29.08.2012

Beauty, Pflege, Kleidung, Accessoires: Kleiderkreisel! :)

Ich habe in letzter Zeit wieder einiges auf Kleiderkreisel hochgeladen, was ich nun hier nochmal zeigen wollte. Weitere Dinge habe ich zwar noch in meinem Katalog, jedoch find ich es unnötig diese hier 2 mal zu zeigen. Hier gelangt ihr zu meinem Katalog/KK-Account.


Dieses Top trage ich einfach sehr selten, habe andere gestreifte Oberteile. Es ist von Aygill's (Peek&Cloppenburg) und mit Größe S ausgeschildert, fällt aber ziemlich klein aus.

Ich liebe diesen Foundationpinsel von Beliance! Er arbeitet die Foundation so super ein, ist so weich und hat dennoch einen super Widerstand. Aber was soll ich damit, wenn ich keine Foundation mehr besitze?

Auch meinen Estée Lauder-Lippenstift ('Dune Rose') mochte ich sehr gerne, da er eine sehr alltagstaugliche Farbe hat, sehr langanhaltend und pflegend ist, aber auch ihn habe ich zu selten getragen. Mittlerweile trage ich eh total selten Lippenstift, und wenn, dann etwas sichtbarere Farben...


Der lag bei mir auch ungetragen rum. Irgendwie stören mich die Glitzersteinchen, zudem ist er mir etwas zu groß.

Über die Lancaster-Reinigungsprodukte habe ich euch ja bereits mal was geschrieben. Ich fand den Reinigungsschaum zwar sehr gut - reinigte meine empfindliche, trockene Mischhaut super, aber trocknete nicht aus und war sehr mild. Aber Clinique hat mich im Gesamten doch mehr überzeugt, weshalb ich dorthin zurückgekehrt bin.

Für den Preis find ich die Qualiät zwar super, aber mit der Farbe kann ich überhaupt nichts anfangen. Habe davon noch einen Braunton und liebe ihn.

Ich habe diese Kur 2 mal verwendet, fand sie ganz gut (Haare waren etwas weicher und erschienen gepflegter), aber meine Redken-Kur fand ich besser, und da ich überfüllte Schubladen nicht mag, muss was weg. So strapaziert sind meine Haar derzeit auch nicht, weshalb was weniger Pflegendes bei mir ausreicht.

Ein Erbstück meiner Oma, was aber leider auch etwas groß ist...

28.08.2012

29.08.


Shirt: Vero Moda, Hose (ist blau): Mavi, Schuhe: Annie G., Schmuck: H&M/Six

Post von Vichy

Als ich heute nach Hause kam, hatte ich Post von Vichy. Vor einigen Wochen habe ich mal an einer Aktion teilgenommen, bei der man Probe-Sets zugeschickt bekommt. Ich entschied mich hier für das 'Aqualia Thermal'-Set.

Enthalten waren 2 kleine Creme-Proben. Einmal die reichhaltigere Version für sensible Haut und einmal eine leichte für sensible, trockene bis Mischhaut.

 Auf einem beigelegten Zettel war dann noch ein wenig über das Produkt geschrieben: Es soll sich um eine 48h-Feuchtigkeitspflege handeln, sie soll die Haut reminealisieren, kräftigen und Schutz gegen äußere Einflüsse bieten.

Eigentlich hätte ich die Produkte nun gerne testen wollen, nur finde ich es schwer eine Meinung anhand von knapp 3 Anwendungen zu bilden. Natürlich kann ich meine ersten Eindrücke loswerden, aber eine Creme braucht ja doch so ihre Tage bis Wochen, bis man wirklich erkennt, ob es was für einen ist oder nicht. Es klingt von der Beschreibung her zwar schon recht gut, aber ich schätze, es wird sich hierbei nicht um ein Kauf-Produkt handeln, denn mit Vichy war ich bisher nie so extrem zufrieden.

27.08.2012

neue Schuhe :)

Ich habe sie bereits im H&M-Frühjahrskatalog schon so schön gefunden, aber um die Zeit kaufe ich mir dann jedoch eher was für die kommende Jahreszeit, also Ballerinas, Stoffschuhe etc. Dann waren sie bei H&M irgendwann im Sale, ich hatte sie im Laden an, fand sie toll, aber irgendwie - fragt mich nicht warum - habe ich sie dann doch nicht gekauft. Daraufhin bereute ich es, denn auch beim nächsten H&M-Besuch waren sie ausverkauft...


Also habe ich mich auf Kleiderkreisel umgesehen, habe einige Modelle in meiner Größe gedeckt und zu meinen Favoriten hinzugefügt. War ja klar, dass die dann alle reserviert waren! Habe aber auch zu lange mit dem Anfragen gewartet. Dann entdeckte ich immer mal wieder ein Paar, was neu reingestellt wurde. Aber immer war auch da schon jemand schneller als ich. Nun entdeckte ich sie letzte Woche, und heute sind sie angekommen! :)

Ok, für den Winter bevorzuge ich eigentlich eine etwas bessere Qualität, aber solange es nicht schneit oder zu kalt ist, tun diese es denke ich genau so gut. Ich finde sie einfach schön, auch wenn es mich schon ein wenig stört, dass man direkt erkennt, dass es sich um Kunstleder handelt... Aber ich mag sie trotzdem. :)

Edit: Sorry für die schlechte Qualität. Draußen dämmert es schon leicht, und bei künstlichem Licht wäre das Foto erst recht nicht besser geworden. Mit Blitz glänzten sie mir viel zu extrem. Sie sind übrigens braun und ein wenig heller, als es auf dem Bild scheint.

26.08.2012

Haus- / Wohnungs- [TAG]

 Diesen TAG entdeckte ich bei Mamatier4 und hatte Lust ihn mal mitzumachen.


1. Wohnst DU in der Stadt oder auf dem Land ?
Ich wohne in einer Kleinstadt. Damit bin ich auch recht zufrieden. Die Lage ist perfekt. Wenn ich irgendwann mal alleine wohne bzw. eine Familie habe, würde ich liebend gerne irgendwo auf dem Land leben. Ein Großstadtleben kann ich mir überhaupt nicht vorstellen.

2.Hast Du ein eigenes Haus bzw. Wohnung oder wohnst Du zur Miete ?
Ich wohne noch bei meinen Eltern. Meine Mutter hat vor etwa 6 Jahren das Haus meiner Oma geerbt.

3.Wie lange wohnst Du schon da ?
Seit ca. 15 Jahren. Damals gehörte das Haus meiner Oma, die schon vorher dort wohnte, ich war also von klein auf so gut wie täglich dort.

4. Wie viele Zimmer hat Dein Zuhause ?
Oh Gott, da muss ich erstmal überlegen... Auch wenn Küche und Bad jetzt nicht als Zimmer zählen, zähle ich sie mal mit... Es müssten insgesamt 20 sein, hinzu kommen noch 5 kleine Kammern und ein Keller mit 6 Räumen.

5. Hast Du einen Balkon ? Eine Terrasse ? Hof / Garage ?
Ich habe an meinem Wohnzimmer einen Balkon und eine unbegehbare Veranda. Insgesamt haben wir an dem Haus 4 Balkone. Eine Terasse haben wir leider nicht, der Garten ist eh etwas schlecht gelegen (Nordseite -> viel Schatten, Gefälle etc.).

6. Welches Zimmer magst Du am liebsten und wo hälst Du Dich am meisten auf ? 
Am besten gefällt mir mein Schlafzimmer, das mag ich richtig gerne. Mein Wohnzimmer gefällt mir aber auch, das ist so schön hell, jedoch stört mich die Pastellgelb/-grün-Kombi ein wenig.

7. Würdest Du gerne etwas in Deinem Zuhause verändern ?
Klar. Daran ist noch viel zu sanieren, die ganze Elektrik muss unten gemacht werden, die ganzen Wände aufgerissen, wir brauchen eine neue Heizungsanlage, draußen ist auch noch viel zu tun, meine Eltern leben ohne Wohnzimmer. Arbeit gibt es dort an jeder Ecke, mein Vater ist schon seit Jahren dabei. Wäre schön, wenn das alles fertig wäre. Naja, und dann kommen noch kleine Dinge in meinen Zimmern hinzu, aber das wären hauptsächlich Sachen wie Deko etc.

8. Welchen Stil hat Deine Einrichtung ? Welche Farbe sieht man am meisten bei Dir ? 
Kann ich gar nicht genau sagen. Einen richtigen Stil hat sie auch meiner Meinung nach nicht. Ich hätte ja gerne weiße Möbel, also Schrank, Schrankwand, Nachttisch etc. Mein Schminktisch unf ein kleiner Tisch sind weiß, der Rest ist noch aus hellerem Holz, was mir aber mittlerweile nicht mehr wirklich gefällt. Mein Bett ist so ein Metallbett.

9. Hast Du viel von IKEA ? 
Eher wenig. Lediglich ein kleiner Tisch und Bettwäsche ist von Ikea. Aber wenn ich mir mal was Neues kaufen werde, wird es vermutlich von Ikea sein - die haben meiner Meinung nach eine große Auswahl an schönen Sachen.

10. Nenne 3 Dinge die Dir am meisten in Deinem Zuhause gefallen ?
1. Die Lage. Ok, es ist weniger das Zuhause selbst, aber egal... 150m weiter beginnt die Innenstadt (zwar nicht die besten Shoppingmöglichkeiten, aber zu diversen Ärzten, Drogrieläden, Supermärkten, Bank, Apotheke etc. gehe ich keine 5min), 100m in die andere Richtung beginnt der Wald, hinter unserem Haus haben wir einen sehr großen und recht schönen Park, 15min zu Fuß zur Arbeit, damals immer einen kurzen Schulweg gehabt, 10min mit dem Auto bis zum Strand, 7km weiter gute Shoppingmöglichkeiten, gute Ausgeh-Möglichkeiten, super Verkehrsanbindung etc.

2. Der Platz, die Räumlichkeiten selber. Ich bin froh, dass wir damals aus unserer kleinen, dunklen Doppelhaushälft aus einem Assi-Kaff weggezogen sind. Die Räume sind relativ groß und hell, zudem haben wir einfach keinen Platzmangel.

3. Meine Zimmer. Ok, es gibt hier zwar noch einiges zu verbessern, aber mittlerweile fühle ich mich dort wohl. Mein ehemaliges Zimmer fand ich schrecklich, habe mich darin jahrelang einfach nur unwohl gefühlt.



Würde mich freuen, wenn einige von euch mitmachen würden! :)

Outfit 27.08.

Heute Abend wollte ich euch dann noch schnell das Outfit zeigen, welches ich für morgen geplant habe. Laut Wetterbericht soll der morgige Tag dann auch regenfrei und sonnig sein - zwar nicht wirklich warm, aber immerhin etwas!

Den blau-weiß-gestreiften Pulli mag ich irgendwie sehr gerne, trage ihn aber immer mit einem Taillengürtel, da er mich sonst sehr unförmig erscheinen lässt. Zudem trage ich immer noch ein längeres, weißes Top drunter, da ich dies immer ganz passend finde. Nur hatte ich immer eine Röhrenjeans dazu an, aber: Ich mag es nicht, wenn man Taillengürtel trägt und dazu eine normale Hose, zudem find ich das Top fast etwas lang, also habe ich beschlossen das alles mal mit einer Leggings zu kombinieren. Oder findet ihr es doch zu kurz?



Pulli, Gürtel, Top, braune Armbänder: H&M, restlicher Schmuck: Six, Leggings: New Yorker, Ballerinas: Annie G.

eure Erfahrungen mit VENUS

Derzeit verwende ich nach dem kleinen Ausflug in die Lancaster-Abteilung ja eine Creme und Reinigungsserie von Clinique.
Nun bin ich auf die Marke Venus aufmerksam geworden und fand die Bewertungen, die ich auf  Douglas gelesen habe, recht ansprechend.


Habt ihr Erfahrungen mit den Produkten von Venus? Wenn ja, wie zufrieden wart ihr mit den Produkten so? 

Ich habe hier einfach mal einige ausgesucht, die mich interessieren würden... :) 

Mit Clinique bin ich zwar zufrieden, zumindest zufriedener als mit all dem, was ich vorher benutzt habe. Aaaaber: Die Sachen sind schon recht teuer. Zudem hatte ich erst Set 2 für trockene bis Mischhaut, was eigentlich meinem Hauttyp entsprechen würden, nur empfand ich die Reinigungsseife als leicht austrocknend, das Gesichtstonic sogar leicht aggressiv, Alkohol ist darin auch enthalten, den ich meiner Haut eigentlich nicht antun möchte. Eine zu diesem Hauttyp passende Creme war dann widerrum auch nicht die optimale Pflege, ich kam mit einer für sehr trockene bis trockene Haut jedoch sehr gut klar. Auch war die Reinigungsserie für Hauttyp 1 eben passender für mich, zumindest fühlte sich meine Haut nicht trocken an. Aber gut, ob ich, auch wenn meine Haut ziemlich trocken ist, bei leichten Unreinheiten hier den richtigen Treffer gelandet habe? Hmm, irgendwie weiß ich auch nicht so recht.

Das was ich bei den Venus-Produkten in den Bewertungen las, war schon großteils das, wonach ich suchte. Klar reagiert jede Haut, egal wie ähnlich sich ihre Zustände sind, anders auf Produkte, aber mir ist es einen Versuch wert.
Damals hatte ich bereits mal was aus der pinken Reihe (soweit ich weiß, ist die eher für Teenager geeignet), habe diese aber nach 2-3 Anwendungen verkauft, da ich derzeit alles durcheinander verwendet habe und auch so oder so viel zu viel Reinigungszeug besaß. Demnach konnte ich mir dazu auch kein Urteil bilden...

Ich denke, ich werde es nun noch einmal hiermit versuchen. Wenn es dann doch nichts für mich ist, werde ich dann doch lieber zum Hautarzt gehen. Aber ich bin bekanntlich jemand, der ungerne zum Arzt geht und lieber selbst erstmal probiert.

25.08.2012

Outfit 23.08.

Nun wollte ich dann auch nochmal mein Outfit von Donnerstag zeigen. Das T-Shirt habe ich seit etwa einem halben Jahr, nur habe ich es einfach nie getragen. Ich bin eigentlich kein Fan von Print-Shirts, aber dieses gefiel mir sogar ganz gut. Ich mochte den Schnitt, dass es vorne etwas kürzer ist, hinten ein wenig länger und generell etwas weiter.
Schmuck fehlt zwar, aber ich muss mich auf der Arbeit auch an gewisse Sicherheitsvorschriften halten.

Shirt: Mavi, Top: H&M, Jeans: New Yorker, Ballerinas: H&M

extremer Haarausfall

Seit einigen Wochen fällt mir auf, dass ich extrem viele Haare verliere. Ich wollte mal fragen, woran das liegen mag und was ich dagegen tun kann? Ersteinmal dachte ich versuche ich es mit euren Tipps - wenn die nicht helfen, werde ich zum Hautarzt gehen.

Wenig Haare habe ich nie verloren, und so 2 mal im Jahr habe ich auch immer etwas mehr verloren als sonst, aber das kam mir im Gegensatz zu jetzt ganz normal und nicht wirklich besorgniserregend vor. Nun ist es aber so, dass ich nach dem Haarewaschen ständig ein kleines Büschel Haare rausziehe, nach dem Kämmen dann das Gleiche noch mal. Auch so habe ich ständig irgendwo ausgefallene Haare an den Klamotten hängen, im Bett oder sonstwo.

Ich habe in der Zeit auch nicht großartig was verändert - meine Haare pflege ich nicht anders, meine Ernährung war vorher auch nicht vitaminreicher etc. Stress habe ich momentan auch nicht wirklich...

24.08.2012

Sport...

Auf die Idee darüber zu posten kam ich heute, nachdem ich heute mal wirklich ausgiebig Sport getrieben habe. 
Ich hatte so oder so vor in Zukunft mehr Sport zu treiben, aber wie lange sage ich das nun schon? Gute Frage, auf jeden Fall habe ich seit fast 2 Jahren so gut wie gar keinen Sport mehr gemacht. Und das wollte ich immer ändern, aber die Motivation und die Zeit stellten da eher ein Problem dar...

Letzte Woche hieß es ich solle beim Schulsport doch auch teilnehmen, sofern ich möchte. Naja, die ganze Zeit zuzugucken wäre auch nichts, worauf ich Lust hätte, zudem schadet Sport eh nicht und ein Anfang wäre dies allemal. 

Heute hatte ich dann meine Sportkleidung dabei und sollte dann gleich in die Aufteilungsklasse gehen, welche die ersten beiden Stunden Sport hatte. Dort habe ich dann einfach mitgemacht, habe die Schüler mal ein wenig zum Laufen motiviert. Hätte nicht erwartet, dass ich eine halbe Stunde Laufen so einfach durchhalte, und das, obwohl meine Kondition nie besonders toll war, abgesehen davon habe ich mittlerweile angefangen zu rauchen. Anschließend sind wir dann noch in die Halle gegangen, wo ich dann noch mit Fußball gespielt habe. Wir waren 4 Leute, je 2 im Tor, ich war auf'm Feld. Fußball war ja nie wirklich meins - besser als manch andere Ballsportart, aber mit Bällen hatte ich es nie so. :D Aber war trotzdem ganz lustig, gewonnen haben wir dann auch noch 5:2. 
Nun war erstmal Pause, danach war ich dann wieder in meiner Klasse, welche die 3. und 4. Stunde Sport hatte. Da bin ich dann nochmal wieder ca. eine 3/4-Stunde gelaufen. Bin dann aber früher gegangen, da ich Pause hatte.
Nun tun mir zwar die Beine weh, aber irgendwie fühlte ich mich den ganzen Tag lang total fit. Vielleicht bekomme ich es dann ja doch mal gebacken, dass ich zu Hause ein wenig laufe und Krafttraining mache. 


Was macht ihr denn so für Sport - wie oft, wie lange etc.?

Outfit 24.08.

Pulli: Gina Tricot (über Kleiderkreisel), Tasche: Primark (über Kleiderkreisel), Top: H&M, Kette: New Yorker, Ballerinas: Annie G., Hose: Mavi

23.08.2012

vom Wochenende

Zeigen wollte ich es eigentlich schon letzte Woche, aber ich habe es leider total vergessen, da es derzeit alles etwas stressig ist. Vondaher werde ich euch mein Outfit, welches ich neulich Abend zum Essengehen mal trug, erst jetzt.


Rock, Gürtel, Ohrringe: H&M, Top: Vero Moda, Cardigan: Takko, Schuhe: Deichmann

20.08.2012

Strandoutfit/ heutiger Tag etc.

Wie bereits kurz in dem gestrigen Post erwähnt, wollte ich abends noch an den Strand um mich im Wasser ein wenig abzukühlen. Ich habe mal schnell ein Foto gemacht, denn Outfit-Posts kommen bei mir in letzter Zeit echt zu kurz. Vondaher habe ich dann doch noch ein Foto gemacht...


Auch habe ich meine über Kleiderkreisel ergatterte Primark-Tasche gleich mal getragen - für den Strand find ich sie super, und da mein Outfit eh nur aus weiß und braun (die Hose ist braun, nicht schwarz) besteht, passt sie meiner Meinung nach recht gut.

Tagsüber hätte ich es am Strand vermutlich echt nicht ausgehalten, aber abends nach dem Baden war es echt angenehm. Heftig, was wir hier überall für Stau hatten - hin bin ich ein Stück Autobahn gefahren, auf der Gegenspur standen sie, laut Radio ging da auf ganze 30km gar nichts mehr. Anders sah es auch auf den Ausweichstrecken nicht aus, u.a. auch vor meiner Haustür. Naja, dann ist es doch ganz gut, wenn man die Strecken hier alle kennt und stattdessen irgendwelche unbekannten Schleichwege fährt, dafür aber weit und breit kein Auto sieht. :D

Heute war das Wetter im Grunde genommen auch nicht anders - genau so heiß, dafür aber auch noch leicht schwül. Heute Nachmittag wollte ich mich mit meinem (Back-)Kurs eigentlich in der Stadt zum Einkaufen treffen, aber die haben vergessen mir Bescheid zu sagen, weshalb ich nach einem 45-minütigen Warten dann die Strecke dann schnell zu Fuß bei der Hitze hochlaufen konnte. Bin einfach nur kaputt! :D Werde mich heute dann auch mal wieder etwas früher ins Bett begeben, morgen muss ich dann auch wieder früher aufstehen als in den letzten Wochen.
Habe dann während des Wartens in der Stadt noch eine ehemalige Klassenlehrerin getroffen - sehr schön zu wissen, dass meine alte Schule hitzefrei hatte, sowas aber auf meiner Arbeit nicht umsetzbar ist!

19.08.2012

Hitze...

Was macht ihr bei den Temperaturen so Schönes? Findet ihr es zu warm?
 

Ich denke mal, bei (fast) allen von euch wird es derzeit extrem heiß sein. Hier sind es 36°C im Schatten, aber ich nehme mal stark an, dass es woanders in Deutschland noch wärmer ist...

Eigentlich sollte ich mich nicht beschweren, denn ich wollte endlich mal etwas wärmere Temperaturen, aber 28°C hätten mir durchaus besser gefallen. Die Sonne hätte ich ja gerne ausgenutzt, aber selbst 5min auf dem Balkon sind einfach unerträglich, also verbringe ich den heutigen Tag dann doch lieber drinnen - Rollos sind seit heute Morgen runter und der Deckenventilator im läuft, so ist es mit 24°C wirklich angenehm kühl.

Heute Abend fahre ich dann nochmal an den Strand, wenn die Touristen weg sind und es etwas leerer ist. Gestern Abend bzw. heute Nacht war ich auch am Strand, und selbst um die Uhrzeit hielt man es super in kurzen Sachen aus...

Morgen soll es dann zwar etwas kälter sein, aber ich denke, an die 30°C werden wir dann trotzdem wieder haben. Ich habe echt keine Ahnung, was ich da anziehen soll. Vermutlich irgendein kürzeres Kleid mit einer Hotpants drunter (ich habe da die Befürchtung, dass mir da mindestens ein Kandidat unter den Rock gucken wird :D)...



Endlich meine! :)

Schon seit letztem Jahr war ich auf der Suche nach einer schönen, geblümten Tasche. Aber irgendwas hatte ich immer auszusetzen... Nun habe ich letzte Woche dieses Modell auf Kleiderkreisel für einen sehr niedrigen Preis entdeckt:


Habe die Tasche daraufhin gleich mal angefragt, und sie war noch frei! Gestern kam sie nun also an und ist recht groß. Finde sie demnach sehr praktisch für's Shoppen oder auch jetzt für den Strand. Ursprünglich kommt sie von Primark.

Rote Stelle unter dem Auge - was tun?

Leider ist mir gestern was Blödes passiert, sodass ich nun dieses hübsche Ding unter meinem linken Auge habe:


Ich denke, die Äderchen sind bei dem Aufprall einfach geplatzt. Naja, eine ziemlich blöde Stelle...

Wisst ihr zufällig, womit ich das schneller wieder 'wegbekommen' könnte?
Klar kann ich es abdecken, aber bei über 30°C schmiere ich mir ungerne noch eine stark deckende Camouflage ins Gesicht. Und so rumlaufen? Niemals! :D Auf dem Bild sieht es aber auch weniger auffällig aus als es ist, es fällt doch schon von Weitem extrem auf...

17.08.2012

Meine Schuhsammlung! :)

Ich habe ja bereits vor einigen Wochen angekündigt, dass ich in Zukunft häufiger mal irgendeine Sammlung zeigen möchte - anfangs geplant waren zwar Beautyprodukte, aber wieso nicht mal Schuhe? Ich habe nun 5 Bilder einzelner Unterkategorien gemacht (beim Draufklicken sind die Bilder größer) und wollte sie nun einfach mal vorstellen.



Ballerinas
Mein 5. Paar, taupefarbene Ballerinas, habe ich letztens verkauft, da sie doch nicht so angenehm zu tragen waren. Am schönsten finde ich die geblümten mit Perlenapplikation (Deichmann), aber da ich bekanntlich auch obenrum gerne Blümchenmuster trage, passen die leider nicht immer. 
Aber dafür sind die schlichten schwarzen (H&M) oder nudefarbenen (Annie G.) ja immer ganz gut geeignet. 
Die weißen Häkelballerinas (H&M) finde ich zwar wunderschön, aber für jeden Tag ist das nichts, dafür sind die einfach zu empfindlich. Hatte sie letztens einige Male an, und schon sind sie wieder reif für die Waschmaschine! Aber ich hätte nicht erwartet, dass die ganze 3 Sommer so problemlos überleben (und nächsten dann hoffentlich auch noch). Auch die nudefarbenen sind heute leider etwas dreckig geworden. Waren beim Sportunterricht auf dem Sportplatz. Ja, nasser Rasen, dunkle Erde, helle Schuhe, und dann wider Erwarten doch mehr oder weniger dazu gezwungen werden doch mitzumachen - ihr könnt's euch denken! :D Ein Glück ließ sich das alles ganz gut abwischen...


(flache) Halbschuhe
Links sind meine schwarzen Lederschnürschuhe (Akira - die Art hat doch bestimmt einen Namen, der mir mal wieder nicht geläufig ist), welche ich total gerne mag. Ursprünglich habe ich sie für die Arbeit gekauft, da ich nichts Flaches hatte, was zu Kleidern und Röcken tragbar war. Aber aufgrund des recht lauten Klackerns trug ich sie dann doch selten auf der Arbeit. Sonst finde ich sie aber eigentlich immer ganz gut tragbar - sei es zum Shoppen, Essengehen, Bewerbungsgespräch etc.
Daneben stehen meine gebliebten schwarzen Billig-Stoffschuhe (Deichmann), bei denen sich die Sohle mittlerweile auch auflöst. Hatte sie in letzter Zeit echt oft zur Arbeit an. Vorne stehen dann noch meine alten weißen Stoffschuhe (vor 3 Jahren mal bei H&M) gekauft, aber diese trage ich höchstens um mal kurz zur Tankstelle zu laufen. Mittlerweile sind sie einfach irgendwie schmuddelig, zudem sind sie einfach labberig und sehen angezogen nicht so schön aus. 
Eigentlich finde ich sie überhaupt nicht mehr schön, aber für die Arbeit sind sie genau richtig, die braunen Converse-Schuhe. Praktisch, bequem... Wollte sie letztes Jahr eigentlich schon entsorgen, aber irgendwie haben sie sich doch noch als nützlich erwiesen.
Und dann wären da noch meine alten Sportschuhe (Adidas), welche seit ich 11 bin jedes Mal zum Schulsport anhatte. Aber da ich nun in Zukunft wohl doch am Schulsport teilnehmen muss, ist es doch ganz gut, dass ich sie nicht weggeworfen habe.
An dieser Stelle fällt mir übrigens ein, dass ich noch ein Paar Sportschuhe besitze, diese stehen jedoch beim Laufband, und ich habe vergessen sie für das Foto hochzuholen.


Winterschuhe
Hier habe ich nach dem letzten Winter einige aussortiert und verkauft, geblieben sind noch 3 Paare.
Zum Einen meine geliebten Wildlederstiefel (Görtz Shoes), in denen ich in den letzten Wintern nicht einmal nasse oder kalte Füße hatte. Sie sind gefüttert und einfach perfekt für Schnee etc. 
Dann habe ich noch meine Schnürboots (Marke weiß ich nicht mehr), welche in den letzten 2 Jahren ebenfalls sehr häufig getragen habe. Auch wenn sie ungefüttert sind, halten sie mit dicken Socken sehr gut warm und trocken. Die Sohle hat sich leider anfangs ständig aufgelöst, weshalb sie nun endlich eine komplett neue bekommen haben, die hoffentlich halten wird. 
Wenn ich dann doch mal in die Stadt gehe o.ä., trage ich dann auch gerne mal meine etwas höheren Schnürboots (auch hier weiß ich die Marke nicht mehr), die einen ca. 8cm hohen Absatz haben, dennoch aber überhaupt nicht rutschig sind.


High Heels
Gerade bei meinen High Heels habe ich einige aussortiert, da sie einfach nicht so bequem waren.
Nun habe ich noch die Lackpumps (Tamaris), welche ich derzeit oft zum Feiern trage. Dann habe ich noch die grauen Schnürpumps (Deichmann), welche über Sommer erstmal Pause hatten. Ok, High Heels sind es nicht ganz, der Absatz ist gerade mal 8cm hoch, aber ich habe die Schuhe mal hier mit einsortiert. Diese Schnürpumps (Pesaro) habe ich mir vor 3 Jahren gekauft, als ich unbedingt solche haben wollte. Habe sie damals oft in der Schule angehabt und auch generell sehr oft getragen. 
Die offenen High Heels (Deichmann) find ich total bequem und hatte sie gerade im letzten Jahr sehr oft an, auch im Alltag.


Flip Flops/Sandalen und Hausschuhe
Die Kategorien passen jetzt zwar nicht wirklich zusammen, aber ich wollte für die Hausschuhe (Deichmann) kein Extra-Bild machen. Schön warm sind sie im Winter. Bin früher immer nur in Socken rumgelaufen, aber irgendwie wäre es mir im Winter ohne die Puschen viel zu kalt.
Dann habe ich noch 2 Paar Flip Flops, welche ich so gut wie gar nicht mehr trage. Höchstens mal im Garten oder zum Strand, sofern ich nich fahre. Die bunten (Roxy) habe ich auch schon über 8 Jahre, die anderen (Tommy Hilfiger) habe ich vor 4 Jahren mal geschenkt bekommen... 
Und dann habe ich noch meine ebenfalls schon im Sommer 2009 gekauften Römersandalen (Deichmann), diese trage ich aber gelegentlich noch. 


Ansonsten habe ich noch einige alte Schuhe, welche ich eh nur für irgendwelche Drecksarbeiten, Reiten etc. anhabe oder auch gar nicht mehr. Diese habe ich nicht mitfotografiert, fand ich irgendwie unnötig, da ich sie eh kaum trage und eigentlich ziemlich hässlich finde...

13.08.2012

neue Tasche :)

Per Zufall entdeckte ich auf Kleiderkreisel letztens diese Tasche und musste sie einfach haben. Es handelt sich um ein Vintageteil, welches von der Kreislerin mal in einem Secondhandshop ergattert wurde.


Meiner Meinung nach ist sie für abends ideal! Bisher hatte ich dann meist doch etwas größere Taschen, die dann aber wieder zu groß waren, aber in die ganz kleinen passt ja kaum was rein. Diese ist ca. 19 x 32cm, d.h. alles Wichtige wird dort gut reinpassen.
Ich stehe derzeit eh auf Goldapplikationen bei Taschen. Zudem hatte ich bisher eine - sofern eine kleine dann ausnahmsweise platzmäßig ausreichte - aus schwarzem, gesteppten Kunstleder mit einem silbernen Kettchen. Naja, das Gesteppte mag ich bei kleinen Taschen mittlerweile überhaupt nicht mehr, vondaher werde ich die vermutlich bald aussortieren.

11.08.2012

Heute :)

Schon länger habe ich kein Outfit mehr gezeigt, aber was ich auf der Arbeit trage, ist meistens einfach dermaßen langweilig und unspektakulär, da kommt es mir mehr darauf an, dass es praktisch ist und auch für das Werken etc. tragbar ist. Vondaher gibt es nun mal wieder eins, vielleicht zeige ich euch auch noch das, was ich nachher zu einem Geburstag anziehe.



Eigentlich ist er mir für den Sommer ja viel zu herbstlich, aber ich wollte ihn unbedingt mal anziehen: Meinen weinroten H&M-Pulli. Dazu trage ich einen Basic-Rock, schwarze Ballerinas (beides H&M) und eine Eulenkette (New Yorker). Die Strumpfhose habe ich ebenfalls von H&M, habe sie damals im Doppelpack mit einer mit kleineren Punkten gekauft. Letztere hatte ich schon öfters an, diese lag bisher jedoch nur im Schrank.

10.08.2012

Favorit: Aldi-Bodylotion

Heute Abend wollte ich mal ein wenig über eine Bodylotion berichten, welche ich seit einigen Wochen benutze und mich sehr zufrieden stellt. Es handelt sich hierbei um die 'Body Lotion intensive Feuchtigkeit und milde Pflege' für normale Haut von Eldena (Aldi).


Ich habe bekanntlich eine sehr trockene Haut, welche intensiv mit Feuchtigkeit versorgt werden muss. Ich hatte vorher die Version für (sehr) trockene Haut, muss aber gesehen, dass ich mit dieser für normale Haut trotzdem besser zurecht komme. Bei der alten blieb immer ein unangenehmer Fettfilm auf der Haut, wozu zu reichhaltige Bodylotions ja nun leider oftmals neigen. Dieses Gefühl empfinde ich einfach als unangenehm, ich hasse es nach dem Eincremen klebrig zu sein. Dies ist u.a. auch ein Grund dafür, dass ich es gerne mal vernachlässige mich einzucremen. Von der Pflege fand ich die auch gar nicht so überragend - einen Tag nach dem Eincremen war meine Haut trotzdem wieder rau.

Für den Sommer brauchte ich nun einfach etwas Leichtes, zudem vermutete ich, dass meiner Haut eher Feuchtigkeit als Fett fehlt. Ich versuchte es dann nochmal mit dieser. Ich finde, sie (auch die vorherige) riecht unglaublich gut - irgendwie nach Creme, erinnert mich ein wenig an Nivea-Produkte (wenn da nicht mal sogar das gleiche Produkt drin steckt).

Ich bin wirklich begeistert - sie zieht sehr schnell ein, jedoch hat man noch am kommenden Tag weiche und gepflegte Haut.
Laut Herstellerversprechen soll sie die Haut vor dem Austrocknen schützen, ihr langanhaltende Feuchtigkeit spenden, sich gut verteilen lassen, schnell einziehen, die Hautoberfläche glätten und sie fühlbar geschmeidig machen sowie die natürliche Struktur der Haut unterstützen. Ich finde, das alles trifft zu.

Wenn sie leer ist, wird sie höchstwahrscheinlich nachgekauft. Ich habe wirklich so meine Probleme mit Bodylotion-Kauf - die meisten mag ich nicht riechen, entweder bringen sie gar nichts, sind zu fettig oder sonst was, oder aber zu teuer.


Welche Bodylotions mögt ihr denn gerne?

08.08.2012

Entwarnung - blogge wieder!

Einige von euch haben sich meinen Post von Freitag ja durchgelesen, den ich mittlerweile wieder gelöscht habe, da ich dort doch recht persönliche Dinge veröffentlicht habe, die im Internet eigentlich gar nichts verloren habe.

Nun war ich am Montag erstmal wieder an der Schule, an der ich bisher gearbeitet habe und ging morgens noch recht ahnungslos dort hin. Dann kam meine Chefin an und meinte, ich solle nun ersteinmal in die 8. Klasse gehen, nachher würden wir dann alles Weitere besprechen - da wollte sie mich nun doch dazu überreden an die Grundschule zu gehen, was tatsächlich bedeutet hätte, dass ich unser gesamtes Team nun ca. 2 Wochen lang gar nicht sehen würde, dort niemanden kenne, alles wäre anders. Da habe ich ihr auch gesagt, dass das eigentlich nicht so ganz meinen Vorstellungen entspricht. Sie meinte, es wäre eigentlich die einzige Lösung... Ich verlor meine Hoffnung doch mehr oder weniger komplett. Aber gestern kam es dann erneut zu einem Gespräch, wo meine stellvertrendende Chefin untersützenderweise auch noch dabei war. 2:1, es sah schlecht aus. Naja, letztendlich fragte ich dann noch nach etwas Organisatorischem, wo meine Chefin dann ersteinmal meinte, ich solle später wieder kommen, denn möglicherweise würde sich doch noch etwas ändern lassen. Ok, also war ich später noch mal da, und es hieß, es sei nach wie vor unklar, und ich solle aber nun bis Freitag erstmal in der 8. Klasse bleiben. Schließlich werde ich auch hier gebraucht, und ansonsten gefällt es mir dort sehr gut. Die Klasse ist zwar furchtbar anstengend, aber insgesamt habe ich zu der gesamten Oberstufe einen recht guten Draht.

Heute kam dann endlich die Entwarnung! Mein Fahrdienstleiter rief mich in sein Büro und zeigte den Fahrplan für die nächste Woche. Als ich meinen Namen dort mehrfach las, war mir sofort klar, was dies bedeutet. Endlich - ich bleibe!

Dies bedeutet natürlich auch, dass ich in den nächsten Tagen nun wieder öfter zum Bloggen kommen werde. Zumindest werde ich es versuchen. Zwar steht die kommenden Tage noch extrem viel an, aber ich denke es lässt sich doch mal Zeit für einen Blogpost finden! :)

05.08.2012

Tipps zum Bloggen! :)

Nachdem mir eine Leserin, die gerne einen Blog erstellen möchte, auf Formspring die Frage gestellt hat, ob ich nicht einmal ein paar Tipps für Blogger (Anfänger) geben kann, wollte ich dies nun einmal umsetzen und habe mir gestern und heute ein paar Tipps aufgeschrieben. 

- Eigene Bilder finde ich sehr wichtig. Klar ist es ok, mal ein paar weheartit.com-Inspirationen zu zeigen, aber hauptsächlich empfehle ich die Bilder selbst zu machen, gerade bei Fotoblogs geht es doch darum eigene Werke zu zeigen, oder auch bei Beauty-Blogs sind z.B. fremde Swatches nicht so gerne gesehen.
Falls ihr doch mal andere Bilder zeigt, unbedingt die Quelle angeben!

- Kostenloses oder kostenpflichtiges System? Diese Frage sollte man sich vorher stellen. Ich habe mich bei blogger.com angemeldet, was kostenlos ist, zudem ist es hier auch recht übersichtlich.

- Ein ansprechendes Design ist von Vorteil. Gefällt einem dies nicht oder wirkt zusammengewürftelt, unharmonisch etc., schreckt dies schnell ab. Ich weiß, mein eigenes ist auch nicht perfekt, gerade ein Header fehlt bei mir noch, aber ich persönlich achte bei anderen schon darauf. Bei den meisten Anbietern werden übrigens auch recht ansprechende Designs angeboten.

- Regelmäßig zu posten finde ich wichtig. Klar, man muss nicht täglich einen Post verfassen, denn irgendwann verginge einem hier mit sicherlich die Lust und zudem hat man dann ständig diesen Druck im Hinterkopf 'Du musst heute was posten!'. Mal ein paar Tage nicht zu posten ist wirklich kein Problem, aber wenn mal 3 Posts täglich kommen und dann monatelang Ruhe ist, spricht das einen auch nicht direkt an.

- Gleiches gilt für Freude am Bloggen. Wenn man mal nicht wirklich in Stimmung ist zu bloggen, wozu sollte man sich dann also diesen Zwang antun? Und wenn man dann Lust hat über mehrere Themen zu bloggen, dann kann man natürlich auch mal seiner Kreativität freien Lauf lassen und 3 Posts am Tag erstellen. Wenn man in absehbarer Zeit vielleicht sehr beschäftigt ist und im Vorraus weiß, dass man dann mal nicht eben 30min Zeit findet um zu bloggen, hilft es auch Artikel vorzuschreiben - da braucht man dann nur einmal klicken, und der Post ist veröffentlicht!

- Das Berücksichtigen der Leser ist auch sehr wichtig. Sollten sie Kritik am Blog üben, kann man da ruhig einmal drauf eingehen, denn vielleicht ist da was Wahres und Hilfreiches dran, was man auf dem Blog vielleicht anders umsetzen kann. Wichtig ist es auch, dass man auf Fragen der Leser eingeht. Hier kann ich z.B. auch formspring.com empfehlen.

- Man sollte zudem Hater-Kommentare von Kritik unterscheiden. Ich denke, je bekannter ein Blog ist, desto schneller kommen dann auch die Personen, die sinnlos (in den meisten Fällen auch noch anonym!) beleidigen. Darauf sollte man einfach nicht eingehen und den Quatsch ignorieren. Was nützt einem schließlich schon ein 'Dein Blog ist scheiße!', 'Du bist zu fett!' etc.? Wenn jemand  einen Verbesserungsvorschlag macht, hat diese Person vielleicht gar nicht mal so unrecht damit, und es ist wirklich eine Hilfe für den Blog.

- Was ich persönlich als sehr wichtig empfinde, ist eine fehlerfreie Rechtschreibung. Klar kann einem ein Tippfehler passieren, aber da kann man den Text vor dem Veröffentlichen noch einmal durchlesen. Und mal 1-2 kleine Fehler stören auch nicht großartig, aber wenn der Text durchgehend aus Fehlern besteht, macht dem Leser das Lesen keinen Spaß mehr.

- Die Texte sollten ansprechend gestaltet sein. Hier ist der Aufbau wichtig, d.h. man sollte nicht ständig von einem zum nächsten Punkt wechseln und anschließend doch wieder zum ersten zurückkehren etc. Ich denke, ihr versteht was ich meine. Die Texte sollten alle wichtige Informationen umschließen, dennoch aber nicht zu lang sein. Hat man dann doch einmal etwas mehr zu sagen, würde ich auf alle Fälle Absätze einbauen, so wird es übersichtlicher. Auch das Fettmarkieren von Stichworten kann eine Hilfe sein den Text einfacher lesbar zu machen.

- Beim Titel sollte man darauf achten, dass er aussagekräftig ist. Denn wenn man sich bereits beim Titel nicht vorstellen kann, worum es in dem Post geht, klickt den manch ein Leser vielleicht überhaupt nicht an.

- Hin und wieder finde ich es auch nicht schlecht, wenn man die Leser z.B. mit Fragestellungen (am Ende eines Posts) zum Kommentieren anregt. Ich z.B. frage gelegentlich ja auch mal nach, was sie von einem bestimmten Produkt halten oder was sie empfehlen können. So bekommt man auch ein Feedback, was wiederrum andere Leser auch interessieren könnte.

- Wenn man über etwas redet, worüber man schonmal gebloggt hat, kann man auch gerne mal auf einen älteren Post hinweisen und ihn verlinken. So wird auch dieser möglicherweise noch einmal gelesen bzw. erhält der Leser gleich mehrere Informationen.

- Wenn einem etwas einfällt, worüber man mal posten könnte oder Wünsche von den Lesern geäußert werden, kann man sich diese gleich auf einer Liste notieren. Wenn einem dann irgendwann die Ideen ausgehen, kann man ja auch gerne mal wieder draufschauen.

- Der Inhalt sollte möglichst einzigartig gestaltet sein. D.h., die zehntausendste Preview über eine LE interessiert womöglich kaum noch jemanden, da die Leser über derartige Posts schon mehrfach gestolpert sind. Wenn man doch mal soetwas postet, kann man ja gleich mal die Frage miteinbauen, wie der erste Eindruck der Leser so aussieht und ob sie sich davon etwas ansehen werden.

- Viele Blogger haben gerade am Anfang die Angst, dass ihr Blog nicht perfekt genug ist. Nein, genau das muss ein Blog auch gar nicht sein. Mein Blog ist gewiss nicht perfekt, und alle von mir hier genannten Tipps halte ich auch nicht (immer) ein. Aber gewisse Makel geben einem Blog doch erst das gewisse Etwas, oder?
Man sollte sich nie anderen zuliebe verstellen - das gilt für das reelle Leben sowie für den Blog!

- Um neue Leser zu gewinnen, finde ich es hilfreich den Blog in Signaturen einzubauen, sofern man beispielsweise in irgendwelchen Foren ist. Auch hilft es, wenn man auch andere Blogs kommentiert.

- Einen Fehler, den ich jedoch vermeiden würde, ist dieser: 'Lust auf gegenseitiges Verfolgen?' Diese Frage wird jeder Blogger/ jede Bloggerin schon unter seinen/ ihren Posts vorgefunden haben, und vermutlich wurden diese Fragen in 99% der Fälle ignoriert. Denn als Blogger erwartet man Feedback auf seinen Post und erhält nichts weiter als nervige Blogwerbung! Was Anderes ist es, wenn man den Post kommentiert und vielleicht den Link zu seinem Blog drunterschreibt. So habe auch ich schon auf diverse Blogs geklickt, welche ich mittlerweile verfolge.


Das war es nun von meiner Seite aus - vielleicht habt ihr ja auch noch weitere Tipps! :)







Balea-Seidenglanz-Haarmaske?

Hat zufällig jemand Erfahrung mit der Haarmaske? 

(Bild von Google) 


Eigentlich bin ich ja nun sehr zufrieden mit Redken, dennoch interessiert mich diese Haarmaske doch sehr. 
Ich habe gestern noch eine Feuchtigkeitskur von Balea bei mir in der letzten Ecke einer Schublade wieder gefunden und sie dann gleich verwendet und finde nicht, dass sie jetzt sooo viel schlechter ist als meine von Redken. Ok, ran kommt sie da nicht, aber sie war damals nicht umsonst eine meiner Favoriten. 

Von der Seidenglanz-Haarmaske las ich schon öfter, dass sie irgendwo empfohlen wurde, habe mir das alles aber nie wirklich durchgelesen, da ich nicht glaubte in absehbarer Zeit doch wieder Balea-Haarprodukte zu kaufen. 

Bekommen die Haare davon denn einen schönen Glanz, wie sieht es mit der Kämmbarkeit aus, spendet sie intensiv Feuchtigkeit, beschwert sie?


Blogaward!

Maren hat mir einen Blogaward verliehen. Danke nochmals! :) Hierbei geht es darum 11 unwichtige Fakten über sich selbst zu schreiben, anschließend werden noch ein paar Fragen beantwortet.


Dann fange ich mal mit den Fakten an... :)

1. Ich brauche unbedingt neue Handtaschen, da mir meine alle nicht mehr so gefallen.
2. Ich war noch nie bei Primark und möchte dort demnächst mal hinfahren.
3. Ich bekomme an grauen, regnerischen Tagen immer Kopfschmerzen.
4. Ich würde gerne Youtube-Videos drehen, möchte dort aber auch nicht erkannt werden, weshalb es also flach fällt.
5. Ich hatte damals mal ein Pony, reite heute noch gerne und möchte später wieder eins haben.
6. Ich habe seit bestimmt 10 Jahren kein Buch mehr gelesen, da ich einfach nicht gerne lese. Auch Lektüren für die Schule habe ich nie gelesen.
7. Ich wäre gerne älter, glücklich verheiratet und Mutter einer Tochter.
8. Ich gucke eigentlich gar kein TV, und auch höre ich zu Hause keine Musik.
9. Ich möchte abnehmen, aber mit dem Sport wird das bei mir nie was.
10. Als Kind waren meine 'Fühlis', 14 Fellstücke mit Namen, meine liebsten Spielsachen, gemalt habe ich davon mehrere tausend Bilder. Heute stehen die Fühlis in meinem Wohnzimmer (sind in einer Tasche). 11. Früher war ich sehr schüchtern.

So, und nun dann noch die 11 Fragen:



Lieblingskosmetikmarke? 
Clinique. Viele andere mag ich auch, aber bei Clinique hat mich bisher noch kein einziges Produkt enttäuscht.

Tag oder Nacht? 
Tag.

Lieblingsplatz? 
Mein Bett oder irgendwo (bei angenehmen Temparaturen!) draußen.

Wie siehst du dich selbst in 2 Jahren? 
Ich hoffe, dass ich dann in einer Ausbildung oder einem Studium bin, in einer Beziehung und glücklich und zufrieden bin.

Lieblings Musikrichtung? 
Am ehesten Rock, aber auch Charts.

Nagelstudio oder selbst machen? 
Ich lackiere mir die Nägel selbst

Berühmtes Vorbild? 
Ich habe keine Vorbilder, gerade Stars interessieren mich eigentlich gar nicht.

Lieblingsessen? 
Sehr schwierige Frage. Da gibt es zu viel! :P

Hast du eine Allergie gegen etwas? 
Ja, ich bin z.B. gegen Hausstaubmilben und Haaren von einigen Tieren allergisch. Zudem habe ich auch eine leichte Sonnenallergie, welche jedoch ein Glück nur einmal im Jahr, wenn überhaupt, ausbricht. Ansonsten reagiere ich noch ziemlich allergisch auf Insektenstiche.

Schlafzimmerfarbe? 
3 Wände sind creme, eine Wand ist lila-creme-geblümt.
 
Einen Traum den du dir im nächsten Jahr erfüllen möchtest? 
Eigentlich keinen. 


Ich tagge: Celine

01.08.2012

Astor-Nagellacke

Ich habe sie ja bereits am Freitag in meinem Haul-Post gezeigt und hatte nun Lust ein wenig über sie zu berichten. Und zwar handelt es sich um den fliederfarbenen '134' und den hellorangenen '138' aus der 'Fashion Studio'-Reihe von Astor.



Hatte sie mittlerweile beide mal drauf und denke, das werden nicht die letzten Nagellacke aus der 'Fashion Studio'-Reihe sein, denn schlecht finde ich sie nicht. Zwar auch nicht herausragend gut, aber für 2,75€ finde ich die Qualität gut genug.

Nach 2 Tagen Tragen konnte ich bei beiden keine Anzeichen von Absplitterungen erkennen, am dritten fingen beide jedoch an vorne etwas Tip Wear zu bekommen.
Von der Deckkraft find ich sie nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut. Mit einer ziemlich dicken Schicht deckten sie zwar recht gut, jedoch gelang es mir mit 2 dünnen Schichten besser. Den orangenen Lack trug ich mit einer Schicht, den lilanen mit 2 Schichten.

Nur mit den Farben selbst bin ich mir nach wie vor unsicher. Mir war bereits vor dem Kauf klar, dass sie etwas von den meisten meiner anderen Lacke abweichen, aber ich dachte, ein bisschen Abwechslung würde nicht schaden, zudem war die Hoffnung da, dass ich von den Farben anschließend doch positiv überrascht bin.

Den fliederfarbenen Lack mag ich einerseits, andererseits finde ich, dass zumindest an mir etwas krank aussieht. Und passende Kleidung habe ich dazu auch nicht wirklich, aber das liegt mitunter auch daran, dass ich finde, dass mir fliederfarbene Kleidung einfach nicht steht.
Den anderen mag ich eigentlich schon recht gerne, wobei ich sagen muss, dass er mir mit etwas Pinkanteil besser gefallen würde.

Habt ihr Nagellacke aus der 'Fashion Studio'-Reihe oder von Astor allgemein - wenn ja, wie findet ihr die Qualität? Und was sagt ihr zu diesen Farben?