31.12.2012

[TAG] Jahresrückblick - Beautyintventur 2012

Ich wurde getaggt, und zwar von Céline - danke dafür, freut mich sehr! :)
Da mach ich doch gleich mal mit, da sind ja sehr interessante Fragen dabei! 


Welche neuen Erfahrungen/Erkenntnisse konntest du in diesem Jahr sammeln/gewinnen? (kosmetikwise sowie auch blogweise)
Dass mir natürliche Farben doch besser stehen. 'Früher' habe ich gerne mal mit bunten Lidschatten oder knalligeren Lippenstiftfarben herumexperimentiert, bis ich dieses Jahr zu dem Entschluss gekommen bin, dass mir bei Lidschatten Brauntöne im Alltag und schimmernde Erdfarben und Grautöne für abends/besondere Anlässe doch deutlich besser stehen, außerdem sieht dezenter Lippenstift bei mir besser aus als roter, pinker etc. Und dass mir dunklere Haare an mir doch besser gefallen als hellblonde. 
Auf den Blog bezogen, kann ich nur sagen, dass es wichtig ist, dass das Bloggen Spaß macht! Ich habe gemerkt, wenn ich in Phasen, in denen ich weniger in Bloglaune war, dass das scheinbar auch die Leser spüren. Es ist dann besser mal eine kurze Pause einzulegen und dann wieder weiterzumachen, wenn man wieder Spaß am Bloggen hat!

Welche Produkte dürfen in deiner täglichen Routine nicht fehlen?Eine Feuchtigkeitscreme auf jeden Fall, ohne geht gar nichts! Sonst finde ich Mascara (Maybelline 'Volume Express Turbo Boost waterproof'), Konturpuder (Benefit 'Hoola') und Rouge (gerne 'Rosewood Forest' von Catrice) noch sehr wichtig, auf alles andere könnte ich im Notfall verzichten. Sofern ich dies aber nicht muss, benutze ich noch sehr gerne Concealer, Puder und Eyeliner/Kajal und Lidschatten, Letzterer über einer Base.

Gab es Produkte, die du zweckentfremdet hast für einen anderen Einsatz?Meinen Geleyelinerpinsel von Essence, da ich mit Geleyeliner selbst doch nicht wirklich warm wurde. Den Pinsel habe ich dann einfach für Lidschatten benutzt um ihn unter dem Auge aufzutragen, praktisch wie einen Kajalstrich.
Und ansonsten die Balea-Glanzsspülung und -maske, da mir diese für die Haare nichts brachten. Als Rasiergel funktionierten sie besser! :D

Oldies but Goldies – welche Produkte nutzt du schon lange, wurden mehrmals nachgekauft, und erwiesen sich als zuverlässig und gut?Den 2-Phasen-AMU-Entferner von L'Oreal für wasserfestes AMU. Benutze ihn nun schon über 8 Jahre (zwischenzeitlich immer mal andere getestet) und möchte da auch beibleiben, da ich ihn wirklich super finde!

In 2012 neu entdeckte Topprodukte des Jahres für dich in den Bereichen dekorative Kosmetik, Pflege, Haare und Nägel?Dazu habe ich vorhin gerade erst gebloggt, deshalb verlinke ich den Post hier.

Gab es Düfte, die du mit einem ganz besonderen Gefühl verbunden hast?Meinen Alltagsduft 'Parisienne' von YSL erinntert mich nach wie vor an die schönen Momente, genauer genommen die Anfangszeit, als ich anfing an der Schule zu arbeiten. Denn mit dem Parfum und der Arbeit ging es in etwa gleichzeitig los. :D
Außerdem mein altes Alltags-Parfum, 'Pleasures' von Estée Lauder. Das benutze ich nun nur noch sehr selten, aber ich muss dann immer an meine Fahrschulzeit vor über 4 Jahren oder auch die Zeit in der Oberstufe denken.

Welche war die Marke des Jahres für dich, und warum?Da gibt es eigentlich keine bestimmte Marke. Ich habe von vielen verschiedenen Marken was gekauft und kann auch gar nicht sagen, welche Marke ich am besten finde, denn irgendwie ist jedes der Produkte auf seine Art und Weise gut.

Welche Kollektion hat dich in diesem Jahr am meisten begeistert?Auch auf diese Frage kann ich nicht wirklich antworten. LEs haben mich einfach überhaupt nicht mehr interessiert...

Welches was das Produkt, bei dem der Wohlfühlfaktor am höchsten war?Meine Maybelline-Mascara wahrscheinlich, da sie auch ohne Eyeliner, Lidschatten und Co. schöne Augen zaubert.

Welchem Produkt bist du am meisten hinterhergejagt?Der Balea-Enzympeelingmaske. Da mich das Kanebo-Enzympeeling so begeistert hat und ich eine günstigere Alternative suchte, habe ich immer wieder nachgeguckt, ob es die Peelingmaske nun endlich bei Budni oder dm gibt, leider habe ich sie erst letzte Woche bekommen.

Liebe auf den ersten Blick – welches Produkt hatte dich schon beim Hallo?Eigentlich keins. Bei den meisten war ich zwar froh, dass ich sie mir dann endlich gekauft habe, jedoch mussten die mich immer erst benutzt/aufgetragen überzeugen.

Das teuerste Produkt, welches du dir dieses Jahr gekauft hast?Eine Gesichtscreme von Estée Lauder, die leider auch nicht das Wahre für mich war...


Dein absolutes Flopprodukt des Jahres?Ein Produkt, das ich von Anfang an für absoluten Mist hielt, war das Trockenshampoo von Balea, welches einfach eine hässliche matte, weiße Schicht ergab, die Haare fühlten sich klebrig an, und irgendwie sahen sie damit fettig aus.

Was war deiner Meinung nach der unschönste Kosmetiktrend 2012?Bei Kosmetik achte ich eigentlich nicht wirklich auf Trends, eher darauf, was mir gefällt und steht.
Ich weiß auch gar nicht, was da wirklich Trend war. Ok, diese neongrünen Nagellacke z.B. fand ich scheußlich, aber außer im Internet sind die mir auch nirgends begegegnet.

Was hast du in diesem Jahr gesucht, aber noch immer nicht gefunden?Ich habe eigentlich alles gefunden, was ich suchte, wenn teilweise auch erst spät. Ach ja, und eine perfekte Reinigungs- und pflegeserie für mein Gesicht.

Von welchen Produkten wünschst du dir mehr im neuen Jahr?Gute Enzympeelings zu niedrigen Preisen! :D

Welche ehemaligen Favoriten hast du in diesem Jahr kaum mehr benutzt?Die Artdeco-Lidschattenbase vielleicht. Habe sie zwar lange Zeit verwendet, aber irgendwann wurde sie von der P2-Base abgelöst. Als ich sie letztens benutzen wollte, merkte ich dann, dass sie total hart und trocken war...

Welches Produkt wurde im Vorfeld bei dir viel gehyped, aber schnell vergessen?
Der MAC 'Viva Glam Nicki'. Anfangs fand ich die Farbe einfach genial für den Sommer, aufgetragen war sie mir dann aber doch irgendwie zu blaustichig, zudem war mir der Lippenstift zu trocken.

Was war die verrückteste PR-Mitteilung, die du dieses Jahr erhalten hast?Gute Frage, da fällt mir jetzt gar nichts ein...

Gab es ein Lieblingsevent in diesem Jahr?Ich war auf keinem Beauty-Event, vondaher kann ich die Frage leider auch nicht beantworten.

Welche waren deine Lieblingsblogs des Jahres?Ich mag eigentlich alle Blogs, die ich verfolge ich kann mir da auch gar nicht mal so einfach 3 Favoriten herauspicken. :D

Deine 3 Lieblingsposts/looks des Jahres
Mein Jahresrückblick von gestern, da sind auch meine Lieblingslooks dabei, allerdings auf Kleidung bezogen. :D Wobei... mein Lieblings-Alltags-AMU findet ihr da auch.

Das kosmetische Jahr 2012 für dich abschließend in drei Wortenerfolgreich in Bezug auf Favoriten, natürlich bezogen auf Lidschattenfarben und Lippen, realistisch (nicht mehr so viel unnötigen Kram gekauft)

Was ist dein Must Have 2013, und worauf freust du dich am meisten im neuen Jahr?Ich lasse es einfach mal auf mich zukommen, mal sehen welche Entdeckungen 2013 so zu bieten hat! 

Ich tagge alle, die Lust haben mitzumachen! :)


Jahresfavoriten

Nun ist das Jahr fast vorbei, also wollte ich euch hier nochmal meine Jahresfavoriten vorstellen!

Im Jahr 2012 habe ich nämlich wieder einige Schätzchen gefunden, die mich absolut überzeugt haben. :)


Bisher war mein absolutes Lieblingsrouge ja das Puderrouge von Alverde in 'Flamingo'. Aufgrund der nicht soo guten Pigmentierung war es dann jedoch immer relativ schnell (im Vergleich zu anderen Rouges, hielt natürlich schon eine gewisse Zeit) leer, da ich meist etwas schichten musste. Nun habe ich ein weiteres Rouge gefunden, das so ziemlich zu allem und jedem Anlass passt, das Catrice 'Rosewood Forest'. Es ist zwar etwas stärker pigmentiert, sodass man da ein wenig drauf achten muss, dass das Ergebnis nicht unregelmäßig wird, aber ich habe mich daran schnell gewöhnt und komme sehr gut damit zurecht. Zudem hält es einen ganzen Tag.


Seitdem ich ihn habe, also seit etwa 6-7 Monaten, ist er täglich im Einsatz: Der Tangle Teezer. Eine andere Bürste habe ich seitdem auch gar nicht mehr benutzt, abgesehen von solchen Minibürsten für unterwegs. Er entwirrt das Haar einfach super, es ziept nicht mehr beim Kämmen, und das nichtmal bei nassem Haar. Auch lassen sich Kuren damit prima verteilen.


Ok, 30€ ist wirklich ein stolzer Preis, und anfangs war ich auch echt unsicher, ob ich den 'Hoola'-Bronzer von Benefit überhaupt benutzen würde. Aber seitdem ich ihn das erste Mal benutzt habe, waren diese Gedanken verschwunden! Ich suchte ja etwas zum Konturieren, was jedoch nicht auffällig ist. Früher habe ich mal bräunlichen Lidschatten benutzt, was jedoch schon irgendwie komisch aussah. Dann habe ich einen Essence-Bronzer genommen, der irgendwie leicht orangestichig war, auch da sah man sofort, dass ich versucht habe zu konturieren. Aufgrund des Hypes um diesen habe ich es dann mal probiert. Ich find ihn wirklich toll, da die Farbe bräunlich und matt ist und das Ergebnis demnach sehr natürlich wirkt (natürlich nur, wenn man nicht zu viel benutzt). Auch muss ich sagen, dass er extrem ergiebig ist: Ich benutze ihn nun seit einem Jahr täglich, und bis jetzt ist noch nicht mal der Boden zu sehen!


Auch für das Clinique 'Almost Powder Make up' spricht die gute Ergiebigkeit - da ist nur eine ganz leichte Kuhle, und das, obwohl ich das nun auch schon über ein halbes Jahr lang so gut wie jeden Tag benutzt habe. Auf jeden Fall mattiert es gut und einen Tag lang, betont meine trockenen Stellen im Gegensatz zu anderen Pudern nicht und wirkt sehr natürlich.


Die 'Vulume Express Turbo Boost' in wasserfest von Maybelline find ich einfach super! Sie trennt sehr gut, gibt Länge und ein wenig Volumen. Meine Wimpern kommen dadurch gut zur Geltung ohne übermäßig getuscht auszusehen, zudem ist sie wirklich wasserfest und auch zum Schwimmen brauchbar. Habe, nachdem meine ehemalige Lieblingsmascara von Nivea nicht mehr erhältlich war, ja ziemlich lange nach einem Ersatz gefunden, und diese ist mindestens genau so toll, wenn nicht sogar besser, außerdem ist sie mit nicht ganz 5€ ziemlich günstig.


Auch mit den Shampoos und Spülungen war das so eine Sache, bis ich dann vor einigen Monaten endlich genau das gefunden habe, was ich suchte. Nachdem ich eine Zeit lang extrem teure Redken-Produkte benutzte, wollte ich doch wieder was Günstigeres suchen, das genau so gut ist. Diese Produkte aus der Balea-'Oil Repair'-Serie finde ich sogar besser, hinzu kommt, dass sie silikonfrei sind, was ich zumindest für ein Shampoo besser finde. Hiermit fühlen sich meine Haare weich und gut gepflegt an, haben einen gesunden Glanz und sind nicht beschwert.


Bei meinen bisherigen Hitzeschutzsprays war es immer so, dass meine Haare nach dem Föhnen total strohig waren. Sie kamen mir sogar strohiger vor, als wenn ich keinen Hitzeschutz verwendet habe. Oft föhne ja ich ja nicht, aber wenn, sprühe ich vorher trotzdem einen Hitzeschutz rein. Dieser von John Frieda hat mich schließlich doch überzeugen können: Die Haare machen keinen strohigen, sondern einen gesunden und gepflegten Eindruck.


Da ich es bei meiner extrem trockenen Mischhaut bei eigentlich jedem herkömmlichen Peelinghatte, dass das Hautschüppchen-Problem anschließend schlimmer als vor dem Peelen war und ich ja genau das damit beseitigen wollte, habe ich mich dann letztendlich doch dazu entschieden das teure Enzympeeling von Kanebo Sensai zu kaufen. Nach der Anwendung sind die Hautschüppchen weg und die Haut ist wahnsinnig weich, das hält dann auch sogar einige Tage lang. Hat mich auf jeden Fall überzeugt. Aufgrund des Preises hoffe ich aber, dass die Enzympeelingmakse von Balea einen ähnlichen Effekt mitsichbringt...


Bei Deo bin ich nicht sonderlich wählerisch, hauptsache es riecht angenehm und nicht zu aufdringlich und bietet sicheren Schutz. Die von Rexona mochte ich sonst, und auch jetzt noch, sehr gerne, aber das 'Extra Stark' von Balea reizte mich trotzdem. Es schützt, wie ich finde, sehr gut, riecht sehr dezent und ist bisher das günstigste Deo, das ich besaß.


Bevor ich mir das 'Elixir Ultime' kaufte, benutze ich das von Balea. Die Produkte von Kérastase reizten mich allerdings schon 2 Jahre, und dies war einfach eine ganz spontane Entscheidung. Ich find das Produkt wirklich extrem gut - es pflegt optimal, beschwert bei der richtigen Dosierung keineswegs und riecht angenehm. Ich würde es schon nachkaufen, AAAAABER: Ich konnte keinen Unterschied zu dem von Balea feststellen!


Direkt für meine Spitzen, die ja leider sehr schnell splissig waren, kaufte ich mir da das 'Fibre Architecte' von Kérastase. Hierfür habe ich auch leider (noch) keinen günstigen Ersatz gefunden, weshalb ich mir dieses wohl nachkaufen werde. Bis jetzt bin ich wirklich begeistert! Meine Spitzen sind weder trocken noch sehen sie kaputt aus. Klar, es ist eine Silikonbombe, aber für die Spitzen, die eh alle paar Wochen/Monate abkommen, find ich diese sogar gut. Seitdem ich das benutze, habe ich übrigens kaum noch Spliss. Und wenn doch, sind das meist eher kürzere Haare, an die das Produkt gar nicht rankommt.


Sehr vorteilhaft, das Döschen auf einem weißen Bettlaken und dann noch mit Blitz zu fotografieren! :'D
Das ist übrigens die 'Perfect Eyes'-Base von P2. Sonst habe ich ja immer die von Artdeco gekauft, da mich die günstigeren von Manhattan, RdL und Essence nicht überzeugen konnten, aber diese finde ich in der Tat besser! Auch hiermit hält der Lidschatten einen ganzen Tag und sogar im Wasser, ist intensiv von der Farbe und lässt sich darauf leicht verblenden. Was mir hier deutlich besser gefällt, ist die seidige Textur und natürlich der Preis!


Ob ich den nun wirklich zu den Jahresfavoriten zählen sollte, ist eine andere Frage, denn ich benutze ihn ja gerade mal etwas über eine Woche...
Aber da ich ihn bis jetzt wirklich optimal für mich finde und besser als jegliche andere Concealer, die bisher in meinem Besitz waren, nenne ich ihn trotzdem mal. Die Rede ist vom 'Natural Touch'-Concealer von Rival de Loop. Für meine Ansprüche deckt er ziemlich gut, die Farbe passt, der Preis stimmt!

Was sind eure Jahresfavoriten?

30.12.2012

Jahresrückblick 2012

Ich hatte vor mal einen Jahresrückblick auf meinem Blog zu machen, wie mein Jahr so war etc.! :)


JANUAR

Im Januar passierte nicht wirklich was in meinem Leben, sodass ich für diesen Monat nur ein Winter-Outfit zeigen kann. Die meisten Fotos aus dem Monat habe ich gelöscht, das dürften dann eh nur unspektakuläre Outfitfotos und dergleichen gewesen sein.



FEBRUAR

Im Februar hatten wir hier das letzte Mal richtigen Winter - es hat gefroren und es lag Schnee! Dieses Bild habe ich bei uns in der Nähe in einem Wald gemacht - der See war komplett zugefroren.


MÄRZ

Man mag es kaum glauben, aber im März 2012 hatte ich das erste Mal in meinem Leben einen Blazer an! :D Den konnte ich dann auch gleich 2 Wochen später auf einem Event tragen, auf dem ich arbeiten musste und etwas schicker angezogen sein.


Dazu trug ich dann dieses AMU. Wimpern dick getuscht, Eyelinerstrich und braunen Schimmerlidschatten. Mittlerweile würde ich da allerdings mit 2-3 Lidschattenfarben arbeiten...
Ansonsten war ich im März noch auf dem Geburtstag einer Freundin (Bilder kann ich leider nicht hochladen, da eigentlich eh nur die anderen drauf zu sehen sind), und dann hatte ich selbst auch noch Geburtstag...


APRIL

Gelb auf den Nägeln? Hätte nie gedacht, dass das noch mal vorkommen würde. Mit 15 oder 16 habe ich das ja schon einmal probiert, das war allerdings ein ganz komischer Gelbton, der mir gar nicht gefiel. Dieses Pastellgelb fand ich eigentlich gar nicht mal schlecht, aber das ist meiner Meinung nur was für heiße Tage, und immer sehen könnte ich es auch nicht.
Der April war sonst eher stressig - aber gut, ich hatte noch eine Woche frei, die leider sehr verregnet war, wo ich dann auch eigentlich nichts gemacht habe...


MAI

Im Mai konnte ich mich das erste Mal über warme Temperaturen freuen. Gut, wenn man erstmal ein paar Tage über 30°C hat, würde man dies vermutlich nicht als warm empfinden, aber nach wochenlangem 13°C-Regen-Wind-Wetter freuen einen die 22°C doch sehr!


Die Haare mussten hoch, denn es wurde warm! Nichts finde ich schlimmer als offene Haare bei warmem Wetter. :D


JUNI

Auch war ich zwischenzeitlich wieder Sommerklamotten shoppen und freute mich sehr über mein erstes mintfarbenes Teil in meinem Kleiderschrank. Diese Farbe finde ich wunderschön für den Sommer, und zu dem Kleid passte sie gut.


Leider war es auch nicht immer sonderlich warm... Dies war ein Outfit der etwas kühleren Juni-Tage.


Das war das letzte Mal, dass ich meine Haare so hell gefärbt habe.


Der Juni lief generell sehr gut, da hatten wir auf der Arbeit Abschlussball, für den mir eine Kollegin diese Frisur verpasst hat. 2 Wochen vorher war noch Abschlussfahrt nach Hamburg, war auch eine sehr lustige Aktion war. Und dann habe ich zudem noch den Bescheid erhalten, dass ich dort weiterhin arbeiten werde.


Gegen Ende Juni entschied sich das Wetter dann auch mal wieder etwas schöner werden.


Wenn ihr meinen Blog schon etwas länger verfolgt, wisst ihr bestimmt, in wie vielen Outfit-Posts diese Ohrringe vorkamen. Diese habe ich im Sommer wirklich geliebt und oft getragen, da sie nicht so störend wie Ketten sind.


Jedes Jahr das Gleiche: Ich kaufe Sonnencreme und benutze sie maximal 3 mal. Naja, aber immerhin war es sonnig, und das ist die Hauptsache!


Ich war gerade echt erstaut, als ich dieses Bild in einem meiner Juni-Alben vorfand - ich benutze dieses Puder nun schon über 1 halbes Jahr, und es ist immer noch nicht viel Produkt raus. Ich mag es sowieso extrem gerne. Werde es mir nachkaufen.
 

Das war die Zeit, zu der meine Haare ihre hellste Phase hatten. Derzeit fand ich es noch schön und konnte michmit dem Gedanken dunklere Haare zu haben überhaupt nicht anfreunden. Aber gut, ich sah ein, dass meine Haare nicht mehr in ihrem besten Zustand waren...


 JULI

Nachdem mich die OGGI-Produkte im Onlineshop ansprachen, bestellte ich mir ein paar davon in Test-Größen um später festzustellen, dass sie mich allesamt total enttäuscht haben. Aber den Tangle Teezer benutze ich seitdem jedes Mal zum Kämmen und bin nach wie vor begeistert und möchte keine normale Bürste mehr benutzen!


Ich liebe es an warmen Sommerabenden abends noch Cocktails zu trinken - da schmecken die noch gleich vieeel besser als im Winter!


Endlich Urlaub - 3 Wochen! Eigentlich wären es nur 2 Wochen gewesen, aber dank meiner Überstunden durfte ich dann eine Woche länger frei machen!


Zum Glück spielte das Wetter in der Zeit mit, sodass ich auch mal dazu kam meine Sommersachen anzuziehen. Das Kleid habe ich echt gerne getragen, da es so schön sommerlich ist, zumal es hinten auch noch ein Cut-Out hat.


Da war ich mal wieder zum Strand, was allerdings nicht sooo oft vorkam dieses Jahr. Das Wetter war zwar super, aber tagsüber ist mir das da einfach zu voll gewesen...


Nachdem ich meine über Jahre hinweg geliebte Nivea-Mascara nun nicht mehr kaufen konnte, suchte ich nach einer Alternative und wurde fündig: Die Maybelline 'Volum Express Turbo Boost waterproof' ist mein Ersatz und Liebling geworden, die werde ich nun vermutlich immer nachkaufen. Sie hält prima im Wasser und gibt zudem Länge, leichtes Volumen und trennt sehr gut.


Die Bettwäsche fand ich schon immer toll, vor ca. 2 Jahren bekam ich sie dann, aufgezogen habe ich sie trotzdem erst im Juli. Ich liebe sie! Passt zwar nicht zu meiner Tapete, aber wenn es danach ginge, könnte ich einfarbige beige nehmen... :D
Ein Bild habe ich davon leider nicht mehr, aber hier habe ich dann auch versucht das erste Mal dunkler zu färben. Hätte ich mal nachgedacht, hätte ich es ja vorher wissen müssen, aber so musste ich dann leider - ein Glück nur ein paar Tage - mit grau-grünen Haaren rumlaufen. Letztendlich waren die Haare doch wieder hell...


 AUGUST

Ich muss schon sagen, ich habe dieses Jahr vieles gefunden, was mich wirklich überzeugt hat! So auch die Bodylotion von Eldena für normale Haut, welche einfach super Feuchtigkeitspendet, gut riecht und für mich einfach perfekt ist.


Der Herbst stand vor der Tür, und ein paar kühlere Tage gab es schon im August, somit habe ich meine Outfits da schon etwas herbstlicher gestaltet, sprich mit dünnen Pullis, dunkleren Farben etc. Ich mag das ja gerne, so in Vorfreude auf die kommende Jahreszeit schon die dazu passenden Klamotten zu tragen... :D


Da ich keine Tasche zum Ausgehen besaß und entweder mit einer größeren oder viel zu kleinen losgegangen bin, habe ich mir mal eine Tasche für abends gekauft. Aber ich muss gestehen, dass ich die noch nicht einmal benutzt habe... Irgendwie brauch ich da doch mehr Platz.


Im Sommer habe ich abends oft Salate gegessen. An so heißen Tagen reicht was Leichtes ja auch, übermäßigen Hunger auf fettiges und süßes Essen habe ich da eh nie.


Im August war ich das letzte Mal am Strand zum Baden... Irgendwie vermisse ich das, aber die Zeit rennt ja eh, also wird es bald so sein, und bei Schnee und Eis ist es ja trotzdem schön dort spazieren zu gehen.


Meine optimalen Herbstschuhe habe ich im August auch noch erkreiselt. Ich fand sie letztes Frühjahr im H&M-Katalog schon toll, im Laden auch, nur leider habe ich sie mir da nicht gekauft, weshalb ich sie dann irgendwann erkreiselt hab. Zwar nicht die beste Qualiät, aber optisch gefallen sie mir sehr, zudem sind sie leicht zu kombinieren und nicht zu kalt/warm für durchschnittliche Herbsttage, nasse Füße bekomme ich darin ein Glück auch nicht.


 SEPTEMBER

Nun wurde es dann aber entgültig so langsam kühler, sodass auch meine Outfits im Gesamten herbstlicher wurden...


Erfahrungen mit der Balea 'Oil Repair'-Serie habe ich in dem Monat auch machen dürfen, die Produkte finde ich super und habe Shampoo und Conditioner bereits nachgekauft, da sie derzeit wirklich meine Lieblinge sind. Das Öl fand ich auch toll, mittlerweile habe ich jedoch ein anderes, aber wahrscheinlich kehre ich zu diesem zurück...


Auch wurde es da Zeit für einen Herbstfavoriten-Post - cremige Duschgels mit wärmerem Duft, Badezusätze, Erkältungsbad, herbstliche Farben bei Nagellack, reichhaltige Lippenpflege etc. darf da ja nicht fehlen!


Da es drinnen teilweise wirklich unerträglich kalt, mussten da warme Sachen her, teilweise ordentlich geschichtet, damit es auszuhalten war.

Auf Kleiderkreisel sah ich mich da auch noch nach herbstlichen Klamotten um und kaufte u.a. diesen weinroten Strickcardigan.


Ende September war ich dann noch für ein Wochenende in Ostfriesland, was auch insgesamt ein sehr schönes Wochenende war.


OKTOBER

Über Sommer trug ich im Alltag eignetlich nur Mascara, nun kam dann wieder der Eyeliner und Lidschatten zum Einsatz. Im Herbst/Winter schminke ich mich generell etwas stärker als in den wärmeren Monaten.


An dem Nieten-Trend fand ich ja Begeisterung und freute mich demnach extrem, als ich mein erstes Teil mit Nieten im Schrank hatte. Dieses Sweatshirt mag ich einfach total gerne.


Auch begann dann wieder die Teezeit. Bin ja eigentlich eher ein Kaffeetrinker, aber wenn es draußen kalt ist, trinke ich auch gerne mal Tee.


Und dann machte ich noch eine Entdeckung, von der bereits viele andere schwärmten: Olivenöl. Ins Haar, auf die Haut, auf die Nägel usw., super Pflegeprodukt!


Auch eine gute Entscheidung war es diese Ohrstecker zu kaufen. Ich trug sonst eigentlich immer Perlen, diese sind wenigstens etwas auffälliger und werten viele schlichte Outfits gleich etwas auf.


Nun war genau die Zeit um wieder schön Herbstfarben tragen zu können! Ich finde ja, dass die Herbst-Outfits die schönsten sind, auch wenn ich diese Jahreszeit ehrlich gesagt gar nicht mag.


Dann kaufte ich mir meine Statementkette und bin wirklich froh darüber! Ich trage sie jetzt nicht soo oft, aber teilweise war sie echt schon ein schöner Blickfang bei sehr dezenten Outfits.


Die Liebe zu Nieten ist ja bereits schon einige Wochen früher entstanden, aber auch eine Bluse mit Nieten wollte ich haben. Diese auf dem Bild saß leider nicht so gut, sodass ich bis gestern warten musste, bis ich eine hatte...


Und noch ein Kauf! Die 88er-Schimmerpalette von Zoeva war auch ein sinnvoller Kauf, denn die Farben sind einfach toll. Seitdem ich die Palette habe, war sie schon sehr oft im Einsatz.


NOVEMBER

Nachdem ich lange, fast 2 Jahre, mit dem Gedanken spielte mir was von Kérastase zu kaufen, tat ich es nun endlich und bestellte mir ein Öl und ein Spitzenfluid dieser Marke. Toll sind sie wirklich - Review schreibe ich in den kommenden Tagen - der Preis leider weniger...


Ab November war ich dann auch so gut wie jedes Wochenende feiern und habe im Gegensatz zu 'früher' generell wieder sehr viel mit Freunden unternommen.


Ich war unendlich froh, dass ich mir diese Leggings gekauft habe - dies waren meine ersten Kombinationsversuche. Ich fand sie wirklich schön, auch wenn es meiner Meinung nach schönere Blumenleggings gibt, aber da ich sie vermutlich eh nie oder wenn einmal tragen würde, ist sie am Donnerstag dann auch schon wieder zur Post gegangen...


Dies ware in gemütliches Outfit, welches ich u.a. während eines Seminars trug. Eine eigentlich schöne und entspannte Woche, die ich auch nicht vergessen werde.


Dies wäre dann einer meiner Lieblingskombis aus dem Herbst/Winter. Die rote Röhre hatte ich sehr oft an, und den Pulli find ich einfach toll für den Winter.


Wenn es draußen kalt ist, liebe ich es ja zu baden, was ich in den letzten Wochen dementsprechend oft tat.


Ende November habe ich mich dann endlich dazu entschlossen mir die Haare zu tönen. Etwas dunkler gefällt mir doch besser als so hell!


 DEZEMBER

Im Dezember freute ich mich dann über den ersten Schnee!


Ein paar Tage später war es dann noch mehr, ca. 20cm. Fand ich toll! Leider ist das nun alles wieder weg...


Diese Jacke war mein erstes Teil, das ich für den kommenden Frühling gekauft habe.


Dann kam Weihnachten, auf dem Bild sind die Geschenke, die ich von den Kollegen, Kindern etc. bekam. Kurz vor Weihnachten bekam ich dann auch noch die erfreuliche Nachricht, dass meine Arbeit von allen sehr geschätzt wird. Zudem waren die letzten 2 Wochen vor meinem Urlaub wirklich die schönste Zeit, die ich auf der Arbeit je hatte.


Auch das Essen an Weihnachten war toll, wie eigentlich jedes Jahr. :D

Dann noch ein Outfit, das ich letztens trug - ich mag den roten Blazer einfach total gerne! Und auch die Strumpfhose habe ich nun endlich mal angezogen. Ich würde es zu meinen Lieblingsoutfits für abends zählen.


In den letzten paar Wochen habe ich dann versucht auch mal wieder etwas mehr Farbe, nachdem ich nun sehr viel weinrote und generell eher dunkle Sachen trug und kaufte mir u.a. dieses Kleid, welches ich erst eigentlich in schwarz haben wollte. Zuerst war dieses Grün ja so gar nicht meins, aber angezogen fand ich es dann doch gar nicht schlecht.


Zum Abschluss dann noch ein Bild von vorgestern... Da habe ich schonmal wegen Silvester-AMU rumprobiert...

Insgesamt muss ich sagen, dass das Jahr zwar nicht mein schönstes war, aber auch nicht mein schlechtestes. Es gab zwar so einige Tiefen, aber auch viele schöne Momente - und ein Happy End! :D

Wie war euer Jahr 2012?