26.03.2017

Haul Review [Dm, Rossmann, Douglas]

In den letzten Wochen habe ich mir mal wieder ein paar neue Produkte gekauft, die ich heute gerne zeigen möchte.

Nachdem es in letzter Zeit aber schon ziemlich viele 'normale' Hauls gab, habe ich mir gedacht, warte ich nach dem Kauf erst einmal ab, um die Produkte auch zu testen, um eine Review zu den einzelnen Dingen abgeben zu können.

Als ich letztens bei Rossmann am Regal mit den Haarprodukten vorbeischlenderte, fiel mein Blick mal wieder auf die Garnier 'Wahre Schätze'-Produkte. Ich weiß auch nicht, was das ist, aber interessant finde ich sie immer wieder, obwohl sie mich nie wirklich überzeugen konnten außer in meiner frühen Jugend, als meinen Haaren vollkommen egal war, was ich ihnen angetan habe.

Da mein Shampoo-Vorrat jedoch noch groß genug ist, griff ich dann zu der 'Hafermilch Hitzeschutz-Milch', da ich lediglich einen etwas austrocknenden Hitzeschutz besitze und grundsätzlich immer Leave-ins verwende, wozu dieses Produkt auch geeignet ist. Da ich meine Haare in letzter Zeit oft föhne, verwende ich immer gerne einen Hitzeschutz, dies gibt mir einfach ein etwas sichereres Gefühl.
Hergestellt wurden die Produkte für empfindliches Haar, sie sollen Feuchtigkeit spenden und nicht beschweren. Klang ansprechend, auch wenn ich nicht viel erwartet habe.
Im Endeffekt fand ich den Hitzeschutz aber so toll - machte das Haar weich, glänzend, beschwerte es nicht und duftete vor allem genial - dass ich kurz darauf noch das dazugehörige Shampoo holte.
Es ist zwar nur ein Shampoo, wo ich eh nie viel erwarte und mir lediglich eine gründliche Reinigung erhoffe, aber auch hier bin ich zufrieden. Den Duft mag ich einfach super gerne, er hält auch etwas länger als bei anderen Shampoos im Haar. Die Inhaltsstoffe sind jetzt nicht gerade das Wahre, dennoch mag ich ich meine Haare nach der Wäsche. Sie sind locker, aber nicht ausgetrocknet. Eine Pflege ersetzt es natürlich nicht, dafür ist es halt auch nur ein Shampoo.

 Zum Thema 'Colour Correcting' habe ich ja erst kürzlich einen Post veröffentlicht, bevor ich die dort gezeigten Produkte zugeschickt bekommen habe, durften beim Einkauf aber auch die Essence 'Colour Correcting Liquid Concealer' mit, und zwar entschied ich mich da für den grünen 'Anti Redness' und den rosa 'Wake-up Effect'.
Wer was stark Deckendes sucht, wird hiermit nicht zufrieden sein, aber für mich sind sie genau das, was ich brauchte. Den grünen nutze ich super gerne, wenn ich mal mit großflächigeren Rötungen zu tun habe, manchmal neigt meine Haut leider einfach dazu.
Rosa trage ich unter dem Auge auf, der nimmt blaue Schatten gut zurück. Meist reicht es mir schon so, nur selten gebe ich dann noch Concealer drüber.
Insgesamt geben sie schon Farbe ab und sorgen für einen sichtbaren Unterschied, jedoch sieht das Ganze nach dem Verblenden sehr natürlich aus ohne irgendeinen komischen Farbtouch. Rötungen oder blaue Schatten werden halt einfach zurückgenommen, nicht komplett abgedeckt. Das ist genau das, was ich suchte, vor allem im Sommer könnte ich sie mir auch gut solo ohne Foundation drüber vorstellen. Sie verbinden sich super mit der Haut und sorgen auch nach einem 12-Stunden-Arbeitstag nicht für ein komisches Hautbild. Kann ich nur empfehlen!

Obwohl ich gar nicht so oft Concealer trage, musste ich den Essence 'Camouflage Full Coverage Concealer' einfach haben! Ich nutze schon sehr lange super gerne die 'Liquid Camouflage' von Catrice, die jedoch noch etwas deckender ist und bei mir eher punktuell für Pickelchen etc. genutzt wird anstatt unter den Augen. Ich dachte, dass dieses Produkt vielleicht ein ähnliches Ergebnis schaffen könnte.
Gut deckend ist er schon, nur eben nicht ganz so stark wie der erwähnte Concealer, was ich aber auch überhaupt nicht schlimm finde. Diesen nutze ich sehr gerne unter den Augen zum Abdecken von Schatten etc., wofür ich ihn sehr gut finde. Er hält den Tag über super und setzt sich auch nicht unschön ab. Zu erwähnen ist aber, dass ich eine feuchtigkeitsspendende Augencreme vor dem Schminken auftrage, sonst könnte ich mir durchaus vorstellen, dass er sich eventuell etwas in Fältchen absetzt.

Seit letztem Jahr nutze ich ganz gerne mal Fixing Spray. Ich merke zwar nie wirklich einen großen Unterschied in Bezug auf Haltbarkeit, aber irgendwie gibt es mir ein gutes Gefühl, auch finde ich es ganz gut, dass man Puderschichten damit etwas mehr in die Haut drückt, sodass das Finish etwas natürlicher aussieht.
Nun habe ich mir mal das Essence 'Instant Matt Setting Spray' mitgenommen, das sowohl als Finish als auch als Primer genutzt werden kann. Extrem matt wird die Haut dadurch nicht, jedoch glänzt sie auch nicht und sieht sehr natürlich aus, was mir sehr gut gefällt. Ich habe das Gefühl, dass sie als Primer gut in die Haut eindringt und für eine bessere Haltbarkeit rutschigerer Foundation sorgt. Als Fixing Spray wird das Make-up noch etwas in die Haut 'gedrückt', sodass auch da wieder eine etwas bessere Haltbarkeit entsteht und Puder nicht so sichtbar oben auf liegt. Im Endeffekt hängt es natürlich auch noch von der Foundation ab, eine schlecht haltbare wird damit jetzt auch nicht ewig halten.

Als ich erfuhr, dass das Essence 'Instant Matt Make-up' auf den Markt kommt, wollte ich es unbedingt haben. Generell ist mir ein mattes Finish lieber, zudem gibt es mittlerweile gute matte Foundations, die trotz Trockenheit der Haut ganz gut funktionieren. Hier hingegen merkte ich schnell, dass meine Haut damit nicht so gut zurecht kommt.
Von der Konsistenz her ist sie recht trocken, erinnert mich fast schon an ein Mousse-Makeup. Auch wenn ich in letzter Zeit nicht mehr mit richtig trockenen Stellen oder Hautschüppchen zu kämpfen habe dank einer Änderung in meiner Abschminkroutine, sieht das Ergebnis von Nahem unschön aus. Die Foundation liegt eher oben auf als dass sie sich mit der Haut verbindet, zudem fängt sie auch irgendwie an zu kriechen und hält daher keine 18 Stunden, wie auf der Tube beschrieben. Sie setzt sich dann doch etwas in den Poren ab und sieht nach einer Weile auch insgesamt so 'pixelig' aus. Schade, werde sie jetzt einfach dann tragen, wenn ich nicht lange unterwegs bin, die erste Zeit geht es schließlich.

Eine Foundation, von der ich schon viel Gutes gehört habe, die dennoch nie mein Interesse geweckt hat, ist die Maybelline 'Fit me'-Foundation. Sie ist für normale bis trockene Haut, daher auch etwas feuchtigkeitsspendender und nicht matt, dies lässt sich mit einem Puder aber natürlich ganz schnell ändern.
Hier hingegen merke ich schon, wie gut sich das Produkt mit der Haut verbindet. Die Foundation hält auch den Tag über, höchstens muss ich mal nachpudern. Von der Konsistenz her ist sie eher ein wenig flüssiger, auch die Deckkraft ist eher leicht bis mittelmäßig, was ich gerade für den Alltag sehr gut finde. Bis jetzt bin ich auf jeden Fall zufrieden.

Als ich gerade vor der Theke stand und ein paar neue Produkte kaufte, durfte dann auch noch ein lange bekanntes mit, und zwar die Essence 'Fancy Lashes'. Die hatte ich bereits vor 10 Jahren ungefähr schonmal (wenn es denn die gleichen waren), nur wusste ich da nicht, dass man dafür auch Kleber verwendet und wunderte mich, dass die Dinger innerhalb kürzester Zeit abfielen.
Seit letztem Jahr trage ich dann doch gelegentlich mal künstliche Wimpern, diese sprachen mich einfach an, da sie einerseits schon etwas auffälliger bzw. länger und dichter als die eigenen Wimpern sind, andererseits aber nicht zu unnatürlich wirken. Dass sie auch getragen gut aussehen, stellte ich fest, als bei mir auf der Arbeit letztens eine mit den gleichen herumlief. Ich habe es dann kurz darauf auch ausprobiert und war begeistert. Mit einem guten Kleber fällt da auch nichts ab. :D

Relativ viele Pinsel habe ich ja, nur fehlte mir immer noch etwas für das äußere V, womit man präzise arbeiten kann. Durch eine Youtuberin wurde ich auf diesen Pinsel aufmerksam und bestellte mir den Zoeva '230 Luxe Pencil', allerdings in der roségoldenen Variante, bisher hatte ich nur die schwarzen.
Die Qualität ist natürlich, wie gewohnt, super, der Pinsel ist super weich und verfügt gleichzeitig über einen guten Widerstand. Im Grunde genommen nutze ich ihn nicht nur für das äußere V, sondern auch am unteren Wimpernkranz, für die Lidfalte oder aber auch den Augeninnenwinkel.

Ebenfalls bei einer Youtuberin entdeckt habe ich die Zoeva 'Concealer Spectrum'-Palette. Gebraucht habe ich sie zwar nicht, aber sie sah so ansprechend aus, und die Bewertungen machten es mir nicht einfacher, mich gegen den Kauf zu entscheiden. Da ich noch Gutscheine hatte, entschied ich mich dann für sie. Bereuen tu ich dies keineswegs.
Es ist auch nur eine Farbe enthalten (der Ton unten in der Mitte, ist mir zu warm und dunkel), sonst passt alles. U.a. sind auch dort noch zwei  Korrekturtöne enthalten, ein weißer, den man auch gut als Lidschattenbase nutzen kann, sowie ein brauner, mit dem sich auch konturieren lässt. Auch wenn die Concealer unterschiedlich von den Farben sind, ist mir keiner wirklich zu hell oder dunkel oder passt farblich gar nicht. Farblich würde ich die Palette Leuten mit einer normal-hellen Haut empfehlen, bei sehr heller Haut wird es zu dunkel, bei dunklerer hingegen zu hell.
Auftragen lassen sie sich sehr gut, ich mache es meist mit dem Finger oder nehme ein Schwämmchen zur Hilfe, was beides gut klappt. Sie sind cremig, lassen sich daher gut verblenden. Mit einer Feuchtigkeitscreme drunter zieht sich bei mir damit auch nichts in die Fältchen oder betont trockene Stellen.

Schon seitdem die Urban Decay 'Naked 2 Basics' draußen ist, bin ich so oft kurz vor dem Kauf gewesen und habe es dann doch erst jetzt getan. Ich besitze bereits die erste 'Naked Basics' und habe sie so sehr geliebt, dass sie nun fast leer ist. Farblich sind diese Farben natürlich genau meins, ich stehe halt total auf Nude-Lidschatten. Seit ich die Palette habe, nutze ich sie fast jeden Tag. Dafür kommt der 3. Ton von links als Blendefarbe in die Lidfalte, mit dem 4. von links gehe ich dann am unteren Wimpernkranz entlang, mit dem dunklen Braun gehe ich ins äußere V und dann in die Lidfalte, den ganz hellen seidig-schimmernden links auf das bewegliche Lid und unter die Brauen, den 2. Ton von links nehme ich dann nochmal zum Verblenden des Ganzen - so sieht mein derzeitiges Alltags-AMU aus. Das Schwarz nutze ich gelegentlich als Eyelinerersatz und trage es mit einem abgeschrägten Geleyelinerpinsel auf. Kommt also alles zum Einsatz, was ich bei Paletten immer wichtig finde. Nun ist aber auch mal gut, Paletten dürfen voerst nicht mehr bei mir einziehen!


Kennt ihr was davon, wie findet ihr es?


Kommentare:

  1. Vor dem Shampoo stand ich auch schon oft, hab es aber nie mitgenommen. Bleibe dann doch immer bei denen, mit denen ich zufrieden bin :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da eher von der Sorte, die sich immer was Besseres erhoffen und daher ständig Neues ausprobieren :D

      Löschen
  2. Oh ich liebe solche Hauls!
    Die Naked2 habe ich auch :)
    Liebe Grüße, Feli von www.felinipralini.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag solche Hauls bei anderen auch immer sehr gerne :) Die Palette ist einfach der Wahnsinn! :)

      Löschen
  3. Hallo,
    den Pinsel, die Lidschattenpalette und die Falschen Wimpern habe ich auch und bin sehr zufrieden.
    Liebe Grüße
    Nancy
    orangecosmetics.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. so ein toller haul,
    ich finde die Wimpern total toll, da ich bis jetzt immer fake lashes bekommen habe im Kosmetikstudio, muss ich jetzt wohl auf solche zurück greifen :D

    alles Liebe deine AMELY ROSE

    AntwortenLöschen
  5. Hey, du hast aber auch einen schönen Blog!
    Vielen Dank für dein Kommentar!
    Schönen Freitag!
    Alles Liebe
    Christina :-)
    http://christysworld88.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Ein wirklich toller Blog.
    Ich liebe Naked ja wirklich<3
    Wir machen eine Blogvorstellung schau doch bei uns vorbei.
    http://www.swisstwins.ch/

    AntwortenLöschen