17.11.2013

Eine schöne Woche geht vorbei - Outfit

Schon wieder ist eine Woche vergangen, und diese war sogar im Gesamten echt ganz schön. Vieles geschafft, was ich schon länger erledigen wollte, zu lernen gab es trotz Test nur sehr wenig. Habe die Woche über einige Klausuren, Hausarbeiten und mündliche Noten bekommen, bin insgesamt sehr zufrieden. Am Mittwoch gab es die Klausur zurück, bei der ich locker eine 4 oder 5 erwartet hätte, denn ich hab die Fragen auch nur so halbwegs verstanden und hatte letztendlich irgendwie keine Argumente mehr, habe nur noch vor mich hingelabert - dann wurden die Besprechungen auch noch schön von Z nach A gemacht, d.h. ich war eine der letzten, die noch in der Klasse saß und auf ihre Note wartete. Nach und nach kam einer nach dem anderen mit einer guten Note wieder zurück in den Raum, eine 4, eine 5 und eine 6 warteten nach wie vor auf den Besitzer... Abgesehen davon, dass ich meine mündliche Leistung nicht für befriedigend hielt, rechnete ich eher mit einer 4, daraus wurde letztendlich eine 2, und dann hieß es auch noch, ich hätte in der Klausur mein Wissen unter Beweis gestellt: War ebenfalls eine 2, womit ich wirklich überglücklich war. Am Donnerstag gab es dann noch eine weitere Klausur zurück, bei der ich zwar ein einigermaßen gutes Gefühl hatte, jedoch dachte, die letzte Aufgabe völlig in den Sand gehauen zu haben. Als es vor der Rückgabe dann hieß, die Klausur sei sehr schlecht ausgefallen und der Lehrer sehr enttäuscht, machte ich mir erst recht keine Hoffnung mehr auf was Gutes. War früher ja auch so: Wenn es schon hieß, die Klausur sei schlecht ausgefallen, war es bei mir in der Regel auch nichts Besseres als eine 4. Und hier bekam ich dann eine von 2 Einsen, dann auch noch die bessere von beiden. Hinzu kommt dann noch eine 2+ in einer Selbstreflexion, nette Worte meines Klassenlehrers und 2 Einsen in einer Kunst-Hausarbeit und einem Ökologie-Test. Sehr erfreulich, nachdem es die letzten Jahre meiner Schulzeit eher andersrum aussah! :D Aber gut, meine Einstellung hat sich auch ziemlich geändert.

Und nun beginnt auch schon die nächste, abwechslungsreiche Woche: Morgen nur 4 Stunden Musik (Test) und Bewegung, also scheint es ein sehr entspannter Tag zu werden. Am Dienstag haben wir eine Exkursion mit der Klasse, am Mittwoch arbeite ich in der Kita, Donnerstag vormittags Unterricht und nachmittags wieder eine Exkursion, freitags bin ich nur morgens für eine Klausur in der Schule, und dann geht's ab nach Berlin! Mal sehen, wie das Wochenende so wird...

So, nun aber zum heutigen Tag bzw. zum Outfit. Den Morgen verbrachte ich mit Putzen, Aufräumen usw., sodass ich heute Nachmittag auch mal Zeit für einen Herbstspaziergang hatte. Da ich keine Lust auf Hose-Pulli-Kombi hatte und meine anderen einfarbigen Kleider in letzter Zeit schon recht oft anhatte, holte ich mal wieder eins meiner Sommerkleider aus dem Schrank. Ich finde, dass es sich auch prima für den Herbst/Winter mit Strumpfhose und Cardigan eignet, da die Farben eben sehr neutral sind.


Kleid + Schal: H&M, Cardigan: Vero Moda, Schuhe: Primark, Tasche: Zara, Jacke: Kleiderkreisel

Kommentare: