die Blättchen von Essence und ich benutze sie echt regelmäßig und schon lange. Finde sie also sehr gut :)
    Wahnsinn wie viel du da gekauft hast ;)
    Lg,
    Sarah von www.vintage-diary.com

    AntwortenLöschen