17.09.2014

Schmink-Routine: Diese Produkte verwende ich

Ich finde es immer recht interessant, was andere so für ihre tägliche Schmink-Routine benutzen, weshalb ich mir gedacht habe, die Produkte meiner Schmink-Routine selbst einmal vorzustellen. Oftmals fehlen mir z.B. bei 'Get ready with me'-Videos ein paar Beschreibungen zu den Produkten, somit wollte ich hierbei noch kleine Kurzreviews einbinden.

Zwei der Produkte kommen bei mir zwar nur selten zum Einsatz, aber da sie hin und wieder mit zur Routine dazugehören, wollte ich sie hier ebenfalls kurz zeigen.
Insgesamt ist das 'Ergebnis' für mich eher für den Alltag gedacht, wobei ich auch abends mittlerweile nicht mehr viel mehr mache bzw. lediglich die beiden anderen Produkte mit einbinde oder andere Lidschatten verwende.


Nach der Reinigung meines Gesichts am Morgen creme ich mir zunächst mein Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme ein. Dies ist die 'Wohltuende Feuchtigkeitspflege' von Weleda, welche ich bereits vor fast 2 Jahren mal kurz verwendet und vor ein paar Monaten nun wieder für mich entdeckt habe.
Meine Haut selbst ist insgesamt recht trocken, neigt jedoch zu Mitessern und Unterlagerungen, gerade bei bestimmten Inhaltsstoffen. Cremes sind mir oft zu fettig oder spenden nicht genügend Feuchtigkeit. Mit dieser habe ich das Problem gar nicht - sie gibt mir den ganzen Tag das Gefühl eine gepflegte Haut zu haben, zudem hinterlässt sie eher ein samtiges Gefühl und kein fettiges. Ich vertrage sie sehr gut und kann mir vorstellen, dass sie auch viele andere zufriedenstellt, was sich u.a. auch an den Bewertungen zeigt.

Anschließend verwende ich die 'Perfect Eyes Base' von P2, welche ich auf meinem beweglichen Lid und am unteren Wimpernkranz auftrage. Diese kann nun gut antrocknen, während ich mich dem Rest des Gesichts widme.
Auch mit diesem Produkt bin ich wirklich sehr zufrieden, da mein Lidschatten damit perfekt hält. Sogar, als ich einmal spontan mit Lidschatten schwimmen musste, ist nichts verschmiert. Ansonsten kommen die Farben der Lidschatten gut heraus, das Produkt ist sehr ergiebig und ziemlich günstig. Demnach bin ich auch vom Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt.

Früher - naja, bis vor wenigen Wochen bis Monaten eigentlich - habe ich immer zuerst die Augen geschminkt und sah keinen Sinn dahinter erst mit dem Gesicht anzufangen. Dann habe ich es einmal ausprobiert und gemerkt, dass ich diese Vorgehensweise sogar besser finde, da ich so wesentlich leichter Concealer auftragen kann und das Puder nachher nicht aus Versehen auf die bereits getuschten Wimpern kommt. Zwar kam ich sonst auch klar, aber so find ich's besser.

Normalerweise ist dies ein Schritt, der gerade im Alltag ausgelassen wird bzw. wären wir da auch schon bei den Produkten angekommen, die nicht zur täglichen Routine dazugehören.
Die 'Prime and Fine pore refining anti-shine base' von Catrice habe ich mir aus Interesse einmal gekauft und bin nun dabei sie so langsam aufzubrauchen. Ich muss leider sagen, dass ich davon weder enttäuscht noch überzeugt bin. Die Konsistenz ist eher wie eine leichte Feuchtigkeitscreme, lässt sich demnach gut verteilen und ist ergiebig. Man hat auch keine Schicht auf der Haut, so wie ich es bei einer anderen Base hatte. Letztere war sehr silikonhaltig, was man auch deutlich gemerkt hat. Diese zieht ganz normal ein wie eine Creme. Sie trocknet meine Haut aber wider Erwarten nicht aus und verursacht auch keine Unreinheiten. Das find ich schon mal ganz gut. Aber einen wirklichen Effekt bemerke ich nicht, was mitunter aber daran liegen kann, dass mein Make-up auch sonst ganz gut hält. Beim Feiern fängt die Haut durch das Schwitzen zwar ein wenig an zu glänzen, was hiermit ein wenig zurückgehalten wird. Also weder gut noch schlecht, wie ich finde, aber für mich doch eher überflüssig. Aber da ich es nun öfter verwende, zeige ich es dann doch einmal.

Mit der Foundation ist das bei mir ja immer so ein Auf- und Ab. Eigentlich ist es jeden Frühling so, dass ich sage, dass ich in Zukunft komplett drauf verzichten werde, da ich a) meine Haut nicht so zukleistern will und b) der Meinung bin, dass mir Puder auch genügt. Zum Herbst komme ich dann aber immer wieder auf den Gedanken doch mal wieder welche zu benutzen, weshalb ich auch in den letzten Wochen hin und wieder welche benutzte. Da verwende ich ganz gerne das 'Natural Lift Make-up' von Rival de Loop, da ich mit dem zweithellsten Ton eine Nuance gefunden habe, die zu meinem Hautton passt, und zudem habe ich ein Produkt gefunden, das nicht viel kostet und mich sonst zufriedenstellt. Die Deckkraft würde ich als leicht bis mittelmäßig einstufen, sie deckt kleinere Unebenheiten sehr gut ab. Zudem betont sie trockene Stellen nicht so extrem, hält sehr gut und wirkt nicht maskenhaft (ich weiß nicht, wie sich das verhält, wenn man sie dicker aufträgt).
Ich trage sie jedoch nicht im gesamten Gesicht auf, sondern gebe kleine Kleckse auf den oberen bis mittleren Wangenbereiche und auf das Kinn, da hier leichte Rötungen vorhanden sind. Eingearbeitet wird sie schließlich mit dem 'Ei' von Ebelin, welches ich hierfür sehr gut finde. Da es sich nur um kleinere Kleckse handelt und somit ähnlich ist wie bei einem Concealer, funktioniert es recht gut und gezielt. Wenn alles eingearbeitet ist, gehe ich mit dem Schwämmchen noch über die Nase, da auch hier leichte Rötungen zum Vorschein kommen und der am Schwämmchen noch vorhandene Rest dafür genügt.


Nachdem ich die Foundation aufgetragen habe (oder auch nicht), ist der Concealer an der Reihe. Auch da find ich den von Rival de Loop wirklich super und kann durchaus eine Empfehlung aussprechen. Die Deckkraft ist für einen so günstigen Concealer recht hoch, sodass er mittelstarke Augenringe gut versteckt. Auch stempelt die Mascara im Laufe des Tages nicht darauf ab, was ich bei einem etwas teureren Concealer letztens leider feststellen musste. Zudem wirkt er bei mir recht natürlich, man sieht also nicht, dass ich mit Concealer gearbeitet habe. Mit dem Farbton, der Nr. 3, komme ich persönlich recht gut klar. Auch wenn es immer heißt, der Concealer solle 1-2 Nuancen heller sein, finde ich einen zum Hautton passenden an mir irgendwie passender als einen helleren. Für diejenigen, die einen hellen suchen, könnte da aber auch was dabei sein. Auch der Concealer wird mit dem 'Ei' eingearbeitet, womit ich auch hier sehr gut klarkomme.

Damit alles schön mattiert ist, verwende ich das 'Prime and Fine mattifying powder' von Catrice. Es mattiert bei mir durchaus mehrere Stunden und länger als andere Puder, die ich bisher hatte. Zudem wirkt es sehr natürlich und hinterlässt bei mir keine sichtbare Puderschicht, sofern ich es mit einem Pinsel auftrage. Da es transparent ist, könnte das auch etwas für Mädels mit einem sehr hellen Teint sein. Wasserfest ist es jetzt nicht wirklich, allerdings könnte ich mir auch nicht erklären, wie ein Puder wirklich wasserfest sein sollte. Aber beim Schwimmen ist mir das eh egal, und nach einem stärkeren Regenschauer muss dann eben nachgepudert werden, das finde ich vollkommen ok.
Zum Auftragen benutze ich einen Puderpinsel, der ebenfalls von Catrice ist. Den habe ich nun schon seit mehreren Jahren und bin nach wie vor sehr zufrieden mit ihm. Er ist sehr weich, hat jedoch genügend Widerstand und verteilt das Puder sehr gut. Die Qualität konnte mich insgesamt überzeugen, da er nach dem vielen Benutzen und Waschen nicht 'schlechter' geworden ist.

Dann beginne ich auch schon mit dem Konturieren. Ich verwende da seit einigen Monaten ausschließlich das Kontur-Kit von Sleek, in dem ein Konturpuder und ein Highlighter enthalten ist. Den Highlighter benutze ich extrem selten und wenn, dann trage ich ihn auch gerne mal statt Lidschatten auf dem beweglichen Lid auf, da Highlighter im Gesicht irgendwie nicht so meins ist.
Das Konturpuder mag ich aber sehr gerne. Ich habe es in der hellsten von 3 Varianten kauft, welche jedoch bei sehr heller Haut vorsichtig aufgetragen werden sollte. Insgesamt ist das Produkt ziemlich gut pigmentiert und gibt etwas mehr Farbe ab als meine anderen Konturprodukte. Dennoch lässt sich ein sehr gutes Ergebnis damit erzielen, da die Farbe matt und nicht orangestichig ist. Deshalb sieht es auch insgesamt natürlich aus, sofern man es nicht zu stark aufgetragen hat. Es hält bei mir einen Tag lang auf der Haut und wird im Laufe des Tages auch nicht fleckig.
Ich hatte erst vor wenigen Wochen einen Pinselwechsel und benutze seitdem die 'Kontur Karla' von Kosmetik Kosmo, welche das Produkt sehr präzise platziert. Der Pinsel schluckt keine Farbe, somit benötigt man hier nur sehr wenig Produkt zum Konturieren. Die ersten 2-3 Male, als ich mit diesem Pinsel konturiert hatte, stellte ich doch eine leichte Streifenbildung unter den Wangenknochen fest, was ich schließlich mit einem Puderpinsel und Puder aber gut verblendet bekommen habe. Mittlerweile habe ich aber den Dreh raus, wie viel Produkt ich aufnehmen muss. Dann klappt es auch mit der richtigen Platzierung, und ich kann dann auch mit diesem Pinsel leicht die Übergänge ausblenden. Den Pinsel selbst finde ich schon ganz gut, zumindest erfüllt er seinen Zweck. Er hat jedoch einen hohen Widerstand und ist insgesamt eher etwas fester als andere Pinsel, was ich aber so wollte, da ich zu weiche Pinsel beim Konturieren nicht so mag.

Ich benutze eigentlich nicht täglich das gleiche Rouge bzw. wechsle momentan zwischen 2 verschiedenen. Ich habe mich aber für eins von Catrice entschieden, da ich Rouge dieser Marke grundsätzlich sehr gerne benutze. Die Pigmentierung ist gut - nicht zu stark und nicht zu schwach - der Halt überzeugt mich und die Farbauswahl ebenfalls. Ich persönlich merke da keinen Unterschied zu teureren Marken und habe hierbei absolut nichts zu beanstanden.
Den Pinsel, welchen ich zum Auftragen von Rouge verwende, ist der 'Luxe Sheer Cheek' von Zoeva, mit dem ich ebenfalls sehr zufrieden bin. Er ist weich, aber hat genügend Widerstand um das Rouge anständig zu platzieren. Zudem sagt mir die Qualität sehr zu.

Ein Schritt, der jetzt seit etwa 1,5 Jahren täglich dazugehört, ist das Nachpudern meiner Augenbrauen, wozu ich das Augenbrauen-Set von Catrice verwende. Wie man sieht, verwende ich da hauptsächlich den helleren Ton, da der dunkle doch etwas zu dunkel ist, obwohl meine natürliche Augenbrauenfarbe auch eher dem als dem hellen entspricht. Insgesamt mag ich das Set aber wahnsinnig gern und bin froh es gekauft zu haben. Ich verwende zum Auftragen den Geleyelinerpinsel von Essence, da ich den dafür sehr gut geeignet finde (den beiliegenden finde ich aber auch brauchbar).
Ich fülle meine Augenbrauen mit dem helleren Ton auf. Gerade in der Mitte wirken sie mit dem Puder einfach besser und verleihen mehr Ausdruck. Außen verwende ich den dunkleren Ton.

Damit das Ganze auch gut hält und keine Härchen abstehen, fixiere ich die Augenbrauen schließlich mit dem transparenten Augenbrauengel von Alverde. Auch mit dem bin ich sehr zufrieden, da es die Augenbrauen gut in Form behält. Jedoch würde ich es eher Leuten empfehlen, die ohnehin nicht allzu störrische Augenbrauen haben, da ich gehört habe, dass einige den Halt nicht gut genug finden.

Nun bin ich auch schon bei den Augen angekommen und verwende dafür die 'Naked Basics'-Palette von Urban Decay. Zunächst nehme ich einen nicht zu festen, ganz 'einfachen' Lidschattenpinsel von Ebelin und trage damit einen hellen, leicht gelbstichigen (wirkt auf dem Lid aber einfach nur hell) Ton auf.
Anschließend nehme ich den braunen Ton (auf dem Foto oben - das 2. Bild der Palette ließ sich leider nicht hochladen) mit einem flachen, etwas fester gebundenen Lidschattenpinsel von Artdeco auf und trage ihn unter dem unteren Wimpernkranz auf sowie leicht am oberen, praktisch statt Eyeliner, da es wesentlich weicher und natürlicher wirkt.
Die Palette an sich find ich super! Mit dem enthaltenen Schwarz kann ich zwar nichts anfangen, aber die anderen sind alle oft und gern im Gebrauch und können qualitativ einfach überzeugen. Ich bin ja nun, obwohl sie mich lange Zeit nicht wirklich interessiert, am Überlegen mir nicht eine der anderen 'Naked'-Paletten zuzulegen. Habt ihr zufällig Erfahrungen mit diesen?

Damit die Augen noch leicht Kontur erhalten, gebe ich einen mittleren Braunton mit sehr dezentem Schimmer in die Lidfalte. Da verwende ich seit ein paar Monaten nun immer einen braunen Lidschatten aus der Essence 'Cookies&Crem'-LE, da ich mit der Pigmentierung, der Farbe und dem Verhalten beim Verblenden insgesamt sehr zufrieden bin.
Ich trage ihn mit dem 'Crease'-Pinsel von Zoeva auf, mit dem ich das Ganze auch gleichzeitig verblende. Auch den find ich sehr gut, wobei er für meinen Geschmack noch einen etwas höheren Widerstand haben könnte. Aber arbeiten kann ich damit trotzdem sehr gut.

Zu guter Letzt biege ich noch meine Wimpern, damit sie etwas Schwung bekommen. Die Wimpernzange habe ich schon seit Jahren und mal in einem 1€-Shop gekauft.
Getuscht werden meine Wimpern hauptsächlich mit der wasserfesten 'Glamour Doll' von Catrice, welche ich wirklich sehr gut finde. Sie trennt meine Wimpern, gibt dennoch sehr gut Länge und ein schönes, nicht zu starkes Volumen. Genau, wie ich es mag.

In letzter Zeit trage ich wieder besonders gerne den MAC-Lippenstift in 'Brave'. Dieser hat ein Satin-Finish und ist aufgetragen recht matt. An sich ist der Lippenstift eher etwas fester und trockener, hält dadurch aber auch extrem lange. Meine Lippen trocknet er nicht aus, und auch trockene Lippen werden nicht betont (hatte jedoch einen nudefarbenen in dem Finish, bei dem das leider ganz schlimm war). Auch die Farbe ist meiner Meinung nach super! Sie ist minimal dunkler als meine natürliche Lippenfarbe bzw. betont meine Lippen so nur sehr leicht. Die Lippen bekommen etwas mehr Kontur, sehen jedoch trotzdem natürlich aus.


Ich habe mal versucht das AMU bildlich festzuhalten, nur leider war das Licht an dem Tag so extrem beschi**en, dass nichts Scharfes bei rausgekommen ist. Erst wollte ich sie komplett aus diesem Post weglassen, aber was soll's...


Auf dem linken Bild seht ihr meine Augen ungeschminkt, rechts geschminkt. Leider erkennt man weder Wimpern noch sonst etwas wirklich gut. Auch wirken die Augenbrauen wesentlich dunkler und die Haut heller, aber grob müsste man es erkennen... :D

Kommentare:

  1. Sehr schöner Beitrag, ich finde sowas auch immer spannend. Ich musste den ganzen Post lang leicht grinsen, da meine Produkte im Moment fast komplett die Gleichen sind, von der Creme und Foundation über den Concealer bis hin zum Kontur-Kit und so weiter. :D
    Die Foundation ist wirklich toll, im Alltag trage ich sie mit dem Ebelin Präzesions-Ei auf, brauche ich mal mehr Deckkraft mit einem Buffing Pinsel. Der Unterschied ist seeehr groß kann ich da nur sagen :)

    Liebe Grüße!

    - Amelie

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Makeup und du hast wirklich schöne Augen :)
    Liebe Grüße,
    Marlene von http://aboutmarlene.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich komme mit diesem Schwamm-Ei überhaupt nicht klar :/ naja. Bist du eigentlich auch bei Instagram? LG und toller Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! :) Ich muss sagen, dass ich gerade bei Foundation am Anfang auch meine Schwierigkeiten hatte bzw. diese beim großflächigen Auftrag nach wie vor habe. So 'punktuell', wie ich es jetzt mache, funktioniert es bei mir aber ganz gut.
      Instagram habe ich vor ca. 2 Wochen erst gelöscht...

      Löschen
  4. Ah ok, schade :/ Liebe Grüße

    AntwortenLöschen