28.10.2013

Laber-Post über's Wetter

Das letzte Mal, dass ich einen Post einzig und allein dem Wetter gewidmet habe, war Anfang des Jahres während der Schneekatastrophe... Dieses Mal schneit es zwar nicht, dafür ist es extrem stürmig...


Eigentlich hätte ich es ja nicht für weiter wichtig empfunden, darüber sogar zu bloggen, aber so einen dermaßen heftigen Orkan hab ich bisher auch noch nicht erlebt! Klar ist in den vergangenen Jahren bei stärkerem Sturm mal irgendwo ein Baum umgekippt, ein paar Ziegel von irgendwelchen Dächern geflogen etc., also das Übliche. Aber mittlerweile bin ich schon ziemlich genervt!

Ein Glück wurden wir heute 1,5 Stunden früher entlassen, da war es noch nicht mal ganz so schlimm wie jetzt. Für den Rückweg habe ich statt der normalen 15min über eine halbe Stunde gebraucht. Die ersten 10min war ja noch alles ok, abgesehen davon, dass ich es selbst beim normalen PKW deutlich in der Lenkung gespürt habe - dann wollte ich in einer Baustelle links abbiegen wie immer, allerdings flogen sämtliche Verkehrsschilder und Baustellenabgrenzungen durch die Gegend, sodass ich dann doch lieber geradeaus gefahren bin, damit ich nicht noch so ein Teil abbekomme. Wenig später lag dann ein Baum quer über die Straße und generell flogen einfach nur Äste und kleinere Sachen herum... Gegen meterhohen Schnee, Schneewehen und extreme Glätte habe ich ja eigentlich nichts einzuwenden, bin da trotzdem (als Einzige) immer gerne Bus gefahren - aber heute war es das erste Mal, dass ich froh war, nicht mehr meinen alten Job zu haben! :D
Normalerweise war es bei Sturm sonst so, dass es schon ziemlich durch die Fenster zog, aber außer Zug und einem leichten Zischen war eigentlich nie was zu hören. Als ich heute nach Hause kam, hörte ich ein lautes Geräusch, welches immer im Abstand von einigen Sekunden auftauchte, erinnerte mich an einen Dampfer oder das Hupen eines Zuges. Konnte mir absolut nicht erklären, was das ist - letztendlich stellte sich dann heraus, dass das meine Balkontür ist. Seit etwa einer Stunde ist dieses Geräusch nun dauerhaft da, und so langsam krieg ich da echt einen zu viel! Hinzu kommt dann noch, dass es selbst drinnen windig ist und meine Haare mir ständig im Gesicht rumwehen (ein Vorteil: sie sind schneller trocken, hab sie gerade gewaschen). Zudem hab ich schon Kopfschmerzen von dem Wind und dem Lärm. Ach, die Feuerwehr hört man neben der Balkontür auch pausenlos. Bis 15.30 Uhr waren es schon 79 Einsätze, komischerweise war zu der Zeit noch kaum was davon zu hören.
In der Nachbarstadt haben sie Stromausfall, Freunde von mir posten Bilder von abgerissenen Dächern auf Facebook usw.
Joa, eigentlich sollte ich nun noch eine Kunst-Hausarbeit schreiben - wär ja schön, wenn ich dazu mal Ruhe hätte! :D

Und ob das mit dem Arbeiten heute Abend überhaupt was wird, steht auch noch infrage. Wenn es so bleibt, habe ich ehrlich gesagt keinen Bock noch vom Baum erschlagen zu werden, wenn ich mit dem Fahrrad durch den Wald muss. Mal abgesehen davon, dass die Mutter des Kindes, das ich betreue, ebenfalls noch mit dem Fahrrad los muss, und die fährt pro Strecke normalerweise schon über eine halbe Stunde...

So, genug gelabert... Ist es bei euch auch so schlimm?


26.10.2013

Outfit: Eulenshirt

Heute Morgen musste ich noch ein paar Erledigungen, ein Geschenk kaufen und ein paar Basics aus dem Budni, machen, weshalb ich die Gelegenheit gleich mal nutzte und mein Outfit fotografiert habe. Denn sonst ist momentan alles so untauglich für Fotos, meine normalen Alltags-Outfits bestehen in der Regel aus Pulli und Hose, also alles, was ich hier schon gezeigt habe, und was ich selbst ziemlich einfallslos und langweilig finde, für Arbeit und Schule langt das ja auch. Die letzten Wochenenden stand nicht wirklich etwas an, das heute eigentlich ebenfalls nicht und die kommenden genau so wenig, denn da bin ich hauptsächlich zu Hause, erledige den Haushalt und tu was für die Schule. Muss schließlich auch sein. :D
Da ich die ganzen Pullis, die ich in letzter Zeit so oft anhatte, wollte ich heute auch nicht anziehen, also kramte ich mein Eulenshirt mal wieder hervor. Das hatte ich sonst im Sommer recht gerne an, aber mit einem Cardigan drüber ist es auch herbsttauglich, das Eulenmotiv passt in diese Jahreszeit meiner Meinung nach sowieso besser als zu 25°C.
Zwar trotzdem was recht Normales, aber ich war ja nur einkaufen... Dazu trug ich dann meine olivfarbene Röhre, meine schwarze Lederjacke, unter der sich noch ein schwarzer Basic-Cardigan befindet, meine schwarzen Boots und einen Schlauchschal. Hätte einen in dem Ton der Hose zwar schöner gefunden, aber das war noch der, der am besten passte.


Shirt: Olymp&Hades, Hose + Schuhe: Primark, Jacke + Schal: H&M

24.10.2013

How to style: Karo-Hemd

Letzte Woche habe ich mir bei New Yorker ein neues Karo-Hemd gekauft. Deshalb habe ich mir heute mal 3 Kombinationen überlegt, die ich euch nun zeigen werde.

Dieser Trend gefiel mir eigentlich von Anfang an recht gut, zumindest jetzt so seit Herbstbeginn. Ich wollte eins, das etwas kuscheliger ist und bestenfalls Nieten hat - dieses gefiel mir recht gut. Das Pinke daran störte mich anfangs zwar, mir wäre eins mit weinroten Akzenten lieber gewesen, aber man kann nicht alles haben, und ich habe mich auch an dieses Teil schnell gewöhnt.

Da ich gestern eh ein wenig mit dem schwarzen Rock herumprobiert habe, habe ich den dann auch gleich mal versucht mit dem Hemd zu kombinieren. Einerseits gefällt es mir, andererseits stört mich noch was, aber ich kann nicht sagen, was genau.
Dann habe ich es nochmal ganz einfach mit einer schwarzen Röhre und schwarzen Boots kombiniert, das gleiche dann noch mal geöffnetem Hemd...

...und Kette, welche auf dem anderen Bild leider nicht gut erkennbar ist.

Mich würde mal interessieren, welche Kombination euch am meisten zusagt. Wenn ihr weitere Kombinationsvorschläge habt: Her damit! :)


23.10.2013

Bluse + Rock: Alltag und Abend

Seit ein paar Tagen habe ich wieder was Neues, welches ich heute gleich mal versucht habe miteinander zu kombinieren. Da ich die beiden Teile auch in Kombi ganz schön fand, dachte ich mal wieder an einen Alltags- und einen Abend-Look.

Ich hatte in der Tat nur einen Rock im Schrank, so einen einfachen Basic-Rock. Dieser ist zwar farblich auch schwarz und eher ein Basic-Teil, allerdings handelt es sich hierbei um einen Rock im Skater-Schnitt, was mal was anderes ist.
Zudem fand ich ja schon vor längerer Zeit irgendwo Gefallen an diesen Streifenblusen, irgendwo fand ich sie aber auch... komisch? Ein Trend, den ich bei einigen Leuten echt nicht schlecht fand, aber ich hatte die Bedenken, dass ich mich darin nicht wohlfühlen würde. Nun habe ich mir doch mal eine Bluse mit schwarz-weißen Längsstreifen erkreiselt. Dass sie unten so gezogen ist, gefällt mir nicht so gut, aber reingesteckt in den Rock fällt das ja nicht auf.


ALLTAG
Tagsüber würde ich den Rock und die Bluse mit einem längeren, weniger schicken Cardigan kombinieren, damit das Outfit etwas lässiger und gemütlicher wirkt. Dazu eine blickdichte Strumpfhose und Boots, und schon ist das Outfit fertig.

Ich habe mich hier für diese Schuhe entschieden, denn schwarze hätten mir den unteren Teil des Outfits insgesamt zu schwarz gemacht, zudem passt das hervorblitzende Fell hier recht gut zur Farbe des Cardigans.

Bluse: Primark, Rock: Gina Tricot, Cardigan: Vero Moda, Schuhe: KK

 
ABEND

Am Abend würd ich es dann ohne etwas drüber tragen. Ich würde jetzt vermutlich noch eine schwarze Feinstrumpfhose dazu anziehen, gerade jetzt im Winter wär mir das auch eh zu kalt. Hatte nur irgendwie keine mehr...

Da die Bluse transparent ist, hielt ich es für ganz schön mit einem Bustiertop drunter, so ist zwar der BH bedeckt, der Bauch scheint dennoch ein kleines Stück durch die Bluse durch. Hierzu find ich meine Nieten-High-Heels ganz passend, die ich sonst aber irgendwie noch nie anhatte...

 
Schuhe: Deichmann, Kette: Primark, Uhr: Tchibo, restlicher Schmuck: Geschenk

Youtube/Blogger made me do it [TAG]

Auch hier noch einmal Danke für's Taggen, Steffi! :)

Habe diesen TAG erst vor Kurzem entdeckt und gedacht, dass ich den auch mal mitmachen könnte, also hab ich mich sehr über das Taggen gefreut.

Für diejenigen, die nicht wissen, worum es hier geht, erkläre ich es noch einmal kurz:
Es werden Produkte gezeigt, welche man sich auf Empfehlung anderer Blogger oder Youtuber gekauft hat.

Und bei mir sind es doch eindeutig mehr Produkte, als erwartet. Rein theoretisch hätte ich noch mehr zeigen können, hätte ich all meine geleerten Produkte aufgehoben oder Flops nicht weiterverkauft/weggeschmissen, denn gerade in meiner Anfangszeit als Video-Guckerin war ich sehr, sehr leicht anzufixen.


Anfangen tu ich mal mit einem ziemlich gehypten Produkt, der Urban Decay 'Naked Basics'-Palette. Auch die normalen 'Naked'-Paletten fand ich immer ansprechend, aber ich hätte nie so viel Geld dafür ausgeben wollen. Irgendwann stellte eine Youtuberin, Sissi, diese kleinere Version vor. Diese enthält 5 matte Farben und eine weiße, schimmernde. Also eine perfekte Alltagspalette! Die Lidschatten haben übrigens auch eine traumhafte Qualität - geben gut Farbe ab, lassen sich super auftragen und verblenden und halten.

Außerdem hätte ich ohne Youtube vermutlich nie mein Gesicht konturiert. Auch als ich davon erfuhr, hielt ich es erst für schwachsinnig - ich dachte eher, es würde schnell auffallen, wenn man unter den Wangenknochen etwas Dunkleres aufträgt, aber mit den richtigen Produkten und guter Verblendung ist dem nicht so. Erst kaufte ich mir den überaus gehypten 'Hoola'-Bronzer von Benefit, welcher in der Tat schon matt und nicht so orangestichig wie die ganzen Drogeriebronzer ist. War mit ihm sehr zufrieden, da er sehr natürlich wirkte, dennoch Kontur verlieh.
Nach 1,5-jähriger Benutzung erfuhr ich dann aber noch von etwas anderem, dem Nyx-Rouge in 'taupe'. Und das überzeugt mich noch mehr! Denn dieses Produkt ist noch weitaus aschiger und eher bräunlich, es handelt sich dabei aber auch eben nicht um einen Bronzer. Find es absolut perfekt und finde es sehr schade, dass es aus dem Sortiment gegangen ist. Leider ist die Farbabgabe hier auch nicht so hoch, deshalb arbeite ich mit einem etwas festeren Pinsel, der mehr Produkt aufnimmt als ein normaler Rougepinsel, den ich für das Konturieren sonst verwendet habe.

Vor ein paar Jahren wurde das Alverde-Puderrouge in der Farbe 'Flamingo' auf verschiedenen Blogs ziemlich gehypt. Da ich derzeit eh mal was Neues ausprobieren wollte, kaufte ich es mir dann auch mal und war von Anfang an sehr begeistert - obwohl die Farbe im Pfännchen sehr auffällig wirkt, ist sie dank der schwächeren Pigmentierung nur dezent auf der Haut wahrnehmbar, die Haut wirkt einfach nur frischer. Kann ich mir an jedem Hautton gut vorstellen.
Vor etwa 1,5 Jahren dann stellte eine Youtuberin das Catrice-Rouge in der Farbe '050 apricot smoothie' vor, einem schönen, sommerlichen Peach-Orange-Ton. Habe es sowohl im Sommer '12 als auch '13 geliebt, deshalb auch die Abnutzungsspuren. Zum Herbst hin folgte dann dank einer anderen Youtuberin ein anderes Rouge dieser Marke, und zwar das '060 rosewood forest', welches ein schöner, dunklerer Rosenholzton ist, der perfekt in den Herbst passt.

Als ich damit anfing, Youtube-Videos zu gucken, haben es mir die High-End-Lippenstifte ja besonders angetan. Ich kaufte mir ein paar, viele fand ich aber nicht soo überzeugend, dass ich sie mir nachkaufen müsste, die meisten habe ich weiterverkauft. Geblieben ist aber mein geliebter Chanel 'Chintz'. Könnte ich nur einen Lippenstift behalten, wäre es der - die Lippen werden vom Farbton minimal rosastichiger, wirken frischer und einfach definierter. Das ist eine Farbe, die ich zu jeder Jahreszeit und zu jedem Anlass gut tragen kann, zudem ist die Qualität des Lippenstifts selber extrem gut.
Noch nicht allzu lange in meinem Besitz ist der Maybelline '625 iced caramel', welchen ich mir ebenfalls dank einer Youtuberin gekauft hab. Diese Farbe ist etwas dunkler als meine natürliche Lippenfarbe, geht ganz leicht ins Bräunliche und ist für mich einfach eine sehr schöne Herbst-Farbe.

Auch von den Lip Butters habe ich mich ein wenig anfixen lassen oder wurde generell erst durch Youtube auf diese beiden aufmerksam. Früher hab ich mir ja schon den von Clinique gekauft und war absolut begeistert, also freute es mich sehr, als dann auch ähnliche Produkte anderer Firmen vorgestellt wurden. Die von Revlon sollten ja sehr gut sein und erschienen in etlichen Videos - da ich meinen erst zum Herbst hin kaufte, entschied ich mich dann aber für einen Nude-Ton, den '095 creme brulée', da ich mit so frischen, knalligen Pinktönen in dieser Jahreszeit absolut gar nichts anfangen kann. Find ich ganz ok, aber ich finde, man bekommt für weniger Geld auch schon was Vergleichbares.
Die am häufigsten in Videos gezeigte Farbe der Maybelline-Lip Butter schien '011 Feeling Feline' zu sein, welche auch ich mir recht schnell kaufte. So zum Frühling passte die Farbe doch ganz gut, nur bin ich irgendwie nicht so der Träger von pinkstichigem Rot, aber abgesehen davon find ich die Lip Butter sehr gut.

Ich besaß früher bereits schon andere Camouflages, war aber nie sonderlich überzeugt - die eine war zu rutschig, die andere hingegen zu fest. Als dann etliche Blogger und Youtuberinnen meinten, wie gut die von Catrice sei, habe ich sie mir dann ebenfalls zugelegt. So zum Abdecken von Rötungen find ich sie klasse, und auch starke Augenringe deckt sie prima ab.
So im Alltag benutze ich aber normalen Concealer. Da hab ich auch schon oft Empfehlungen für diesen von Rival de Loop gesehen, weshalb ich mir den auch mal gekauft habe. Bin ebenfalls sehr begeistert - hier habe ich einen sehr gut passenden Farbton gefunden, er hält super, und die Deckkraft finde ich auch ziemlich gut.

Hier weiß ich noch, wer Schuld am Kauf ist: TheJ0llyMinix3. Ich mag diese Foundation von Rival de Loop ebenfalls sehr gerne - sie sorgt für ein ebeneres Hautbild, aber ohne zu stark zu decken oder gar maskenhaft zu wirken. Habe sie nun nach etwa einem 3/4-Jahr mal wieder hervorgekramt und mag sie immer noch sehr gerne.

Als dieser Pinsel von Essence, der eigentlich wohl zum Verblenden sein soll, neu rauskam, ging das Gehype direkt los! Viele meinten, er sei super zum Verblenden, und da ich keinen Blende-Pinsel besaß und so in der Drogerie auch sonst nichts zu finden war, kaufte ich ihn mir. Ich verwendete ihn etwa 2 Jahre lang zum Verblenden, aber so hundertprozentig zufrieden war ich mit ihm da nicht. Seitdem ich einen richtigen Blende-Pinsel habe, merke ich auch einen deutlichen Unterschied. Dafür ist er aber gut brauchbar für die Lidfalte.

Als Ebelin vor einigen Monaten neue Produkte rausbrachte, musste ich 2 davon unbedingt haben, denn die Reviews sprachen mich an. Einmal ist es das Reinigungs-/Massagepad, welches ich immer gerne am Abend zum Verteilen von Reinigungsgel verwende. Das 'Ei' benutze ich hauptsächlich zum Einarbeiten von Concealer, dafür find ich es sehr gut geeignet - egal ob jetzt Flüssigconcealer oder Camouflage.

Der Hype um die ganzen Mizellentechnologie-Reinigungsmittel war ja eine Zeit lang echt extrem. Anfangs hat mich das kalt gelassen, da ich mit meinen sonstigen Reinigungsmitteln ein solches nicht mehr brauchte. Aber da ich meine Reinigung dann umstellte und nun ein Reinigungsgel benutze, welche nicht unbedingt für das Entfernen von groben Schmink-Produkten ist, kaufe ich mir dieses von L'Oréal dann doch, und ich bin echt begeistert. Gerade Puder, Concealer, Rouge etc. nimmt es super runter, sodass meine Haut gut auf die weitere Reinigung vorbereitet ist.

Letzten Winter stellten etliche Youtuber die 'Rêve de Miel'-Lippenpflege in ihren Favoriten vor. Es hieß, das Produkt sei wirklich wesentlich besser als die ganzen anderen Lippenpflegeprodukte, und dem muss ich mich anschließen. Bin wirklich sehr überzeugt von der Pflege!

Was viele bei unreiner Haut empfohlen haben, sind Heilerde-Masken. Da ich letztes Jahr noch ziemlich viele Unterlagerungen und auch mit Mitessern zu kämpfen hatte, ich meine eh schon trockene Haut aber nicht durch aggressives Reinigungszeug noch weiter austrocknen wollte, klang  dies recht vielversprechend. Letztendlich war es dann aber doch nicht so toll, wie ich erwartet hätte. Weniger Unreinheiten wurden es irgendwie nicht, die Haut würde lediglich etwas weicher (vermutlich auch durch den Peeling-Effekt). Da ich nun eh so gut wie keine Unreinheiten mehr habe, brauche ich es auch eh nicht mehr. Werde es nun trotzdem noch aufbrauchen, dann aber nicht wieder nachkaufen.

Als der Hitzeschutz von L'Oréal Elnett neu herausgebracht wurde, folgte auch hier ein großer Hype. Da mein Hitzeschutz sich eh dem Ende neigte und die Reviews über dieses Produkt alle sehr ansprechend waren, kaufte ich ihn mir dann auch. Ich find ihn gut, da er im Gegensatz zu vielen anderen Hitzeschutzprodukten keine strohigen Haare nach dem Föhnen hervorruft, zudem fallen die Haare sehr locker und bekommen ein leichtes Volumen.

Irgendwann brachten dann sämtliche Drogeriemarken Haaröl heraus. Eine von Anfang an ansprechende Sache für mich, aber erst die ersten Reviews über das Haaröl von Balea schickten mich dann direkt in den dm, denn dieses Produkt war günstiger als die anderen und vermutlich von der Wirkung her ähnlich, zudem wollte ich ja auch erstmal testen, ob ich mit dem Öl überhaupt zurechtkomme. Dazu habe ich mir gleich das Shampoo und die Spülung geholt, und bin mit den beiden letzteren Produkten ja eh sehr zufrieden. Auch das Öl mag ich - gebe nach der Wäsche etwa 2 Pumpstöße ins nasse Haare, verteile das Produkte, und nach dem Trocknen sind die Haare dann schön weich und glänzend, aber auch nicht beschwert. Eine gute Pflege für einen guten Preis!
Aber da ich ja neugierig war und ich vom 'Elixir Ultime' von Kérastase ebenfalls sehr viel Positives hörte, durfte dann auch mal ein vergleichbares High-End-Produkt in meine Haare. Pflegt ebenfalls sehr gut, allerdings merke ich in der Pflege keinen wirklichen Unterschied zu dem von Balea, weshalb ich dann natürlich lieber auf die günstigere Variante zurückgreife.

17.10.2013

Nietenbluse + khaki Röhre

Heute habe ich mal wieder mein Outfit fotografiert, das ich heute Morgen anhatte. Die letzten Tage verbrachte ich größtenteils zu Hause oder war nur mal kurz zur Post, da war irgendwie nichts mit Outfits fotografieren... :D

Gestern in meinem Haul ganz vergessen zu zeigen habe ich eine Hose, allerdings habt ihr sie vielleicht letztens schon in meinen Herbst-Favoriten gesehen. Auch die habe ich mir letztens auf Kleiderkreisel gekauft, da ich schon lange eine Hose in einem Khaki haben wollte. Und da ich die 'Ultra Soft Super Skinny'-Jeans von Primark sehr gerne trage, kam mir die gerade recht!
Heute hatte ich sie dann das erste Mal an. Passte außerdem ganz gut zu meinem Nagellack, den ich gerade drauf habe.
Dazu kombiniert habe ich meine cremefarbene Nietenbluse, welche ich letztes Jahr zu Weihnachten bekommen habe, seitdem allerdings, glaube ich, kein einziges Mal angehatte, da ich sie für Schule/Arbeit irgendwie ungünstig finde.
Heute Morgen habe ich sie dann einfach mal angezogen, war mit meiner Mutter frühstücken. Das machen wir öfters mal, wenn ich frei habe...
Damit das Outfit durch die Bluse nicht zu schick wird, fand ich die Boots dazu ganz gut.

 
Jacke: H&M, Schuhe + Hose: Primark, Ring: Geschenk, Bluse: Vero Moda
 

Ja oder nein?

Ich habe ja gestern in meinem Haul erwähnt, dass ich noch einige weitere Kleidungsstücke anhatte, sie letztendlich aber doch nur fotografiert und nicht gekauft habe. Zu manchen fehlte mir einfach noch mal eine Meinung. Mir gefielen die Sachen zwar alle ganz gut, aber ich hatte eh nicht ausreichend Geld dabei, zudem werde ich sie bestimmt recht bald schon für die Hälfte des Preises auf Kleiderkreisel finden. Die Klamotten hatte ich alle bei H&M an.
Mich würde also einfach mal interessieren, was ihr von den Sachen generell so haltet. :)


Etwas Ähnliches hab ich gerade erst am Wochenende bei Kleiderkreisel für mich entdeckt. Dort fand ich ein schlichtes, knallrotes Kleid im Skater-Schnitt, was mir sehr gut gefallen hat. Habe bereits so eins in schwarz und liebe es, was Rotes würde mir im Schrank eh noch fehlen. Allerdings war das dann natürlich Größe 42, sonst hätte ich es sofort angefragt.
Bei H&M habe ich dann dieses entdeckt, was vom Schnitt her relativ ähnlich ist, nur dass es halt noch kurze Ärmel hat. Ich mag die Farbe einfach! Ist mal etwas knalliger, aber trotzdem ist die Farbe meiner Meinung nach eher was für den Winter. Im Sommer hab ich es mit roten Sachen irgendwie nicht so, auch nicht auf den Fingernägeln... Würde einen Cardigan drüberziehen und es mit Boots kombinieren, oder ich würde es auch mal zum Weggehen anziehen.

Bereits, als er neu im Onlineshop war, gefiel mir dieser Pulli einerseits sehr gut. Andererseits wirkte er auf dem Foto sehr dick und steif, demnach auch ziemlich auftragend. Letzteres tut er zwar in der Tat ein wenig, aber da die weißen Streifen so löchrig sind und er insgesamt doch nicht so dick ist, wie erwartet, geht das dann schon. Aufgrund der Länge würd ich dann eher eine Leggings dazu tragen.

Ebenfalls im Onlineshop angesprochen hat mich dieser Pulli. Ich fand dieses Längsstreifen-Muster anfangs ziemlich grässlich, aber mit der Zeit wurde es doch interessanter. Hier gefielen mir die 'gezackten' Streifen noch ganz gut. Für meinen Geschmack könnte er dann aber doch etwas weniger high-low geschnitten sein. Hinten wär er für mich eindeutig eher Leggings-Kandidat, vorne hingegen würd das meiner Meinung nach aber überhaupt nicht aussehen, da müsste es dann schon eine Hose sein. Für 10€ auf KK (oder im Sale) würd ich ihn mir kaufen, aber nicht für den vollen Preis im Laden.

Auch von diesen beiden Pullis komme ich einfach nicht los. Genau wie die beiden vorigen auch, hab ich hier bereits im Onlineshop Gefallen dran gefunden. Wollte mir eigentlich schon beide kaufen, als ich sie im Onlineshop entdeckt habe. War dann aber erst 3-4 Wochen später im Laden, wo ich die dann nicht mehr gefunden habe. Komischerweise hatten sie die gestern dann noch haufenweise, obwohl ich sie schon Ende Juni/Anfang Juli um den Dreh im Onlineshop gesehen habe. Den grauen fand ich angezogen gar nicht mal so schlecht an mir, obwohl ich immer der Meinung war, die Farbe würde mir gar nicht stehen. Bei dem weißen ärgert es mich jetzt sogar fast, dass ich ihn mir nicht gekauft habe. Er ist mit silbernen Fäden durchzogen und glitzert leicht - da ich mir bereits letzte Woche so einen Gliterfaden-Pulli in anthrazit gekauft habe, redete ich mir dann gestern ein, ich bräuchte nicht 2 davon. Dabei war es hier eigentlich eher das Muster, was mir gefiel. Ist mal was Anderes und eben nicht einfarbig wie viele andere meiner Pullis...

16.10.2013

Haul: H&M, New Yorker, dm, Mango, Vila, KK

Den heutigen Vormittag verbrachte ich in der Stadt, um mal wieder 'richtig' shoppen zu gehen. Ein bisschen was gefunden hab ich nur bei H&M, New Yorker und dm. Das liegt nicht daran, dass mir nichts gefiel - im Gegenteil, die Sachen gefielen mir generell sehr gut, mit mehr Geld wäre der Haul auch deutlich größer ausgefallen.

Bei H&M habe ich noch einige Kleidungsstücke anprobiert - einige saßen nicht so, bei anderen war ich mir hingegen nicht so sicher, ob ich sie wirklich brauchen würde. Also habe ich erst einmal nur Fotos gemacht und werde euch dann nochmal nach euren Meinungen dazu fragen.
Ein Schal ging mir irgendwie nicht mehr aus dem Kopf, sodass ich nachher doch noch ein 2. Mal in den Laden gegangen bin um ihn (14,95€) mir zu kaufen. Dieses Mal handelt es sich nicht um einen Schlauchschal, sondern um einen ziemlich großen, sehr warmen normalen Schal mit Karo-Muster.
Auf dem Weg zur Kasse entdeckte ich dann noch so ein kleines Reise-Set für Shampoo und Co. (4,95€), was dann auch noch mal mitkam. Werde nämlich in wenigen Wochen mal auf 'Reisen' gehen - zwar nicht mit dem Flugzeug, aber diese großen Flaschen nehmen mir im Koffer einfach zu viel Platz weg.

Bisher fand ich Karo-Muster ja nie wirklich ansprechend, aber auch dieses Hemd (19,95€) gefiel mir bei New Yorker recht gut. Ich hatte ähnliche in den letzten Wochen schon auf Youtube in Hauls gesehen und hab Gefallen dran gefunden. Ist mal etwas Abwechslung zu den ganzen Pullis und Cardigans.

Obwohl ich von den neuen Sortimenten bei dm heute ziemlich begeistert war und alles mögliche am liebsten gekauft hätte, durften dann doch nur 2 Teile mit. Einmal dieser Lippenstift von Essence von den neuen Lippenstiften, und zwar ein Nude-Braun, die Farbe '05 dare to be nude', welches recht natürlich wirkt. So einen helleren Braunton wollte ich eh noch haben und bin nun froh einen gefunden zu haben.

Und auch dieser Nagellack von Essence in der Farbe '122 chic reloaded', einem schimmernden Dunkelgrau-Lila-Gemisch. So eine Schimmer-Farbe fehlte mir für den Herbst irgendwie noch.

Letzte Woche war ich mit meiner Mutter in einem Modehaus. Ihr gefiel dieser anthrazitfarbene Pulli mit silbernen Glitzerfäden von Mango (19,95€) ausgesprochen gut, dass sie ihn trotz zu kleiner Größe mal anprobieren wollte. Saß natürlich so, wie erwartet, also meinte sie, ich solle ihn mal anziehen. So auf der Stange hat er mich persönlich nicht wirklich vom Hocker gehauen, aber angezogen gefiel er mir hingegen sehr gut.

Außerdem sprach mich dieser Cardigan von Vila (ca. 27€) sofort an. Ich habe noch einige Longcardigans aus den letzten Jahren im Schrank, aber so wirklich toll find ich alle nicht mehr. Deshalb war ich irgendwie sehr froh, diesen entdeckt zu haben.

Bisher befand sich in meinem Schrank nur eine Mütze, eine cremefarbene mit Bommel. Bin zwar sowieso nicht so der Mützenfreund, aber brauchen tu ich doch mal welche. Also hab ich mich auf Kleiderkreisel mal ein wenig danach umgesehen und diese entdeckt, eine einfache schwarze Beanie, die ursprünglich von H&M ist.

Zudem wollte ich mal etwas Abwechslung bei meinen Ohrsteckern haben, irgendwie trag ich jetzt immer entweder meine schwarzen Rosen oder solche rosegoldenen, größeren Perlen. Da meine einer cremeweißer Rosenohrstecker abhanden gekommen ist, hab ich mich sehr über dieses Set, genauer genommen die darin enthaltenen cremefarbenen Rosenohrstecker gefreut. Die Perlen und die roten Rosen gefallen mir auch ganz gut, den Rest werde ich wohl wieder weiterverkaufen.

12.10.2013

Herbst-Favoriten: Fashion, Beauty, Sonstiges

Der Herbst ist da, und damit auch meine Herbst-Favoriten im XXL-Format! Dieses Mal habe ich sowohl einiges an Kleidung, genügend Beautyprodukte und noch einige weitere Dinge, die ich im Herbst sehr gerne mag. :)

Vielleicht ist euch ja aufgefallen, dass schon länger kein 'Derzeitige Favoriten'-Post mehr kam, was einfach daran liegt, dass keine richtigen Favoriten vorhanden waren. Kosmetiktechnisch kam lange nichts Neues hinzu, und das beinhalteten meine Favoritenposts bisher ja immer. Aber gerade jetzt im Herbst wollte ich auch ein bisschen was Allgemeines mit reinnehmen sowie ein paar Kleidungsstücke zeigen, die ich derzeit sehr gerne trage.

FASHION

Allzu lange habe ich meinen Parka ja noch nicht, aber seitdem liebe ich ihn einfach! Wollte schon in den letzten Jahren einen haben, aber hab mir aufgrund von genügend anderer Jacken in meinem Schrank dann doch nie einen zugelegt.

Bevor ich den Parka hatte, habe ich meine schwarze Lederjacke von H&M so gut wie täglich angehabt. Sie ist zwar nicht aus echtem Leder, aber durch den Blitz bekommt sie leider viel mehr Glanz, als eigentlich vorhanden ist. Ich finde, sie lässt sich mit eigentlich allem gut kombinieren. Denke, dass sie für die nicht ganz so kalten Tage in den nächsten Wochen trotzdem noch ein paar Mal aus dem Schrank geholt wird.

Mich für ein Paar zu entscheiden, fiel mir sehr schwer, sogar 4 rauszusuchen war nicht ganz einfach. Im Grunde genommen mag ich meine Herbst- und Winterschuhe alle sehr gerne, die könnt ihr euch hier nochmal ansehen. Warum ich mich nun aber für diese entschieden habe, ist weil sie alle auch gut bei etwas kälteren und nasseren Herbsttagen tragbar sind. Bei meinen anderen Schnürstiefelletten, die ich in den letzten Wochen zwar auch trug, ist das eben nicht der Fall, die trag ich meist eher in der Übergangszeit oder auch mal an nassen, kälteren Sommertagen. Zudem hab ich die so oft getragen, und diese mag ich momentan einfach noch einen Ticken lieber. Die beiden oberen Paare hab ich zwar erst vor Kurzem erkreiselt, trotzdem mag ich sie jetzt schon total gern. Die unten links gehören eh schon seit Herbst 2011 zu meinen Lieblingen, und die weinroten Stiefel find ich aufgrund der Farbe und auch generell recht schön für den Herbst.

Schals mag ich im Herbst auch sehr gerne. Oben habe ich einmal meine Lieblings-Schlauchschals abfotografiert, auf dem unteren Bild seht ihr 2 normale, gemusterte Schals. Gerade wenn es so windig und morgens noch kalt ist, find ich es immer recht angenehm einen Schal zu tragen. Was ich allerdings gar nicht mag, ist es, einen Schal drinnen umzuhaben.

Auch so einen Pulli habe ich lange gesucht und vor ein paar Wochen nun endlich bei Only gefunden! Er ist sehr kuschelig und auch etwas länger, sodass er sich auch sehr gut mit einer bequemen Leggings kombinieren lässt.

Am allerliebsten von meinen Pullis hab ich momentan aber diesen von Pull&Bear. Erst einmal bin ich, wie schon erwähnt, von dem melierten Stoff begeistert, und das Beste daran sind natürlich die Lederapplikationen.

2 Farben, die ich momentan total gerne mag, sind Khaki und Weinrot. Letzteres habe ich bereits schon im letzten Herbst gemocht, was Khakifarbenes fehlte immer noch (ok, einen Cardigan hab ich in der Farbe). Ich besitze jeweils einen schlichten, einfarbigen Pulli sowie eine Hose. Gerade bei den Hosen ist es mal was Anderes als ständig nur ein dunkles Jeansblau oder Schwarz.

Und natürlich dürfen die Kuschelsachen für zu Hause hier nicht fehlen! Denn ich verbringe nun etwas mehr Zeit drinnen und würde dort nie meine guten Sachen anziehen. Wieder aus dem Schrank gekramt habe ich letztens meine pinke Fleecehose, und Flauschsocken hab ich eigentlich immer über meinen normalen Socken an.


BEAUTY

In letzter Zeit hab ich 2 Haarprodukte für mich entdecken können! Über das Spray, das 'Equave 2 Phase' von Revlon bin ich erst über Kleiderkreisel gestolpert, habe mich darüber dann mal informiert, wie die Produkte dieser Marke so sind, und war erstaunt von den ganzen positiven Reviews. Also erkreiselte ich es mir, denn es war mit einen Versuch wert. Bisher konnte ich mich ja noch mit keinem Leave-in-Produkt, gerade solchen Sprays, anfreunden, denn meistens tat sich absolut gar nichts. Dieses Produkt soll hauptsächlich Feuchtigkeit spenden, was es auch tut. Wenn ich meine Haare ganz normal mit Shampoo wasche und dieses Spray ins Haar sprühe, lassen sie sich erstens sehr gut durchkämmen und fühlen sich zweitens nach dem Trocknen sehr geschmeidig an. Es ist preislich zwar nicht ganz günstig, aber wenn man bedenkt, dass 500ml enthalten sind und ich es jetzt schon ca. 6 Wochen lang ca. 3 mal verwendet habe, geht es eigentlich.
Die Kur ist die 'Repair Rescue' von BC Hairtherapy. Bisher hatte ich schon Produkte von dieser Marke, die einen waren aber nichts für meine Haarstruktur (brauch bei den glatten Haaren schließlich nicht noch etwas Glättendes), zudem hatte ich vor Jahren schon mal eine Feuchtigkeitsreihe. Die Feuchtigkeitsprodukte fand ich gut, ich mochte den Geruch sehr, aber ich merkte damals keinen großartigen Unterschied zu anderen Produkten, da meine Haare eben so schon einem super Zustand waren. Nun habe ich diese Kur in den letzten Wochen 2-3 mal benutzt und bin sehr begeistert. Die Haare wirken anschließend sehr gepflegt und riechen auch am 2. Tag nach dem Waschen noch danach. Sogar meine da noch strohigen Spitzen waren anschließend wieder etwas ansehnlicher.

Mein neues Konturprodukt habe ich zwar schon ein paar Wochen, allerdings benutze ich es seitdem täglich, weil es mich einfach sehr überzeugt hat. Es handelt sich um das Rouge von Nyx in der Farbe 'taupe', welches leider nicht mehr erhältlich ist. Aber zum Konturieren eignet es sich wirklich ausgezeichnet, denn dieses Produkt ist wirklich aschig und nicht mal ansatzweise orangestichig!
Mit einem normalen Rougepinsel aufgetragen, fand ich das Ergebnis aber immer recht schwach. Deshalb habe ich einfach mal meinen Foundationpinsel (Zoeva '102 Silk Finish') zweckentfremdet, da ich ihn sonst eh für nichts gebrauchen kann (wobei er beim Foundationauftrag auch wirklich super ist, nur benutze ich keine Foundation). Mit dem Pinsel lässt sich dieses Konturpuder perfekt auftragen.

Lippenstifte habe ich in letzter Zeit täglich getragen. Insgesamt war mein Make up 'kompletter' als sonst. Wenn mein AMU mal etwas weniger auffallend war, habe ich den Maybelline 'Iced Caramel' sehr gerne verwendet. Dies ist ein Ton, der etwas dunkler als meine natürliche Lippenfarbe ist, aber farblich sehr natürlich wirkt. Diese ganzen momentan angesagten dunklen Weinrot- und Lilatöne sind eher nicht so meins.
Wenn die Augen hingegen etwas auffälliger geschminkt waren, hab ich lieber etwas Helleres benutzt. Gerade bei etwas beerigen AMUs oder wenn die Kleidung z.B. Altrosa enthielt, habe ich mich für meinen MAC 'Creme Cup' entschieden, der etwas heller als meine natürliche Lippenfarbe ist und ins Rosane geht. Ansonsten hab ich auch die Revlon-Lipbutter in '095 Creme Brulée' gerne getragen. Der nimmt die natürliche Lippenfarbe etwas zurück, gibt den Lippen einen dezenten Glanz und sieht nicht so 'tot' aus wie manch andere Nudetöne.

Für meine AMUs habe ich sehr häufig die 'Warm Shimmer'-Palette von Zoeva benutzt. Auch im Alltag, obwohl sie sonst immer nur für den Abend oder besondere Anlässe verwendet wurde. Ich finde die enthaltenen Farben einfach alle wunderbar herbstlich! Und man kann prima mit ihnen arbeiten - sehr gute Lidschatten, wie ich finde!

Meine anderen Rouges habe ich in den letzten Wochen gar nicht mehr benutzt, meistens hab ich dieses von Catrice in der Farbe 'Rosewood Forest' verwendet. Denn es ist eher so ein dunklerer Rosenholzton, was mir für den Herbst sehr gut gefällt, im Sommer hingegen wär es mir nicht frisch genug.

Ebenfalls hab ich auch für meine Nägel so meine Lieblingsfarben gefunden! V.l.n.r.:
1. P2 '210 recret rendez vouz': Ein richtig schönes Taupe, das im Herbst das Nude des Frühlings/Sommers ersetzt - passt zu allem, gefällt mir optisch sehr gut.
2. P2 '120 dangerous affair': Ein dunkles Weinrot geht im Herbst auch immer. Jedes Jahr zum Herbst kommt wieder mal Weinrot auf die Nägel.
3. Astor '660 Golden Green': Weil meine Mutter ihn an sich schrecklich fand, gab sie ihn mir. An mir gefällt er mir (und auch ihr) allerdings sehr gut. Es ist, wie der Name schon sagt, ein Grünton, so ein Khaki mit goldenem Schimmer. Ich liebe ihn!
4. P2 '010 molten bronze' aus der 'Keep the secret'-LE: Eigentlich war das nur ein Spontankauf, bei dem ich mir dachte, dass es vielleicht etwas wäre, das ich 1-2 mal trage und dann stehen lasse. Allerdings muss ich sagen, dass ich ihn doch im Herbst sehr gerne trage. Es ist so ein Gold-Kupfer, das wunderschön schimmert.
5. Flormar '389': Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, stehe ich ziemlich auf Schimmer-Lacke im Moment. So ist auch dies ein schimmernder Ton, allerdings dieses Mal ein Gemisch aus Weinrot, Braun und Aubergine.
6. Essence '03 riot grrr-een' aus der 'Be loud!'-LE: Noch habe ich ihn nicht testen können, aber ich will die Farbe unbedingt mal bald auftragen, denn so ein einfaches Khaki habe ich schon lange gesucht. Ich hoffe mal, dass er sich nicht als Flop herausstellt...
7. Essence '164 crazy fancy love': Genau so konnte ich auch diesen Schimmerton in einem Gold-Braun-Lila-Irgendwas noch nicht testen, freu mich aber auch da schon sehr drauf. So find ich sie auf jeden Fall schon mal richtig toll für den Herbst!
 

SONSTIGES

Ich habe mich in den 'White Cappuccino' von Krüger verliebt! Generell liebe ich es am Nachmittag einen leckeren Cappuccino zu trinken, bisher waren es aber immer die normalen oder welche mit Schoko. Einen weißen hab ich einmal in der Stadt irgendwo ausprobiert und kann mich nur noch daran erinnern, dass ich ihn echt eklig fand. Von diesem bin ich aber echt begeistert - er ist ziemlich süß und sehr cremig.

Außerdem liebe ich Eulen! Ich mochte sie schon immer, umso besser ist es, dass sie gerade so 'in' sind und an jeder Ecke zu finden. Nicht nur auf Kleidung, sondern auch als Dekoartikel mag ich sie sehr, oder aber auch auf Collegeblocks.

Und natürlich Duftkerzen! Entweder die Produkte von Yankee Candle, die ich erst gestern hier gezeigt habe, oder aber auch ganz einfache Vanille-Kerzen.

Ich liebe es mich abends in der heißen Wanne zu entspannen! Gerade, wenn man den Tag über viel draußen war, generell durchgefroren ist oder einfach viel unterwegs war, ist das so dermaßen entspannend! Zudem kann ich danach auch immer ganz gut schlafen.

Wenn die Blätter erst mal schön bunt sind und es nicht allzu matschig ist, liebe ich Herbst-Spaziergänge durch den Wald!


WAS SIND EURE HERBST-FAVORITEN?