31.03.2013

heutiges Outfit + neue Kette

Frohe Ostern euch allen! :) Ich hoffe, ihr hattet einen schönen Tag!

Heute schien endlich pünktlich zu Ostern mal die Sonne, sodass ich wieder Lust auf etwas Farbe bekam und einen meiner Lieblingspullis, wenn nicht sogar meinen liebsten, anziehen wollte. Das ist der apricotfarbene von H&M - ich liebe die Farbe einfach!

Waren heute Nachmittag noch ein wenig am See spazieren und haben auch das erste Eis dieses Jahr gegessen, was super lecker geschmeckt hat!

Da ich mich nicht für ein Bild entscheiden konnte, habe ich nun beide hochgeladen. Auf dem linken Bild kommt die Hose vom Acid-Washed-Effekt realitätsnaher rüber, auf dem rechten der Pulli von der Farbe her. Die Hose mag ich ja momentan auch total gern - erstens mag ich die Waschung total, zweitens hatte ich noch nie im Leben eine so bequeme Jeans!

Schmucktechnisch habe ich es heute mal in Gold gehalten. Der Grund? Ich wollte meine neue Kette mal ausführen, worauf ich ja in dem 50-Fragen-TAG schon leicht hingedeutet habe. Diese habe ich bei Kleiderkreisel entdeckt - oder besser gesagt, ich habe danach auch gesucht, nachdem ich sie vor einigen Wochen auf Youtube mal in einem Video gesehen habe.

Pulli: H&M, Schuhe: Deichmann, Hose + Schmuck: Primark

30.03.2013

Catrice 'Camouflage Cream'

Wie auch etliche andere habe ich mir die vor Kurzem neu rausgekommene 'Camouflage Cream' von Catrice zugelegt und möchte, nachdem ich sie nun ca. 3 Wochen täglich verwendet habe, auch meine Meinung dazu abgeben.


Bisher habe ich zum Abdecken von Augenringen ja immer ganz einfache Concealer benutzt, zum Abdecken von kleinen Rötungen habe ich die Camouflage von Artdeco verwendet. So hunderprozentig zufrieden war ich aber noch nicht, denn wenn meine Augenringe mal sehr stark waren, halfen die besten Concealer nichts. Die Artdeco-Camouflage fand ich im Übrigen auch nicht soo toll. Die Deckkraft war zwar wirklich hervorragend, aber die Konsistenz gefiel mir einfach gar nicht. Die war total trocken und fest, weshalb trockene Stellen sehr schnell unvorteilhaft betont wurden - zum Abdecken von Augenschatten konnte ich sie u.a. aus dem Grund auch gar nicht verwenden, da man sie sonst sofort gesehen hätte. Ein weiterer Nachteil war die Farbe. Gekauft habe ich mir das Produkt vor 3 oder 4 Jahren, wo die Farbe mir recht passend erschien. Aber wenn ich sie jetzt benutzt habe, fiel mir einfach auf, dass sie viel zu hell ist, sodass ich sie extrem gut verblenden musste, wo dann aber widerrum die Rötungen sichtbar wurden.

Ich muss sagen, dass ich wirklich überzeugt von der Catrice-Camouflage bin! Diese kann ich sowohl für Augenringe als auch für Rötungen verwenden. Die Deckkraft empfinde ich als sehr gut!

Gerade unter den Augen lässt sie sich gut schichten, und mit gutem Einarbeiten und Verblenden der Übergänge sieht es auch nicht maskenhaft aus o.ä. Wozu ich allerdings unbedingt rate - sofern mal zu Trockenheit um die Augen neigt - ist das Verwenden einer guten Feuchtigkeitspflege vor dem Auftragen. Anderenfalls kann es sein, dass sie sich leicht absetzt oder trockene Stellen betont. Ich habe mit einer guten Augenpflege aber keine Probleme in der Hinsicht, und bei mir hält das Produkt dann auch einen ganzen Tag lang und verrutscht nicht im Laufe des Tages.

Ebenfalls finde ich, dass sich auch kleine Rötungen damit prima abdecken lassen, auch hier verwischt das Produkt nicht sofort.

Auch find ich den Farbton - '020 Light Beige' - optimal für mich, der passt sich meinem Hautton sehr gut an.

Was ich allerdings nicht soo toll finde, ist die geringe Haltbarkeit von abgeblich 6 Monaten. Ich denke nicht, dass ich die Camouflage in der Zeit geleert bekomme, da man nicht viel Produkt benötigt. Aber solange sie nicht ranzig ist, was ich nicht denke, kann man sie sicherlich auch noch länger benutzen...

Falls ihr sie noch nicht habt, kann ich euch empfehlen sie mal anzuschauen! :)

29.03.2013

50-Random-Questions-[TAG]

Heute ist mal wieder so ein typischer Feiertag, an dem ich einfach gar nichts zu tun habe. Ok, ein paar Dinge, die innerhalb von 5min erledigt sind, aber so wirklich das Haus verlassen werd ich heute wohl nicht (und will ich auch nicht, es schneit nämlich zur Abwechslung mal wieder).

Also dachte ich, beantworte ich mal 50 sinnlose Fragen, so hab ich wenigstens was zu tun! :D




1. Wo warst du vor drei Stunden?
Am PC... Wie irgendwie schon den ganzen Morgen über. :D

2. In wen bist du verliebt?
In meinen Freund.

3. Hast du schon einmal Kreide gegessen?
Nein, das muss ich auch nicht unbedingt ausprobieren. Stell ich mir irgendwie sehr unangenehm an den Zähnen vor, abgesehen davon wird der Geschmack wohl auch nicht das Wahre sein! :D

4. Gibt es etwas Pinkes in zwei Metern Entfernung?
Meine Jogginghose, ein Haargummi, ein Lineal, ein Stift, ein Anspitzer und eine Vase.

5. Wann warst du das letzte Mal shoppen?
Gestern Abend, aber das war leider erfloglos. War auch eigentlich nur ein Durchlaufen durch ein größeres Modehaus und einen Schuhladen. So richtig shoppen, also dass ich dafür in die Innenstadt gefahren bin und dort so 3 Stunden rumgelaufen bin, war vor 3 Wochen, soweit ich weiß.

6. Trägst du gerade Socken?
Klar, sonst wär mir das viel zu kalt. Habe auch noch kuschelige Hausschuhe drüber. :P

7. Hat deine Familie ein Auto?
Ja, einen Privatwagen und einen Firmenwagen - einen von beiden kann ich mir jederzeit ausleihen.

8. Wann hast du das letzte Mal deine Stadt verlassen?
Gestern Abend.

9. Warst du in den letzten fünf Tagen im Kino?
Nein, da kann man mich eher fragen, ob ich in den letzten 5 Jahren mal da war. :D Bin nicht so für's Kino zu begeistern...

10. Bist du sexy?
Ansichtssache, oder? Denke aber eher nicht, dass ich sexy auf andere wirke. :D

11. Was war das letzte Getränk, das du getrunken hast?
Ein Glas Cola zum Mittagessen. Komisch, früher mochte ich das Zeug überhaupt nicht und trinke es solo auch erst seit einem halben Jahr oder so.

12. Was hast du gerade an?
Eine pinke Jogginghose aus Fleece-Material, einen schwarzen Pulli mit mitfarbenen Herzchen und natürlich Unterwäsche/Socken sowie die Hausschuhe.

13. Wäschst du dein Auto selber oder gehst du in die Waschanlage?
Ein eigenes habe ich nicht, unsere Autos wäscht mein Vater meist per Hand. 'Mein' Bus, den ich auf der Arbeit fahre bzw. der freitags nach der Tour gewaschen werden muss (die ich den Tag fahre), passt aber nicht in die Waschanlage, also per Hand. Eigentlich fahre ich nur in den Ferien in die Waschanlage, da der Kindergartenbus dort wenigstens reinpasst. Oder wenn ich zwischendurch mal einen anderen fahre...

14. Was hast du zuletzt gegessen?
Einen Kirschjoghurt von Activia. Find die total lecker!

15. Wo warst du letzte Woche zur jetzigen Zeit?
Da dürfte ich gerade von der Arbeit nach Hause gekommen sein. Genauer genommen habe ich da wahrscheinlich mit meiner Mutter geredet oder so.

16. Hast du letzte Woche irgendwelche Kleidungsstücke gekauft?
Kleidungsstücke nicht, aber zählen Accessoires auch? Habe mir auf jeden Fall eine neue Statementkette über Kleiderkreisel gekauft. Werd sie in den nächsten Tagen auch nochmal zeigen.

17. Wann bist du zuletzt gerannt?
Ich glaube, das war vor 2 Wochen, als wir mit unserer Klasse spontan einen Standspaziergang gemacht haben, als wir aufgrund von Stromausfall nicht in die Schwimmhalle kamen.

18. Was war das letzte Sport-Event, das du gesehen hast?
Habe ich sowas über schonmal gesehen? Das Einzige in Bezug auf Sport, das ich mir jemals angesehen habe, waren Fußballspiele meiner ehemaligen Schule oder früher mal Springreiten im Fernsehen. :D

19. Was ist dein Lieblingstier?
Katzen finde ich toll, genau wie Pferde! Irgendwann möchte ich auch auf jeden Fall eine Katze haben und wieder ein Pferd.

20. Was ist dein Traumurlaub?
Sonne, blaues und algenfreies, nicht zu kaltes Wasser, kein überfüllter Strand, Palmen und gute Shoppingmöglichkeiten sowie interessante Dinge in der Nähe.

21. Im Haus wessen Person warst du zuletzt?
Bei meiner Cousine, glaube ich.

22. Was war die schlimmste Verletzung, die du je hattest?
Mehr als blaue Flecken oder leichte Prellungen habe ich mir bisher ein Glück noch nicht zugezogen. Ok, einmal bin ich vom Pferd geflogen, sodass mein kompletter Helm auseinandergebrochen ist. Ohne den wär's mein Kopf gewesen... Abgesehen von leichten Kopfschmerzen ist mir, dachte ich, eigentlich nichts passiert. 6 Jahre später kam dann raus, dass meine ständigen Schmerzem im Nackenbereich damit zu tun haben.

23. Warst du schonmal verliebt?
Ja.

24. Vermisst du gerade irgendetwas?
Ja, die Sonne. :D

25. Was war das letzte Musical, das du gesehen hast?
Ich habe noch nie eins gesehen.

26. Was ist deine Methode, das andere Geschlecht zu beeindrucken?
Ich denke, das Beste, was man machen kann, ist es sich nicht zu verstellen und so zu bleiben, wie man ist. Alles andere würde, zumindest bei mir, wahrscheinlich ziemlich aufgesetzt wirken.

27. Was sind deine Pläne für heute Nacht?
Schlafen wär ein guter Plan! :D Aber kann natürlich noch kommen, dass doch irgendwer Lust hat feiern zu gehen...

28. Welcher Person hast du zuletzt eine MySpace-Nachricht geschickt?
Ich habe kein MySpace.

29. Welchen Ausflug wirst du als nächstes machen?
Bisher ist nichts geplant. Ok, demnächst fahre ich nach Hannover und Rostock, um ein paar Leute zu besuchen.

30. Warst du schonmal campen?
Nein. Als Kinder haben wir bloß manchmal im Garten gezeltet. Besser gesagt: Wir haben es versucht. Meistens haben wir doch irgendein Knacken in den Ästen gehört und Schiss gehabt, dass wir reingegangen sind. :D

31. Hattest du eine besondere Aufgabe in deiner Schule?
Nein, das höchste der Gefühle waren Kreide holen oder Tafeldienst. :D

32. Was würdest du gern über die Zukunft wissen wollen?
Lieber nichts. Will mich überraschen lassen, was die so bietet. Wäre ja langweilig, wenn ich schon so viel weiß, was mich erwartet.

33. Trägst du gerade ein Parfüm? Wenn ja, welches?
Nein. Wenn ich zu Hause bin, benutze ich keins...

34. Hast du dieses Jahr noch einen Arzttermin?
Ich denke mal, der TAG wurde gegen Ende eines Jahres erstellt. Aber da wir noch März haben, kommen da bestimmt noch einige Arzttermine auf mich zu. Zum Zahnarzt und Hautarzt wollte ich in den nächsten Wochen, und zum Hausarzt muss ich bestimmt noch das ein oder andere Mal, allein schon 3 mal zur Lungenfunktion.

35. Wo ist deine beste Freundin gerade?
Ich habe eigentlich nicht eine beste Freundin, sondern eher ein paar gute. Einige davon sind im Urlaub, die anderen gammeln wohl auch zu Hause rum.

36. Bist du gebräunt?
Ja, aber nicht sonderlich stark. Kommt bei dem Wetter auch etwas komisch, wenn man total braun ist (sofern man nicht von Natur aus ein dunkler Typ ist).

37. Was hörst du gerade?
Autos auf der Straße.

38. Sammelst du etwas?
Nicht mehr. Früher waren es Frösche (egal ob Stofftier oder echt), wie ich in meinem 50-Random-Facts-About-Me ja schonmal erwähnt habe.

39. Wer ist die größte Tratschtante, die du kennst?
Ach, bei mir auf der Arbeit gibt es da so einige... :D

40. Wann wurdest du das letzte Mal von der Polizei angehalten?
Vor ein paar Wochen.

41. Trinkst du dein Wasser mit einem Strohhalm?
Nein...

42. Was stand in deiner letzten SMS?
'Was?', nachdem mein Vater mir eine SMS mit 'A' geschickt hat und ich nicht wusste, was das bedeuten soll. :D

43. Magst du scharfe Soßen?
Kommt drauf an. Generell schon, aber sie sollten nicht so extrem scharf sein, dass der komplette Mund brennt oder man das Essen nicht mehr schmeckt.

44. Wann hast du das letzte Mal geduscht?
Gestern Abend.

45. Musst du deine Wäsche selber waschen?
Nein.

46. Aus welchem Land stammst du?
Ich bin Deutsche.

47. Bist du die beste Freundin von jemandem?
Ich denke nicht, dass mich irgendwer als beste Freundin ansieht. 

48. Bist du reich?
Ganz bestimmt nicht. Viel verdiene ich ja nicht gerade, aber unter jetzigen Umständen kann ich damit gut leben.

49. Dein/e Lieblingsschauspieler/in?
Keine/r. Kenne mich da eh nicht so gut aus, und die Schauspieler, die ich kenne, habe ich vielleicht mal in einem Film gesehen, und das war's.

50. Was hast du heute Nacht um 24:00 gemacht?
Geschlafen.


Wollt ihr mitmachen? Dann seid ihr getaggt! :)

Essence 'stay matt lip cream'

Nachdem ich in den letzten Wochen so gut wie in jedem 2. Video hörte, wie toll dieses Produkt angeblich sei, habe ich mir die Essence 'stay matt lip cream' selbst mal zugelegt um mich davon zu überzeugen.
Nun habe ich die Lip Cream mehrfach getragen und wollte eine kleine Review darüber schreiben.

Entschieden habe ich mich für die Farbe '01 velvet rose'. Die sprach mich am meisten an, da sie natürlich wirkt, nicht zu hell und nicht zu dunkel ist.

Auch auf den Lippen (trage sie auf beiden Bildern) gefällt sie mir von der Farbe her wirklich sehr gut! Die Lippen sehen dadurch etwas heller und rosasticher aus, als sie von Natur sind, wirken dennoch nicht angemalt. Für meinen Geschmack eine schöne Frühlingsfarbe! :)

Nur leider konnte mich das Produkt im Gesamten nicht so überzeugen, und ich finde den Hype darum auch nicht wirklich gerechtfertigt.

Was mir als erstes negativ auffiel, war der Geruch. Extrem süßlich und künstlich - mich erinnert der total an mein aufgebrauchtes OGGI-Shampoo, hat also was von Baileys. Auf den Lippen bleibt der 'Geschmack' schon haften, allerdings verfliegt er im Laufe der nächsten 15min.

Den Auftrag find ich so lala - aber bei einem solchen Produkt ist ja eigentlich klar, dass man aufpassen muss, dass alles gleichmäßig wird. Ich bin da doch eher der Typ für 'normale' Lippenstifte, die man ruck-zuck gut aufgetragen bekommt.
Optisch gefiel mir das Ergebnis ja schon, allerdings muss ich dazu sagen, dass meine Lippen nach Jahren mal wieder in einem richtigen Top-Zustand waren! Die Haltbarkeit fand ich ok. Bei mir blieb das Zeug allerdings immer nur bis zum nächsten Essen/Trinken drauf, denn das Tragegefühl find ich nicht sonderlich angenehm, so hätte es mich beim Essen z.B. sehr gestört.
Ich finde, man merkt schon, dass was auf den Lippen ist. Die Schicht würde ich eher als schmierig bezeichnen, was ich persönlich unangenehm finde.

Und obwohl meine Lippen momentan wirklich nicht die kaputtesten sind, setzt er sich bei mir komisch ab. Nach einer Stunde sehen meine Lippen richtig trocken aus. Keine Ahnung, mir gefällt das auf jeden Fall überhaupt nicht. Wenn man seine Lippen schminkt, dann sollen die Lippen doch auch schön und gesund aussehen, und das tut dieses Produkt bei mir definitiv nicht.
Ich weiß ja nicht, was ich da nun falsch mache, aber das Zeug setzt sich nicht nur an den Lippen selbst komisch ab, sondern auch auf den Zähnen. Es ist mir nun schon 3 mal passiert, dass ich es aufgetragen habe und ich eine gewisse Zeit später in den Spiegel gesehen habe und rosa Zähne hatte. Ist mir bisher mit keinem Lippenstift, Gloss oder sonwas passiert. 

Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass meine Lippen dadurch ein wenig ausgetrocknet werden...

Eine Kaufempfehlung würde ich also nicht aussprechen!

Welche Erfahrungen habt ihr damit?

27.03.2013

26.03. - Outfit + AMU

Heute wollte ich euch mein Outfit sowie mein AMU des gestrigen Abends zeigen. Da war ich nämlich auf dem Konzert einer Band, in der 2 gute Bekannte/Arbeitskollegen von mir mitspielen.

Mit dem Outfit war es so eine Sache was Passendes zu finden... Denn auf einem Metal-Konzert kann ich meine 'normalen' Sachen ja schlecht anziehen, ohne dass ich auffalle wie sonstwas. Eine Freundin von mir kam sich in ihrem hellblauen Shirt sowas von angeglotzt vor! :D

Ich dachte, mit ner schwarzen Röhre, schwarzen geschnürten Schuhen und ner Lederjacke kann ich nichts verkehrt machen. Dazu ging das mit dem weinroten Spitzenshirt dann auch, find ich...

Jacke, Shirt: H&M, Schuhe: Deichmann, Hose: Collosseum

Schmuck habe ich abgesehen von meiner Uhr (die ich aber nicht wirklich als Schmuck trage) und diesem Ring (Bijou Brigitte) allerdings weggelassen... Stört eh nur. :D
Passend zum Shirt hatte ich meine Nägel in weinrot (P2 '120 dangerous affair') lackiert.

Normalerweise bleibe ich jah eher bei Brauntönen, was das AMU betrifft. Aber dieses Mal wollte ich mich doch in Schwarz-/Grautönen schminken. Dazu habe ich schwarzen Lidschatten in die Lidfalte gegeben und dieses 'V' an der Seite damit geschminkt, außen am beweglichen Lid habe ich einen dunkelgrauen Schimmerton aufgetragen, davor einen hellen und in den Innenwinkel habe ich weißen Schimmerlidschatten aufgetragen - das Ganze habe ich dann verblendet und schließlich Eyeliner sowie Mascara aufgetragen. Das dritte Bild kommt dem schon am nähsten, die ersten beiden wirken leider etwas bräunlich bzw. fleckig, aber irgendwie auch so eintönig, als wär's nur eine Farbe... Naja, ich hoffe, man erkennt es trotzdem gut genug! :)

Insgesamt war's auf jeden Fall ein schöner Abend! :)

25.03.2013

Outfits mit mintfarbener Röhre

Heute wollte ich euch mal 3 Outfits mit meiner mintfarbenen Röhre zeigen. Eigentlich sind bunte Hosen nicht unbedingt meins, aber in dieser Farbe gefallen sie mir doch sehr gut!
Leider konnte ich sie bisher nicht tragen bzw. fand ich es bei Schnee, bedecktem Himmel und Minusgraden nicht wirklich schön und habe da lieber zu meinen dunklen Hosen gegriffen.

Aber nun scheint wenigstens die Sonne! Zwar ist es immer noch sehr kalt, aber drinnen kommt da zumindest schonmal etwas mehr Frühlingsstimmung auf, weshalb ich auch auf die Idee kam einfach mal ein paar Outfits zusammenzustellen, wie ich sie in ein paar Wochen hoffentlich anziehen kann!


Schon im letzten Jahr wollte ich eine haben, wurde aber leider nicht fündig. Dafür entdeckte ich diese mintfarbene Röhre dann vor einigen Wochen bei Madonna!


Die Farbkombi von Nudetönen und dem Mintgrün finde ich einfach toll! Deshalb fand ich auch den Pulli ganz schön dazu. Genau wie die Tasche, die ich auch am Freitag schon in einem Outfit getragen habe. Da der Pulli goldene Nieten hat, habe ich mich für Goldschmuck entschieden. Und irgendwie finde ich auch das Blumenmuster auf der Uhr noch ganz schön zum Rest.
Die schwarzen Schuhe stören mich beim Anblick jetzt schon etwas, aber irgedwie hatte ich nichts Passenderes. Ok, hätte noch braune knöchelhohe Schnurschühe nehmen können, aber schöner hätte ich auchd as nicht gefunden. Frühlingshafte Schuhe bräuchte ich vielleicht nochmal. :D

Pulli, Schmuck, Tasche: Primark, Hose: Madonna, Schuhe: Primark


Auch dieses Shirt habe ich mir schon vor ein paar Wochen gekauft um es hoffentlich bald anzuziehen. Bisher wurde aber auch daraus leider noch nichts - dickere Pullis sind momentan einfach angebrachter!
Ich liebe das Teil einfach! Genau wie die nudefarbene Nietentasche, die ich bisher auch noch nicht ausgeführt habe. Hier finde ich die Schuhe dann auch wieder passender als beim ersten Outfit, da hier wenigstens im Shirt noch was Dunkles vorhanden ist.

Shirt: H&M, Hose: Madonna, Schuh + Kette: Primark, Tasche: Promod, Armband: Six, Uhr: Tchibo


Zudem find ich die Jacke sehr schön dazu. Drunter würde ich was Weißes tragen, wie hier das Nietenshirt oder auch eins aus Spitze.
Beide Ballerinas oder so könnte ich dazu noch ganz gut tragen, wie ich finde. Oder vielleicht einfach weiße Stoffsneakers (suche die schwarzen ja eh noch in weiß).

Jacke: H&M, Shirt: New Yorker, Hose: Madonna, Schuhe + Kette: Primark

23.03.2013

Outfit von gestern :)

Erst einmal vielen Dank für eure Hilfe bei meinem letzten Post! :)

Dann wollte ich auch noch mein Outfit vom gestrigen Nachmittag, das ich zum Shoppen anhatte, zeigen.
Euch ist ja auch schon aufgefallen, dass ich in letzter Zeit kaum noch Outfits poste. Der Grund dafür ist einfach das momentane Wetter. Ersteinmal hab ich auch überhaupt keinen Bock mich mal farbenfroher oder generell 'schöner' anzuziehen, wenn eh alles grau in grau ist. Zudem war es in den letzten Wochen einfach so dermaßen kalt, dass ohne dicke Pullis und Stiefel einfach gar nichts ging. Und das waren dann eben auch die Outfits, die ich im Winter schon gezeigt habe, es wäre also überflüssig sie nochmal zu zeigen. Meistens waren sie auch einfach so langweilig, dass ich sie selbst nicht mal wirklich schön fand. Also gab es für mich einfach keinen Grund ein Foto zu machen.

Gestern Nachmittag kam dann die Sonne mal wieder raus, weshalb ich mich für meinen mintfarbenen Pulli entschieden hab. Der ist warm genug, aber farblich etwas frischer. Dazu habe ich dann noch einen puderrosanen Schal getragen und meine Pastell-Tasche, die farblich super dazu passt, zum ersten Mal ausgeführt. Untenrum habe ich es dann noch winterlicher gelassen, aber Röcke hab ich auch schon wochenlang nicht mehr angehabt. Drüber hatte ich noch eine schwarze, längere Winterjacke an. Aber die Sonne hat doch noch getäuscht - abgesehen davon, dass es eh noch gefühlte -15°C waren, verschwand diese nach dem Losfahren auch wieder, und es schneite mal wieder...


Pulli: Gina Tricot, Schal + Rock: H&M, Schmuck + Tasche: Primark, Schuhe: Deichmann

Outfit für's Feiern: Rock/Hose, Schmuck, Schuhe?

Nach längerer Zeit kommt heute mal wieder ein Outfit-Post von mir, denn es geht um mein Outfit für heute Abend. Heute Abend werde ich nämlich meinen Geburtstag im kleinen Rahmen feiern - erst treffen wir uns bei einem Kollegen, später geht es dann noch in einen Club.

Im Groben bin ich mir schon schlüssig, was ich anziehen werde, dennoch bin ich mir an einigen Stellen noch nicht so ganz sicher, weshalb ich euch mal um Rat fragen wollte! :)

Auf jeden Fall würde ich gerne mal mein neues Top anziehen, untenrum steht allerdings die Frage offen, ob lieber mit dunkelblauer Röhrenjeans oder schwarzem Basic-Rock. Was meint ihr denn? (Die Lederjacke würd ich übrigens auch rechts anziehen.)

Auch was den Schmuck betrifft, weiß ich nicht so recht, ob mir goldener oder silberner dazu nun besser gefallen soll.

Welche Schuhe ich letztendlich anziehen werde, ist ebenfalls vom Schmuck abhängig.

Sagt mir mal bitte eure Meinung - würde mich freuen! :)

21.03.2013

Geburtstags-Geschenke :)

Bevor ich mich nun noch gleich zum Essengehen fertig mache, wollte ich euch noch kurz meine Geschenke zeigen.

Von meinen Eltern habe ich u.a. einen Blumenstrauß bekommen, wie eigentlich jedes Jahr.

Zudem fehlt es ja noch etwas an Deko... Gewusst habe ich von den weißen Vorhängen für mein Bett, sowas wollte ich ja bereits haben, als ich das Bett vor 3 Jahren geschenkt bekommen habe. Nun sieht es in Zukunft dann hoffentlich gemütlicher und nicht mehr so nackt aus!
Zudem fehlte mir im Wohnzimmer noch eine Uhr - da hat meine Mutter mir diese hier bestellt. Gefällt mir sehr gut, zudem passt sie farblich auch ganz gut.
Auch die Wandsticker in Spiegeloptik waren eine Überraschung, über die ich mich sehr gefreut habe.

Dann habe ich noch Pralinen bekommen, die wohl den heutigen Abend nicht mehr überleben werden! Sowas ist bei mir eh immer total schnell leer - wenn ich einmal angefangen habe, kann ich nicht mehr aufhören. :D Aber in nächster Zeit wollte ich ernährungstechnisch sowieso wieder besser etwas mehr aufpassen, denn in den letzten Wochen habe ich schon wieder 3kg zugenommen.

Was ich eigentlich immer bekomme, sind Klamotten. Da ist es aber so, dass meine Mutter und ich zusammen losgehen und die Sachen kaufen, die werden dann eben bis zum Geburtstag (oder Weihnachten) weggelegt. Das Top ist von New Yorker und gefiel mir von der Farbe sehr gut. Kommt auf den Bildern etwas barbiehafter rüber, als es ist. Stelle es mir schön über einem weißen Top vor.

Vielleicht kennt ihr meine (Kunst)Lederjacke, die ich schon in mehreren Outfits gezeigt habe. Die gefiel mir nach 4 Jahren doch nicht mehr so gut vom Schnitt, da der Blousonschnitt doch ziemlich aufträgt und merkwürdige Beulen schmeißt. Ich wollte nun eine figurbetontere haben und habe Gefallen an dieser von H&M gefunden.

Was ich mir eigentlich schon für den letzten Sommer kaufen wollte, ist eine Jeansjacke. Da habe ich allerdings keine schöne gefunden und habe mich nun umso mehr gefreut, dass ich diese bei Only entdeckt habe! Ich wollte ja unbedingt eine hellere haben, da die meiner Meinung nach viel frühlingshafter aussieht als eine dunkle.

Auch auf der Arbeit gab es Geschenke! :) Da habe ich von meinen Kollegen ein Duschgel sowie eine Bodylotion süß verpackt in Stroh bekommen. Außerdem hat mir eine Kollegin noch einen Kuchen gebacken. Habe selbst auch noch einen gebacken, also waren wir heute irgendwie nur am Essen. Zudem haben sie eine kleine Überraschungsfeier veranstaltet, mich rausgeschickt, den Raum geschmückt, für mich gesungen etc. Dann haben sie mir noch einen Brief geschrieben und dort mit Fingerfarbe rote Abdrücke als Marienkäfer gemacht und unterschrieben - total süß! Dann kamen natürlich noch etliche Bilder dazu.

20.03.2013

Guhl: Sensitiv-Shampoo + Color-Spülung (Review)

Diese beiden Produkte sind einfach so in meine Routine eingegangen, dass ich ganz vergessen habe eine Review darüber zu schreiben. Das Shampoo hatte ich ja früher schonmal und war damals schon begeistert, habe aber dazu aber nie etwas auf meinem Blog geschrieben. Die Spülung war eher ein Spontan-Kauf, da ich einfach mal was Farbschutz-Mäßiges testen wollte.

Bei dem Shampoo handelt es sich um das 'Kopfhaut Sensitiv' von Guhl, welches - wie der Name schon sagt -besonders mild sein soll und bei trockener, juckender oder schuppiger Kopfhaut demnach zur Beruhigung dienen soll und den Juckreiz bzw. die Trockenheit lindern soll.
Richtig schlimme Probleme hatte ich in der Hinsicht zwar nicht, aber durch die ganze Kälte und Heizungsluft war meine Kopfhaut (sowie Haare und alles andere eigentlich auch) wieder ziemlich trocken, und teils neigte ich da auch zu leichter Schuppenbildung und Juckreiz. Gekauft habe ich es mir aber hauptsächlich zur Reinigung, da ich etwas nicht allzu Aggressives wollte. Da kam ich dann wieder auf dieses Shampoo zurück, denn damit kam ich damals schon super zurecht. Ich finde es nachwievor super! Trockenheitsgefühle verschwinden bei mir dadurch, Schuppen bekomme ich nach der Anwendung auch nicht. Aber hierbei handelt es sich eben nicht um ein aggressives Anti-Schuppen-Produkt, denn Letztere (wenn ich z.B. mal das Head&Shoulders meines Vaters benutzt habe) verschlimmerten das Gefühl bei mir eher.
Zudem reinigt es das Haar super. Es ist recht neutral, beschwert also weder noch trocknet es aus. Die Haare sind danach in einem recht 'normalen' Zustand. Ich verwende nach der Wäsche generell eine Spülung, da meine Haare sowohl von Natur aus als auch vom Blondieren relativ trocken sind.
Ich denke auch mal, dass es bei schnell fettendem Haar ganz gut sein wird. Damit habe ich zwar keine Probleme, aber nehme mal an, dass es aufgrund der beruhigenden Wirkung die Kopfhaut nicht so reizt wie die meisten Anti-Fett-Produkte, die die Fettproduktion letztendlich noch fördern. Generell wasche ich meine Haare alle 2-3 Tage, und da sind meine Haare dann vor der Wäsche immer noch so locker wie nach der letzten.
Dies ist zwar eher ein nebensächlicher Aspekt, aber ich find den Geruch zudem noch wahnsinnig toll! Der Geruch ist sehr dezent, aber irgendwie so 'sauber', was mir total gut gefällt. Zwar bleibt der nach der Wäsche nicht wirklich im Haar, aber das konnte bei mir bisher auch noch kein Shampoo.
Das Shampoo ist silikonfrei.

Wie bereits erwähnt, wollte ich mal etwas testen, das bei getöntem Haar für mehr und längere Farbintensität sorgt. Seit einigen Wochen bin ich ja nun braunhaarig und damit recht zufrieden, vondaher hielt ich soetwas mal für sinnvoll zum Testen.
Da ich mit Guhl-Produkten bisher nie unzufrieden war, entschied ich mich für die 'Colour Schutz&Pflege'-Balsam-Spülung.
Geeignet ist sie für coloriertes, getöntes oder gesträhntes Haar, wie man sich wahrscheinlich schon denken kann. Beschrieben wird das Produkt als leuchtkraftverstärkend, schützend vor Verlust der Farbbrillanz, und zudem soll die Kämmbarkeit verbessert werden.
So wirklich einen Unterschied zu meiner letzten Tönung merke ich in Bezug auf das Verblassen jetzt nicht wirklich, jedoch finde ich, dass die Haare nach der Wäsche ziemlich stark glänzen. Ich meine, dass dieser bei meiner Balea-'Oil Repair'-Spülung nicht ganz so stark war. Ansonsten kann ich dazu aber nicht wirklich viel sagen, denn die Tönung habe ich ja erst das zweite Mal in den Haaren. Nur war die Farbe beim ersten Mal, als ich diese Spülung noch nicht benutzt habe, schon nach ca. 2-3 Wochen etwas verblasst, dieses Mal ist sie auch nach fast 3 Wochen noch ziemlich genau so, wie direkt nach dem Tönen. Ob es hiermit zusammenhängt, kann ich allerdings nicht sagen. Benutze die Tönung auch nur einmal wöchentlich...
Ansonsten werden die Haare davon aber sehr schön weich, jedoch nicht beschwert/platt. Das Kämmen danach geht auch sehr gut.
Den Geruch find ich auch hier ganz gut - zwar nicht herausragend, aber mir gefällt der beerige Duft. Für Leute, die keine silikonhaltigen Produkte benutzen, ist dies leider nichts, denn in der Spülung sind Silikone enthalten.

18.03.2013

Aufgebraucht!

Als ich gestern wieder 2 geleerte Produkte in den Karton werfen wollte, fiel mir auf, dass ich unbedingt mal wieder einen 'Aufgebraucht'-Post verfassen sollte.

Den wollte ich im Laufe dieser Woche erstellen, bin dann aber doch jetzt schon dazu gekommen, denn heute hatte ich schon früher Feierabend. Der Grund? Schnee. Das Chaos nimmt einfach kein Ende. Heute Morgen habe ich mich mal wieder so richtig schön festgefahren... Im Laufe des Vormittags hieß es dann, die Nachmittags-Kurse für die 4.- bis 12.-Klässler würden aufgrund der Witterungsverhältnisse ausfallen, und die Schule würde alle Eltern informieren sowie die Fahrer. Gegen 12.30 Uhr war dann Schulschluss, und um 14 Uhr war ich dann auch zu Hause. Wird in den nächsten Tagen auch nur bis mittags gehen, das ist auch mal nicht schlecht! Morgen fällt meine Tour z.B. schon mal aus, da sie etwas weiter und über die Dörfer geht. Find ich jetzt ehrlich gesagt ein wenig übertrieben - wäre da ja für's Abwarten, denn heute Nachmittag waren es nur leichte Schneewehen, da hatten wir diesen Winter echt schon Anderes! Heute Nachmittag war ich dann noch meinem Vater bei der Arbeit helfen...

So, nun aber zum eigentlichen Thema, meinen geleerten Produkten:

Der Karton war mittlerweile wieder gut gefüllt, sodass ich da nicht so lange warten wollte, bis er überquillt. Zudem liegen einige Produkte schon seit ein paar Wochen darin - jetzt habe ich wenigstens noch gut in Erinnerung, wie ich sie fand. :D

Das Playboy 'Play it sexy'-Duschgel habe ich mir vor gar nicht allzu langer Zeit gekauft. Der Hype darum war ja sehr groß, als die neu rauskamen, also wollte ich auch mal eins davon testen. In unserem Rossmann gab es nur 2 verschiedene, dieses gefiel mir vom Geruch her besser. Wie unschwer erkennbar ist, habe ich die Folie vorne erstmal entfernt, da mich dieser Playboy-Aufdruck einfach genervt hat. Das Produkt selbst fand ich ok, ganz normales Duschgel eben. Sorgt für ein sauberes Gefühl, also erfüllt seinen Zweck auf jeden Fall. Trocknet allerdings ein wenig aus, aber mit anschließendem Eincremen (was ich aus Faulheit meistens lasse) geht das schon.
Nachkaufen würd ich es mir nicht, soo mega toll fand ich den Geruch jetzt auch wieder nicht, und es gibt ja so viele Duschgels auf dem Markt, die ich gerne noch testen würde.

Die Pflegedusche 'Pure Verwöhnung' von Dove hat mich auch nicht überzeugen können. Die Duschprodukte dieser Marke mag ich in der Regel zwar sehr gerne, und auch hier überzeugte mich, dass das Produkt nicht so austrocknend war, aber der Geruch ging echt gar nicht! An der Flasche gefiel mir der noch ziemlich gut, beim gezeigten Haul meinte eine Leserin dann aber schon, dass es bei der Anwendung ziemlich verfault riechen würde. Und ja, das stimmt leider, neben dem Mandelmilchduft kam ein sehr unangenehmer Geruch zum Vorschein.

Dann wieder ein Duschprodukt, das mich überzeugen konnte: Die 'Creme-Öl Dusche' von Balea. Der Geruch gefiel mir wahnsinnig gut, wobei es für mich eher was für den Winter ist. Zudem trocknete auch dieses Produkt meine Haut nicht aus.
Dachte irgendwie es würde sich hierbei um ein LE-Produkt zu sein, dem scheint aber laut Verpackung nicht so zu sein. Würde es mir im kommenden Winter wieder kaufen.

Ebenfalls weniger begeistert war ich von diesem 'Tiefenreinigungs-Shampoo' von Head. Die reinigende Wirkung war schon super, in der Hinsicht wurden die Herstellerversprechen definitiv. Es hat auch nicht ausgetrocknet, trotzdem würde ich eine anschließende Pflege (Leave-in oder so) empfehlen.
Aber es gibt sowas einfach auch in wesentlich günstiger, das von der Wirkung her ziemlich identisch ist (Balea). Letzteres gefällt mir auch vom Geruch und der Konsistenz (wie ein normales Shampoo eben) wesentlich besser. Das von Head ist flüssiger im Gegensatz zu anderen Shampoos, schäumt nicht allzu gut, und ich brauche viel mehr Produkt, bis ich das Gefühl habe wirklich jeden Bereich erwischt zu haben. Gekostet dürfte es sowas um die 8-9€ haben, also günstigerer Friseurbereich.

Auch bei dem 'Luxury'-Shampoo von OGGI handelt es sich um ein Friseurprodukt, das ich nicht sonderlich toll fand. Besser gesagt, ich fand es vollkommen schei*e!
Laut Beschreibung ist es für trockenes, chemisch behandeltes Haar - es soll Geschmeidigkeit, Glanz sowie eine gute Kämmbarkeit liefern. Klang also optimal für meine durch's Blondieren mitgenommenen Haare. Und was ist? Nach der ersten Anwendung war ich schon ziemlich enttäuscht, denn meine Haare waren nach dem Waschen einfach nur dermaßen trocken. Habe dann gehofft, dass es sich nach mehrmaligem Waschen gibt, aber da tat sich nichts. Von Glanz, Geschmeidigkeit oder Kämmbarkeit gar nicht die Rede - die Haare waren total glanzlos und krisselig, es trat bei mir also genau das Gegenteil ein, was das Shampoo eigentlich versprach.
Ein Glück habe ich mir nicht gleich die Full Size gekauft! Da das Fläschchen von der Größe her recht praktisch ist, habe ich es dann für's Schwimmen eingepackt. Aber ich hatte einfach keine Lust mit vollkommen spröden Haaren aus der Schwimmhalle zurückzukommen, also diente der Rest als Rasiergel. Dafür war's ok. :P

Den 'Cleansing Foam' von Venus fand ich eigentlich ganz gut. Hergestellt ist er für Mischhaut, und in den Kommentaren auf im Douglas-Onlineshop hieß es, dass er recht mild ist. Das kann ich auch bestätigen, obwohl ich das für einen Schaum eher ungewöhnlich finde. Leicht austrocknend war er zwar, aber mit anschließendem Eincremen kein Problem für mich. Und man sollte bedenken, dass meine Haut zum Großteil ja sowieso ziemlich trocken ist, vondaher halte ich das für was Normales. Die Reinigung war super, das Gefühl nach der Reinigung war sehr sauber. Hatte auch keine Make-up-Reste mehr am Wattepad, auf das ich Gesichtswasser gegeben habe. Habe aber nun was Günstigeres gefunden, was mich sehr zufrieden stellt und sogar noch etwas weniger austrocknend erscheint.

Auch mein geliebtes Parfum, 'Parisienne' von YSL, habe ich nun geleert. Das ist seit 2 Jahren einfach mein Liebling für den Alltag! Riecht ein wenig nach Rose und Himbeere (zumindest rieche ich das da raus - habe kein Gefühl für das Beschreiben von Düften^^), wie ich finde und hält gut auf der Haut. Der Geruch ist nicht so 0815, dennoch nicht zu speziell - mir gefällt er einfach super!

Die einzigen Mitesser-Streifen für die Nase, die ich gut finde, sind die von Essence. Hatte schon welche von anderen Marken, die allerdings nicht so effektiv reinigten. Zu oft kann ich diese Teile nicht anwenden, da meine empfindliche Haut das sonst nicht mitmacht - so alle 2-3 Wochen zum Ausreinigen find ich die aber gut. Zwar eklig, aber die ziehen den ganzen Mist gut aus den Poren.

Die 'Lip Butter' von Korres würde ich mir nicht nachkaufen. Die Pflege fand ich ganz gut, allerdings nicht wirklich hilfreich bei extrem kaputten Lippen, das ist meiner Meinung nach nur was für ein Trockenheitsgefühl. Dafür eignet sich das Produkt aber ganz gut.
Aber wenn man mal bedenkt, dass ich Lippenpflege nie leer bekomme und ich dieses zwischen Weihnachten und Ende Februar, also innerhalb von 2 Monaten, geleert habe, muss ich sagen, dass es für den Preis von um die 10€ wirklich nicht ganz günstig ist. Wenn es sehr ergiebig wäre, ok - aber so?

Die 'Cranberry-Quitte'-Bonbons von Das gesunde Plus fand ich super lecker! Habe die immer in meiner Jackentasche dabei gehabt und fand die Dinger zwischendurch ganz praktisch. Habe ich mir auch bereits nachgekauft.

Von dieser Maske (die mit Zink, das zweite Teil habe ich leider schon weggeworfen) war ich im Gegensatz zu vielen anderen Balea-Masken sehr zufrieden. Anschließend erschien mir meine Haut sehr sauber und zudem richtig weich. Werde ich nachkaufen.

Dann habe ich noch 3 Proben geleert, die auch alle nichts für mich waren. Die 'Repair&Care'-Bodylotion von Nivea sowie die 'Aufbauende Pflege' von Neutrogena fand ich von der Pflegewirkung her eher durchschnittlich, meine Haut war am kommenden Tag trotzdem wieder ziemlich trocken, am meisten störte mich bei beiden aber der Geruch. Dann hatte ich noch die 'Sanfte Reinigungsmilch' von Eucerin. Machte einen ganz netten Eindruck - schien gut zu reinigen, und ich empfand sie nicht als austrocknend. Aber da ich zufrieden mit meiner derzeitigen Reinigung bin, ist das Produkt uninteressant für mich.

17.03.2013

50 random facts about me

Auf diesen TAG wurde ich letztens auf Youtube aufmerksam und möchte nun auch mal 50 Fakten über mich preisgeben. Ist irgendwie mal was Anderes als diese ständigen Frage-Antworten-Tags.

  1. Ich trage immer nur einen Ring, und zwar auf dem Mittelfinger. Ich besitze auch ausschließlich größere, etwas auffälligere Ringe, das säh dann auch meiner Meinung nach komisch aus, wenn man davon 2 verschiedene trägt.
  2. Ich hasse Unpünktlichkeit. Deshalb bin ich auch immer pünktlich, meistens sogar eher früher. Auf der Arbeit bin ich immer 10-15min früher da, damit ich noch etwas Zeit habe mich mit meinen Kollegen/ meinem Chef auszutauschen. Wenn ich eine weitere Strecke vor mir habe, fahre ich immer viel früher los, da ich Staus etc. einplane. 
  3. Ich mag keine öffentlichen Verkehrsmittel. Gerade in Bussen ist mir das immer viel zu voll, dieses ständige Halten an den Haltestellen nervt mich, und schon gar nicht mag ich es, wenn sich irgendwelche Fremden neben mich setzen.
  4. Meine Laune hängt vom Wetter ab - bei Sonnenschein bin ich viel motivierter, bei bedecktem Himmel sitzt ich lieber nur am PC und krieg nichts auf die Reihe.
  5. Wenn ich alleine bin, stelle ich mir gerne mal irgendwelche Gespräche vor. 
  6. Ich habe einen extrem guten Orientierungssinn. Ich weigere mich auch mit Navi zu fahren und habe für unbekannte Strecken lieber eine Landkarte dabei. Sollte ich mir dennoch irgendwo nicht mehr ganz sicher sein, fahre ich einfach so, wie ich es für richtig halte, trotzdem komme ich immer am Ziel an. Auf der Arbeit bin ich die Einzige, die jede Bustour fahren kann. Wenn ich einmal irgendwo war, finde ich dort auch problemlos wieder hin.
  7. Ich kann nicht lügen. Früher in der Schule, wenn ich mir wieder eine Ausrede ausgedacht habe, ging es. Aber sonst habe ich echt das Gefühl, dass man es mir anmerkt, dass ich nicht die Wahrheit erzähle.
  8. Wenn ich einschlafen will, muss es ruhig und dunkel sein. Ich könnte gar nicht einschlafen, wenn auf dem Flur noch Licht an ist (das sieht man unter dem Spalt unter der Tür). Eine Ausnahme bildet da Tageslicht. Wenn ich wirklich fertig bin, kann ich da ohne Mühe am Nachmittag einschlafen (was ich in der Regel aber nicht tu, da ich dann abends nicht mehr schlafen kann :D). Oder wenn Leute reden, sei es auch 3 Zimmer weiter - da bin ich wieder hellwach. Auf Seminaren o.ä., wo wir dann mit mehreren Leuten in einem Raum schlafen, bin ich auch grundsätzlich die Letzte die schläft. Und wenn dann irgendwer schnarcht, sieht es mit dem Schlafen dann wieder schlecht aus. Auch Uhrentickern macht mich wahnsinnig.
  9. Ich kann mir Gebursdaten und Namen sehr gut merken.
  10. Ich habe Angst vor Wildschweinen. Tagsüber geht es, aber in der Dämmerung mag ich aus diesem Grund nicht im Wald zu sein.
  11. Mit 13 oder 14 Jahren habe ich mir ein Bauchnabelpiercing gestochen. Ich fand die Teile ja sowieso schon toll, aber so wirklich haben wollte ich keins. Irgendwann hatte ich so einen tierischen Ärger mit meinen Eltern, dass ich aus Frust einfach eine Näh-Nadel genommen habe. Da ich kein Piercing besaß, musste über Nacht ein Ohrring herhalten, bis ich mir am kommenden Tag eins kaufen konnte. Ich hatte wirklich tierisches Glück, dass es sich bei der Methode nicht entzündet hat, aber ein paar Tage später musste es dann doch wieder raus, da mein Bauch dafür einfach zu dick war.
  12. Ich hatte meinen B-Führerschein pünktlich zu meinem 17. Geburtstag. BE habe ich dann gleich hinterhergemacht.
  13. Als Kind fand ich Trecker toll. Auf jeder Autofahrt habe ich Trecker gezählt, ich habe mit Treckern gespielt und war fest davon überzeugt, mit 16 den Trecker-Führerschein zu machen.
  14. Ich mag meine Beine überhaupt nicht und kann es auch gar nicht wirklich nachvollziehen, wenn hier Kommentare dazu kommen, dass die angeblich schön seien. Man sieht es auf den Fotos ein Glück nicht, aber ich habe Cellulite, leicht x-ig sind sie auch noch. Und schlanker könnten sie generell sein.
  15. Als ich so 11-14 Jahre alt war, habe ich gerne mal Sachen nachgekauft. Heute tu ich das zwar auch noch, aber dann eher irgendwelchen Youtubern/Bloggern, weil mir ein Teil sehr gut gefällt, und nicht meinen Freundinnen.
  16. Ich hatte früher etliche Füller und konnte mir ständig neue kaufen. Erst ab der Oberstufe hatte ich dann einen, den ich auch durchgehend benutzt habe.
  17. Ich konnte mit Disney-Filmen nie viel anfangen und habe lieber Astrid-Lindgren-Filme geguckt.
  18. Ich find Reptilien toll und hätte gerne ein Terrarium mit Bartagamen. 
  19. Ich bekomme meine Füße hinter den Kopf.
  20. Ich war bisher einmal im Krankenhaus. Da war ich 5 und mir wurden die Polypen entfernt. Als ich dort warten musste, lag ich in einem Bett, das sich verstellen ließ - da habe ich natürlich solange auf den Knöpfen herumgedrückt, bis es kaputt war.
  21. Ich habe damals gerne Wendy-Kassetten gehört. Und was entdecke ich letzte Woche? Mach ich doch bei meiner Anlage mal das Kassetten-Fach auf, und mir kommt so ein Ding entgegen. Die war da nun bestimmt schon 12 Jahre drin, ohne dass ich davon wusste.
  22. Ich liebe Katzen.
  23. Ein Trend, den ich vollkommen schrecklich finde, sind Sneaker-Wedges.
  24. Ich fand den Religions-Unterricht nie interessant. In der Grundschule dachte ich immer, der Lehrer würde uns da einfach irgendwelche Kindergeschichten vorlesen (war natürlich irgendwas, das mit Religion zu tun hatte). Da habe ich dann haufenweise Bilder gezeichnet und habe nicht ansatzweise was vom Unterricht mitbekommen. 
  25. Ich bin ungläubig, habe mich trotzdem konfirmieren lassen - weil es alle getan haben. 
  26. Ich habe mal Frösche gesammelt - vollkommen egal, ob Kuscheltiere, Karten mit Frosch-Aufdruck, echte usw. Bei meiner Oma habe ich die Tiere in meine Terrarien sperrt - irgendwann ist mir mal eine Kröte abgehauen, wovon ich nichts wusste - die kam dann beim Ausräumen der Wohnung 3 Jahre später unter einem Schrank wieder zum Vorschein.
  27. Ich finde Tattoos sehr schön, habe aber keins. Wenn ich mir eins stechen lassen würde, dann soll es auch eine Bedeutung für mich haben. 
  28. Ich habe mich im Sportunterricht immer tierisch gefreut, wenn wir Geräteturnen gemacht haben (auch in der 13. Klasse), wohingegen ich Ballspiele noch nie mochte. War so ziemlich alleine damit.
  29. Letztens habe ich mir die Lieder von Tokio Hotel wieder angehört, die ich 2005/6 total gerne mochte. Zwar mittlerweile gar nicht mehr mein Geschmack, aber die Erinnerungen daran sind schön. :D
  30. Ich war in Bill Kaulitz verknallt, und mit 4-6 Jahren in Paddy Kelly.
  31. Ich kann drinnen keine Schals tragen, da ich davon Verspannungen im Nackenbereich und darausfolgend Kopfschmerzen bekomme.
  32. Ich hatte als Kind ziemliche Angst vor Feuer. Es konnte keine Kerze im Raum an sein, ohne dass ich vollkommen nervös wurde. Der Grund dafür war, dass mein Vater, als ich 3 war oder so, beim Grillen die gesamte Rasenfläche unseres Gartens in Brand gesetzt hat.
  33. Wenn ich zu Hause bin, habe ich immer alte Sachen an. Viele ziehen aus Bequemlichkeitsgründen einfach nur eine Jogginghose an, ich fühle mich mit meinen 'guten' Oberteilen aber total unwohl zu Hause und habe lieber irgendwelche unmöglichen Lappen an. 
  34. Ich gucke Germanys Next Topmodel. Eigentlich reizt mich Fernsehen ja gar nicht, aber das gucke ich mir dann doch mal an. Dieses Jahr auch aus dem Grund, da ich eine der Mädels 'kenne' (aus einem Forum).
  35. Ich mag Werbe-Kulis ja total und freue mich tierisch, wenn es mal heißt 'Den Kuli kannst du behalten.'. :D
  36. Ich liebe den 'Mango-Ananas'-Eistee von Nestea
  37. Auch wenn ich so langsam aus dem Alter raus bin, fühle ich mich in einem Teenager-Forum, in dem ich seit 2008 dabei bin, ziemlich wohl. 
  38. Wenn es bei mir nicht aufgeräumt ist, fühle ich mich auch nicht wohl. Es muss einfach ordentlich sein. Ist leider nicht immer der Fall...
  39. Ich habe mag Sticker und Diddelblätter gesammelt/getauscht.
  40. Ich gehöre zu den Frauen, deren Kleiderschrank zwar voll ist, die aber nichts zum Anziehen haben. :D
  41. Auf der Arbeit muss ich durchgreifen, obwohl ich bei so manchem Quatsch am liebsten mitmachen würde. Da kommt in mir oft noch das Kind durch, wenn ich z.B. an Dienstag denke, wo ich mich einfach so in den Schnee geschmissen habe. 
  42. Ich war mal ziemlich schüchtern und still. Rede zwar nach wie vor weniger als andere und lieber über ernstere Themen, aber ich habe keine Probleme meine Meinung offen und ehrlich zu sagen.
  43. Ich hasse es, wenn Leute ständig mit ihrem Smartphone zugange sind, wenn ich dabei bin. Geht bestimmt vielen so, dass sie das nervt - ich finde es einfach etwas respektlos seinem Gesprächspartner gegenüber.
  44. Ich trenne mein Essen. Ich esse z.B. nie abwechselnt Fleisch, Gemüse, Kartoffeln, sondern schön alles nacheinander. Auch beim Salat wird erst das eine Gemüse rausgefischt, dann das andere usw. 
  45. Ich bin gerne mal alleine. Ich könnte mir einfach gar nicht vorstellen jeden Tag meine Freunde um mich herum zu haben. Ich mache natürlich gerne was mit denen, aber mal brauch ich einfach mal meine Ruhe. Auch am Wochenende - jedes Wochenende bin ich nämlich nicht unterwegs. Auf Klassenfahrten war ich gegen Ende auch immer nur noch genervt.
  46. Ich mag es nicht, wenn man 6-12-Jährige als 'kleine Kinder' bezeichnet. Unter 'kleine Kinder' fallen für mich eher 2-4-Jährige.
  47. Ich bin 1,72m, habe Schuhgröße 39/40 und wiege 66kg.
  48. Ich mag keine Spiele. Gesellschaftsspiele, Trinkspiele, Spiele auf dem Handy etc. - alles nichts für mich. 
  49. Ich liebe 90er-Partys.
  50. Ich schminke mich erst mit Lidschatten und Eyeliner, dann kommt das Gesicht dran und zum Schluss die Mascara.

Fühlt euch getaggt! :)

12.03.2013

Warum ich Sommer will + was ich am Winter nicht mag!

Heute wollte ich nicht schon wieder Schnee-Bilder zeigen, denn die Mehrheit von euch mag die einfach nicht mehr sehen! Und ich find's langweilig immer wieder mehr oder weniger das Gleiche zu zeigen. :D Stattdessen wollte ich euch mal wieder ein paar Frühlings-/Sommerbilder aus den letzten Jahren zeigen und mal schreiben, warum ich denn doch gerne wieder Sommer hätte und welche Nachteile der Winter für mich hat!

Wobei heute mal wirklich ein wundervoller Wintertag war, wenn auch ca. 2 Monate zu spät. Aber so wie es heute war, fand ich es absolut PERFEKT - knapp unter Frost, überhaupt kein Wind, halber Meter Schnee, Sonne und wolkenloser Himmel! Waren heute den ganzen Nachmittag draußen auf der Arbeit. Eine Kollegin und ich hatten so dermaßen Spaß - wir sind immer wieder mit Porutschern die Hänge runtergerutscht oder gleich von oben in den meterhohen Schnee gesprungen. Ich war zwar durch bis auf die Knochen, trotzdem war es einfach hammerlustig! So, jetzt aber weg vom Winter...


Irgendwie war der Winter ja nun doch lang genug. Ich mag ihn zwar, aber einiges geht mir auf Dauer doch auf die Nerven, und zwar nervt mich am Winter:
  • Schnee schippen: So schön der Schnee auch aussehen kann - ich hasse es einfach den Kram wieder wegzubekommen! Stregt an und bereitet mir Rückenschmerzen.
  • Kälte: Sobald auch nur ein bisschen Wind ist, zieht er einfach durch alles durch, egal wie dick man angezogen ist. Ekelhaft und unangenehm!!! Drinnen kommt man mit dem Heizen nicht mehr hinterher
  • Dunkelheit: Damit meine ich nicht mal, dass es länger dunkel ist, sondern einfach, dass sich die Sonne so selten zeigt und es alles grau ist. Macht sich an meiner Stimmung deutlich bemerkbar, und schlafen könnte ich da durchgehend.
  • An- und Ausziehen: Wenn man raus will, dauert es total lange - Jacke an, Schal um, Mütze auf, Handschuhe an... Ach ja, drunter natürlich noch x Schichten. Auf der Arbeit dauert es einfach mal ewig, bis sich die Kinder angezogen haben - dann das Chaos, dass ständig irgendwelche Schneehosen, Mützen oder Handschuhe erstmal gesucht werden müssen. 
  • Matsch: Wenn es schneit, dann hat man automatisch auch Matsch. Sei es nun, wenn man mit Schuhen reinkommt und drinnen dann nasse Spuren hinterlässt und der Schnee abfällt, oder eben direkt auf der Straße aufgrund des Salzes. Nicht zu vergessen ist natürlich die Schweinerei, wenn das alles erstmal wieder taut.
  • Autofahren: Ich steh dazu, ich liebe es eigentlich bei Schnee Auto zu fahren (am besten finde ich es ja, wenn der Schnee auf der Straße schön platt gefahren ist)! Aber wenn das Auto erstmal zugefroren ist, muss gekratzt werden. Wenn es schneit, muss der Schnee entfernt werden. Und wenn man dann mit dem Bus losfährt und stark abbremsen muss, hat man die Ladung mal eben auf der Scheibe. Andere Leute wissen die Wetterlage nicht einzuschätzen und fahren viel zu schnell, gefährden andere oder landen gleich im Graben, andere widerrum kriegen bei 3 Schneeflocken Schiss und halten alles auf. Dann ist es draußen ständig nass, was dann wieder zu beschlagenen Scheiben führt.
  • schlechtes Wetter: Eigentlich verbinde ich den Winter ja automatisch mit Schnee, aber wenn ich so recht überlege, war es dieses Jahr eher eine Ausnahme mit dem vielen Schnee. Denn wenn ich mich recht erinnere, bestanden die Winter eigentlich eher aus Regen, Wind und einfach unangenehmem Wetter, wo man sich dann nur noch Sonne und angenehme Temperaturen wünschte.
  • Heizungskosten: Davon bin ich zwar noch nicht betroffen, aber es wird bei kalten Temperaturen ja in der Regel stärker geheißt, und das geht ins Geld. Obwohl wir die Öfen runterdrehen, wenn wir den Raum/das Haus verlassen, ändert das nichts daran, dass sich mein Vater wieder über die Rechnung beschwert. 
  • trockene Hände: Der Rest des Körpers ist zwar auch trocken, aber die Hände sind einfach am stärksten betroffen. Gerade im Winter ist das immer ganz, ganz schlimm bei mir: Kalte Luft, ständiges Desinfizieren, Heizungsluft, die heiße Luft im Bus etc. Es ist jetzt zwar nichts allzu Schlimmes, aber es nervt.
  • kurze Tage: Im Winter habe ich irgendwie kaum was vom Tag bzw. kann diesen kaum nutzen. Morgens geht es im Dunkeln los, nachmittags komme ich im Dunkeln heim. Da habe ich auch abends keine großartige Lust mehr irgendwas mehr zu machen, und wie bereits oben erwähnt, bin ich da dauermüde und geh ziemlich früh schlafen. Wenn es länger hell ist, ist das alles anders.

Ich würde natürlich auch schöne Seiten des Winters aufzählen können, aber lieber möchte ich mich jetzt natürlich auf die kommende Jahreszeit freuen anstatt dem Winter hinterherzutrauen - der ist eh schneller wieder da, als erwartet.

So, zwischendurch nun erstmal ein paar Bilder:







Warum ich mich auf den Frühling/Sommer freue:

  • frische und bunte Farben: Im Winter ist mir nie danach irgendwas Pastelliges oder Knalliges anzuziehen, geschweige denn mir die Nägel hübsch zu lackieren etc. Da passe ich mich dann lieber dem grauen Wetter an. Und nicht nur bei Kleidung, generell wird es wieder grün, Blumen blühen, sieht alles viel lebendiger aus.
  • sommerliche Kleidung: Endlich wieder kurze Sachen, schöne Sommerkleider usw. anzuziehen, darauf freue ich mich auch schon! Auch gehe ich jetzt schon total gerne shoppen, und zwar Sommersachen. Obwohl man da einiges wirklich sehr günstig bekommt, geht mir der Winter-Sale da sonstwo vorbei. 
  • schnelles An- und Ausziehen: Wie oben schon erwähnt, dauert dies im Winter total lange, wohingegen bald einfach eine lockere Jacke reicht und es irgendwann auch ganz ohne Jacke geht. 
  • Sommerabende: Ich liebe die Abende von warmen Tagen einfach total! Im Gegensatz zum Winter bin ich da viel besser drauf und noch fit, sodass man abends doch nochmal irgendwas machen kann.
  • Grillen: Da kann ich gleich an den vorigen Punkt anknüpfen, denn das passt ganz gut dazu. Gegrilltes Essen schmeckt mir persönlich einfach sehr gut, zudem find ich es toll, wenn man abends nochmal gemütlich zusammensitzt und den Tag ausklingen lässt.
  • Strand: Ich bin total gerne am Strand, und bei 30°C ist dies natürlich perfekt. Am liebsten gehe ich abends, da ist es nicht mehr so überfüllt. Oder auch mal spontan direkt nach der Arbeit. Generell gehe ich im Sommer gerne baden (und das nicht in der Badewanne!).
  • Hitze: Ja, wenn sie erstmal da ist, werd ich darüber auch wieder meckern. Aber wenn ich mir jetzt vorstelle, wie ich bei 30°C im Schatten sitze, nur noch ins kalte Wasser springen will, nachts nicht schlafen kann, weil es einfach tierisch heiß ist usw. - doch, der Gedanke gefällt mir. Und auch hier find ich es dann immer schön, wenn man dann abends total verschwitzt nochmal in die kühle Ostsee springen kann.
  • Arbeit: Die Arbeit macht bei Sonnenschein und angenehmen Temperaturen auch viel mehr Spaß. Wohingegen sie im Winter alle eher genervt ist, man bei Regenwetter nie weiß, was man mit den Kids anstellen soll, kann man im Sommer einfach schön draußen sitzen und sich sonnen, während die Kinder spielen. 
  • Autofahren: Man muss nicht mehr Schritt-Tempo fahren, weil die Straße eine einzige Eisfläche ist, man hat eine bessere Sicht, man fährt nicht ständig nur im Dunkeln. Und im Bus werden dann wieder schön die Fenster runtergekurbelt, die Klimanlage auf volle Pulle gestellt, die Musik laut, und schon ist die Stimmung gut!
  • Stimmung: Die ist natürlich auch generell viel besser. Sowohl bei anderen als auch bei mir selbst. Die Sonne hat darauf einfach einen positiven Einfluss! Ich fühle mich wesentlich fitter, bin lockerer usw. Ich hab das letzte Woche bei dem tollen, frühlingshaften Wetter erst wieder gemerkt, wie aufgedreht und motiviert ich da bin.
  • gebräunte Haut: Richtig braun werde ich zwar nie, aber ich liebe es einfach, wenn man nach dem Sonnen bemerkt, dass es was gebracht hat und man z.B. einen Bikini-Abdruck hat.
  • Hitzegewitter/Sommerregen: Wenn es mal wieder total schwül ist und dann ein Hitzegewitter aufzieht, sitze ich total gerne auf dem überdachten Balkon, das find ich einfach total entspannend. Toll finde ich es auch, wenn es an einem warmen Tag dann so aus dem Nichts anfängt zu regnen. Da muss man dann gar nicht schnellstmöglich rein, sondern findet das sogar mal angenehm. 

Mir würde da sicherlich noch mehr einfallen und auch negative Aspekte, aber Letztere will ich hier auch nicht nennen. Das kann ich dann ja nochmal vor dem Herbstanfang machen! :D


Mich würde mal interessieren, ob ihr euch auch auf den Frühling/Sommer freut und wieso (nicht)? :)



Astor-Gelyeyeliner ('wasserfest')

Nachdem ich den wasserfesten Eyeliner von Astor nun etwa eine Woche täglich zum Testen getragen habe, habe ich eine Meinung gefunden.

Mir ging es dabei in erster Linie darum ein wasserfestes Produkt zu haben, denn einen wirklich wasserfesten Eyeliner habe ich bisher noch nicht gefunden. Aber ist er wirklich wasserfest? Eher ein Top- oder Flop-Produkt?

Den Tiegel find ich einerseits ganz praktisch, da unten der Eyeliner und im Drehverschluss der Pinsel enthalten ist. Letzteres finde ich allerdings gar nicht mal so toll, denn in der Regel wasche ich den Pinsel nicht direkt nach dem Auftragen, und schmutzig möchte ich ihn dann auch nicht wieder reinstecken.
Den Eyeliner an sich fand ich gar nicht mal so schlecht - die Farbe ist schön intensiv! Von der Konsistenz her fand ich das Produkt auch ganz angenehm - eher fest, aber man bekommt mit dem Pinsel gut Produkt aufgenommen. Allerdings dauert es schon ein wenig, bis die Farbe angetrocknet ist.

Wider Erwarten gefiel mir der Pinsel sehr gut. Zuerst dachte ich, die Breite könnte mir Probleme verschaffen bzw. zu dicke Linien ziehen, jedoch bekomme ich damit auch sehr präzise Linien hin. Auch nahm ich an, dass das Pinselchen viel zu kurz und demnach unhandlich sei, aber auch das trat nicht ein.

Wie viel Produkt enthalten ist, konnte ich leider nirgends erkennen. Aber wenn ihr euch mal die Größe anguckt, fällt auf, dass der Tiegel ziemlich winzig ist. Ich gehe mal davon aus, dass die Geleyeliner von Essence, Catrice etc. weitaus mehr Produkt enthalten. Dafür find ich den Preis von 7-8€ dann doch ein wenig unangemessen.
Aber solange 'wasserfest' auch gleich 'wasserfest' ist, könnte ich ja damit leben...


...nur leider konnte ich davon nicht annähernd etwas bemerken. Als ich den Eyeliner letztens einen Tag lang trug (es war trocken), zeichneten sich abends dann bereits Ränder über dem Lid ab. Und das darf bei einem Eyeliner meiner Meinung nach nicht sein, schon gar nicht, wenn er wasserfest sein soll. 
Bevor dieses Bild entstanden ist, habe ich 3 Striche auf dem Handrücken gezogen, antrocknen lassen und habe schließlich Wasser drüberlaufen lassen. Da verliefen die Striche dann schon ganz leicht. Als ich dann versucht habe die Striche ganz leicht mit der anderen Hand zu verwischen, kam dann das dabei raus, was man auf dem Bild sieht.
Wasserfest? Nein! Demnach für mich ein Flop-Produkt. Ansonsten vielleicht nicht schlecht, aber da bekommt man was Gleichwertiges meiner Meinung nach auch günstiger.