23.02.2014

Mini-dm-Haul + Outfit

Gestern ging es spontan nach Hamburg zum Geburtstags-Shoppen. Hatte zwar eigentlich geplant das Wochenende durchzuarbeiten, habe jedoch unter der Woche schon einiges für meine Präsentation, die morgen stattfindet, geplant, sodass ich den Großteil schon fertig hatte. So tat ein Tag 'Pause' auch mal ganz gut, und es war mal wieder schön durch die Läden zu stöbern. Auch wenn ich mir mehr Sommer-/Frühjahrsmode, zumindest welche, die mich anspricht, erwartet hätte, aber gerade Oberteile sagten mir irgendwie überhaupt nicht zu, von denen ich gerne ein paar neue gehabt hätte... Neben 3 Sachen, die ich in wenigen Wochen auspacken darf, kamen noch ein paar Kleinigkeiten von dm mit. Preise kann ich nur leider nicht nennen, da mein Vater so nett war und sie mir zu meiner Praktikumsbeurteilung geschenkt hat.

 Mein Eyeliner von Essence gefällt mir vom Auftrag her zwar recht gut, jedoch nervt es mich schon ein wenig, dass er so schwer entfernbar ist, zudem trocknet er recht schnell aus. Deshalb wollte ich nun mal den 'Eyemazing'-Eyeliner von Manhattan testen, über den ich bisher auch recht viel Positives gehört habe.
Außerdem wird die 'Glamour Doll'-Mascara von Catrice momentan ja überall in den Favoriten erwähnt, weshalb auch mein Interesse geweckt wurde. Da ich aber normale, wasserlösliche Mascaras nicht so mag, entschied ich mich für die wasserfeste. Das Bürstchen spricht mich jetzt zwar nicht so an, aber vielleicht bringt es ja dennoch was Anständiges mit meinen Wimpern auf die Beine.
Zudem ist mein Augenbrauengel nach einem Jahr nun endgültig leer, sodass ich mir das transparente von Alverde nachkaufte. Dieses fixiert meine Wimpern gut genug, benötige da aber auch nichts für extrem starken Halt.
Auch mein Mizellen-Reinigungsfluid von L'Oréal ist nun schon wieder so gut wie leer, sodass ich unbedingt ein neues brauchte. Ich mag es einfach sehr gerne, da es gerade Foundation, Puder etc. gut abnimmt, bevor es an die 'tiefere' Reinigung mit einem Gel geht.
Außerdem interessierte mich das neue 'Prime and Fine'-Puder von Catrice sehr. Dieses soll angeblich wasserfest sein, ich erhoffe mir dadurch aber lediglich eine gute Haltbarkeit.
Habt ihr Erfahrungen mit einem der Produkte - wie sieht eure Meinung aus?

Zudem zeige ich dann noch mein gestriges Outfit. Mal wieder hatte ich mein schwarzes Skaterkleid an, dazu eine einfache schwarze Strumpfhose und meine neuen Stiefeletten. Ich wollte nämlich die weinrote Lederjacke mal tragen, und diese harmoniert mit schwarzer Kleidung einfach am besten. Ich musste dann noch feststellen, dass sie mit dem geblümten Tuch, welches ich bereits seit Jahren gerne trage, total gut harmoniert. Die Farbe der Jacke ist übrigens nicht so knallig wie auf dem linken Bild. Drunter hatte ich noch einen beigen Cardigan an.

Kleid + Schuhe + Tuch: H&M, Jacke: Primark, Cardigan: KK

21.02.2014

How to style: Streifenbluse

Nachdem ich letztens schon einen 'How to style'-Post verfasst habe und ein weiteres Kleidungsstück im Schrank hatte, über das ich einen solchen erstellen wollte, werde ich das heute tun.

 
Und was mir gerade eben erst aufgefallen ist, ist dass ich diese Streifenbluse mit Kunstlederapplikationen noch gar nicht gezeigt habe. Eigentlich sollte sie ja schon in dem Haul dabei gewesen sein, den ich vor wenigen Wochen gezeigt habe. Aber da diejenige, bei der ich sie gekauft habe, die Bluse aus Krankheitsgründen erst später verschicken konnte, war sie noch nicht da, als ich den Post veröffentlicht habe. Deshalb wollte ich sie dann eigentlich im nächsten Haul zeigen, dabei war ich zu dem Zeitpunkt dann fest der Überzeugung, ich hätte sie im letzten schon gezeigt. Aber egal, dann seht ihr sie jetzt eben. 

Dieser Streifentrend ist einer der Sorte, der ich anfangs gar nichts abgewinnen konnte, dann aber immer mehr Gefallen dran finden. Eine Streifenleggings ist zwar nach wie vor nicht meins, aber als Bluse gefällt mir dieser Trend. Ich erkreiselte vor ein paar Monaten bereits eine, welche ich nun aber wieder zum Verkauf anbiete, da mir der Schnitt letztendlich nicht so zusagte. Ich wollte dann doch lieber eine ärmellose mit Kragen. Erst hatte ich eine komplett gestreifte im Visier, aber diese mit den Lederapplikationen konnte schließlich überzeugen. 

Dann will ich mal zeigen, was ich damit so angestellt habe... 

Dieses wäre meine Party-Version. Klar würde ich den Basic-Rock auch gut durch eine Jeans ersetzen, aber ich wollte sie mal reingesteckt in einem Rock haben. Da die Bluse an sich schon eher auffällig ist, hielt ich mich beim Rest mit einfachen schwarzen Kleidungsstücken zurück. So ganz ohne Kette störte mich allerdings was, auch wenn der Kragen an sich schon auffällig genug ist. Irgendwas fehlte aber, und vielleicht war es gerade das, dass der Kragen dann so im Mittelpunkt das, was mich störte. Ich finde, das sieht schnell so streng aus... Mit Kette ist es zwar irgendwie noch auffälliger und ich musste mich daran auch erst einmal gewöhnen, jedoch gefiel es mir letztendlich doch ganz gut so.

Bluse: Primark, Rest: H&M


So würde ich es auch mal im Alltag, beispielsweise zur Schule, anziehen. Da wäre mir die Kette 'too much', weshalb es hier bei Armbändern und Ohrsteckern (und vielleicht einem Ring) bleiben kann. Andererseits könnte ich mir das so aber auch ganz gut zu einem Konzert vorstellen.

Jacke: H&M, Rest: Primark


Mein Versuch die Bluse etwas mädchen- und frühlingshafter zu kombinieren, scheint doch nicht ganz gelungen zu sein. Schwarz geht dazu natürlich gut, jedoch wollte ich sie auch mal mit helleren Farben kombinieren und entschied mich deshalb für eine helle Jeans und einen beigen Cardigan. Um das Schwarz der Bluse nochmal aufzugreifen, wurden es dann wieder die schwarzen Stiefeletten. Aber die scheinen das zu sein, was mich am Gesamtbild stört. Flache Schuhe in der Farbe der Jacke und stattdessen eine schwarze Tasche wären vermutlich besser.

Jacke + Schuhe + Kette: H&M, Bluse + Hose: Primark

16.02.2014

How to style: Blumenrock

Letztens habe ich diesen Rock bereits in einem Haul kurz vorgestellt, wo ich bereits meinte, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich ihn wieder verkaufen soll, zudem wollte ich euch meine Outfit-Ideen mal zeigen.

An sich find ich ihn recht schön, sowohl die Farben als auch das Muster sprechen mich an. Der Schnitt auch... Eigentlich. Würde er gut sitzen, sag ich es mal so. Wie bereits erwähnt, habe ich ihn mir vom Schnitt her ähnlich vorgestellt wie den H&M-Basicrock, welcher ja relativ groß ausfällt. Und da dieser von Primark ist und meine anderen Sachen von Primark eher groß als klein ausfallen, hätte ich nicht damit gerechnet, dass der Rock letztendlich doch ziemlich kurz und eng ist. Auf Taille tragen kann ich also schon mal vergessen, außer ich will jedem meinen halben Arsch zeigen.

Rein theoretisch hätte ich mir für den Sommer eine reingesteckte weiße Bluse vorstellen können, aber erstens würde es komisch aussehen, wenn der Rock irgendwo auf der Hüfte hängt und die Bluse dann reingesteckt ist, zweitens wäre er mir ohne eine Strumpfhose drunter dann immer noch zu kurz. Deshalb fällt das schonmal weg, weshalb ich mich nach anderen Möglichkeiten umgesehen habe.

Hierbei habe ich mir gedacht den Rock einfach mal etwas sportlicher zu kombinieren. Irgendwie gefallen mir solche Kontraste momentan. Gerne hätte ich ja einen weißen Pulli dazu kombiniert, jedoch besitze ich lediglich einen mit Lochmuster, der zu unruhig zu dem Blumenmuster wäre, oder einen cremeweißen, welcher vom Farbton zu warm ist und dazu noch etwas zu lang. Dieser Pulli könnte zwar auch 5cm kürzer sein, es geht meiner Meinung aber gerade noch so. Da ich so langsam keine Boots mehr sehen kann, habe ich mal meine neuen Stoffschuhe dazu kombiniert. Irgendwie habe ich zwar das Gefühl, dass der Rock eigentlich überhaupt nicht ins Bild passt, dass mich die Kombi sehr klein und kurzbeinig aussehen lässt, aber irgendwas daran mag ich auch. Fragt mich bloß, was...

Pulli: Only, Rock: New Yorker, Schuhe: Primark, Armbänder: geschenkt bekommen, Uhr: Tchibo 


Eine Kombi, mit der ich hingegen komplett zufrieden bin, ist diese. Die ist dann etwas schicker als die andere.
Wie ich sie mir schon beim Kauf des Rockes dazu vorgestellt habe, wurden es dieses Mal schwarze, höhere Schuhe, meine neuen Lieblinge. Obenrum trage ich ein ganz einfaches Basic-Top und darüber einen weiteren neuen Liebling in meinem Schrank, die graue acid washed Jeansjacke. Dazu trage ich dann noch eine silberne Gliederkette.

Rock: Primark, Rest: H&M

15.02.2014

Outfit: Skaterkleid + Pulli

Eine Kombi, die ich in letzter Zeit immer öfter auf Blogs, Stylediarys oder Youtube sah, ist ein Skaterkleid mit einem Pulli drüber. Mir gefiel es bei den anderen immer recht gut, also wagte ich mich gestern auch mal daran. Anfangs war ich mir noch nicht ganz sicher, letztendlich gefiel mir die Kombi dann aber doch ganz gut.

Im Grunde genommen war die Grundidee vorerst für die Arbeit gedacht, weshalb ich das Kleid, den Pulli drüber 'solo' trug, und dazu trug ich Leggings (man bückt sich halt doch mal oder sitzt breitbeinig mit einem Kind da, und da ist eine Strumpfhose nicht so ideal) und Schnürboots.
Zu Hause versuchte ich das Outfit - u.a. da ich auch meine neuen Sachen mal angezogen fotografieren wollte - etwas aufzuwerten, sodass es etwas stimmiger ist.

Meine schwarzen Schuhe gefielen mir dazu sehr gut. Obenrum fehlte mir noch etwas, somit kramte ich meine vor langer Zeit sehr geliebte Eulenkette mal wieder raus. Damit das Ganze nicht zu grau und schwarz ist, habe ich die weinrote Lederjacke gleich mal dazu kombiniert.


Pulli: Mango, Kleid + Jacke: Primark, Kette: New Yorker, Schuhe: H&M

14.02.2014

Mal wieder Geld ausgegeben...

Zwar nicht ganz so viel, da ich die Sachen auf Kleiderkreisel gefunden habe, dennoch sollte es an 'unnötigen' Ausgaben für den Rest des Monats reichen. Habe zwar vor Kurzem erst ein paar Dinge erkreiselt, aber erstens gefielen mir die Sachen sehr, zweitens finde ich das Durchsuchen des KK-Kataloges immer ganz entspannend. Wollte mich außerdem mal ein wenig belohnen für meine ganze Arbeit, von der ich bisher erst einen Bruchteil geschafft habe. Letztes Wochenende durchgearbeitet, dieses und nächstes wahrscheinlich auch, aber in 2 Wochen wird dann hoffentlich endlich erstmal Ruhe einkehren, dann kann ich auch kein Word mehr sehen! Wird auch mal Zeit, finde kaum noch Zeit für andere Dinge...

Nun aber zu meinen neuen Sachen... :)

In den letzten Wochen fiel mir auf, dass mir eins im Kleiderschrank wirklich fehlt, und zwar schwarze Schuhe, die etwas schicker, aber dennoch alltagstauglich sind. Ich besitze High Heels mit Nieten, die mir für abends entweder 'too much' sind oder eben auf Dauer nicht bequem genug. Dann habe ich noch schwarze Boots im Bikerstil, die so im Alltag, für Spaziergänge etc. brauchbar sind, jedoch nicht unbedingt für abends. Somit griff ich dann, wenn ich schwarze Schuhe - die zu den meisten meiner Sachen besser passen als braune oder Sonstiges - brauchte, zu meinen schwarzen Schnürstiefeletten, welche mir jedoch auch nicht mehr ganz so sehr gefallen. Mit einem bequemen, nicht ganz so hohen Absatz habe ich lediglich braune Stiefeletten, welche, wie bereits erwähnt, farblich oftmals nicht passen, und wenn das Braun passt, passen die goldenen Nieten wieder nicht zum silbernen Schmuck.
Nun habe ich welche gefunden, die mir bereits vor ein paar Monaten im H&M-Katalog gefallen haben. Sie sind sehr schlicht und passen vondaher zu fast allem, egal ob abends oder tagsüber.

Eigentlich hätte ich ihn schon in meinem letzten 'New in'-Post zeigen wollen, allerdings habe ich da meinen gesamten Kleiderschrank nach den neuen Sachen abgesucht und diese rausgeholt, nur in die Unterwäsche-Schublade, in der sich auch meine Bikinis befinden, habe ich natürlich nicht geguckt.
Deshalb zeige ich den Bikini von Primark erst heute. Generell habe ich ja immer ziemliche Schwierigkeiten einen passenden Bikini zu finden, ganz besonders einen trägerlosen. Entweder ist da zu wenig Stoff dran, sodass oben alles rausquillt, der Umfang bei einer größeren Größe aber zu weit ist, oder dass das Körbchen zu groß ist etc. Passt das Oberteil, sitzt das Unterteil nicht so, wie ich es gerne hätte... Deshalb hatte ich hier einen absoluten Glücksgriff! Da er nicht so teuer war, riskierte ich es also einen nicht passenden Bikini zu bekommen. Allerdings sitzt er perfekt! Genau die richtige Menge an Stoff beim Oberteil, ein passender, nicht einschnürender und trotzdem nicht zu lockerer Umfang, und dazu ein passendes Höschen.

Leider nicht ganz so zufrieden, wie mit allen anderen Sachen, bin ich mit diesem Rock. Der ist ebenfalls von Primark. Bisher habe ich mit erkreiselten Primark-Sachen nie Probleme gehabt, gerade Dinge wie Jacken, Hosen oder aber auch Bikinis, wie man sieht, haben komischerweise immer gepasst, obwohl ich im Laden nie schnell was finde, das gut sitzt. Ok, vor 2 Jahren habe ich mal eine Bluse erkreiselt, die mir viel zu groß war, aber seitdem habe ich mir die Sachen nie mehr eine Nummer größer erkreiselt. Irgendwie finde ich, dass das meiste davon eher größer ausfällt. Dieser Rock hingegen macht eher den Eindruck, als wäre er mir 3 Nummern zu klein. Der H&M-Basicrock passt mir in XS, und da ich hier einen ähnlichen Schnitt vermutete, rechnete ich eher damit, dass er um die Taillengegend absteht. Wenn ich ihn auf Taille trage, geht es eigentlich, da ist er dann tatsächlich eher locker. Das Problem ist aber, dass er unten dann genau da endet, wo der Ar*** 'zu Ende' ist. Also nicht so optimal. Wenn ich ihn weiter runterziehe, geht es dann zwar, aber so ganz sicher bin ich mir noch nicht, ob ich ihn behalten soll. Ich werde ihn die Tage wohl mal versuchen zu kombinieren und sehen, was ihr dazu sagt.

Ich gebe auf KK im Schnitt alle 2 Tage 'Primark' in die Suche ein und sehe, was es Neues gibt. Oftmals entdecke ich so ein schönes, günstiges Teil, zumal es hier keinen Primark gibt und ich in diversen Hauls immer vieles sehe, das mir gefällt, was ich dort dann finde.
Dieses Kleid musste ich einfach anklicken, ich fand es sehr, sehr schön. Ich hatte es bestimmt 2 Wochen unter 'Favoriten' abgespeichert, war mehrfach kurz davor es dort zu löschen, da ich nicht wirklich weiß, was ich damit will, aber irgendwie konnte ich das nicht. So kam es, dass ich eine Anfrage schickte und es nun hier ist. Mal sehen, zu welchem Anlass ich es trage. So für den Alltag könnte man es vermutlich schon tragen mit einem kuscheligen Cardigan und flachen Schuhen, damit es nicht zu schick aussieht. Irgendwas hat es an sich, das mich davon abhält, es zum Feiern zu tragen. Ich weiß nicht was, aber es ist für mich mehr so ein Kleid für... joa, keine Ahnung, Familienfeiern, die es bei uns nicht gibt, vielleicht? Mal sehen, was ich damit so auf die Reihe bekomme.

Ich habe ja bereits eine schwarze und eine beige (Kunst)Lederjacke im Bikerstil, jedoch sagt mir dieser Schnitt wirklich sehr zu und ich war schon im Herbst am Überlegen, mir meine beige in weinrot zu erkreiseln. Aber da ich derzeit extrem auf's Geld achten musste, habe ich den Gedanken wieder verworfen. Letztens lief mir dieses Modell von Primark in einem dunklen Rot-Beere-Ton mit Nieten dann wieder über den Weg, welches ich auch in den letzten Monaten schon einige Male gesehen und für schön befunden habe. Gerade bei Jacken habe ich oftmals Probleme, dass sie entweder in den Schultern zu eng oder untenrum zu weit sind, aber auch hier haben wir wieder mal ein Beispiel für ein perfekt passendes Primark-Teil.

Ich habe seit etwa einem Jahr bereits eine ganz normale, hellblaue Jeansjacke, welche ich den letzten Sommer sehr geliebt habe. Das werde ich den kommenden wohl auch, jedoch war ich am Überlegen mir eine dunklere Jeansjacke zuzulegen, und zwar kam ich darauf, als ich eine blaue von Primark in einer Acid-Waschung entdeckte. Die hatte aber eben auch diesen ganz klassischen Jeansjacken-Schnitt und war zudem in der falschen Größe. Also begab ich mich mal auf die Suche nach Jeansjacken und entdeckte dieses Modell von H&M Divided, welches ebenfalls acid washed, dafür aber grau und im Bikerstil ist, jedoch kam auf meine Anfrage natürlich nichts zurück, obwohl Madame online war, auf meine 2. Frage kam dann noch eine patzige Antwort. Nun habe ich zwar 10€ mehr gezahlt als bei der anderen, dafür war es aber alles sehr nett und unkompliziert, zudem ist diese Jacke neu und nicht getragen und trotzdem immer noch 15€ günstiger gewesen, als hätte ich sie im Laden gekauft. Ist zwar auch eine Jeansjacke, aber was ganz Anderes als meine andere.

09.02.2014

Outfit: ausgekramter Cardigan

Als ich heute Morgen gerade mal wieder meinen Kleiderkreisel-Katalog ein wenig reduziert habe, blieb ich an einem Cardigan hängen, den ich dort vor ein paar Monaten eingestellt habe. Ich mochte ihn ja schon immer sehr gerne, zum Einen mag ich die Farbkombi, 'omihafte' Blumenmuster sowieso und zudem ist er vom Stoff einfach so angenehm und ganz anders als jetzt ein H&M-Cardigan. Der Grund, weshalb er dort im Katalog landete, waren die Farben. Denn irgendwie hatte ich nichts, das wirklich gut dazu aussah. Sonst habe ich dazu mal eine schwarze Hose und ein khakifarbenes Top getragen, da aber das Top verkauft wurde und ich meine anderen nicht so optimal fand und den Cardigan deshalb gar nicht mehr getragen habe, entschied ich mich für den Verkauf.

Aber als ich ihn dann heute sah, fiel mir auf, dass er wunderbar mit meiner khakifarbenen Röhre zu kombinieren ist! Somit habe ich gleich mal probiert, diese beiden Dinge miteinander zu kombinieren und fand sie schön zu einem schwarzen Top und schwarzen Schuhen (wobei ich die vom Bild durch andere ersetzen würde).


Was sagt ihr, behalten oder doch wieder in den Katalog zurück? :)

05.02.2014

Aufgebraucht Januar 2014

Wir haben schon fast wieder eine Woche des Februars rum, sodass es mal Zeit wird meine aufgebrauchten Januar-Produkte zu zeigen. Anfangs war zwar geplant, meinen Müll nur noch alle 2 Monate zu zeigen, allerdings kam im Januar wider Erwarten doch einiges zusammen, weshalb ich mich dann doch umentschieden habe.

Das 'Oil Repair'-Shampoo von Balea Professional habe ich hier ja schon öfter gezeigt und kann auch jetzt nur wieder sagen, dass ich es sehr gerne benutze. Inzwischen ist meine 3. (oder doch schon 4.?) Tube in Gebrauch und ich würde es jederzeit nachkaufen. Es reinigt mein Haar, trocknet es nicht aus und beschwert auch nicht - es tut also genau das, was ich vom einem Shampoo erwarte, und das für einen sehr günstigen Preis.

Die 'Tiefen Aufbau'-Kur von Guhl fand ich nicht schlecht, aber auch nicht herausragend toll. Von den Drogerie-Kuren, die ich bisher hatte, ist sie aber schon eine der besten. Die Haare werden schon geschmeidiger und fühlen sich gepflegter an, jedoch habe ich das Gefühl, dass der Effekt mit der nächsten Haarwäsche auch wieder verschwindet. Würde sie mir aber schon nachkaufen, jedoch habe ich noch einige Kuren auf meiner Liste, sodass das wohl noch ein paar Jahre dauern wird.

Sorry für das unscharfe Bild, aber meine Kamera wollte das Pröbchen des Clinique 'Even Better Eyes Dark Circles Corrector' leider nicht scharf bekommen. Angeblich soll die Augenpartie bereits während des Auftrages aufgehellt werden, dunkle Schatten sollen langfristig reduziert werden, und sonst halt das Übliche mit Feuchtigkeit, Schutz usw. Ich bin ganz froh, dieses Produkt mal in einem Pröbchen getestet zu haben, denn von den Herstellerversprechen sprach es mich schon an. Jedoch find ich es nicht sonderlich toll, werde es also weder kaufen noch würde ich eine Empfehlung dafür aussprechen. Vielleicht liegt es jetzt daran, dass hier diese kühlende Metallspitze fehlt, mir der das Produkt normalerweise daherkommt, jedoch konnte ich weder feststellen, dass es die Augenpartie aufgehellt hat, noch dass sich Augenschatten o.ä. sonst irgendwie verbessert haben. Habe es nun gut 2 Wochen testen können, was ich für so ein kleines Pröbchen schon recht erstaunlich finde. Die Farbe ist eher so beige bis concealermäßig, vielleicht sogar etwas orange, jedoch enthält es keine Deckkraft und wird während des Auftrages quasi durchsichtig. Allerdings ist das Gel selbst recht angenehm auf der Haut, gerade bei meiner schnell zu Reizungen neigenden Augenpartie. Jedoch musste ich feststellen, dass mein Concealer darauf schnell zu rutschen begann.

Die 'Effaclar Duo'-Creme von La Roche Posay ist nun auch schon meine 2. Tube gewesen, und die 3. ist bereits im Gebrauch. Ich mag dieses Gel einfach extrem gerne! Wie ihr eventuell schonmal gelesen habt, habe ich eine sehr feuchtigkeitsarme Haut, die einerseits zu Abschuppungen, andererseits aber auch zu Unreinheiten in Form von Unterlagerungen und Mitessern neigt. Und hiermit kommt meine Zicke sehr gut zurecht! Seitdem ich es (in Verbindung mit dem dazugehörigen Reinigungsgel und dem Gesichtswasser) verwende, ist meine Haut sehr schnell ziemlich schön geworden. Bei dem momentanen Wetter reicht sie mir allerdings nicht aus, deshalb verwende ich sie jetzt nur dünn unter einer anderen Creme. Aber bis Anfang Dezember kam meine ziemlich trockene Haut auch gut mit ihr alleine klar.

Die Waschlotion von Mildeen med (Aldi) steht bei uns seit Jahren in der Dusche (natürlich nicht immer die selbe, die wurde bei uns nämlich schon etliche Male nachgekauft). Mal habe ich zwar mein eigenes Duschgel, aber im Prinzip tut es dieses auch. Es reinigt gut, riecht angenehm und 'sauber' und ist für wenig Geld erhältlich. Und da Duschgel bei mir eh noch nie eine pflegende Wirkung gezeigt oder einen Duft auf der Haut hinterlassen, tut es das auch.

Das Pflegeölbad 'Schönheitsgeheimnis' von Kneipp wurde nun auch geleert. Ein anderes von dieser Marke gefällt mir geruchtstechnisch zwar noch etwas besser, dieses fand ich aber sowohl vom Geruch als auch von der Pflege her trotzdem recht gut. Es hinterlässt einen leicht öligen, jedoch nicht so schmierigen Film auf der Haut und ist eben wesentlich besser zur Haut als ein Schaumbad. Gerade, wenn man so oft badet, wie ich es in den letzten Wochen tat...

Fast ein Jahr lang hat mein Concealer von Rival de Loop nun gehalten, und das, obwohl ich ihn fast immer getragen habe. Den find ich einfach super: Gute Deckkraft, er hält und betont weder Fältchen noch ruft er Trockenheit hervor oder betont diese. Preislich natürlich auch kaum zu toppen! Bisher definitiv der beste Concealer, den ich je besessen habe. Den habe ich mir auch bereits nachgekauft, jedoch muss erstmal ein älterer Flop-Concealer geleert werden.

Die 'The Giant'-Mascara von Catrice bekam ich im Sommer in einer 1€-Zeitschrift als Extra dazu (aus dem Grund habe ich mir dann auch die Zeitschrift bekommen). Die Mascara fand ich defitiv ganz gut, jedoch nicht ganz so toll wie meinen Mascara-Favoriten. Aber sie kann gut verlängern, trennen und mit einer Schicht ein natürliches Ergebnis zaubern. Mit der 2. Schicht wird das Ganze nur noch etwas verstärkt, jedoch auch nicht zu voluminös. Auf hundertprozentige Wasserfestigkeit habe ich sie leider nie getestet. Könnte mir schon vorstellen, sie mal wieder zu kaufen. Nachdem ich sie im Dezember gar nicht benutzt habe und sie im Januar wieder auftragen wollte, musste ich leider feststellen, dass sie nicht mehr wirklich brauchbar ist, da sie sehr klumpte und für Fliegenbeine sorgte, was man von ihr gar nicht kannte. Aber ich hatte sie auch seit Juni oder so, vondaher ist das absolut in Ordnung so.

Mein Alverde-Puderrouge in der Farbe 'Flamingo' hat letztens leider einen Abgang vom Schminktisch gemacht und ist dabei komplett zerbröselt. Aber ich habe es in letzter Zeit eh kaum noch getragen, auch wenn ich es nach wie vor gut finde. Es hat im Pfännchen zwar eine recht knallige Farbe, die dem Gesicht aber trotzdem nur eine schöne Frische verleiht. Ich denke mal, dass dieser Farbton was für jeden Hautton sein könnte. Man sieht damit einfach schön gesund aus. Da die Deckkraft nicht so hoch ist, habe ich es aber immer in 2 Schichten getragen. Der Halt war gut, am Abend war es bei mir immer noch drauf. Aufgrund der relativ schwachen Pigmentierung und der nicht allzu auffälligen Farben kann ich diese Rouges auch prima Anfängern empfehlen.

Und zum Abschluss dann nochmal etwas, das nichts mit Kosmetik zu tun hat, das ich aber unheimlich liebe! Und zwar sind das die 'Milch Jumbo'-Riegel von Aldi mit Kokos. Vor Jahren habe ich die mal von meiner Oma bekommen, da fand ich sie schon lecker, nun habe ich sie wiederentdeckt und wollte die leere Packung einfach mal hier mit reinnehmen, passte gerade so mit dem ganzen Müll. :D

Outfit 05.02.

Als ich heute nach Hause kam, habe ich direkt mal ein Outfit-Foto gemacht. Es ist zwar wieder nur ein Arbeits-Outfit, davon aber schon eins meiner besseren bzw. eins, das ich auch so im Alltag anziehen würde, ohne großartig mehr Accessoires dazu zu tragen. Ich finde, die Nieten am Pulli ersetzen da schon eine Kette, und zusammen mit Armbändern, Uhr, Ohrsteckern und Piercing ist es dann auch genug. Trotzdem ist es recht schlicht und somit auch tauglich für jeden Tag oder auch das Arbeiten. Ausnahmsweise habe ich mir heute doch mal 2 Armbänder umgebunden, die mich nachher beim Abwaschen gestört haben. Aber wer rechnet auch schon damit, dass der Geschirrspüler nach 2 Tagen schon wieder kaputt ist und alles per Hand abgewaschen werden muss?! :D

Meine weinrote Hose hatte ich schon länger nicht mehr an, also habe ich sie mal wieder aus dem Schrank geholt. Passend zum Rest fand ich dann die schwarzen Boots, die silberne Schnallen haben, was sich farblich oben am Pulli wiederfindet.


Pulli: Only, Hose: Vero Moda, Schuhe: Primark, Armbänder: geschenkt bekommen, Uhr: Tchibo

01.02.2014

Freitags-Outfit

Wie vorhin in meinem Haul versprochen, wollte ich mein gestriges Outfit mit der Musterleggings noch zeigen. Es ist zwar nichts sonderlich Außergewöhnliches und eigentlich auch eh nur zum Arbeiten angezogen worden, aber mir gefiel es dennoch ganz gut.

Ansonsten hätte ich es so eben mit einer einfachen schwarzen Leggings getragen, was ich so zur Arbeit sehr praktisch finde, da es schön bequem ist. Die gemusterte Leggings hingegen macht wenigstens ein bisschen was her. Ich wusste irgendwie vor dem Kauf nicht so recht, was ich dazu tragen könnte, denn meine hellen oder schwarzen Pullis sind von der Länge her nicht leggingstauglich. Diesen Cardigan trage ich auch sowieso eher selten, da er wirklich sehr warm ist. Aber ich musste feststellen, dass ich ihn farblich und auch sonst passend dazu fand, das schwarze Top drunter greift das Schwarz der Leggings dann auch nochmal wieder auf.

So im Alltag würde ich das Ganze noch mit einer Kette und einem auffälligen Ring etwas aufwerten. Anfangs hatte ich mit der Musterung ja noch so meine Bedenken, da sie schon etwas aufträgt, aber als ich es dann anhatte, hab ich mich damit auch nicht unwohl gefühlt.

Die Schuhe hatte ich gestern zwar an, jedoch drinnen aus, also nicht zu der Kombi (edit: doch, zum Einkaufen am Abend^^). Ich vermute mal, dass viele das Braun zu dem Schwarz der Leggings nicht so gefällt, mir macht das allerdings nicht so viel aus. Insgesamt fand ich es schön gemütlich und dem Anlass entsprechend.


Cardigan: Vero Moda, Leggings + Top: H&M, Schuhe: Di Marzio

New in: Only, Intersport und Kleiderkreisel

Eeeeeendlich habe ich mal wieder einen Haul! Mein letzter ist schon wieder etwas länger her. Abgesehen von der Bestellung bei Shades of Pink, worüber ich vorgestern einen Post verfasst habe, durften bzw. mussten auch mal wieder ein paar neue Klamotten einziehen, die ich nun gerne zeigen möchte. :)


Letzten Samstag musste ich noch in ein Sportgeschäft, aber da unter dem selben Dach auch Marken wie Only, Vero Moda, Mango etc. zu finden sind, habe ich natürlich einen kleinen Abstecher gemacht um zu sehen, ob schon was Schönes für das Frühjahr zu finden ist. Viel hatten sie leider noch nicht, wobei mir bei Only schon einiges gefallen hat, nur waren mir die Jacken momentan zu teuer und auch überflüssig, da ich genügend Jacken für den Übergang habe, und eine beige Hose, die mir sehr gefiel, saß leider nicht so gut. Aber dafür durfte dieses Top für 16,95€ mit. Ich mag den Schwarz-Weiß-Trend (wobei es sich hierbei eher um ein helles Beige handelt) und undefinierbare Muster, zudem besitze ich kaum noch (schöne) Oberteile für den Sommer.

Dann ging es aber auch schon weiter zu Intersport, denn ganz dringend brauchte ich eine Regenhose. Gerade die letzten Wochen merkte ich immer wieder, wie sehr mir eine fehlte. Ich hatte es satt ständig dreckige und nasse Hosen zu haben. Diese ist von McKinley für 19,95€. Am Montag wurde sie dann gleich getestet - da waren wir mit den Kids draußen, und ich konnte schön mit ihnen im Schnee den Berg runterkullern.

Außerdem hatte ich auch keine wirklich guten Handschuhe. Letztens bei -12°C haben selbst die doppelten, dicken Fleecehandschuhe nichts mehr gebracht, außerdem sind sie wahnsinnig schnell durchgenässt. Deshalb kamen jetzt diese wunderhübschen, sehr weiblich aussehenden für 12,95€ mit. Aber die Finger bleiben warm und trocken und das ist mir wichtiger, als dass es gut aussieht.

Schon im letzten Sommer, als es die Fake-Vans von Primark in etlichen Videos und Blogsposts zu sehen waren, wollte ich auch welche haben. Angeblich sollen sie von der Qualität her ja auch echt ok für den Preis sein, vondaher mussten es nun nicht gleich echte sein. Gerade so für den Frühling, etwas kühlere Sommertage o.ä. gefallen sie mir sehr. Ich habe nun letztens ein neues Paar auf Kleiderkreisel in meiner Größe entdeckt und habe da sofort zugeschlagen.

In den letzten Wochen wurden die Fleece-Schlafanzüge von Primark ja sehr gehypt. Da mir abends gerne kalt ist und ich auch gerne so etwas Kuscheliges für das Bett hätte, habe ich mich danach mal umgesehen. Aber da sie recht groß ausfallen und ich nur Angebote in Größe 42 fand oder welche, die total überteuert oder bereits reserviert waren, hatte ich nicht mehr allzu viel Hoffnung. Es ist bei mir auch immer so, dass ich, wenn ich etwas haben will, es auch sofort haben muss und nicht noch Wochen warten möchte. Hauptsächlich ging es mir aber um die Hose... Also war ich auch sehr froh, dass ich dieses Modell von H&M erkreiseln konnte (die wollte ich mir ja letztens schon im Onlineshop bestellen, leider war sie schnell ausverkauft).

Diese Leggings hatte ich letztens bei H&M im Laden an. Dazu habe ich ein schwarzes Basic-Top (das ich auch gekauft habe und seitdem ständig trage) sowie ein Jeanshemd anprobiert - insgesamt gefiel mir die Kombi sehr, und es ist mal was Anderes als meine sonstigen Outfits. Das Jeanshemd saß aber etwas sehr schlabberig, und da ich nicht wirklich wusste, was ich sonst zu der Hose tragen sollte oder ob ich sie überhaupt tragen werde, habe ich sie dann doch nicht gekauft. Aber als sie auf KK letztens dann sehr günstig angeboten wurde, zögerte ich nicht lange. Gestern hatte ich sie dann auch mal im Kindergarten an, die Kombi werdet ihr dann auch noch in einem Post sehen.

Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, mag ich den 'Ultra Soft Super Skinny'-Schnitt von Primark sehr gerne. Habe mir davon bereits mehrere erkreiselt und war bis jetzt sehr zufrieden mit denen. Werde aber wohl nach einem Jahr wohl mal eine neue in einer Acid-Waschung kaufen müssen, da meine mittlerweile einfach etwas weit ist. Aber für den Sommer wollte ich auf jeden Fall wieder eine helle Jeans haben. Meine vom letzten Jahr löst sich leider an den Gesäßtaschen auf und liegt derzeit als Wechselhose im Kindergarten rum. Nun habe ich wieder eine 'Ultra Soft Super Skinny', die einfach sehr bequem ist und schön eng anliegt.

Und da ich letztens bei H&M Gefallen an dem Jeanshemd (oder eher generell an der Art von Kleidungsstück) gefunden habe, habe ich mich auf KK mal ein wenig umgesehen und mich dann für dieses, welches ebenfalls von H&M ist, entschieden. Es ist zwar 'nur' Größe 36 und ich hatte anfangs Bedenken, dass es mir um die Schultern etwas eng sein könnte, allerdings fällt es doch ziemlich groß aus.

Seit einigen Wochen ist die KK-Startseite ja diese 'Feed'-Seite, auf der neue Artikel mit vielen Likes gezeigt werden. Da gucke ich immer ganz gerne mal, oftmals haben mir dort schon Sachen, wie vielen anderen auch, gefallen. So auch ein Top von Tally Weijl. Jedoch hatte es schon um die 15 Anfragen, und ich war natürlich zu spät dran. Aber da es mir so sehr gefiel, machte ich mich auf die Suche und guckte, ob es nicht noch ein 2. Mal angeboten wird. Glück gehabt, es war noch in einem anderen Katalog erhältlich, und das mit 6€ für weniger als die Hälfte des anderen Tops. Die Farbe find ich einfach sehr schön für den Sommer, die ist leuchtend und frisch, aber auch nicht zu neonmäßig. Etwas brauner werden sollte ich bis dahin aber schon...

Zum Schluss dann noch ein Kleid, welches mein Faschingskostüm wird. Seit der Grundschule musste ich mir um Fasching ja nun ein Glück keine Gedanken mehr machen, aber an meinem letzten Praktikumstag feiern wir im Kindergarten Fasching, und da musste dann natürlich ein Kostüm her. Eigentlich gehörten auch noch Fühler dazu, jedoch sind die der Kreislerin leider zerbrochen.
Deshalb meine Frage an euch: Wisst ihr, wo ich Bienenfühler finden könnte?