10.10.2015

Meine MAC-Lippenstifte

Schon lange wollte ich einen besitzen, bis ich mir vor ein paar Jahren meinen ersten MAC-Lippenstift zulegte. Zwischendurch kaufte ich dann zwar gerne noch andere Lippenstifte, mittlerweile sind meine meisten allerdings von MAC, da ich sie einfach wahnsinnig gerne mag, auch wenn ich da noch Unterschiede machen würde.



Deshalb wollte ich heute mal meine kleine Sammlung bzw. die einzelnen Farben und verschiedenen Finishes einmal vorstelle.
Generell findet man bei mir eher alltagstaugliche, dezente Farben - dunkle und knallige Töne gefallen mir an mir einfach nicht so gut.


Cremesheen 

Mit diesem Finish bin ich persönlich nicht ganz so zufrieden, da ich es als etwas 'schwieriger' bezeichnen würde. Die Textur ist, wie der Name schon sagt, cremig. Dies sorgt auf meinen Lippen leider auch dafür, dass das Produkt nicht stundenlang dort bleibt, wo es aufgetragen wurde, weshalb ich hierunter gerne einen Lipliner verwende. Dennoch bleibt es nicht aus, dass sich die Farbe im Laufe der Zeit ein wenig in die Lippenfältchen verkriecht. Deshalb achte ich hier immer darauf, dass sich meine Lippen in einem sehr guten Zustand befinden und nicht gerade sehr trocken sind.
 Nun habe bzw. hatte ich zwei Lippenstifte mit diesem Finish, werde in Zukunft jedoch keinen davon mehr kaufen, da ich mit anderen MAC-Lippenstiften einfach wesentlich bessere Erfahrungen machen durfte.
Die Deckkraft würde ich als relativ hoch bezeichnen.

Schon sehr lange in meiner Sammlung befindet sich 'Creme Cup'. Die Farbe liebe ich wirklich sehr, weshalb ich auch über das Finish ein wenig hinwegsehen kann. Es ist ein blasses Altrosa, würde ich mal sagen. Gerade im Herbst benutze ich diesen Farbton gerne, wenn ich mal etwas Helleres auf den Lippen haben möchte. Im Sommer mag ich den Farbton weniger, zumal ich ihn an gebräunter Haut auch schnell nicht mehr leiden mag.


Mein anderer 'Cremesheen'-Lippenstift war 'Shy Girl'. Ich habe bereits mehrfach gehört, dass dies ein sehr unkomplizierter Nudeton sei, der mit etlichen Hauttönen harmoniert. An mir hingegen fand ich ihn furchtbar. Mir hatte er einen zu starken Orangestich, was mich eher krank aussehen hat lassen. Hier würde ich definitiv nicht von einer Farbe sprechen, die jedem steht. Mal abgesehen davon fand ich das 'Gekrieche' des Produktes schlimmer als bei 'Creme Cup', bei Nude fällt es meiner Meinung auch sehr schnell auf, wenn sich der Lippenstift unschön absetzt. Dieser Lippenstift hat mich nach kurzer Zeit in meinem Kosmetikköfferchen leider wieder verlassen müssen.



Lustre


Das 'Lustre'-Finish mag ich persönlich recht gerne, auch wenn ich 20€ dafür schon als stolzen Preis bezeichnen würde. Letztendlich ist die Haltbarkeit hier nicht so überragend, dafür mag ich das Tragegefühl sehr gerne. Auch sie sind etwas cremiger, allerdings würde ich sie nicht als rutschig bezeichnen. Sie sind relativ sheer, d.h. die Deckkraft fällt eher gering und mit leichtem Glanz aus. Ich finde, dass die Lippen damit optisch immer sehr gepflegt wirken. Ich nutze diese Lippenstifte auch gerne, wenn meine Lippen etwas trockener sind.

'Flamingo' besitze ich erst seit wenigen Monaten, den Sommer über war er jedoch mein absoluter Liebling. Er gibt den Lippen eine wunderschöne, frische Tönung, die ich als peach-rosa bezeichnen würde. Für den Sommer finde ich diese Farbe ideal, da sie einerseits einfach 'sommerlich' aussieht, wie ich finde, andererseits aber auch nicht zu auffällig ist.

Ähnlich ist es mit 'Cut A Caper', welcher, soweit ich weiß, nicht mehr im Handel erhältlich ist. Keine Ahnung, ob der mal in einer LE war... Im Grunde genommen ähnelt er 'Flamingo' aber schon sehr, auch dies ist ein Peach-Ton, allerdings ist der Unterton hier weniger pinklastig, sondern geht ganz minimal ins Orange. Dennoch ist er nicht zu orangestichig, sodass ich ihn gut tragen kann.

Bisher noch nicht oft benutzt habe ich 'Plink!', welcher aber auch erst seit Kurzem bei mir ist. Dieser enthält einen ganz feinen Schimmer, welcher den Lippenstift leicht metallisch aussehen lässt. Ich finde es jedoch nicht so extrem, wie es bei den Schimmer-Labellos ist (die ich nie mochte). Er hellt die Lippen optisch ein wenig auf und könnte auch für ein Gloss durchgehen, jedoch ist er nicht zu glossig, denn das mag ich nicht so. Mir gefällt er ganz gut, wenn ich die Augen mal stärker betone und meine Lippen nur leicht schminken möchte.


Matte

Ich mag die matten Lippenstifte von MAC sehr gerne. Schließlich bin ich nicht unbedingt ein Freund von Glanz auf den Lippen, nur einen leichten - wie beim 'Lustre'-Finish z.B. - mag ich hin und wieder ganz gerne. Der matte Look gefällt mir einfach extrem gut.
Was mich hier u.a. überzeugt, ist die Haltbarkeit, die Lippenstifte bleiben trotz Essen/Trinken schon einige Stunden auf den Lippen. Zudem verrutschen sie nicht, kriechen in die Fältchen o.ä. Die Deckkraft würde ich als hervorragend bezeichnen.
Allerdings kann es durch die trockene Textur schnell passieren, dass trockene Stellen betont werden bzw. dass es ein wenig auf den Lippen spannt. Demnach würde ich die Lippenstifte nicht unbedingt tragen, wenn die Lippen gerade sehr trocken sind.


'Velvet Teddy' ist wohl der MAC-Lippenstift, um den derzeit der größte Hype herrscht. Zumindest taucht er immer wieder in Favoriten, Herbst-Tutorials usw. auf. Momentan trage ich ihn auch wieder sehr gerne, auch für meinen Geschmack ist es ein idealer Herbst-Ton. Klar, dunkle Rot- und Beerentöne passen da auch gut, aber wie schon erwähnt, sind dieser eher weniger was für mich, gerade im Alltag.
Von dieser Farbe höre ich immer wieder, dass er einfach jedem stehen würde. So ganz würde ich dem jetzt nicht zustimmen - er dürfte zwar vielen stehen, anderen aber auch gar nicht. Es ist ein bräunlicher Nudeton mit einem minimalen Rosenholz-Einschlag, da müsste man einfach mal sehen, ob das zum Hautunterton passt. Für etwas dunklere Hauttypen stelle ich ihn mir als einen sehr schönen Nudeton vor, der die Lippen ein wenig zurücknimmt. Bei normal-heller Haut wie meiner, gefällt er mir jedoch auch ganz gut. Hier betont er die Lippen schon leicht bzw. verleiht ihnen ein wenig mehr Kontur. Da die Farbe an sich recht dezent ist und weder zu rosa- oder orangestichig ist, lässt er sich auch zu so ziemlich jedem Outfit und restlichen Make-up tragen.


'Please me' mag ich ebenfalls sehr gerne, hierbei handelt es sich um einen Rosenholzton mit stärkerem Rosa-Einschlag. Ich denke, dass er bei heller bis mittlerer Hautfarbe passend ist, zu gelbstichig sollte der Hautunterton für ihn wohl nicht sein, da er sich mit der Hautfarbe sonst 'beißen' könnte.
Aufmerksam geworden bin ich auf ihn durch Shirin David, die mal meinte, dass sie ihn meistens tragen würde. Bei ihr gefiel mir die Lippenfarbe einfach immer sehr gut. Und an mir mag ich ihn ebenfalls.


Satin

Kommen wir mal zu meinem allerallerliebsten Finish, dem 'Satin'-Finish. Dieses finde ich einfach perfekt, wobei es vielleicht auch an diesen beiden Lippenstiften liegt. Ich hatte damals mal den 'Myth', einen ganz hellen Nudeton, der mir einfach zu trocken war. 
'Satin' scheint wohl die Vorstufe von den matten Lippenstiften zu sein, denn an sich sehen sie auch relativ matt auf den Lippen aus. Nur eben nicht ganz so matt, wie die mit dem 'Matte'-Finish. 
Die Haltbarkeit konnte mich hier noch ein kleines Bisschen mehr überzeugen, selbst am Abend beim Abschminken habe ich da noch Reste vom Morgen am Watte-Pad. Auch die Deckkraft ist sehr gut. Ich würde sie zwar eher als etwas trockener bezeichnen, eine Austrocknung der Lippen durch sie konnte ich jedoch nicht wahrnehmen. Auch kann ich sie tragen, wenn meine Lippen mal nicht megaweich sind, da sie mit trockeneren Stellen auch ganz gut klarkommen, ohne dass diese betont werden. 

'Faux' kaufte ich mir vor einigen Monaten in Kopenhagen, und seitdem benutze ich ihn ständig. Auch dies ist ein Nudeton mit einem Rosenholz-Einschlag, ähnlich wie 'Velvet Teddy', nur in etwas heller und weniger bräunlich. Ich benutze ihn so gerne, da er einfach zu allem passt und schön dezent für den Alltag ist, trotzdem betont er die Lippen leicht, indem er etwas mehr Ebenheit und Kontur verleiht.

Genau so gerne benutze ich auch 'Brave'. Dieser war zuvor der Lippenstift, zu dem ich immer gegriffen habe, wenn kein anderer so richtig zum Outfit passte oder ich nicht wusste, welchen ich sonst nehmen sollte. Diesen benutze ich allerdings lieber im Herbst/Winter, da er minimal dunkler als 'Faux' ist. Ich würde eher hier sagen, dass es eine Farbe ist, die (so gut wie) jedem steht.
Insgesamt liebe ich aber beide sehr und könnte gar nicht sagen, welchen ich lieber mag. Eins ist aber klar, und zwar, dass dies meine absoluten Lieblingslippenstifte sind. 


Frost

Vor gar nicht allzu langer Zeit zog ein Lippenstift mit dem 'Frost'-Finish bei mir ein. Dieses Finish interessierte mich nie sonderlich, ich habe mir aber auch nie wirklich die Mühe gemacht, mich großartig mit diesem zu beschäftigen. Irgendwie verband ich es mit einem starken Schimmer, keine Ahnung weshalb. 
Ich habe jetzt natürlich keinen Vergleich zu anderen Lippenstiften mit diesem Finish, bei meinem ist aber nur ein minimaler Schimmer/Metalliceffekt enthalten, den man gar nicht wirklich wahrnimmt. 
Der Lippenstift ist weder zu cremig noch zu trocken, rutschig oder sonstwas. Ich würde ihn einfach als 'ganz normal' bezeichnen, so wie die meisten Lippenstifte sind. Demnach ist er keine Besonderheit, wie ich finde, und vergleichbar mit anderen, die z.B. in der Drogerie erhältlich sind. Die Haltbarkeit und Deckkraft würde ich als mittelmäíg einstufen. Gut finde ich ihn durchaus, aber eben austauschbar. 

Die Farbe, die ich besitze, ist 'Angel'. Dies ist ein helleres Rosa, das für jedoch nicht zu hell ist. Es geht eher ins Altrosa und erscheint mir weniger 'frisch', weshalb ich die Farbe eher im Herbst/Winter mag.  Für etwas dunklere Haut mag das vielleicht nichts mehr sein, auch bei einem gelbstichigen Unterton stelle ich mir den Lippenstift nicht ganz so passend vor. Ich trage ihn gerne zu etwas kräftigeren AMUs und eben zu Kleidung, die mit dem Farbton harmoniert. 


Welche sind eure liebsten MAC-Lippenstifte? Oder welche Lippenstifte mögt ihr generell?


Ich denke, ich werde in den nächsten Wochen nochmal einen Post mit meinen anderen Lippenstiften bzw. sonstigen Lippenprodukten veröffentlichen.




Kommentare:

  1. Toller Post, ich mag MAC-Lippenstifte sehr gerne. :)
    Meine liebsten sind Lady Bug und Vegas Volt. Ansonsten besitze ich noch Russian Red, Syrup und Verve. Von BeYu habe ich einen Lippenstift in einem Rosenholz-Ton, der geht einfach immer. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Da muss ich gleich mal nach Bildern googeln :D

      Löschen
  2. Die Farben deiner Mac Lippenstifte sind super schön. Vor allem die Farbe "Flamingo" hat es mir besonders angetan. Ich bin schon lang am überlegen ob ich mir auch einen holen soll. Wollte aber jetzt auch erstmal laut Internet ein gutes Dupe zum Mac Lippenstift von Wet n´ Wild testen.
    Lg Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Von denen von Wet n Wild habe ich auch schon viel Gutes gehört :)

      Löschen
  3. Wow hast du viele:D Ich habe vier Mac Lippenstifte und meine liebsten sind Viva Glam IV und Peach Blossom:)

    Ihr habt wirklich recht das man sich Zeit für die Dinge nehmen sollte die einem besonders wichtig sind:) Die Bilder sind sehr schön. Berlin ist einfach eine wunderbare Stadt. Euer Blog ist richtig schön, ich bin mir sicher das er mal erfolgreich wird. Ich folge euch jetzt. Vielleicht solltet Ihr nur mal darüber nachdenken die Schrift etwas größer zu machen oder ein paar Absätze... Ist dann leichter beim lesen:))

    Fühl dich gedrückt, Selina<3
    http://kusselina.blogspot.de
    Ps: Bei mir findet gerade eine Blogvorstellung statt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So lange ist es noch gar nicht her, da waren es bei mir auch 'nur' 4 :D

      Löschen
  4. das satin finish sieht richtig schön aus♥

    http://mintymoonlight.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und ich finde, dass es sich auch richtig gut anfühlt :) Danke :)

      Löschen