31.07.2012

Outfit von neulich :)

Neulich Abend, an einem der schöneren, warmen Tage, war ich abends noch mit 2 Freundinnen was trinken. Dachte, ich zeige euch mein Outfit dann mal. Ich habe den Tag zwar kein Foto gemacht, aber ich hatte es vor etwa 2 Monaten schonmal fotografiert.

Kleid: Kleiderkreisel, Gürtel + Schmuck: H&M, Schuhe: Deichmann

Das Kleid ist übrigens nicht so knallrot wie auf den Bildern, es ist eher ein schöner Koralleton.

Tangle Teezer

Vor ungefähr 2 Wochen ist mein Tangle Teezer endlich angekommen, und mittlerweile habe ich ihn (sowie die anderen Produkte meiner Bestellung) schonmal testen können.


Ich war anfangs etwas skeptisch. Ok, im Internet las ich nur Positives, und die Farbe ist toll, aber ich hatte so meine Bedenken, ob es denn möglich ist sich mit so einer Bürste die Haare zu kämmen. Denn von der Art sie festzuhalten sowie von der Optik generell erinnert sie mich mehr an eine Pferdebürste.

Als ich den Tangle Teezer dann bekam, packte ich ihn sofort aus um ihn mal zu testen. So begeistert war ich gar nicht. Ich muss dazu aber auch erwähnen, dass meine Haare bereits gekämmt waren, es gab also keine Stellen, die entwirrt werden mussten. Zudem hatte ich das Gefühl, dass ich damit gar nicht alle Haare erwische, da die Bosten ja doch recht kurz sind. Wider Erwarten aber klappte dies recht gut.

Ich habe ihn mir eigentlich gekauft, um Kuren damit ins Haar einzukämmen, da er ja angeblich bei nassem Haar auch anwendbar sein soll. Ich bin wirklich begeistert: Es lassen sich Kuren damit wunderbar im nassen Haar verteilen, und auch sonst entwirrt er das Haar sehr schonend. Wo es bei mit einer stinknormalen Haarbürste überall geziept hat, ist es hiermit sehr angenehm. Er gleitet praktisch so über das Haar.

Ich möchte ihn nicht mehr hergeben, und meine andere Bürste liegt nun auch seit gut 2 Wochen nur noch unbenutzt in der Schublade herum! :)

New in, Friseur etc.

Urprünglich hatte ich ja vor gestern noch ein wenig über meinen H&M-Besuch zu labern, aber aufgrund meines kleinen Färbeunfalls war meine Laune einfach zu weit gesunken um noch einen Post zu erstellen.

Gestern war ich mit meiner Mutter noch in der Stadt. Wir waren zwar auch in anderen Läden bzw. wollten auch noch andere Dinge aus der Drogerie kaufen, u.a. Haarfarbe, aber hauptsächlich wollte ich eigentlich zu H&M die neue Kollektion mal in Natura anzusehen.
Einiges hatten sie auch schon da, aber vieles von den Dingen, die ich gerne gekauft hätte, waren noch nicht im Laden. Oder aber es sah wieder mal ganz anders, schäbiger, aus als auf den Fotos, das kennt man von H&M ja leider.
Gekauft habe ich letztendlich dann nur ein Teil, und zwar einen recht schlichten weinroten Pulli. Dieser ist total angenehm zu tragen, gut zu kombinieren und hat einen leichten Oversized-Schnitt.



Nachdem ich ja nach dem Färben nun den Grauschleier in den Haaren hatte, habe ich mich im Internet mal nach kleinen Helfern für sowas umgesehen. Von Tipps wie Ketchup, Zitronensaft etc. in die Haare geben bis hin zu mit irgendwelchen Farben übertönen las ich alles. Aber bevor ich da erneut herumexperimentiere, habe ich mich heute Morgen dann lieber gleich auf den Weg zum Friseur gemacht.
Hier hieß es dann aber, ich sollte so an die 4 Wochen warten, da das sonst zu schädlich für das Haar sei. Toll, noch 4 Wochen mit graustichigen Haaren herumlaufen... Hoffen wir mal, dass es sich vielleicht ein wenig rauswäscht. Aber bevor mir die Haare dann auch noch abbrechen, laufe ich lieber so rum anstatt nachher einen Kurzhaarschnitt tragen zu können. Ich muss zudem auch sagen, dass meine Haare das Färben dieses Mal nicht so gut verkraftet haben. Trotzdem nehme ich an, dass dies noch vom Blondieren kommt und dass die Haare genau deshalb nach dem jetzigen Färben einfach total trocken und hart sind.
Nachher werde ich dann erstmal eine reichhaltige Kur einwirken lassen (die dazugehörigen bei den Haarfarben bringen bei mir nie was), vielleicht wird es dann ja schon wieder etwas besser.

Aber ich muss sagen, dass ich von der Dunkelheit doch recht positiv überrascht bin. Ich hatte irgendwie Bedenken mit dem Dunkelblond unscheinbarer zu wirken, aber im Endeffekt sehe ich hiermit doch ganz anders aus, irgendwie finde ich sogar, dass es mir mehr Ausdruck verleiht. Abgesehen von dem aufgetretenen Graustich scheint es dann wohl doch die richtige Lösung gewesen zu sein, denn einige von euch sowie meine Eltern finden, dass diese Farbe viel schöner aussieht bzw. mir besser steht.

30.07.2012

neue Haarfarbe :(

Ich hatte mittlerweile schon wieder einen Ansatz von ca. 2cm, weshalb ich mir heute eine neue Farbe gekauft habe und diese nun auch in den Haaren habe. Leider bin ich sehr enttäuscht...


Urprünglich hatte ich ja ein ziemlich helles Blond, welches mit der Zeit leider einen unschönen Gelbstich entwickelt hat. Langsam war ich mir mit der Farbe auch einfach nicht mehr sicher, es war mir eine Nummer zu künstlich und wollte somit wieder was Natürlicheres. Zudem tut es den Haar ja auch nicht gut, und ohne spezielle Pflege werde ich da gar nichts mehr.

Ich wollte schon in Richtung meiner Naturhaarfarbe (so ein Mittel- bis Dunkelblond, kommt dem Ton vom Bild recht nahe) gehen. Ich entschied mich also für ein minimal dunkleres Blond, welches extra mit 'Anti-Gelbstich-Effekt' gekennzeichnet war. Auf der Packung erschien die Farbe letztendlich jedoch ganz anders, als sie nun aussieht. Auf dem Bild erkennt man es leider nicht so gut - zu schlechtes Licht draußen - aber auf jeden Fall wirkt sie einfach unnatürlich, so perrückenmäßig. Meine Haare haben einfach einen komischen Graustich, welcher auf mich eher nach ausgewaschener schwarzer Tönung wirkt als nach einem natürlichen Haarton.

Wisst ihr zufällig, was man gegen einen Graustich tun kann? Oder hilft es da nur noch zum Friseur zu gehen und das Ganze überfärben zu lassen?

29.07.2012

Bettwäsche passend zum Blog :D

Heute war ein ziemlich unspektakulärer Sonntag. Erst bin ich nach dem Frühstück wieder eingepennt und erst gegen 12 Uhr wieder wachgeworden, dann war ich noch mal kurz für eine halbe Stunde weg, und anschließend habe ich mir dann gedacht, dass ich mal wieder mein Bett beziehen könnte. Die 'Rosali'-Bettwäsche von Ikea hat es mir schon vor Jahren angetan, und zu meinem vorletzten Geburtstag bekam ich sie dann auch. Bisher war sie leider noch unbenutzt (habe lieber erstmal meine alten Sets genommen) und eingepackt, weshalb ich sie nun am Freitag erstmal in die Wäsche gab. Heute hatte ich dann einfach Lust sie raufzuziehen. Ich finde sie einfach wunderschön! Naja, die Bettwäsche passt zwar zu meinem Blof, dafür passt die Tapete aber ganz und gar nicht dazu, aber wenn es danach ginge, könnte ich ja so oder so nur langweilige, einfarbige Bettwäsche nehmen. :D

Im Nachhinein hätte ich es vielleicht auch anders gemacht, nämlich im Wohnzimmer diese Tapete (die anderen 3 Wände wie im Schlafzimmer jetzt beige), dafür im Schlafzimmer irgendwas Dezenteres und im Wohnzimmer keine Gelb-Grün-Kombi, an der ich mich nun entgültig sattgesehen habe...

Meine Lippenpflege :)

Nachdem ich euch bereits meine Lippenstifte gezeigt habe, ist heute die Pflege an der Reihe.
Hier habe auch ich nicht mehr viel, lediglich 4 Produkte, die ich alle sehr gerne mag. Früher war es alles noch anders - da kam jeder neue Labello oder auch andere (günstige) Pflegestift mit nach Hause. Vieles davon, geschätzte 95%, hat mich nicht zufriedengestellt, was die Pflege betrifft, eher hatten einige eine austrocknende Wirkung. Später hatte ich dann zwar noch etwas teurere Produkte aus der Apotheke, aber letzten Endes habe mich diese 4 hier dann doch mehr überzeugt.


Balea Urea Lippenbalsam
Auch von Balea besaß ich früher Lippenpflegestifte, die mir in ihrer Konsistenz aber alle zu glitschig und vom Geschmack her zu künstlich waren. Nachdem ich über diesen viel Positives hörte, war es für mich nochmal einen Versuch wert. Und ja, auch mich hat er überzeugt, und das für gerade mal 99cent. Mein bestes Produkt von den vieren ist es zwar nicht, aber er wäre der vorletzte, von dem ich mich trennen würde. Auf jeden Fall hatte ich im Winter sehr trockene, teils rissige Lippen, und nachdem ich den abends verwendet habe, was mein Problem am kommenden Morgen schon deutlich abgeschwächter. Vom Geschmack her erinnert er mich an eine Creme. Auf jeden Fall benutze ich ihn sehr gerne, wenn meine Lippen gerade ziemlich kaputt sind, nehme ihn dann auch ganz gerne in der Tasche mit.

Bebe Sunny Lips
Dieser pflegt jetzt nicht so extrem gut, aber ich stelle dennoch eine leichte Pflege fest. Vielmehr dient er mir aber an sonnigen Tagen als Schutz, denn er hat LSF20. Sollten die Lippen an diesen Tagen trotzdem mal recht kaputt sein, kommt abends dann doch noch was Anderes drauf.

Lavera-Pflegestift mit Himbeere
Dieser Lippenpflegestift hilft mir bei trockenen Lippen sehr gut. Wenn sie bereits rissig sind, greife ich dann aber lieber zu dem von Bebe oder der Kaufmann's-Creme, denn er hat eine sehr feste Konsistenz, wo ich bei sehr kaputten Lippen einfach Bedenken hätte, dass sie mir beim Auftragen alleine schon einreißen. Dieser Pflegestift schwirrt sonst aber meistens in meiner Tasche herum, einfach um ihn bei einem Trockenheitsgefühl aufzutragen. Er bleibt auch relativ lange auf den Lippen und ist nicht sofort weg. Wenn dann später eingezogen ist, hinterlässt er weiche und das Gefühl von gepflegten Lippen. Was ich an diesem Pflegestift auch sehr gerne mag, ist der Geschmack. Er schmeckt zwar nicht typisch nach Himbeere, aber erinnert mich total an meine Kindheit, denn bei meiner Oma hatte ich dort eine Zahnpasta mit haargenau diesem Geschmack.

Kaufmann's Haut- und Kindercreme 
Dieses Produkt ist in Sachen Lippenpflege mein absoluter Favorit. Egal, wie kaputt die Lippen auch sind, damit bekomme ich das recht schnell wieder in den Griff, indem ich sie abends dick und vielleicht zusätzlich auch morgens eine dünne Schicht auftrage.


Was ist denn eure liebste Lippenpflege?

28.07.2012

Gewinnspiel bei Miss Pink

Bei Miss Pink http://www.miss-pink.info/2012/07/45-kleines-gewinnspiel-auf-meinem-blog.html habe ich soeben ein Gewinnspiel entdeckt, an dem ich gerne mitmachen möchte. :)


Zu gewinnen gibt es dort:
  • 1. Wilkinson Intuition Naturals Sensitive Care Rassierer
  • 2. Hildegard Braukmann Puder Make Up
  • 3. alessandro lovely blossom Handcreme
  • 4. alessandro Lack mit Herzen (rot)
  • 5. alessandro Lack Peachy Cinderella
  • 6. NYX The Caribbean Collection - I Dream of Barbados
  • 7. NYX Jumbo Eye Pencil "Milk"
Mich interessieren alle Produkte total, und vielleicht hat ja auch von euch noch jemand Lust dort sein Glück zu versuchen! :)

Maybelline 'Volum' Express Turbo Boost waterproof'

Vielleicht habt ihr sie gestern schon in meinem Haul-Post gesehen: Die Maybelline 'Volum' Express Turbo Boost'-Mascara in der wasserfesten Variante.
Obwohl ich während der letzten Tage aufgrund der Hitze auf Schminke verzichtet habe, war die Neugier dann doch zu groß um noch ein paar Tage zu warten. Also habe ich sie gestern dann tagsüber draufgehabt, getestet und wollte nun schonmal ein Urteil dazu abgeben. :)


Ich hatte sie ja bereits vor einigen (4-5?) Jahren mal und habe sie da auch mindestens einmal nachgekauft, dann wurde ich jedoch auf die Nivea 'Extreme ResistÄ aufmerksam, die mich seitdem begleitet hat und immer wieder nachgekauft wurde, da sie für mich einfach die perfekte Mascara darstellte. Länge, gute Trennung, bei der zweiten Schicht leichtes Volumen, der Schwung hiel, und vor allem war sie wirklich wasserfest, verschmierte und verwischte im Wasser also nicht. Aber dann hieß es vor 1,5 Jahren ja leider, dass es von Nivea keine dekorative Kosmetik mehr geben wird. Im April letzten Jahres konnte ich dann noch eine für 3€ ergattern, die bis vor ca. 2 Wochen immer noch für genau so tolle Wimpern wie am Anfang sorgte, dann aber fing sie an zu klumpen und ist gestern Abend dann auch in den Müll gewandert.

Ich habe in den letzten Monaten schon mehrfach gelesen, dass diese Maybelline-Macara ganz toll sein soll und wurde mir auch auf meine Frage, als ich nach einer wirklich wasserfesten Mascara suchte, empfohlen.
Ich erinnerte mich daran, dass ich sie damals sehr gerne mochte, und soweit ich mich recht erinnere, hatte ich sie auch beim Schwimmen drauf. An alles Weitere in Sachen Länge, Volumen, Verkleben etc. konnte ich mich nicht mehr erinnern. Nun habe ich sie mir dann gestern gekauft.

Und ich muss sagen: Ich bin begeistert! Die kann tatsächlich mit der Nivea-Mascara mithalten. Wirklich Volumen bringt sie zwar erst nach 3 Schichten, aber ich möchte bei Mascaras sowieso lieber Länge und Trennung, und das kann sie durchaus sehr gut, wie ich finde! Sie erwischt jedes Härchen, gibt schön Länge und trennt sehr gut, und auch nach 3 Schichten hatte ich keine Fliegenbeinchen.

Zudem hatte ich es schon oft, dass ich die Wimpern gebogen habe, Mascara aufgetragen habe, und nach ein paar Stunden war der Schwung wieder weg. Dies ist hier ebenfalls nicht der Fall gewesen.

Abends habe ich sie dann mal auf Wasserfestigkeit getestet, indem ich geschminkt (schminke mich in der Regel immer vorher ab) duschen gegangen bin und das Wasser schön über das Gesicht habe laufen lassen.
Ich ahnte schon als Panda wieder aus der Dusche zu kommen, aber wurde positiv überrascht: Die Mascara war noch auf den Wimpern, sie war nicht verschmiert, und zudem auch nicht abgebröckelt.
Erst, als ich dann mit einer Reinigungslotion (kein AMU-Entferner, sondern für das Gesicht, sprich soll Puder, Schweiß, Schmutz etc. entfernen) einfach ein wenig über die Augen gerubbelt habe, bekam ich leichte schwarze Ränder unter den Augen. Aber dies ist ja auch durchaus ok, das war bei meiner Nivea auch der Fall. Und vergleichbar mit Salz-/Chlorwasser oder Regen ist dies ja auch nicht. Mit meinem AMU-Entferner (von L'Oreal für wasserfestes AMU) ließ sie sich dann auch recht gut entfernen.

Im Gesamten bin ich also sehr zufrieden mit der Mascara, mal sehen wie sie sich so auf Dauer verhält...
Für den Preis von nicht einmal ganz 5€ hat sich der Kauf doch gelohnt. :)

Zum Schluss dann noch mal ein Tragebild (eine Schicht):

27.07.2012

27.07.

Mini-Haul

Heute Morgen musste ich noch schnell zur Bank, Post und was einkaufen, also habe ich mal wieder einen Abstecher in den Rossmann gemacht. Ich muss sagen, ich war echt extrem lange nicht mehr in einer Drogerie. :D Gekauft habe ich mir dort 3 Teile...



Da sich ja meine geliebte Nivea-Mascara, die erstens super lange und schwarz gefärbte Wimpern brachte und zudem den Schwung hielt und wirklich wasserfest war, nun demnächst von mir verabschieden muss, habe ich mich vor etwa 2 Monaten schonmal nach wasserfesten Mascaras umgehört. Die Nivea hat merkwürdigerweise extrem lange gehalten, hatte die schon seit April 2011 angegangen (so lange sie keine komische Konsistenz hat, nicht in den Augen brennt, nicht anders riecht, überschreite ich die 6 Monate Haltbarkeit schon mal). Ich hatte zwischendurch jedoch auch mal andere Mascaras drauf, eben aus dem Grund die Nivea-Mascara zu schonen, denn sie war für mich einfach perfekt. Wieso nur gibt es keine dekorative Kosmetik dieser Marke mehr?

Nachdem mir die Maybelline 'Volum' Express Turbo Boost waterproof' nun mehrfach empfohlen wurde, habe ich sie mir heute dann mal gekauft. Ich weiß, ich hatte sie vor 4,5 Jahren schonmal, da habe ich sie auch nachgekauft, denn scheinbar stellte sie mich sehr zufrieden. An alles Andere kann ich mich aber auch nicht mehr erinnern, aber ich meine damit auch schwimmen gegangen zu sein. Naja, heute Abend wird sie dann erstmal unter der Dusche getestet. Wenn sie haltbar ist und zudem für schöne Wimpern sorgt, wäre das dann ja mal was, zudem ist sie mit knapp 5€ auch recht günstig.

Zudem entdeckte ich dann noch ein paar schöne Lacke der Marke Astor. Hätte bestimmt 5-6 Farben mitnehmen können, aber viele davon brauchte ich einfach nicht, da ich schon ähnliche Töne habe.

Ganz klar war aber, dass '138' (ist das jetzt die Farbbezeichnung?), ein helles Orange, mitmusste. Ich habe leider nur solche in der Flasche peach-orange aussehende, aber auf den Nägeln dann knallorange aussehende Nagellacke bzw. sind sie alle etwas dunkler.

Außerdem sprach mit der Fliederton '134' an. Irgendwie finde ich die Farbe schön, wobei ich mir noch nicht ganz sicher bin, was ich davon dann halten soll, wenn ich ihn erstmal aufgetragen habe. Habe bisher nur einen ganz hellen Flieder-Rosa-Ton von P2, den ich aber ganz hübsch finde, also ist dieses dann doch mal ein Versuch wert.

Gekostet haben die Lacke 2,75€, was eigentlich noch recht günstig ist. Aber ich erwarte da jetzt auch nicht allzu viel in Sachen Haltbarkeit, Deckkraft etc. Naja, vielleicht werde ich ja doch noch vom Positiven überrascht. :D Von diesen 'Fashion Studio'-Lacken von Astor hatte ich nämlich eh noch nichts, lediglich diese schnelltrocknenden, die ich aber jetzt als gar nicht mal so schlecht in Erinnerung habe...


26.07.2012

Gestern im Park :)

Da ich gestern nicht wusste, was ich bei der Wärme machen sollte, bin ich einfach mal eine halbe Stunde lang spazieren gegangen. In den Garten legen fällt bei der Hitze eh flach, da hätte ich es vermutlich keine 5min ausgehalten. Ich hatte meine Kamera mit und habe ein paar Fotos gemacht, die ich nun mal zeigen wollte. Zudem ist es nun Zeit meine sommerlichen Nagellacke mal zu tragen - hatte gestern den P2 '630 passion' drauf.

25.07.2012

Strand - Fotos und Outfit

Gestern Abend war ich nochmal am Strand und wollte euch nun noch ein paar Fotos sowie mein Outfit zeigen. Ich persönlich fahre lieber etwas später, wenn es schon etwas leerer ist, denn ich mag keine überfüllten Strände, wo man kaum Platz zum Liegen findet. Dann lege ich mich lieber in den Garten oder auf den Balkon. Zudem ist die Anfahrt einfach ätzend - auch wenn man unbekannte Schleichwege fährt, kurz vorm Ziel steht man dann doch wieder im Stau, und einen Parkplatz findet man auch nicht. Und mit dem Fahrrad will ich nicht fahren. :D

Abends tut so eine kleine Abkühlung aber immer ganz gut, wie ich finde. :) Hier ein paar Bilder, die ich auf der Seebrücke geschossen habe...


Ich hatte ein weißes Bandeautop (H&M) und dazu eine Jeanshotpants (Pimkie), welche ich mittlerweile schon seit 8 Jahren habe, und mittlerweile sitzt sie auch wieder etwas lockerer (scheint auf den Bildern jedoch irgendwie, als wäre sie etwas klein...). Dazu trug ich weiße Häkelballerinas, ebenfalls von H&M.

24.07.2012

Sonne, Salz, Chlor und Haare?! - Tipps, Review etc.

Endlich ist der Sommer so, wie er für meinen Geschmack sein sollte - 27°C, blauer Himmel, Sonne, Zeit endlich mal die ganzen (bisher fast ungetragenen) Sommersachen anzuziehen!
Heute wollte ich dann aber auch mal über eine der negativen Seiten des Sommers reden, genauer genommen um Pflege und Schutz der Haare und hier ein paar Tipps geben, zudem reviewe ich über 3 Produkte, die mich überzeugt haben.

 Ich mag den Sommer zwar sehr, aber die ganzen Jahre zuvor waren meine Haare danach meist erstmal vergleichbar mit Stroh. Hatte damals immer so ein Sonnenschutz-Spray von SunOzon, letztes Jahr was von Balea, aber nichts hat mir wirklich geholfen. Wenn ich abends vom Strand kam, waren meine Haare trotzdessen (auch nach der Wäsche, Kur etc.) nicht gerade schön anzusehen bzw. anzufassen.

Um diesem Desaster also dieses Jahr aus dem Weg zu gehen, wollte ich es dann doch nochmal mit Friseurprodukten versuchen, denn hier hat mich eine Marke ja auch sonst einfach nur begeistert. Daraufhin habe ich vor Sommerbeginn in unserem örtlichen Laden nachgefragt, ob die was hätten. Es gab 2 Marken, die solche Produkte anbieten, mir wurde jedoch 'Intensive' empfohlen, denn dies sollte laut der Verkäuferin besser sein als die vergleichbaren Produkte von Goldwell. Mit Goldwell habe ich ja nun auch eh keine allzu positiven Erfahrungen gemacht, vondaher hätte ich so oder so vermutlich zu Intensive gegriffen. Ich kaufte mir also ein Spray, welches vor dem Sonnen/Baden ins Haar kommt, ein Shampoo und ein Leave-in-Spray.

Das Spray, das man vorher in die Haare gibt, ist ölhaltig. Dieses soll das Haar vor dem Austrocknet schützen, UV- sowie Farbschutz bieten. Es soll vor dem Sonnen aufgesprüht werden und auch nach dem Baden, da Chlor und Salz ja doch eine recht austrocknende Wirkung haben. Aufgrund des Öls bekommt man leider recht schnell einen strähnigen Effekt, aber darüber kann ich hinwegsehen, zumal das Haar am Strand ja so oder so nass ist und es demnach eher so aussieht, als wäre das Haar einfach nur nass.
Das Shampoo hat eine reinigende Wirkung speziell auf Sonnenschutzprodukte, sowie Salz und Chlor bezogen. Zum Schluss gibt man den Leave-in-Conditioner auf das handtuchtrockene Haar, welcher sofort intensiv Feuchtigkeit spenden, Glanz und leichte Kämmbarkeit verleihen soll.

 Ich muss sagen, dass ich wider meiner Erwartungen doch sehr begeistert bin. Meine Haare werden durch das Öl-Spray total weich, ich habe wirklich das Gefühl sie zu schützen. Auch reinigt das Shampoo gut, und inklusive Conditioner sind die Haare dann auch nach der Wäsche sehr geschmeidig, lassen sich gut kämmen und weisen einen gesunden Glanz auf. Zwar ziemlich teuer, aber da ich hiermit einfach super zurechtkomme im Gegensatz zu Balea und Co., werde ich diese Pflegeserie nachkaufen, wenn sie leer ist.

Generell würde ich aber jedem empfehlen die Haare in irgendeiner Weise vor UV-Strahlung zu schützen. Ihr müsst euch natürlich nicht gleich diese Produkte kaufen, vielleicht kommt ihr mit dem von Balea ja auch gut zurecht. Ein Hut tut es natürlich auch.
Nach dem Baden sollte man sich immer duschen bzw. sich die Haare waschen. Denn Salz und Chlor sollte schnellstmöglich raus aus dem Haar (und runter von der Haut) um es nicht weiterhin auszutrocknen. Aufgrund der austrocknenden Wirkung würde an Shampoo etwas gut Reinigendes nehmen, damit ihr sichergehen könnt, dass auch keine Reste mehr im Haar sind. Zusätzlich würde ich aber zumindest in die Längen einen pflegenden Conditioner, sei es nun eine auswaschbare Spülung oder ein Leave-in, geben, damit das Haar ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt wird. Auch ein Spitzenfluid wäre mit Sicherheit nicht von Nachteil.
Wenn ihr nach dem Baden noch ein wenig am Strand, auf der Wiese oder so herumliegt, würde ich die Haare dort einfach in Ruhe lassen und nicht durchkämmen. Dies empfehle ich eher im trockenen Zustand, da sie vom Baden ja doch meist ziemlich verknotet sind.
Aber gerade diejenigen, die wie ich im Sommer relativ oft baden gehen, werden vermutlich nicht um einen Spitzenschnitt nach dem Sommer herumkommen.

22.07.2012

Clinique-Augencreme

Eine Marke, von der ich wirklich sehr begeistert bin. Alle Produkte, die ich davon besitze oder besessen habe, haben mich wirklich vollkommen zufriedengestellt. Unter anderem auch meine Augencreme, die für mich - wie alle anderen meiner Clinique-Produkte auch - definitiv etwas ist, das Nachkaufpotential hat!
Früher, vor etwa 1,5 Jahren noch, empfand ich Augenpflege als total überflüssig und unnötige Geldmacherei. Meine Augenpartie habe ich auch nie eingecremt, sondern lediglich geschminkt und abgeschminkt, und das war's. Leider aber musste ich feststellen, dass diese Partie ziemlich trocken ist (habe ich wirklich lange einfach nur hingenommen) und Trockenheitsfältchen entstanden sind. Somit musste dann doch eine Pflege her, und ich entschied mich ersteinmal für ein günstiges Produkt. Dieses behob die Trockenheit zwar super (ignoriere ich den Fettfilm, der sich auf meiner Haut ablagerte, mal), andererseits aber branntte es in den Augen. Also habe ich zum nächsten Produkt gegriffen: Genau das Gleiche! Also wieder ein anderes - das Brennen war weg, dafür fühlten sich die Haut um die Haut genau so trocken an, als hätte ich nichts verwendet. Pff... Vor etwa 4 Monaten erhielt ich im Douglas dann eine Probe der 'Clinique All About Eyes', welche ich dann ersteinmal getestet habe. Die Creme erschien passend für mich, also wurden dann auch die Bewertungen im Douglas-Onlineshop interessant. Letztendlich sprach mich die 'All About Eyes Rich' aber auch mehr an, die es dann schließlich auch geworden ist. Und was soll ich sagen? - Ich bin wirklich begeistert! Empfohlen wird sie für sehr trockene bis normale Haut, und ich kann die feuchtigkeitsspendende und beruhigende Wirkung deutlich spüren. Meine Haut war megaweich, fühlte sich durchfeuchtet an, aber eben nicht fettig. Bei anderen Cremes war ein Auftragen nur abends möglich, denn irgendwie hat dieser Fettfilm mein AMU nicht perfekt gelingen lassen. Nun verwende ich sie auch morgens, und schminken kann ich mich dennoch super. Ich fühle mich einfach geschützt. Was mir außerdem auch auffällt, ist dass sie minimal abschwellt (dies wird zwar versprochen, aber ich hatte bereits Produkte, bei denen sich danach nichts tat). Außerdem verspürte ich seitdem kein Brennen mehr in den Augen. Ebenfalls empfinde ich sie als recht ergiebig, denn man benötigt nicht sonderlich viel. Das einzig Negative daran ist einfach der Preis.

Outfit für morgen :)

Morgen früh muss ich noch kurz in die Stadt um ein paar Sachen zu erledigen. Ich dachte mir, dass ich den Blumencardigan, den ich mir letztens auf Kleiderkreisel gekauft habe, mal anziehen werde.

Dazu werde ich dann wahrscheinlich eine hellere Jeans, ein weißes Bandeautop, schwarze Ballerinas anziehen und eine schwarze Tasche nehmen.

Gestern Abend/ Outfit

Gestern Abend war ich noch Cocktails trinken, die im Übrigen sehr lecker waren. Zudem wollte ich dann gleich nochmal das zeigen, was ich gestern Abend trug bzw. das, was ich heute anhabe.


Ich trug diese Bluse, deren Farbe auf Fotos leider nie so genau rauskommt. Naja, hier geht es so einigermaßen. Da erkennt man auch den oberen Teil recht gut, welcher auf Ganzkörperfotos leider ziemlich untergeht. Die Bluse habe ich vor ca. 3 Monaten mal bei Vero Moda gekauft.

Sowohl gestern Abend als auch heute kombinierte ich sie mit einem schwarzen Basic-Rock von H&M (wisst ihr zufällig, wo es diese Röcke noch gibt? Die von H&M passen mir nämlich nicht wirklich...). Gestern Abend hatte ich dann eine gepunktete Feinstrumpfhose (H&M) dazu an, heute - wir hatten vorhin kurz Besuch - habe ich dann lieber eine blickdichte, die zudem wärmer und demnach angemessener bei den 17°C im Haus ist. Gestern Abend wollte ich erst was Hohes an Schuhen anziehen, entschloss mich letztendlich aber doch für schwarze, einfache Ballerinas. Heute werde ich, sofern ich noch rausgehe, aber wohl eher zu geschlossenen Schuhen greifen, aber ohne Schuhe (die erkennt man auf dm Bild eh nicht :D) sah es für ein  Foto irgendwie etwas blöd aus. Drüber trage ich dann einen ganz einfachen schwarzen Cardigan. An Schmuck hatte gestern Abend meine Federohhringe an, heute trage ich Perlenohrstecker, dann noch einen Ring und meine Armbanduhr... Die Nägel sind passend zur Bluse mit P2 '630 passion' lackiert.

21.07.2012

Meine Lippenstifte :)

Ich dachte, ich zeige euch nun mal meine Lippenstifte. Nachdem ich in den letzten Monaten fleißig aussortiert habe, ist die 'Sammlung' doch recht überschaubar.


Hintere Reihe (v.l.n.r.) - meine 'Your lips but better'-Farben

L'Oréal '235 nude': 
Gekauft habe ich diesen Lippenstift schon vor 3 Jahren. Dies war mein erster Lippenstift, der nicht auffällig war. Früher waren nämlich alle meine Lippenstifte rot oder etwas dunkler, da ich YLBB-Farben damals total uninteressant fand. Aber für den Alltag konnte ich meine Farben alle nicht wirklich tragen, und wirklich wohlgefühlt habe ich mich mit einem Knallrot auch abends nicht. Diesen Lippenstift habe ich damals oft zur Schule getragen, da er wirklich kaum sichtbar ist. Er ist nur minimal heller als meine Lippenfarbe und zudem einen Tick braunstichiger.

Estée Lauder Signature 'Dune Rose':
Dieser Lippenstift ist minimal dunkler als meine Lippen, er gibt ihnen einfach das richtige Maß an Kontur und Farbe. Habe ihn dennoch und auch trotz der langen Haftbarkeit und außerdem tollen Pflege äußerst selten getragen, deshalb habe ich mich dann auch dazu entschlossen, dass er mich verlassen muss.

Chanel Rouge Coco Chintz':
Ich liebe diese Farbe und auch den Lippenstift selber. Er hält ziemlich lange, trocknet nicht aus und hat eine sehr schöne Farbe. Er ist minimal heller als meine Lippen und ist etwas rosastichiger.


Mittlere Reihe - auffälligere Farben


uma '15 cosy rosy':
Auf dem Bild wirkt die Farbe ziemlich rötlich, jedoch ist sie eigentlich eher ein Koralleton. Durch  megafeine Schimmerpartikel bekommen die Lippen einen dezenten Glanz, und der Farbton selber gefällt mir für den Sommer sehr gut. Mich stört jedoch der recht aufdringliche Geruch ein wenig.

RdL '50':
Dies ist ein sehr schönes Barbierosa/-pink. Der Lippenstift ist recht trocken und trocknet meine Lippen auch ein wenig aus, sofern ich nicht abends dann eine reichhaltige Pflege auf die Lippen gebe, aber gerade diese trockene, feste Konsistenz mag ich an dem Lippenstift. Für den niedrigen Preis hält er auch ziemlich lange.

Rouge Dior 'Mazette':
Dies ist mein einziger roter Lippenstift. Jedoch ist es so ein helleres, sommerliches Rot mit einem leichten Pinkstich, welches  mir meiner Meinung nach sogar ganz gut steht. Jedoch muss ich sagen, dass dieser Lippenstift schneller als der von RdL von meinen Lippen verwindet.


Untere Reihe - dezente Farbe, Nude

Maybelline Popstick 'Tropical Pink':
Anfangs war ich nicht ganz so begeistert, lediglich die Optik fand ich genial, aber je länger ich ihn habe und je öfter ich ihn benutze, desto besser finde ich ihn. Er tönt meine Lippen dezent pink und ist sehr angenehm zu tragen, da er recht leicht ist.

Clinique Chubby Stick '06 woppin' watermelon':
Von diesem Lippen(pflege)stift bekommen meine Lippen ebenfalls einen leichten Hauch Farbe von einem Rosapink. Was mich hier überzeugt hat, ist die Pflegewirkung, zudem mag ich solche Produkte (auch der Popstick) gerne für den Sommer, da ich an warmen Tagen ungerne eine richtige Schicht Lippenstift draufhabe. Er hält jedoch auch nicht sonderlich lange auf den Lippen, wobei ich mir dies bei einem derartigen Produkt auch sowieso nicht vorstellen kann, dass das möglich ist.

MAC 'Creme cup':
Dies ist mittlerweile mein einziger Ton, den ich als 'nude' bezeichnen würde. Ein richtiges Nude ist eigentlich ein heller Beigeton, von dieser Farbreihe habe ich inzwischen aber keinen einzigen mehr, denn diese lassen mich einfach krank aussehen. 'Creme Cup' ist relativ hell und rosastichig, geht in die Richtung 'Sunset boulevard' von P2. Ich mag die MAC-Lippenstifte generell sehr gerne. 






20.07.2012

Kleiderkreisel aufgefüllt :)

Bevor ich mich nun endlich ins Nachtleben stürzen werde, dachte ich überbrücke ich die Zeit, bis ich gleich abgeholt werde, damit, indem ich hier mal kurz die Sachen zeige, die ich ich soeben auf Kleiderkreisel hochgeladen habe. Ich kann einfach nicht alles behalten, und nachdem ich im H&M-Herbstkatalog so viel entdeckt habe, muss mal wieder Geld rein und Platz in den Schrank!


Ich liebe Spitze, aber ich habe genug davon. Bei diesem Kleid weiß ich immer noch nicht so recht, ob ich es nun wunderschön finde oder ob es nicht doch zu sehr nach Tischdecke aussieht.

Dieses Top kennen diejenigen, die mich schon länger verfolgen, eventuell schon aus Outfit-Posts. Ich mochte es sehr gerne, habe es oft getragen, aber mittlerweile habe ich es mir übergesehen (die Streifen stören mich auch irgendwie).

Das habe ich schon recht lange, aber auch schon sehr lange nicht mehr getragen. Finde es zwar ganz süß, aber trage es einfach nicht.

Vom Schnitt her schön was für heiße Tage, Strand etc., aber ich in gelben Klamotten? - Steht mir ganz und gar nicht!

Die letztens erkreiselte Bluse finde ich zwar wunderschön, aber nicht an mir. Irgendwie habe ich leider einfach das Gefühl, dass sie mich unheimlich breit erscheinen lässt.

Tolle alltagstaugliche Farbe, aber irgendwie greife ich momentan doch lieber auf nur dezent getönte Lippenstifte (Clinique 'Chubby Stick' oder Maybelline 'Popstick') zurück oder trage lieber gleich ein wenig Farbe. Auch übrigens ein toller, langanhaltender und nicht austrocknender Lippie, aber ich brauche ihn einfach nicht, wenn er nie benutzt wird...


Ich muss gestehen: Cluchtes sind nichts für mich. Ich finde sie dermaßen unpraktisch, denn beim Tanzen habe ich lieber eine Umhängetasche...


Auch von meiner 'Inge' (diesen Namen gab mein Vater ihr) werde ich mich trennen, aber ich finde sie zu klein, da passt einfach nichts rein...


Ein sehr toller Foundationpinsel, aber kurz nach dem Kauf entschloss ich mich dann ja dazu keine Foundation mehr zu verwenden, also brauche ich auch den Pinsel nicht mehr...

So, einen schönen Restabend wünsche ich euch noch - bis morgen! :)

Mein Kleid für heute Abend :) / Gelaber...

Da ich heute Abend nach Längerem mal wieder feiern gehe, dachte ich zeige ich euch doch mal mein Kleid, welches ich heute Abend anziehen wollte. Habe es mir im Frühjahr (Anfang April in etwa) bei Vero Moda gekauft, aber nach einmaligem Tragen verschwand es dann auch wieder im Schrank.

Irgendwie bin ich mir auch gar nicht mehr so sicher, was ich davon halten soll. Genauer genommen stört es mich ein wenig, dass der schwarze Teil so weit hoch geht, außerdem könnte es für meinen Geschmack etwas taillierter sein, da es so ein wenig gerade um die Taille 'hängt'.


Was mir an dem Kleid besondersgut gefällt, ist die Rückansicht. Leider sieht man dort zwar ein Stück vom BH, allerdings finde ich es total süß mit den Schleifen - deshalb werde ich mir die Haare vermutlich auch hochstecken.
Was man auf den Bildern leider schlecht erkennt, ist dass das Kleid aus Spitze ist, und Spitze liebe ich ja bekanntlich! :) 
Dazu werde ich dann meine Tamaris-Lackpumps tragen, und natürlich wird das Ganze später auch noch mit etwas Schmuck aufgepeppt.

Hier übrigens der Link zu meinem Account auf KK:  http://www.kleiderkreisel.de/mitglieder/14619

Ursprünglich hatte ich heute eigentlich ja noch vor eine meiner bereits angekündigten 'Sammlungen' vorzustellen, aber leider war ich den ganzen Tag beschäftigt, denn heute Morgen hat sich spontan eine Freundin mit ihrer Tochter angekündigt. Da sind wir dann erstmal zu McDonalds gefahren und waren anschließend in einem Reitsportgeschäft. Später waren wir dann hier noch kurz in der Stadt, da die Tochter noch Schulsachen brauchte und meine Freundin hier immer ganz gerne mal ein wenig durch die Läden bummelt.


Im Übrigen wollte ich dann noch mal kurz erwähnen, dass mir einige neue Blogleser aufgefallen sind - das freut mich natürlich sehr, danke! :)