30.11.2012

OGGI-Leave-in-Vergleich (Reviews)

Es ist nun schon über 4 Monate her, dass ich euch diesen Haarprodukte-Haul gezeigt habe.

Das Shampoo und die Kur von OGGI habe ich ja bereits reviewt und war von den beiden Produkten jaextrem enttäuscht.

Nun gut, ich hoffte also auf Zufriedenstellung bei diesen beiden OGGI-Leave-in-Sprays...


...aber war von keinem der beiden begeistert.

Der eigentliche Grund überhaupt bei hagelshop.de zu bestellen, war das 'Twin-Phase'-Spray (rechts) von der Marke OGGI, welches eine 2-Phasen-Sprühkur ist. Erst wollte ich es mir in der 250ml-Größe kaufen (habe mich letztendlich für die 50ml-Größe entschieden, da ich noch mehr bestellen und erstmal testen wollte), da eine Youtuberin damit wirklich extrem zufrieden war, nachdem sie einen Blondier-Unfall hatte und furchtbar kaputte Haare. Sie bekam es in der Situation von ihrem Friseur aufgeschwatzt und erwartete lediglich ein Spray, das nichts bringt, was sich bei ihr dann anders herausstellte... Da ich ebenfalls blondierte, jedoch nicht ganz so stark, sondern nur leicht strapazierte Haare hatte, nahm ich an, dass es für mein Haar genau das Richtige sein könnte. In der Produktbeschreibung steht, dass es für trockenes, coloriertes und dauergewelltes Haar geeignet sei, das Haar geschmeidig, glänzend und leicht kämmbar machen würde.
Leider bin ich von dem Produkt wirklich sehr, sehr enttäuscht. Ersteinmal geht mir der Geruch tierisch auf die Nerven. Normalerweise find ich es ja nicht schlecht, wenn der Duft von einem solchen Produkt noch länger im Haar ist, hier wäre ich aber sehr froh gewesen, wäre dies nicht der Fall. Ich kann ja nun wirklich keine Düfte beschreiben, aber das riecht meiner Meinung nach furchtbar künstlich und aufdringlich.
Würde es gut pflegen, könnte ich darüber vielleicht noch hinwegsehen, aber meine Haare sind nach dem Einsprühen in einem ziemlich katastrophalen Zustand.
Ich sprühe nach der Wäsche ein wenig davon ins Haar, kämme sie mir durch, was mir hiermit nicht anders vorkommt, als wenn ich kein Leave-in-Produkt verwendet habe. Von guter Kämmbarkeit kann ich hier nicht reden. Fasse ich meine Haare anschließend an, machen sie einen klebrigen Eindruck. Sind sie trocken, glänzen sie überhaupt nicht, obwohl ich sonst kein Problem mit glanzlosem Haar habe. Auch in dem Punkt kann ich da nicht zustimmen. Und auch von Geschmeidigkeit konnte ich leider keine Spur finden - die Haare waren in sich sehr hart und wirkten einfach spröde und kaputt. Ich weiß jetzt nicht, ob das nur an mir liegt, denn die Youtuberin fand es ja sogar richtig toll, aber was ich so sagen muss, ist dass ich keines der Produktversprechen zutreffend fand. Schade!

Das andere Spray, der Leave-in-Conditioner 'Protect-In',  soll das Haar vor dem Austrocknen schützen sowie Glanz und Pflege verleihen und es dennoch nicht zu weich machen.
Ich fand es schon wesentlich besser als das andere Spray, wobei ich auch diese machts eher enttäuschend fand. Der klebrige Effekt war zwar auch vorhanden, aber hier verschwand er nach dem Trocknen der Haare im Gegensatz zum anderen Spray. Auch hier kamen sie mir etwas glanzloser vor als ohne Spray. Dafür wirkten sie aber geschmeidiger und waren in sich weich, jedoch nicht zu weich, und fühlten sich auch recht gut an. Aber ich kenne da doch wesentlich bessere Produkte...


Habt ihr Erfahrung mit OGGI-Produkten?



Was tun mit Beauty-Fehlkäufen?

Ihr kennt es sicher alle, dass ihr euch ein Produkt kauft und später bemerkt, dass es überhaupt nichts für euch ist.

Was tut ihr mit solchen Produkten? Das würde mich mal interessieren, was andere damit so machen. :)

Ich wollte euch heute mal darüber berichten, was ich so mit gewissen Produkten anstelle...

Vieles versuche ich wieder zu verkaufen, und zwar auf Kleiderkreisel. Gerade bei etwas teureren Produkten oder sogar High End lohnt sich dies ja schon, sofern diese noch in einem guten Zustand sind und nicht schon fast aufgebraucht.

Aber gerade bei billigeren Produkten, beispielsweise von Balea oder Isana, lohnt es sich hingegen nicht wirklich. Wenn man da bedenkt, dass noch Versandkosten hinzukommen und diese sogar manchmal schon teurer sind als das Produkt neu kostet, kann man das also vergessen. Deshalb versuche ich oft diese Produkte einfach anderweitig zu benutzen.


Spülungen und Haarkuren, die nichts für meine Haare sind, werden grundsätzlich als Rasiergel missbraucht. Das funktioniert meiner Meinung nach genau so gut.

Bodylotions und Handcremes, deren Gerüche ich nicht mag, werden zu Fußcremes umfunktioniert. Oder ich gebe sie meinem Vater, der sie dann zum Eincremen der Hände weiterverwendet, sofern sie reichhaltig genug sind.
Ähnlich ist es bei Gesichtscremes, die ich nicht vertrage. Diese benutze ich dann jedoch meistens weiter, nur creme ich mir damit dann eben die Arme, Hände oder so ein. Mein Körper reagiert da doch wesentlich weniger empfindlich als mein Gesicht.

Wenn mir der Geruch von Duschgel nach einer Zeit wirklich extrem auf die Nerven geht (was selten vorkommt, denn bei Duschgel find ich es nicht ganz so schlimm, da der Geruch nach dem Duschen ja eh fast verflogen ist), gebe ich das ebenfalls meinem Vater. Dem ist es da recht egal, womit er sich duscht.

Duschgel und Shampoo nehme ich allerdings auch mit zur Arbeit, wenn wir Schwimmen haben. Irgendwer hat da immer sein Shampoo o.ä. vergessen, und die freuen sich immer, wenn ich ihnen was von mir abgebe. Ähnlich sieht es auch mit Leave-In-Produkten für die Haare aus. Diese bekommen dann auch die Mädels in die Haare... :D Hitzeschutzsprays, Haarspray und Co. benutze ich aber meistens dennoch auf, auch wenn sie mich nicht so zufrieden stellen. Oder ich gebe sie eben meiner Mutter oder einer Freundin, die in manchen Fällen noch etwas damit anfangen können.

So ist es auch bei dekorativer Kosmetik, das gebe ich auch gerne meiner Mutter, wenn sie es gebrauchen kann.
Sollte sie damit jedoch nichts anfangen können, versuche ich es dennoch über Kleiderkreisel zu einem günstigen Preis. Sollte es da dann auch nicht weggehen, kommt es dann letztendlich in den Müll.
Aus Lippenstift könnte man rein theotisch noch einen getönten DIY-Lipbalm mit Vaseline o.ä. herstellen...

Produkte, die direkt am Auge aufgetragen werden, wie Mascara oder Eyeliner/Kajal, werfe ich dann doch lieber direkt in den Müll. Sowas würde ich nicht gerne gebraucht kaufen und möchte es aus dem Grund auch nicht anbieten. Wenn eine Mascara oder ein Eyeliner nun wirklich nicht so toll ist, trage ich sie eben dann auf, wenn ich nur mal kurz zur Bank oder was einkaufen gehe... Dafür muss es so reichen! ;)


29.11.2012

Outfit 29.11.

Dann wollte ich auch nochmal eben mein heutiges Outfit zeigen. :)

War nur zum Arbeiten, vondaher - wie fast immer - eher schlicht gehalten, aber die Farbe des Pullis war mir vorerst ein Blickfang genug. :)

Den Schal hatte ich drinnen übrigens nicht um, aber ohne den sah es für ein Foto so 'nackt' aus, irgendwas fehlte mir da. :D
Abgesehen davon hatte ich auch das Top eigentlich in der Hose, da es sonst so lang ist, was komisch aussieht... Achja, der Pulli sieht in echt nicht ganz so unförmig/klein aus. So, genug gelabert! :D


Pulli, Top: H&M, Schal: New Yorker, Hose: Takko, Schuhe: Cox

28.11.2012

40 Herbstoutfits

Am Montag wollte ich einfach mal einen Überblick über meine letzten (fotografierten) Outfits haben, die ich in den letzten Monaten so anhatte, so habe ich mit Photoscape mal ein Gesamtbild aus 40 Einzeloutfits zusammengestellt.


Für eine etwas größere Ansicht bitte auf's Bild klicken! ;)

26.11.2012

Tragebilder meiner neuen P2-Lacke

Am Samstag in meinem Haul habe ich ja u.a. 2 Nagellacke von P2 gezeigt, von denen ich euch nun einmal Tragebilder gemacht habe. :)
Generell muss ich nochmal erwähnen, dass ich die P2-Lacke echt gerne mag, da sie relativ gut decken (bei diesen beiden, zumindest bei dem roten, empfehle ich aber eher 2 Schichten) und auch nicht nach einem Tag abgesplittert sind, was ich sonst bei vielen Marken feststellen musste, zudem hat P2 eine schöne Auswahl und tolle Preise.

 
Meine Mutter trug letztens einen hellroten Metalliclack über einem khakifarbenen Metallic-Lack, nachdem der khakifarbene schon leichte Tipwear aufwies: Das Ergebnis war einfach ein etwas dunkleres Metallicrot, was absolut geil aussah!
Somit machte ich mich auf die Suche nach einer derartigen Farbe, und mir wurde da auch dieser ('650 fever') empfohlen. Dies ist ein dunkles Knallrot mit einem wundervollen Metallicschimmer - gefällt mir aufgetragen sehr gut, gerade in der Vorweihnachtszeit. :D


Eigentlich sah ich mich eher bei den dunkleren, herbsttauglichen Farben um, aber diese Farbe ('850 wow, wow, wow!') fand ich absolut genial! Auch aufgetragen finde ich sie sehr schön. Aber der Lack wird vorerst erstmal noch ein paar Monate im Schrank bleiben, farblich ist mir das für jetzt zu sommerlich.

Langeweile - Haare braun tönen?

Da ich heute frei und nicht viel zu tun habe und, wie ihr ja wisst, eine Änderung bezüglich meiner Haare durchführen möchte, habe ich heute am PC mal ein wenig herumexperimentiert... :D



Eigentlich sind meine Haare noch ja blond (mit einem 5cm-Ansatz), und ich wollte nun eigentlich zurück auf dunkelblond (Naturhaarfarbe) färben und anschließend eventuell mal eine dunklere Tönung ausprobieren. Nur wurde mir vom Friseur jetzt eh zum Tönen geraten, da das Risiko, dass die Haare beim Färben brechen, sehr hoch ist. Und das will ich nicht.
Habe das Bild nun einfach mit Paint bearbeitet... :D



Außerdem war ich noch auf einer Seite, wo man verschiedene Frisuren/Haarfarben ausprobieren kann. Man sieht es natürlich, dass das alles Fake ist, aber so in etwa vorstellen kann man es sich ja. So wie unten vom Farbton waren sie nun längere Zeit, mittlerweile sind sie allerdings schon etwas dunkler...

Was meint ihr, würde mir so ein Braun (oder etwas heller) stehen? 


25.11.2012

Entspannung

Gestern Abend hatte ich nichts vor und hatte einfach mal Zeit für mich! :)
Da war es mal wieder Zeit zu baden, was ich einfach total gerne tu um mich zu entspannen. Gerade nach einem stressigen Tag oder wenn es draußen ungemütlich und kalt ist, liebe ich es mich in die Wanne zu legen!




Was ist denn eure beste Entspannungsmethode?

Lieblings-Herbstoutfit :)

Da eine meiner Leserinnen gerne mein Lieblings-Herbstoutfit sehen wollte, bin ich diesem Wunsch nun mal nachgegangen.
Ich habe am Freitag schonmal geguckt, was das denn nun wäre und bin zu dem Entschluss gekommen, dass ich mich einfach nicht entscheiden kann, da es so viele schöne Möglichkeiten gab.

Heute Morgen war ich dann nur kurz zur Tankstelle und habe meinen neuen Pulli einfach mal angezogen, die rote Röhre lag ebenfalls noch rum, also habe ich diese dazu kombiniert.
Ich muss sagen, ich liebe diesen Pulli jetzt schon! Genau wie die Kombination, die ich heute trug und möchte damit sagen, dass dies auf jeden Fall Lieblings-Herbstoutfit-Potential für mich hat! :)

Ich finde den Pulli einfach super für den Herbst/Winter, da erstens das Muster sehr gut zu der kühleren Jahreszeit passt und der Stoff zudem auch einfach total kuschelig und warm ist. Zudem ist die Farbe Weinrot einfach ein Muss für mich im Herbst! Ich find die Farbe einerseits einfach schön, sie steht mir und passt ebenfalls sehr gut zum Herbst. Das Cremeweiß/Beige vom Pulli harmoniert damit meines Erachtens nach auch sehr gut.
Um das Rot der Hose nochmal aufzugreifen, habe ich dann noch einen Schal in der Farbe dazu kombiniert, der passt auch besser als alle meine anderen Schals zu dem Pulli.
Für die paar Minuten tat es auch die Lederjacke - sonst hätte ich vermutlich zu meiner etwas längeren, taillierten Wolljacke gegriffen, die übrigens auch schwarz ist. An Schuhen hatte ich wie so oft die schwarzen Schnürboots an, aber die passen eh so gut zu fast allem.
Besser hätte ich es mit einer beigen Tasche gefunden, für's Shoppen, die Arbeit etc. würde ich dann wohl auch eher meine beige nehmen, aber für heute tat es auch diese. :D


Pulli: H&M/LOGG, Hose: Vero Moda, Schal: New Yorker, Tasche: H&M, Jacke: Mister*Lady, Schuhe: Deichmann (über Kleiderkreisel).

24.11.2012

Nicht gekauft - Fehler?

Wie schon beim letzten Haul habe ich auch heute wieder einiges bei H&M anprobiert, wo ich mich letztendlich doch gegen den Kauf entschieden habe. Ich möchte mir gerne noch ein paar Meinungen einholen, weshalb ich auch jetzt nochmal darüber poste, denn ihr könnt mir immer gut sagen, ob es eine gute oder schlechte Entscheidung gewesen ist etwas wieder zurückgehängt zu haben! :)


Irgendwie mag ich diese mit Glitzerfäden durchzogenen Pullis derzeit sehr gerne und hätte gerne noch einen solchen. Diesen fand ich schön, gerade auch da er hinten etwas länger ist, das gefällt mir einfach! Auch die Farbe, dieses blasse Rosa, mag ich irgendwie. Nur fragte ich mich, ob mir das auch wirklich stehen würde... Ich möchte meine Haare ja wieder dunkler haben, dann würde es wohl besser aussehen als mit den blonden, oder? Was sagt ihr generell zu dem Pulli?


Ja, ich wollte mir vor 2 Monaten schon was mit Bubukragen kaufen, habe bisher aber immer noch nichts. Dieses Kleid gefiel mir, da der Kragen aus Spitze ist. Eigentlich suche ich noch etwas längere Oberteile, die sich gut unter Cardigans tragen lassen. Dies war für ein Oberteil jedoch etwas zu lang, wie ich finde, für ein Kleid wäre es mir persönlich zu kurz. Aber ich fand's trotzdem ganz schön...


Die Farbe würde ich mal als knalliges Koralle-Pink bezeichnen, die fand ich sehr schön als Abwechslung, denn eigentlich trage ich im Herbst/Winter hauptsächlich dunklere und unauffällige Farben. Ok, ich habe mir ja nun auch noch den anderen koralle-rosanen Pulli gekauft, der eigentlich ähnlich von der Farbe her ist, nur dass er eben pastelliger ist und zudem anders vom Schnitt und noch dieses 'Muster' hat.


Dieses Kleid fand ich eigentlich ganz schick mit den Nieten, nur störte mich etwas, ich wusste jedoch nicht was genau. Mittlerweile denke ich, dass es am Schnitt liegt - ich finde, die Träger könnten weiter 'außen' sein, da es die Arme so dicker und die Schultern breiter aussehen lässt...

Was meint ihr - soll ich mir noch eins der Teile holen? Wenn ja, welches? 

HAUL - H&M, Budni, dm, Douglas

Ganz spontan habe ich mich heute Morgen dazu entschieden in die Stadt zu fahren. Ein paar Sachen habe ich gefunden (hätte auch durchaus viel mehr kaufen können, aber ich hatte nicht so viel Geld dabei) und wollte sie euch nun mal zeigen. :)


Diesen Pulli sah ich im H&M-Onlineshop, und es war klar: Ich muss ihn haben! Mir gefällt dieses Norweger-Muster irgendwie ganz gut, nur besitze ich nichts damit. Diesen Pulli fand ich von den Farben her sehr schön, auch trägt er sich sehr gut und macht einen warmen Eindruck.

Außerdem wollte ich mir nun endlich dieses eine knallrote Kleid mit Spitze von Divided kaufen, es war allerdings immer noch nicht erhältlich, dafür aber in ähnlicher Ausführung: Das Rot war tatsächlich nicht wirklich knallig und wirkte leicht verwaschen, zudem saß es wirklich ziemlich eng. Nicht, dass ich dafür unbedingt zu dick bin, aber wie soll man denn da bitte eine Unterhose drunterziehen? Ich glaube, das hat auch eine Leserin meines Blogs mal erwähnt... :D


Auf dem Weg zur Kasse kam ich dann nochmal an dieser etwas schickeren/klassischen Abteilung vorbei, in der ich so gut wie nie was Schönes finde, und entdeckte dieses Shirt. Hinten ist es aus normalem T-Shirtstoff, vorne mit wunderschöner Spitze versehen - das stell ich mir schön für abends vor. 


An diesen Pulli erinnert sich manch eine von euch vielleicht noch, den habe ich euch vor ein paar Wochen ja in einem Post gezeigt, in dem ich die Sachen gezeigt habe, die ich dann doch nicht gekauft habe, um euch mal nach eurer Meinung zu fragen. Eigentlich war ich heute auf der Suche nach diesem, nur leider schien er ausverkauft zu sein, da ich nur noch blassrosane und weiße fand. Nach dem Bezahlen entdeckte ich ihn dann doch noch bei Verlassen des Ladens: Er lag direkt vorne auf dem Tisch. Also habe ich mir den auch noch schnell geholt.

Bei Vero Moda habe ich mir übrigens noch ein weinrotes, etwas längeres Basic-Top gekauft, aber das hielt ich jetzt nicht für so wichtig, dass ich ein Foto davon machen muss. :D


Nachdem ich das 'Oil Repair'-Shampoo von Balea beim letzten Haul nicht gefunden habe und nur die Spülung mitgenommen habe, konnte ich mein derzeitiges Lieblingsshampoo nun heute bei Budni nachkaufen. Zudem habe ich noch 2 Badezusätze von Tetesept mitgenommen, denn momentan bade ich mindestens einmal wöchentlich,
Zudem habe ich mich in einen Nagellack verliebt, welchen ich vermutlich jedoch erst im kommenden Frühjahr tragen werde, den 850 wow, wow, wow!' von P2.
Zum Duschen habe ich mir auch mal was Neues mitgenommen, da habe ich mich für Pflegedusche 'pure Verwöhnung' von Dove entschieden.
Was ich außerdem mal gebrauchen konnte, sind Teelichter, da habe ich die Sorten Vanille und Apfel-Zimt mal mitgenommen.


Auch bei dm habe ich mir noch einen P2-Lack gekauft, der stand jedoch schon seit etwa einer Woche auf meiner Wunschliste, und zwar ein Metallic-Rot '650 fever'. Des Weiteren wollte ich mal wieder einen neuen Hitzeschutz haben, und da dieser von John Frieda angeblich ganz gut ist, habe ich mich für den entschieden.
Wie ihr vielleicht wisst, benutze ich allerhöchstens Puder und bin seit fast einem Jahr foundationfrei und habe mich mit BB-Cremes nie wirklich befasst. Eine Probe von der von L'Oréal hatte ich zwar mal, die betonte trockene Stellen bei mir aber ganz extrem. Irgendwie war die Entscheidung heute dann sehr spontan, die BB-Creme von P2 sprach mich einfach an, und bis jetzt macht sie aufgetragen auch einen positiven Eindruck.
Bei den Tütchen links handelt es sich übrigens um Haartönungen. Das Ganze kam so, dass ich bei H&M in der Umkleide stand und diesen Anblick meiner jetzigen Haarfarbe einfach nicht mehr ertragen wollte. Da habe ich mich dann dazu entschieden einfach mal in den nächsten Friseursalon reinzugehen um meine Haare färben zu lassen. Etliche Friseure hatten keine Zeit, der letzte erklärte mir dann, dass man meine Haare gar nicht färben könnte. Da war ich so frustriert, dass ich mich bei dm dann gleich nach Tönungen umgesehen habe. Ich habe es bereits ausprobiert, hat nichts gebracht...


Schon länger wollte ich einen Lack von Butter London besitzen, da die ja echt super sein sollen. Ich sah es allerdings nicht ein, für eine Farbe, die es an jeder Theke gibt, fast 17€ auszugeben, aber dieses Glitzer-Dunkelrot musste einfach mit!

23.11.2012

Endlich zurück! (+ 5 Outfits der letzten Tage)

Seit 3 Stunden bin ich nun endlich wieder zu Hause, nachdem ich für 5 Tage auf einem teils anstrengenden, teils aber auch tollen Seminar war!

Von der Arbeit aus ist es vorgeschrieben an insgesamt 31 Bildungstagen teilzunehmen, damit bin ich nun endlich fertig! Ok, einen Bericht muss ich demnächst noch verfassen, aber das ist ja schnell in 2 Stunden erledigt! Wir waren an die 70 Leute und mussten sowohl vormittags als auch nachmittags einen von 3 Workshops wählen, die dann ca. 3 Stunden dauerten. Interessant war es durchaus, nur leider haben wir nachts doch ordentlich gefeiert und waren demnach ziemlich fertig.
Aber ich habe nette Leute kennengelernt und nette Abende verbracht. Am Mittwochabend haben eine Freundin und ich uns dafür entschieden für eine Nacht nach Hause zu fahren, da unsere Zimmerkollegin ziemlich geschnarcht hat, es generell sehr laut in dem Gebäude war, die Betten dort furchtbar unbequem waren und wir zudem schon, ist ja nur eine halbe Stunde Fahrt...
Das Essen war allerdings sehr lecker - wiege nun aber ganze 3kg mehr als Montagmorgen... :(

Zudem habe ich meine Outfits der letzten 5 Tage vorhin nochmal angezogen  um sie zu fotografieren. Dem Umständen entsprechend ist es zwar nichts allzu Besonderes, aber wozu auch? :D


Angereist bin ich mit einer schwarzen Röhre und einem weinroten Pulli (H&M), drunter hatte ich ein weißes Tanktop an, da der Pulli sonst etwas kurz wäre und ich es generell nicht mag, wenn ich lockere Oberteile trage und nichts drunter, da friert man immer so schnell. :D
An Schuhen hatte ich übrigens die schwarzen Schnürboots mit, die ich auch jeden Tag trug. Meine taupefarbenen Stiefel hatte ich zwar auch mit, aber wir waren größtenteils nur drinnen und nur zum Einkaufen oder Rauchen vor der Tür, also wären die anderen eh zu warm gewesen, sodass sie am Mittwoch wieder mit nach Hause kamen. An Schmuck trug ich Armbänder (H&M), einen Ring (Six) und Perlenohrstecker.


Am Dienstag habe ich dann diesen Pulli (H&M) getragen, der einfach schön gemütlich ist, dazu meine rote Röhre (Vero Moda).


Ok, denkt euch hier bitte einen braunen Cardigan und eine braune Strumpfhose statt der schwarzen zu, die Sachen sind nämlich am Mittwochabend schon in die Wäsche gegangen... Das Kleid (mal für 7€ im H&M-Sale gekauft) mag ich aufgrund der Farben für den Herbst einfach sehr gerne.


Auch schön warm und kuschelig ist dieser Cardigan (H&M), drunter hatte ich einfach ein strinknormales Basic-Kleid. Ursprünglich wollte ich am Donnerstag eigentlich einen schwarzen Cardigan, ein Blümchentop und die rote Röhre anziehen, aber da ich die Hose am Dienstag vollgekleckert habe, wurde daraus dann nichts.

Heute wollte ich auch eigentlich meine schwarze Röhre dazu anziehen, nur habe ich meinen Gürtel gestern zu Hause vergessen, sodass ich die Hose nicht anziehen konnte und spontan auf das Basic-Kleid und die Strumpfhose zurückgreifen musste. So stört es mich nur irgendwie etwas, wahrscheinlich ist es die Länge des T-Shirts (Orsay) oder auch, dass der Cardigan (H&M) noch wieder eine andere Länge hat...


Im Anschluss wollte ich mich bei euch noch für eure Post-Ideen bedanken! :)

18.11.2012

Abschied...

Nun werde mich ersteinmal von euch verabschieden müssen... Aber keine Sorge, ich fahre nur für 5 Tage weg und bin ab Freitag wieder da. :)


Ich habe mir gedacht, dass ihr mir über die Zeit vielleicht noch ein paar Post-Wünsche dalassen könntet, vielleicht bringt ihr mich ja auf Ideen? :)

3 Handcremes im Vergleich

Da ich mit letztens ja auch noch 2 Handcremes gekauft habe und diese inzwischen testen konnte, wollte ich meine Erfahrungen an dieser Stelle mal loswerden. :)


Mich sprach die Handcreme 'Apple Cinnamon Punch' aus der Essence-Winter-Edition an. Nachdem ich bereits in mehreren Reviews gelesen/gehört habe, dass die Pflege wohl nicht ganz optimal sein sollte, ging ich also auch nicht mit sonderlich großen Erwartungen daran. Gekauft habe ich sie mir übrigens aber so oder so eher wegen des Duft, den ich persönlich auch ganz gut finde. Sie riecht schon nach Apfel und Zimt, wenn auch ein klein wenig künstlich. Ich muss jedoch gestehen, dass ich das auch nicht immer riechen kann - jetzt in der Vorweihnachtszeit ab und zu trage ich die Creme jedoch gerne auf.
Von der Pflegewirkung bin ich jedoch überhaupt nicht begeistert, auch wenn sie laut Herstellerversprechen eine intensive Repairpflege bei besonders trockenen und strapazierten Händen sein soll. Meine Hände sind schon ziemlich trocken, aber es geht durchaus schlimmer. Die Creme zieht ziemlich schnell ein und scheint nach etwa 10min spurlos verschwunden zu sein. Das Trockene kommt wieder durch, was ja eigentlich nicht sein soll und was ich auch bei etlichen anderen Handcremes nicht hatte.
Sollte es diese LE irgendwann mal wieder geben, werde ich mir dieses Produkt jedenfalls nicht nachkaufen.

Den P2 'Ultra Soft Hand Balm' mag ich da schon lieber, was die Pflege anbelangt. Auch dieses Produkt zieht schnell ein, allerdings hinterlässt es ein gepflegtes und mit Feuchtigkeit versorgtes Hautgefühl. In der Hinsicht war ich auch vollkommen zufrieden mit der Handcreme, wäre da nicht dieser Geruch... Den empfinde ich nämlich als furchtbar unangenehm. Meiner Meinung nach hat er einfach was von Putzmittel, er riecht ziemlich zitrusmäßig und ziemlich identisch wie unser Allzweckreiniger. Ich dachte, für zwischendurch auf der Arbeit würde das schon gehen, bis ich dann letztens im Unterricht saß und mich über Minuten hinweg über einen merkwürdigen Geruch wunderte, bis ich dann merkte, dass der von meinen Händen kam! Auch nach dem Waschen der Hände mit Seife wollte er nicht verschwinden... Find ich sehr schade, denn ansonsten fand ich die Creme echt nicht schlecht.

Damit ich dann aber nochmal was Positives sagen kann, wollte ich euch meinen Handcreme-Favoriten dann nochmal kurz vorstellen, und zwar ist das die mit Sheabutter von L'Occitane. Ok, einen negativen Punkt muss ich auch hier nennen, das wäre der Preis von 7€ für 30ml, was leider nicht ganz günstig ist. Dafür finde ich die Pflege und den Geruch aber einfach optimal!

Weiche, brüchige Nägel: Meine Lösung!

Einige von euch werden sich vielleicht noch an meinen Post vor einigen Wochen erinnern, in dem ich euch von meinen derzeit ziemlich weichen und brüchigen Nägeln berichtete.

Nun wollte ich mal kurz was dazu schreiben, wie ich diese wieder in den Griff bekommen habe, denn mittlerweile sind sie wieder ziemlich hart und wirken gesund! :)


Zu aller Erst war es mir für ca. 2 Wochen wichtig keinen Nagellack zu tragen. Da ich wirklich pausenlos welchen trug, war dieser vermutlich auch die Ursache für den Zustand meiner Nägel.

Zudem wurden mir Kieselerde-Kapseln von Abtei sowie auch einige andere Produkte empfohlen. Kieselerdekapseln lagen bei mir sowieso noch unbenutzt herum, ursprünglich habe ich sie mir nämlich für meine Haare gekauft.
Also versuchte es einerseits damit - habe morgens und abends je eine Kapsel genommen (eigentlich soll man 3 pro Tag nehmen, aber mittags bekäme ich das nie hin) und das nun für ca. 3 Wochen. Laut Herstellerversprechen sollen sie brüchige Nägel vorbeugen und diese fester werden lassen.

Als ich letztens bei dm war, sah ich mir dort mehrere Produkte für die Nägel an, entschied mich letztendlich aber u.a. für den Kauf dieses P2 'Nail Wax', welches für weiche und brüchige Nägel sein soll und demnach genau was für meine Umstände. Dieses Wax hat eine relativ feste Konsistenz und erinnert etwas an einen Lipbalm, es riecht ziemlich künstlich nach Erdbeere oder sowas. Ich habe es ca. 3-5 mal täglich auf die Nägel aufgetragen.

Leider kann ich nun nicht sagen, welches der beiden Produkte oder ob sogar beide zusammen ausschlaggebend für den jetzigen Zustand meiner Nägel (vermute aber eher die Kapseln) sind. Auf jeden Fall kann ich inzwischen wieder behaupten, dass meine Nägel wieder in einem ziemlich guten Zustand sind.

17.11.2012

Schuhsammlung: Herbst- und Winter

Soweit ich weiß, habe ich letztes Jahr schonmal meine Herbst-/Winterschuhe gezeigt, aber mittlerweile sind ja wieder einige dazugekommen und einige verkauft worden, vondaher wollte ich euch meine 'Sammlung' mal (wieder) zeigen.


Diese Schuhe von Deichmann trage ich derzeit echt gerne, wenn ich mal weggehe. Sie sind nicht zu hoch, weshalb man darin auch mehrere Stunden problemlos aushält. Im Alltag trage ich sie eigentlich gar nicht, da ich mittlerweile lieber flache Schuhe anziehe.



Diese Schuhe von H&M sprachen mich bereits im Katalog an, anschließend auch im Laden, und gekauft habe ich sie trotzdem nicht, auch nicht, als sie irgendwann im Sale waren. Irgendwie ärgerte ich mich über diese Entscheidung sehr, aber nach längerer Suche wurde ich auf Kleiderkreisel endlich fündig. Diese habe ich im September und Oktober sehr gerne getragen, die fand ich ganz praktisch für nicht ganz so kalte Herbsttage, zudem sind sie vielseitig kombinierbar. Gut, die Qualität ist echt nicht sonderlich berauschend, zudem sehen sie schon relativ plastikhaft aus, abgesehen davon find ich sie aber sehr hübsch.


Diese Schuhe entdeckte ich bei Deichmann im Onlineshop, wollte sie mir erst aber nicht kaufen, da ich nicht wusste, ob ich sie anziehen würde. Irgendwann entdeckte ich auch diese dann bei Kleiderkreisel, speicherte sie dort erstmal unter meinen Favoriten ab und entschied mich letztendlich eine Anfrage zu stellen: Nun sind's meine! Getragen habe ich sie noch nicht oft, aber ich habe da echt Bedenken, dass die schnell schmuddelig werden, was auf der Arbeit einfach nicht auszuschließen ist. Zudem passt da nicht viel zu...


Da mir die braunen von H&M so gut gefielen und ich irgendwie auch gerne sowas in schwarz hätte, begab ich mich bei Kleiderkreisel mal wieder auf die Suche - habe sie gesehen, angefragt und gekauft und bin einfach froh, dass ich sie habe, denn sie kamen in letzter Zeit fast ausschließlich zum Einsatz. Obwohl sie von Deichmann sind, ist die Qualität auch gar nicht mal so schlecht wie erwartet. Die halten doch so einiges aus, man merkt auf jeden Fall deutliche Unterschiede zu denen von H&M.


Diese Boots von Cox (sind eigentlich einheitlich dunkelbraun, sehen auf dem Foto irgendwie fleckig aus) habe ich mir vor 2 Jahren gekauft und liebe sie nach wie vor. Ich habe mich anfangs im Görtz-Onlineshop umgesehen und mich in sie verliebt, in Hamburg war ich anschließend in etlichen Stores, da es die nirgendwo in meiner Größe gab. Sie sind zwar nicht gefüttert, aber da es echtes Leder ist und sie groß genug sind um dicke Socken anzuziehen, halten sie auch an sehr kalten Tagen warm. Und sorry, sie sind etwas dreckig, nachdem ich letztens damit auf einem Bauernhof war.


Auch diese Stiefel von Görtz Shoes habe ich mir im Herbst/Winter 2010 gekauft, und auch die liebe ich einfach! Sie halten super warm und trocken und sehen meiner Meinung nach auch gut aus.


Meine neuen Stiefel von Görtz Shoes habe ich euch ja letztens schonmal in einem kleinen Haul-Post gezeigt. Ich finde sie wahnsinnig toll, das Einzige, was mich an ihnen stört, ist dass sie echt unfotogen sind! Eigentlich sind sie weinrot und matt! -.-


Da ich letztes Jahr mal höhrere, alltagstaugliche Winterschuhe suchte, habe ich mir diese von Di Marzio gekauft. Die trage ich eigentlich sehr selten, da sie zum Weggehen dank des Futters doch zu warm sind und mit dem Fell oben auch nicht so ganz dahinpassen, zudem greife ich im Alltag lieber auf flache Schuhe zurück. Aber wie schon erwähnt, sind sie schön warm bei Minusgraden und auch nicht so rutschig bei Glatteis, wie manch andere meiner Schuhe.

Favoriten: dekorative Kosmetik

Irgendwie bin ich heute in Post-Laune und möchte nun noch über meine Favoriten der letzten 2 Wochen berichten, bei denen es sich um dekorative Kosmetik handelt. Ich bin heute sowieso nur am Arbeiten, im Haushalt steht noch so einiges an, packen muss ich noch etc., da nutze ich die Zwischenzeit ganz gerne mal zum Posten. :D


Da mein Essence-Concealer fast leer ist, habe ich mich dieses Mal für den 'Feel Natural' von P2 entschieden. Wie letztens schon erwähnt, habe ich bei Concealer nicht allzu hohe Erwartungen und muss da nicht unbedingt etwas haben, das extrem stark deckt, da habe ich zur Not ja immer noch meine Camouflage von Artdeco! Wichtig ist mir bei Concealer lediglich, dass er sich gut einarbeiten lässt, nicht maskenhaft wirkt und zudem nicht austrocknet bzw. trockene Stellen betont. Ich verwende aber sowieso immer Augencreme, vondaher habe ich eigentlich keine Probleme mit trockenen Stellen um den Augenbereich herum, somit komme ich in der Hinsicht sehr gut zurecht mit diesem Concealer. Die Deckkraft ist eher mittelmäßig, also eher für leichte Augenringe geeignet. Mit einem Concealerpinsel oder auch mit den Fingern lässt er sich sehr gut in die Haut einarbeiten.


Über mehrere Jahre hinweg verwendete ich die Lidschattenbase von Artdeco. Manhattan, RdL young und die von Essence habe ich sonst noch ausprobiert, diese 3 stellten mich jedoch überhaupt nicht zufrieden, weshalb ich bei der von Artdeco bleiben wollte.
Bei der P2 'Perfect Eyes! Base' handelte es sich eher um einen Spontankauf: Ich entdeckte sie im Laden und dachte mir, die teste ich einfach mal! Ja, und ich bin sehr zufrieden: Sie ist im Gegensatz zu der von Artdeco matt (wobei es die scheinbar auch in matt geben soll), weshalb auch matte Lidschatten hier matt bleiben und nicht doch aussehen, als hätten sie einen leichten Schimmer. Zu der Haltbarkeit kann ich sagen, dass auch diese meiner Meinung nach sehr gut ist. Wenn ich mein AMU morgens schminke, sitzt es auch abends noch genau so, wie es nach dem Auftrag aussah! Letztens musste ich spontan mit zum Schwimmen - hier rechnete ich fest damit, dass der Lidschatten anschließend weg ist, obwohl er wasserfest sein sollte. Aber nein, er war auch nach dem Schwimmen noch drauf! Im Prinzip kann sie genau das, was die von Artdeco auch kann, nur ist sie eben matt und um einiges günstiger!


Was ich bisher immer als sehr unnötig empfunden habe, war Lipliner. Aber irgendwie reizte es mich nun dennoch mal einen zu testen. Ich wollte ihn nicht nur zum Umranden der Lippen, sondern eher um den Lippenstift im Gesamten haltbarer zu machen. Der P2 'Perfekt Look'-Lipliner stellte mich dann aber doch zufrieden und ist, seitdem ich ihn habe, so gut wie täglich im Einsatz. Ich habe mich für eine dezente Farbe entschieden, und zwar die '010 nude'. Diese Farbe ist recht natürlich, vielleicht minimal heller als meine natürliche Lippenfarbe, es fällt jedoch nicht weiter auf, dass ich was auf den Lippen trage. Letztendlich ist es nun doch so, dass ich meine Lippen damit umrande, da dies einfach noch mal eine etwas präzisere Lippenkontur macht. Auch hält der Lippenstift länger, wenn ich die Lippen damit komplett ausmale. Ich empfehle bloß die Lippen gut zu pflegen, da er recht trocken ist.


Neben dem Lipliner mag ich auch die 'Perfekt Look'-Kajale sehr gerne. Habe sie nun in dunkelbraun, grau und einem schimmernden Bronzeton. Schwarz wäre mir zu hart, aber diese Farben finde ich zum Umranden der Augen allesamt sehr geeignet. Ich verwische es immer noch ein wenig, damit die Konturen etwas weicher sind. Ich finde die Haltbarkeit einfach richtig gut! Normalerweise hielt Kajal bei mir nie so richtig: Die meisten waren nach wenigen Stunden verschmiert oder sogar ganz weg und hingen grundsätzlich abends irgendwo unter den Augenbrauen. Auch diese halten sogar beim Schwimmen, weshalb ich auch davon ausgehe, dass sie für jemanden geeignet sind, der den Kajal auf der Wasserlinie tragen möchte.


Ich hatte mir bereits für den Sommer ein Rouge von Catrice gekauft, da mich die Farbe einfach ansprach und richtig schön sommerlich war. Auch sonst war ich mit dem anderen Rouge ('050 Apricot Smoothie') sehr begeistert, genau wie bei diesem auch. Hierbei handelt es sich um die Farbe '060 Rosewood Forest', welche ich als dunkleren Rosenholzton bezeichnen würde. Die Farbe finde ich einfach toll - sie gibt Farbe ins Gesicht und wirkt dennoch natürlich (sofern man sie richtig aufträgt natürlich). Ich kann sie mir eigentlich so ziemlich an jeder vorstellen, da sie weder zu pinkstichig ist noch ins Orangene geht. Auch die Haltbarkeit finde ich hier gut: Abends ist das Rouge immer noch drauf und auch nur ganz minimal verblasst.


Und dann wäre da natürlich noch die erkreiselte Zoeva 'Warm Shimmer'-Palette! Fast alle Farben sind brauchbar (die Rottöne stehen mir nicht, sonst kann ich davon alles tragen), zudem total schön für den Herbst! Auch ist die Pigmentierung der einzelnen Lidschatten sehr gut - sie geben genügend Farbe ab und lassen sich leicht verblenden. Freue mich echt, dass ich sie mir nun gekauft habe, denn ein Auge drauf geworfen habe ich ja bereits schon vor 2 Jahren! Gerade wenn ich abends weggehe, benutze ich sie, seitdem ich sie habe, immer, und auch für den Alltag bekommt man damit gute AMUs hin.


Mich würde auch mal interessieren, was eure derzeitigen Favoriten sind - könnt ihr mir gerne mal in die Kommentare schreiben bzw. eure Blogposts/Videos über Favoriten würde ich mir auch gern ansehen!

Wie stehst du zu GEMUSTERTEN LEGGINGS?

Ich dachte, ich könnte die 'Wie stehst du zu...'-Posts mal wieder fortsetzen. Da ich mir vor Kurzem nun endlich selbst eine gemusterte Leggings zulegt habe, und zwar die aus der Lana del Rey-Kollektion von H&M, fand ich das mal ganz passend. :)



Mir persönlich gefallen gemusterte Leggings sehr. Nicht jede, aber gerade Blumen- oder Norwegermuster mag ich sehr gerne. Letztere finde ich für diese Jahreszeit einfach sehr angemessen, die ergeben mit einem kuscheligen Oversized-Pulli einfach ein schönes Winteroutfit! Blumenleggings finde ich jedoch eher für den Frühling und Sommer schön, auch meine werde ich vermutlich über Winter nicht oder kaum anziehen.

Auch dieses Aztek-Muster mag ich bei Leggings, genau wie Galaxy-Print. Steht mir nur nicht, wie ich finde, und zu meinem restlichen Stil passt es auch nicht so.

Wie steht ihr denn zu diesem Trend?

'Indian Chai'-Peeling und -Bodycreme (Reviews)

Heute wollte ich mal wieder 2 Reviews schreiben, und zwar zu den Produkten der Balea-'Indian Chai'-LE.


Das Creme-Öl-Duschpeeling habe ich mir vor Kurzem zum zweiten Mal gekauft, nachdem es mich bereits  letzten Winter sehr überzeugt hat. Ich empfinde den Geruch als sehr angenehm, zudem bleibt er auch eine Weile auf der Haut. Ok, ich bin im Beschreiben von Düften genau so eine Niete wie etliche andere Blogger/Youtuber auch, aber ich würde schon sagen, dass es eher ein warmer Winterduft ist: Es reicht nach Zimt, Vanille und Chai. Für mich perfekt für die kalte Jahreszeit! Ihr könnt ja mal im Laden dran riechen.
Zum Peelingeffekt selber muss ich sagen, dass ich den auch sehr gut finde. Vorher hatte ich das 'Flake Away' von Soap&Glory, welches noch einen Ticken besser peelte, da wurde mir der Geruch aber irgendwann zu aufdringlich, und da ich nicht soo oft peele, konnte ich den letzten Rest irgendwann wegwerfen, da er dann gekippt ist und komisch roch und zudem gelblich verfärbt war.
Ich hatte früher schon etliche Drogeriepeelings, aber irgendwie peelten die alle nicht soo toll, wie ich finde. Für den Preis find ich dieses auf jeden Fall gut! Zudem habe ich nicht das Gefühl, dass es austrocknet. Anschließend ist die Haut sehr weich und glatt. Würde ich mir jederzeit nachkaufen und hoffe mal, dass es auch in den kommenden Wintern erhältlich sein wird!


Weniger begeistert war ich jedoch von der dazugehörigen Bodycreme, die nun ebenfalls auf dem Markt ist. Beim Öffnen kam mir ein dezenter, allerdings sehr künstlich nach Vanille riechender Geruch entgegen. Dieser verfliegt auf der Haut jedoch nach dem Einziehen, zurück bleibt dann schon ein leichter und auch relativ angenehmer Duft von Zimt/Chai und Vanille, dieser hält dann auch noch so einige Stunden auf der Haut.
Gekauft habe ich mir die Creme abgesehen von dem erhofften guten Geruch jedoch eher, weil ich was Leichtes haben wollte, das schnell einzieht und dennoch für einige Stunden Feuchtigkeit spendet. Gerade wenn ich abends keine Lust habe mich einzucremen oder meine Beine morgens generell trocken sind und ich den Tag zum Schwimmen muss o.ä., creme ich mich ganz gerne nochmal ein, damit diese optische Trockenheit nicht so sichtbar ist.  Ok, Fehlanzeige - bereits nach 20 min sah man meiner Haut wieder an, dass sie sehr trocken ist. Klar ist das kein Produkt, welches als reichhaltige Pflege für trockene Haut verkauft wird, sondern 'nur' etwas für normale Haut, welches im Kleingedruckten dennoch als feuchtigkeitsspendende Intensivpflege bezeichnet wird, allerdings gibt es durchaus Produkte für normale Haut, mit denen auch ich klarkomme.
Würde diese Creme also nicht nachkaufen. Empfehlen? Nur, wenn ihr kaum Pflege für eure Haut braucht und keine Probleme mit Trockenheit habt.

14.11.2012

Neuer Rock: Party- und Alltagsoutfit

Am Wochenende habe ich mir mal Gedanken gemacht wie ich meinen neuen Spitzenrock sowohl party- als auch alltagstauglich kombinieren kann und wollte euch heute mal die Ideen zeigen.


Zum Feiern würde ich, damit es wegen der Spitze nicht zuruhig wird, ein schlichtes, schwarzes Tanktop tragen. Ich bin noch am Überlegen, ob ich es lieber mit oder ohne Gürtel tragen sollte - was meint ihr?
Dazu würde ich dann schlichte Lack-Highheels und eine schwarze Feinstrumpfhose anziehen. Außerdem find ich meine Statementkette für abends einfach sehr schön und würde diese noch umbinden um obenrum nochmal irgendwo einen Hingucker zu haben.


Ok, das mit dem Schal ist Blödsinn, das muss ich zugeben. Erstens würde ich drinnen sowieso keinen Schal tragen, zudem sieht es merkwürdig aus, wenn oben, in der Mitte und unten auch wieder die gleiche Farbe zu sehen ist. Ja, die Schuhe sind übrigens weinrot, genau die gleiche Farbe, die auch der Rock hat. Aber die sind wirklich nicht sonderlich fotogen - sehen hier sehr hell und braun aus.... Auch hierzu würde ich dann ein schwarzes Tanktop und außerdem eine blickdichte, schwarze Strumpfhose tragen, drüber einen gemütlichen Longcardigan. 


Abgesehen von den Stiefeln war es auch nicht gerade einfach ein vernünftiges Bild von der Farbe und der Spitze des Rocks hinzubekommen. Dieser ist weniger lilastichig und sieht einfach besser aus, als auf dem Bild.

13.11.2012

Morgen :)

Da ich am Wochenende schonmal überlegt habe, was ich diese Woche mal anziehen könnte, habe ich da gleich ein paar Outfit-Fotos gemacht, da ich unter der Woche einfach nicht dazu komme bzw. auch keine extrem unscharfen und farblich verfälschten Bilder bei künstlichem Licht machen wollte.



So langsam wird es ja wieder kälter, also wird es mal Zeit die Stiefel (Görtz) wieder aus dem Schrank zu holen! Dazu wollte ich mal wieder meinen geblümten Cardigan (Voyelles, über Kleiderkreisel) anziehen. Da ich schon so lange keine Kleider/Röcke mehr anhatte, wollte ich es dieses Mal nicht mit einer Röhre kombinieren, sondern mit einem schwarzen Basic-Kleid, an schwarzen Oberteilen habe ich aber auch so oder so nicht genug, lediglich ein ganz einfaches, schwarzes Tanktop. Draußen werde ich dann wieder meine längere schwarze Wolljacke (Mavi) und den wollweißen Schlauchschal (New Yorker) drüberziehen.