15.10.2014

Beauty-Favoriten der letzten Wochen

Es wird mal wieder Zeit ein paar Produkte vorzustellen, die es mir in den letzten Wochen besonders angetan haben. Schließlich konnte mich wieder einiges so sehr begeistern, dass ich es gerne mit anderen teilen würde.


Ich benutzte bis vor einigen Wochen ein Gesichtswasser, mit dem ich leider gar nicht mehr zufrieden war. Anfangs war ich (von der gesamten Serie) recht überzeugt, da Unterlagerungen weggingen, auf Dauer hatte ich aber eher das Gefühl, das Produkt und alle weiteren aus dieser Serie würden meine Haut eher reizen als alles andere. Aus dem Grund stieg ich schon vor ein paar Monaten auf eine neue Creme um, es fehlten lediglich noch das Reinigungsprodukt und ein Gesichtswasser. Letzteres sollte möglichst sanft zur Haut sein, sie nicht austrocknen oder anderweitig reizen. Deshalb sah ich auch Alkohol, welcher in derartigen Produkten oftmals enthalten ist, als problematisch an, und von anderen Inhaltsstoffen wie Silikonen etc. will ich ich auch nichts in einem Gesichtswasser haben.
Irgendwann, vielleicht vor einem Jahr, las ich mal etwas in einer Zeitschrift über die positive Wirkung von Rosenwasser, was mich zu dem Zeitpunkt jedoch nicht weiter interessierte. Dann kam ich vor Kurzem aber mal auf die Idee zu googeln, und zwar 'Rosenwasser als Gesichtswasser' und war wirklich erstaunt darüber, wie positiv die Meinungen dazu waren.
Also ging ich direkt in die Apotheke und fragte nach Rosenwasser, welches ich letztendlich sehr günstig (für ca. 2€) kaufte.
Ok, Hautunreinheiten entfernt es nicht, aber welches Produkt kann das schon?! Mein anderes, das es laut Herstellerversprechen können sollte, konnte schließlich auch keine Mitesser beseitigen. Und ganz ehrlich: Sowas kann ich von einem Produkt, mit dem man lediglich einmal über die Haut geht, auch nicht erwarten. Aber ansonsten muss ich sagen, dass ich das Gefühl habe, dass es meine Haut relativ gut beruhigt. Ich verwende das Rosenwasser ganz normal nach dem Waschen mit einem Reinigungsprodukt, so wie ich es eben auch mit einem herkömmlichen Gesichtswasser tat. Meine Haut spannt nach der Anwendung nicht und wirkt einfach nicht gereizt. Eine Feuchtigkeitspflege muss zwar trotzdem her, was aber nicht am Produkt, sondern an meiner ziemlich trockenen Haut liegt. Auch überflüssige Hautschüppchen scheint es gut zu entfernen, die Haut fühlt sich anschließend glatt und weich an. Zudem kann man damit auch gut mal über die Augen gehen um letzte Reste abzunehmen, da brennt absolut gar nichts. Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir das einbilde oder ob es tatsächlich so ist, aber ich fühle mich nach der Anwendung, gerade am Morgen, ziemlich erfrischt und sauber.
Bisher bin ich auf alle Fälle zufrieden und werde es wohl auch öfter als das 2. Mal nachkaufen!


Mit der Foundation ist das bei mir so eine Sache... Ab Frühjahr verbanne ich diese eigentlich jedes Jahr aufs Neue aus meinem Gesicht, und zum Herbst hin will ich dann doch wieder eine perfekt aussehende, ebene Haut, sodass die Foundation doch wieder hervorgekramt wird.
An sich ist das 'Natural Lift Make-up' von Rival de Loop nichts Neues für mich, auch im letzten Jahr wurde es fleißig benutzt, aber da ich momentan wieder sehr überzeugt davon bin, wollte ich es erneut zeigen.
Die Haut ist zwar bei jedem verschieden, ich für meinen Teil komme mit diesem Produkt jedoch sehr gut zurecht. Bei trockenen, schuppigen Stellen muss ich zwar nach wie vor vorsichtig sein, aber das habe ich mit jeder Foundation bzw. jedem Puder. Ich trage die Foundation mit dem 'Ei' von Ebelin auf bzw. tupfe es damit in die Haut ein. Dies erzeugt eine leichte bis mittlere Deckkraft, die mir genügt, um alle Unebenheiten gut zu verstecken. Mit einem Pinsel aufgetragen ist die Deckkraft etwas stärker.
Vom Finish her ist die Foundation eher, wie auch beschrieben, samtig. Sie hinterlässt keinen extremen Glanz, ist aber auch nicht wirklich matt. Da ich es gerne matt mag, fixiere ich das Ganze noch mit einem transparenten Puder. Sie ist eher etwas leichter und wird nicht als Schicht auf der Haut wahrgenommen. Auch im Laufe des Tages sieht es bei mir noch gleichmäßig und frisch aus. Die Farbe '02' passt momentan auch perfekt zu meiner Haut, was ja auch nicht immer einfach ist. Der Unterton ist eher rosastichig, aber geht ins Neutrale. Wie schon einmal erwähnt, ist davon aber auch eine ziemlich helle Nuance erhältlich.
Auch wenn draufsteht, dass es für eine 'optische Faltenreduzierung' sorgt, heißt das nicht, dass es nichts für faltenfreie oder jüngere Leute ist. Letztendlich hat es keinen spannenden Lifting-Effekt, sondern enthält lediglich lichtreflektierende Pigmente, die die Haut optisch glatter wirken lassen sollen.


In den letzten Wochen habe ich ausschließlich 2 Lippenstifte getragen. Meistens fiel meine Wahl auf 'Brave' von MAC. Dieser hat ein 'Satin'-Finish und sieht aufgetragen matt aus, dabei ist er eher fest und wirkt etwas trockener auf den Lippen. Dennoch betont er bei mir keine trockenen Stellen oder gibt mir das Gefühl, die Lippen auszutrocknen (das habe ich bei cremigen Konsistenzen viel mehr). Durch sein Finish ist er aber kaum zu spüren bzw. bleiben keine Haare dran hängen. Essen und Trinken bereiten mir mit diesem Lippenstift keine Probleme, und das will was heißen! Generell verschwinden die Lippenstifte bei mir sehr schnell von den Lippen, vollkommen egal, ob es sich um Essence, L'Oréal oder Dior handelt. Dieser hält jedoch wahnsinnig gut bzw. scheint er einen leichten Stain zu hinterlassen. Selbst am Abend beim Abschminken habe ich noch was davon am Wattepad, obwohl ich ihn morgens aufgetragen habe.
Was ich hier aber besonders mag bzw. was der Grund für das häufige Benutzen ist, ist der Farbton. Dieser ist eher ein 'Your lips but better'-Ton, geht minimal ins Altrosa und ist etwas dunkler als meine Lippen. Ich finde die Farbe ideal für den Herbst und kann sie mir an vielen Hauttypen vorstellen. Insgesamt sieht man als Gegenüber aber nicht direkt, dass Lippenstift getragen wird, die Lippen wirken einfach nur schön definiert. Ich trage ihn zu jedem AMU und Outfit.


Nicht ganz so überzeugend vom Finish, dennoch aber nicht schlecht in der Hinsicht, finde ich den Maybelline '725 tantalizing taupe'. Die Haltbarkeit beträgt so ca. 2 Stunden bei mir, dann trage ich ihn einfach nach. Das Tragefühl ist auch hier angenehm, denn auch dieser Lippenstift ist eher leicht und nicht zu cremig. Die Farbe mag ich aber auch gerade im Herbst sehr gerne, da sie wunderbar zu dunkleren AMUs, die ich in der Jahreszeit sehr gerne trage, passt. Es ist ein richtig schönes Nude, wie ich finde. Oftmals sind mir Nude-Lippenstifte einfach zu concealerähnlich, dieser nimmt den natürlichen Lippenfarbton allerdings nur etwas zurück, ohne dass die Lippen gleich 'tot' aussehen oder es aussieht, als hätte man nicht mal welche. Auch enthält er keinen unschönen Rosa- oder Orangestich, was mir bei Nude-Lippenstiften auch schon oft in die Quere kam. Oftmals haben solche helleren Lippenstifte auch schnell trockene Stellen betont, was hier nicht wirklich der Fall ist (bei kaputten Lippen wird das aber trotzdem nichts sein).


Lange Zeit habe ich immer einen ziemlich alten Pinsel zum Konturieren benutzt, der eine ziemlich schlechte Qualität hatte und eigentlich in den Müll sollte. Aber als ich dann mit dem Konturieren begann, ich nichts Besseres zur Hand hatte und er seinen Dienst einigermaßen akzeptabel machte, blieb er vorerst, bis dann die 'Kontur Karla' von Kosmetik Kosmo vor ein paar Wochen bei mir einzog.
Ok, mit Sicherheit gibt es qualitativ Höherwertiges, aber erfüllt die Erwartungen, die ich an einen Konturpinsel habe. Leider blutet er beim Waschen etwas aus und verliert hier und dort mal ein Haar, dafür ist er abgesehen davon aber genau so, wie ich mit einen Konturpinsel vorstellt habe. Er ist recht klein und eher flach, sodass ich damit gut unter die Wangenknochen komme. Beim ersten Versuch hatte ich natürlich Streifen im Gesicht, die ich dann erstmal mit einem Puderpinsel und viel Puder verblenden musste. Nun habe ich aber den Dreh raus, wie ich diesen Pinsel ansetzen und wie viel Produkt (nicht allzu viel, somit reicht dieses auch sehr lange) ich aufnehmen muss, so dass das Ergebnis sich gut sehen lassen kann. Habe mich an den Pinsel wahnsinnig schnell gewöhnt und möchte in Zukunft nicht mehr ohne ihn konturieren.
Der Pinsel selbst etwas fester, hat dadurch aber auch einen hohen Widerstand, was mir beim Kauf wichtig war. Anderen mag es zu 'hart' sein, kratzig ist er jedoch nicht.


Besonders begeistern konnte ich mich in letzter Zeit für die Marke Essie. Andere Nagellackmarken, die ich bisher immer recht gut fand, konnten mich irgendwie nicht mehr allzu sehr überzeugen. Vor ein paar Jahren kaufte ich mir schon einmal einen Nagellack von Essie, bei welchem mich die Deckkraft jedoch nicht überzeugte. Mittlerweile ist es für mich Normalität einen Lack in 2 Schichten aufzutragen. In der Regel sorgt dies dann auch für einen längeren Halt. Diesen finde ich bei Essie aber wirklich genial, hätte ich gar nicht mal gedacht, da mein mittlerweile etwas älterer 'mint candy apple' z.B. nicht mehr kann als Essence oder P2. Andere berichten bei der Farbe aber ebenfalls darüber, dass er nicht ganz so toll sei wie andere der Marke.
Nachdem ich im Sommer aber einen Essie-Lack meiner Mutter testete und so begeistert war, kaufte ich mir bereits selbst einige dazu. Momentan trage ich am liebsten 'in stitches' und 'fiece, no fear (links und rechts auf dem Bild). Ersterer ist ein dunkles Altrosa, der andere ein sattes Taupe, was beides super in den Herbst passt, wie ich finde. In 2 Schichten decken sie sehr gut. Außerdem überzeugt mich, wie bereits erwähnt, der Halt, denn sie halten bei mir locker eine Woche, was ich recht praktisch finde, da ich unter der Woche nicht wirklich Zeit finde um meine Nägel zu lackieren. Auch die Form der Pinsel sagt mir zu, damit bekomme ich den Lack sehr ordentlich aufgetragen, ohne dass die Hälfte auf und unter der Nagelhaut landet.

Wie in meinem letzten Post erwähnt, wollte ich noch etwas mehr zu dem 'Glanz Shampoo' von Sante schreiben. Ich habe es zwar noch nicht allzu lange, dafür bin ich aber jetzt schon ziemlich begeistert. Es soll laut Herstellerversprechen sanft und gründlich reinigen sowie Glanz und Volumen schenken.
Ich habe wirklich viele Shampoos getestet, und obwohl ich keine hohen Ansprüche habe - es soll lediglich reinigen und weder austrocknen noch beschweren - wurde ich äußerst selten mal zufriedengestellt. Entweder wurden meine Haare strohig und ließen sich nicht mehr entwirren oder es lagerte sich irgendwas auf dem Haar ab (selbst bei silikonfreien Produkten), sodass sie recht beschwert wirken. Oder aber die Kopfhaut wurde ausgetrocknet, was eine verstärkte Talgproduktion zur Folge hatte, sodass meine Haare am 2. Tag nach der Wäsche reif für die nächste waren. Irgendwas störte immer.
Aber hiermit scheine ich wohl doch etwas gefunden zu haben, bei dem diese ganzen Problemchen nicht auftreten. Bisher kann ich jedenfalls nichts Negatives sagen. Ok, mein erster Eindruck beim Waschen selbst war nicht so begeistert, denn beim Einmassieren des Produkts hatte ich das Gefühl nicht alle Stellen zu erreichen. Ich bezweifelte da noch, dass meine Haare nachher sauber sein würden. Es schäumt eben nicht besonders stark, und eine große Menge habe ich auch nicht benutzt. Da kann man das dann natürlich denken, wenn man vorher Schauma und Co. benutzt hat. Beim Ausspülen erschienen mir die Haare dann jedoch sehr sauber, fast schon quietschig. Letzteres kann natürlich auch bedeuten, dass ein Shampoo zu aggressiv ist, aber das scheint es nicht zu sein.
Wenn ich ein Shampoo teste, verwende ich im Anschluss keine Leave-in-Produkte oder Spülungen, da diese die Wirkung verfälschen. In den meisten Fällen sind meine Längen dann recht trocken, da ich von Natur aus eher trockenes Haar habe und dieses sich zudem dran gewöhnt hat zumindest unten mit Silikonen umhüllt zu werden. Wider Erwarten aber ließen sich meine Haare im trockenen Zustand prima durchkämmen. In der Regel benötigen meine Spitzen ja doch ein paar Silikone, die sie gepflegt wirken lassen und damit ich sie gut kämmen kann. Nichtsdestotrotz fühlten sie sich wirklich gut an, überhaupt nicht ausgetrocknet o.ä. Außerdem wurde ich von anderen darauf angesprochen, dass meine Haare ziemlich glänzen bzw. dass sie gesund aussehen würden. Ich selbst habe in Bezug auf mehr Glanz jetzt jedoch keine großartigen Unterschiede feststellen können. Insgesamt machten die Haare aber einfach einen guten Eindruck. Normalerweise wasche ich meine Haare alle 2 bis 3 Tage. Am 3. Tag werden sie meist etwas platt und gelegentlich auch schon etwas strähnig am oberen Hinterkopf. Als ich dieses Shampoo das erste Mal verwendet habe und 3 Tage später waschen wollte, fiel mir auf, wie locker und fluffig sie noch waren - wie am 1. Tag nach der Wäsche eben. Deshalb ließ ich sie noch einen Tag in Ruhe und wusch sie schließlich am 4., auch wenn sie selbst da noch absolut frisch aussahen. Aber länger mag ich sie einfach nicht ungewaschen lassen, schließlich lagert sich auch Staub usw. auf den Haaren ab.
Meine Haar-Routine scheint sich gerade zu ändern bzw. begann dies mit Benutzung dieses Shampoos. Wasche meine Haare seitdem 2 mal die Woche und habe absolut keine Probleme, sondern geschmeidiges, lockeres und glänzendes Haar. Hätte ja nicht gedacht, dass es soweit mal irgendwann kommt.

Zum Abschluss stelle ich dann noch eine Bodylotion vor, die ich wahnsinnig gerne mag. Auch diese habe ich noch nicht allzu lange, dafür habe ich sie aber direkt nach der ersten Anwendung ins Herz geschlossen. Ich habe auch bei Bodylotion keine allzu hohen Ansprüche, wichtig ist mir natürlich eine gute Versorgung mit Feuchtigkeit, was schon viele Produkte geschafft haben. Ich achte dabei jedoch schon ein wenig auf die Inhaltsstoffe - Silikone, Parabene etc. sorgen bei mir nur für einen kurze 'Pflege'. Anführungszeichen, weil es letztendlich mehr so scheint. Andere Produkte ziehen schon ein, und ich habe auch am nächsten Tag eine glatte, weiche Haut. Nach dem Duschen verlässt mich dieses Hautgefühl dann aber oftmals wieder. Dann müsste ich doch wieder nachcremen um das Ergebnis wieder zu haben.
Die Körpermilch 'Mandelblüten Hautzart' von Kneipp schafft es komischerweise, dass die Haut selbst nach mehrfachem Duschen danach noch wunderbar weich und zart ist. Gekauft habe ich sie, weil mich schon das dazugehörige Badeöl seit mehreren Jahren, besonders in der kalten Jahreshälfte, begleitet. Auch dieses gibt eine wunderbare Pflege ab und riecht wahnsinnig gut. Ich zumindest liebe den Geruch, aber das ist natürlich Geschmackssache. Generell bin ich da sehr empfindlich und mag lieber was Dezentes bis Neutrales, denn die meisten Gerüche nerven mich innerhalb weniger Minuten. Obwohl dieses Produkt Naturkosmetik ist, hat es keinen naturkosmetiktypischen Duft, sondern riecht etwas nach Mandelmilch (oder eher, wie ich mir den Geruch von Mandelmilch so vorstelle), dabei aber auch irgendwie ein wenig blumig. Ich kann keine Düfte beschreiben und werde es wohl auch nie lernen.
Auch wenn der Preis von 7-8€ nicht gerade günstig ist, rechnet sich der Kauf dann doch. Hiermit muss ich mich nur alle paar Tage eincremen, wohingegen ich andere Bodylotions täglich benutzen muss. Außerdem braucht man nur eine sehr kleine Menge. Wenn man zu viel erwischt, zieht das Produkt beim Eincremen weiße Schlieren und man braucht sehr lange dafür.
Es hinterlässt auch keinen Fettfilm, sondern eher ein samtig-weiches Hautgefühl. Sehr angenehm. Aufgrund der intensiven Pflege und des Dufts ist es für mich aber eher etwas für den Herbst und Winter, im Sommer werde ich dann wohl wieder auf was Anderes umsteigen.

Kommentare:

  1. Ich muss sagen das die Lippenstifte von Maybelline allgemein nicht soo lange halten. Bei mir zumindest nicht^^
    Bist du eigentlich bei Twitter? LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann auch wieder sein, bei meinen anderen Maybelline-Lippenstiften konnte ich da auch nichts Besseres feststellen. Twitter habe ich nicht (bzw. vor Jahren mal einen Account erstellt und das Passwort vergessen :D)...

      Löschen
  2. Toller Post. Ich finde den Mac Lippenstift total schön.
    Muss mir auch umbedingt mal einen zulegen :D
    Liebste Grüße Ally von http://allyshiny.blogspot.de/

    AntwortenLöschen