30.05.2012

mein Alltags-AMU

Heute wollte ich euch mal zeigen, wie ich meine Augen eigentlich jeden Tag geschminkt habe. Seit ca. 8 Jahren bin ich im Grunde genommen fast nie ohne Lidschatten aus der Tür gegangen, seit ca. 1-2 Monaten verzichte ich im Alltag jedoch auf Lidschatten, zumindest auf dem beweglichen Lid.

Hier habe ich dann mal 2 Bilder, auf denen man mein AMU einigermaßen gut erkennt. Im Grunde genommen ist es recht einfach und normal, weshalb ich jetzt nur kurz erklären werde, welche Produkte ich verwende. :)

Anfangen tu ich mit einem Eyeliner (seit heute ist dies der Essence Gel Eyeliner, auf dem Bild ist es jedoch noch einer von Catrice, zu dem noch eine Review kommen wird).

Anschließend verwende ich Lidschatten. Allerdings kommt dieser lediglich unter den unteren Wimpernkranz und in einer dezenten Farbe. Denn wenn er zu dunkel ist, kommt mir das unverblendet schon wieder zu kajalmäßig vor (steht mir nicht), verblendet hingegen wirkt mir das zu schnell nach Panda bzw. danach, als hätte mir jemand auf's Auge geschlagen. Hierfür verwende ich ganz gerne einen mittelbraunen, leicht schimmernden Lidschatten von Artdeco. Eine Base verwende ich hier nicht, da mir dieser Schritt nicht soo wichtig ist - d.h. verschwindet der Lidschatten im Laufe des Tages, ist mir das egal.

Nun biege ich meine Wimpern für je ca. 10 Sekunden mit einer stinknormalen Wimpernzange (von Schlecker ist meine, soweit ich mich recht erinnere). Nun kommt die Mascara. Je nach Mascara verwende ich 1-2 Schichten. Am allerliebsten mag ich nach wie vor meine Nivea 'Extreme Resist' für Länge, aber da dieses Produkt ja leider (-.-) nicht mehr erhältlich ist, muss ich hiermit seeeeehr sparsam sein und verwende diese eigentlich ausschließlich zu etwas besonderen Anlässen. In den letzten Tagen (auch auf dem Foto) trug ich die 'Get big lashes volume waterproof' von Essence, dies ist für mich aber eher ein Durchschnittsprodukt. Welche ich auch sehr gerne mag, ist die 'Lash Power' von Clinique.

29.05.2012

Bloggen macht kaum noch Spaß...

Urprünglich wollte ich darüber nicht bloggen, aber ich möchte es euch einfach mal wissen lassen bzw. würde ich mich freuen, wenn ihr es euch durchlesen würdet.
Fakt ist, dass mir das Bloggen in letzter Zeit immer weniger Spaß macht. Generell tut es das zwar schon, nur finde ich hierfür auch Rückmeldungen wichtig. Diese erhalte ich zwar, jedoch nicht unbedingt regelmäßig, und wenn doch, dann sind dies meist nur 1-3 Kommentare. Und genau das ist der Grund, weshalb ich immer weniger Freude am Bloggen habe.
Ich denke, es gibt kaum einen Blogger, der wirklich sagt, dass er nur für sich bloggt und dass es ihm egal ist, wenn es niemanden interessiert. Ich will nicht unbedingt behaupten, dass es mir hierbei nur auf Massen von Kommentaren ankommt, aber etwas Feedback erhoffe ich mir bei jedem Post natürlich.
Ich habe nun über 350 Leser, wo man meiner Meinung nach einfach etwas mehr erwarten kann. Ich erwarte ja nun wirklich nicht, dass jeder einzelne Leser einen Kommentar hinterlässt. Ich weiß ja selbst, dass man bei einigen Posts einfach nicht weiß, was man nun dazu schreiben soll, zudem werden genügend dieser 350 Leute gar nicht aktiv Blogs verfolgen, sondern vielleicht nur gelegentlich reinschauen.

In letzter Zeit kamen mir zwar einige Themen in den Kopf, worüber ich ganz gerne mal bloggen würde. Diese habe ich mir alle notiert, aber nachdem ich neulich wieder das Gefühl hatte, es würde ja so oder so keinen interessieren, habe ich sie dann einfach weggeworfen. Genau dieses Gefühl, dass meine Posts keinen interessieren, demotivieren mich total. 'Keinen' ist vielleicht übertrieben, aber ich muss schon sagen, oft angeklickt werden sie nicht und bei den Kommentaren, die teilweise geschrieben werde, habe ich auch oftmals das Gefühl, dass es einfach so aus 'ach, nun habe ich das schon angeklickt, dann schreib ich mal schnell mal irgendwas dazu' heraus entstanden sind. Ich merke oft, dass man sich teilweise nur die Bilder anklickt, gerade wenn ich mehr schreibe, liest sich das scheinbar kaum einer durch. Und da habe ich dann einfach keine Lust mehr überhaupt noch was zu schreiben. Gebe ich mir dann doch mal mehr Mühe für etwas, kommt es im Endeffekt doch wieder auf das Gleiche heraus: 20 Klicks und einen Kommentar in etwa. Und das wirkt auch mich einfach danach, als würde es einen nicht interessieren. Wenn 1-2 Kommentare sind, freue ich mich ja schon, aber wenn dann gar keine Rückmeldung kommt? Wozu blogge ich dann?
Ich muss ja nun nicht zu allem, worüber ich blogge hören, dass es euch gefällt. Im Gegenteil - wenn euch irgendwas nicht so zusagt oder ihr anderweitig was zu kritisieren habt, schreibt es ruhig - ein bisschen Kritik schadet ja nicht, die kann ja auch mal sogar ganz hilfreich sein. ;)

Ich war schon oft kurz davor meinen Blog einfach zu schließen, aber ehrlich gesagt kann ich mir ein Leben ohne Bloggen auch nicht wirklich vorstellen. Denn ich muss schon sagen, einige mir bekannte Leser, würden mir einfach fehlen. Kurz gesagt: Ich werde nicht aufhören!

Wahrscheinlich wird dies nun nicht viel erreichen, aber ich wollte es einfach mal loswerden.
Ich will jetzt nicht nach Kommentaren betteln, auch wenn es gerade genau danach klingt. 
Vielmehr würde es mich interessieren, wie es dazu kommt? Gibt es vielleicht etwas an meinem Blog/ meinen Posts, das euch stört? Habt ihr vielleicht Verbesserungsvorschläge bezüglich der Posts? Wenn ihr möchtet, könnt ihr mir natürlich auch Vorschläge für Blogthemen geben, die euch interessieren. 











27.05.2012

Dänemark + neue Schuhe

Frohe Pfingsten erstmal! :D

Was habt ihr denn heute und gestern so Schönes gemacht? Gestern war für mich zwar ein eher langweiliger Tag, aber dafür war der heutige ganz akzeptabel. Sauber gemacht und in der Sonne geschlafen habe ich gestern, mehr im Grunde genommen nicht. Ok, ich war abends noch einkaufen und habe mal kurz bei Deichmann, Madonna und Mister*Lady reingeschaut, aber habe nichts gefunden - und das tolle Kleid, was ich von Mister*Lady haben wollte, war natürlich nicht mehr in meiner Größe erhältlich. War ja klar!

Heute sind meine Eltern und ich mit der Fähre rüber nach Kopenhagen gefahren. Ich saß zwar den Großteil des Tages nur im Auto, aber es war doch mal ein wenig Abwechslung zum Alltag. Ursprünglich wollte ich abends noch zum Strand, aber daraus wurde nun doch nichts, dafür wird dies morgens dann wohl tagsüber nachgeholt. :)
Soll ja morgen noch wieder schön warm, aber ab Dienstag dann leider wieder schlechter werden.

Während der Überfahrt von Puttgarden nach Dänemark habe ich dann mal ein Foto geschossen. Morgens war es noch extrem frisch und selbst in Cardigan war es mir zu kalt. Dafür konnte man auf der Rückfahrt schön in kurzen Sachen auf dem Deck sitzen. War zwar recht windig, aber die Sonne war doch ziemlich warm. Und ja, nachdem ich mich dort 45min gesonnt habe, musste ich leider feststellen, dass ich davon einen leichten Sonnenbrand bekommen habe.

Was soll man schon großartig tun während der Fahrt, sofern man nicht selbst Fahrer ist? :D Sich unterhalten ist eine gute Möglichkeit, den H&M-Katalog habe ich auch nochmal durchgestöbert, und versucht zu fotografieren habe ich auch. Das kam dann dabei raus. Durch die Fahrtgeschwindigkeit ist es zwar nicht wirklich scharf und die Scheibe hätte vielleicht lieber runter sein sollen, aber was soll's...

Zu guter Letzt wollten wir dann einen Latte Macciato bei McDonalds trinken, nachdem der Preis von über 3€ für einen stinknormalen Kaffee auf der Fähre einfach maßlos überteuert war.
Da direkt nebenan ein Schuhgeschäft war, welches geöffnet hatte, haben meine Mutter und ich dort dann auch noch beide je ein Paar Ballerinas gekauft. Ich habe lediglich schlichte schwarze, geblümte, die zu nichts passen, taupefarbene, die recht unbequem sind und weiße Häkelballerinas, welche erstens auch nicht zu allem passen und zweitens sehr unpraktisch sind. Diese sind recht unauffällig, passen zu vielem und waren auf Anhieb sehr bequem.

26.05.2012

French Nails :)

Als ich mir neulich Abend die Nägel lackieren wollte, wäre ich fast ausgeflippt. Irgendwie hatte ich noch keine Ahnung, ob ich nun dies, das oder doch was Anderes an Klamotten anziehen werde, und diese Sachen hatten auch noch alle unterschiedliche Farben. Eigentlich sollten meine Nägel ja pink oder koralle werden, aber irgendwie passte das zu keinem der Outfits so richtig bzw. hätte es sich teilweise echt richtig gebissen. Und deshalb auf ein langweiliges Taupe zurückgreifen? Nein, das passt einfach nicht zum Sommer!

Also entschied ich mich dann für den French Look, welcher ja nun wirklich zu allem passt.

Und ich habe einfach keine Lust mir täglich neuen Nagellack raufzumachen, nur weil sich dieser mit irgendwelchen Tops nicht verträgt. Da habe ich jetzt eine Lösung gefunden, mit der ich recht zufrieden bin. Habe die Nägel auch schon sehr lange nicht mehr so getragen...


Verwendet habe ich den 'french manicure & pedicure pen' von Essence und anschließend den Essence-'top sealer'-Überlack.

22.05.2012

Ihr habt bestimmt schon von den 'Popsticks', die Maybelline nun rausgebracht hat, gehört! Mich haben die Pressebilder anfangs schon angesprochen bzw. gab es vor ein paar Jahren schonmal ähnliche Lippenstifte von Clarins, wovon ich mir damals schon einen kaufen wollte. Jedoch waren diese bei uns nirgends erhältlich. Auch von L'Oreal Studio Secrets gibt es scheinbar ja so einen Lippenstift, aber auch die Studio Secrets-Produkte gibt es hier nicht.

Umso mehr freute es mich dann, als ich erfuhr, dass Maybelline nun soetwas herausbringt! Ich war zwar schon von Anfang an der Annahme, dass das wohl nicht mehr als einen leichten Glanz auf die Lippen zaubert, aber allein schon dieser durchsichtige Lippenstift fasziniert mich so sehr, dass ich ihn haben musste! Heute nutzte ich also meinen freien Stunden auf der Arbeit und bin zu Rossmann gegangen um zu sehen, ob es die Popsticks dort bereits gibt - Glück gehabt, denn ein einziges Exemplar war noch da, und dann noch in der Farbe, die ich haben wollte.

Ich habe die Farbe '020 tropical pink'.


Von außen sieht er eigentlich typisch nach Maybelline-Lippenstift aus, nur dass das Plastik hier heller (barbiepink) als bei den herkömmlichen Lippenstiften ist.



Der Lippenstift selber sieht total witzig aus. Ich musste ihn einfach haben! :D



 Aufgetragen erinnert mich das Ergebnis mehr an einen getönten Pflegestift, und auch das Tragegefühl kommt dem ganz nahe. Die Lippen erhalten einen dezenten Glanz und werden leicht pink getönt.
Der Lippenstift sieht aus wie so ein Lolli (gibt sowas doch auch als lolliähnliches Produkt oftmals an Jahrmarkt-Buden etc.^^) und auch der Geschmack (recht süßlich) erinnert mich daran. :D

Wie steht ihr denn zu den Popsticks? Habt ihr bereits einen/mehrere? Möchtet ihr euch noch einen holen? Oder spricht euch das gar nicht an?

20.05.2012

Ein paar Bilder vom heutigen Tag :)

War das Wetter bei euch heute auch so schön? Was habt ihr denn so Schönes gemacht?

Hier hatten wir heute auch traumhaftes Wetter. 25°C und Sonne - das musste ausgenutzt werden!
War heute noch mit meinen Eltern spazieren gehen und habe ein paar Fotos gemacht.

Ursprünglich wollte ich mich heute noch sonnen, aber daraus wurde dann leider nichts. Ich mache immer meine Balkontür auf und lege mich dann davor (von innen), da scheint die Sonne immer schön hin. Aber dies ist leider auch nur möglich, wenn gegenüber keiner in der Ferienwohnung ist. Dies war heute leider der Fall, und da lege ich mich garantiert nicht dahin, während die Urlauber gegenüber auf dem Balkon sitzen. :P

Ich liebe diese Ohrringe! Anfangs konnte ich mit Federschmuck nicht wirklich viel anfangen - fand ich jetzt nicht hässlich, aber ich brauchte sowas auch nicht unbedingt. Aber seitdem ich meine (H&M) habe, trage ich sie recht oft - gerade im Sommer hasse ich es Ketten zu tragen, und die Ohrringe peppen schlichte Outfits gut auf!

...und mein Kleid, das ich heute anhatte, dazu schwarze Ballerinas (alles H&M).

18.05.2012

Rougesammlung :)

Ich hatte mal Lust meine Rouges zu fotografieren und sie euch zu zeigen. :D

Wirklich viele Rouges habe ich im Gegensatz zu manch anderer Beautybloggerin vielleicht nicht, aber mir reichen sie locker.

1. Benefit 'Hoola':
Da ich ihn so oder so täglich zusammen mit Rouge trage, habe ich meinen Bronzer einfach mal mit in diese Kategorie gepackt - meinen Bronzer. Diesen nehme ich zur Kontur der Wangen, wofür ich ihn wirklich hervorragend geeignet finde! Ich hatte jegliche Bronzer als Konturpuder, aber entweder waren sie sehr orangestichig, schimmerten oder im schlimmsten Fall beides auf einmal. Er ist matt und bräunlich, was wirklich sehr natürlich aussieht. Mit 30€ ist 'Hoola' zwar schon recht teuer, aber selbst nach einem halben Jahr ist da nur eine minimale Kuhle, wohingegen ich bei anderen Produkten höchstwahrscheinlich schon das Pfännchen erreicht hätte.

2. Catrice '050 Apricot Smoothie':
Da ich irgendwie nichts besaß, was farblich in die Richtung geht, suchte ich nach einem orange-peachigen Rouge. Bei Catrice wurde ich dann fündig. Ich habe schon viel Gutes über die Catrice-Rouges gehört, und dies kann ich bestätigen: Gute Pigmentierung (jedoch nicht zu stark), das Produkt lässt sich einfach verblenden und einfach die für mich perfekte Sommerfarbe! Seitdem ich es besitze, trage ich es täglich.

3. Alverde '07 Flamingo':
Fast 2 Jahre lang habe ich dieses Rouge so gut wie täglich getragen, bis mich das von Catrice abgelöst hat. Wobei ich im Winter wohl wieder auf dieses zurückgreifen werde, denn auch dies liebe ich einfach! Es ist nicht soo stark pigmentiert, weshalb man aber auch trotz der auf den ersten Blick dunklen, rötlichen Farbe ein unauffälliges Ergebnis hinbekommt, jedoch lässt sich das Produkt auch gut schichten. Zudem habe ich das Gefühl, dass dies eine Farbe ist, die nahezu jedem Typen passt.

4. Manhattan 'Dirndl Love' aus der Oktoberfest'-LE:
Dieses Rouge trage ich eigentlich nur selten, obwohl die Farbe echt schön und frisch ist. Aber irgendwie gefallen mir meine anderen Rouges trotzdem besser, sodass dieses nur zum Einsatz kommt, wenn meine Klamotten pink/rosa sind. Ich finde es nicht schlecht, jedoch verblasst es (bei mir) im Laufe eines halben Tages, was bei meinen anderen Rouges nicht der Fall ist.

 5. Sleek 'Rose Gold':
Ein sehr gehyptes Produkt, von dem ihr bestimmt schon alle gehört habt. Je mehr Tragebilder, Swatches etc. davon ich auf anderen Blogs sah, desto dringender wollte ich es haben. Es ist wirklich eine wunderschöne Farbe - so kommt sie zwar eher orange raus, geht von der Unterfarbe her fast ins Rosenholz. Darüber dann dieser wunderbare Goldschimmer! Ich trage es abends immer ganz gerne. Über die Qualität kann ich auch wirklich nichts Schlechtes sagen.

 6. P2 '050 innocent rose':
Dies hat Ähnlichkeiten mit dem Sleek-Rouge, schimmert auch gold, jedoch dezent und nicht so stark wie 'Rose Gold'. Demnach ein wunderschöner Ton für den Alltag, welchen ich leider oft vergesse einfach mal zu benutzen. Sollte ich vielleicht mal öfter tun, denn zu bemängeln habe ich auch hier wirklich gar nichts.


Welche Rouges benutzt ihr denn gerne?

17.05.2012

November?!

Sagt mal, ist es bei euch auch so kalt?

Wenn nicht, dann wundert euch nicht, wieso ich mit einem dicken Strickpulli und Lederjacke drüber rumlaufe. :D Hier ist es nämlich gerade echt nicht sonderlich warm, vielleicht 10°C, hinzu kommt ein ekliger Wind (welcher heute ein Glück nicht mehr ganz so schlimm ist wie gestern), und wirklich trocken scheint es auch nicht zu bleiben.



Ich trage, wie bereits erwähnt, einen langen Strickpulli (H&M), dazu eine Lederjacke (keine echte, Mister*Lady), eine blickdichte Strumpfhose, einen schwarzen Flechtfürtel(H&M) und meine mittlerweile fast 3 Jahre alten schwarzen Schnürpumps (Roland).

16.05.2012

Flowerprint :)

Wie gefallen euch Blumenprints? :) 

Ich muss ja sagen: Ich liebe sie! :) Gerade im Sommer auf süßen Kleidern, aber auch generell auf anderen Kleidungsstücken, auf Bettwäsche usw. mag ich es gerne. 

alle Bilder via weheartit.com

15.05.2012

High End oder Drogerie?!

Ein Thema, welches oft zu Diskussionen führt und welches auch mich seit einigen Monaten sehr beschäftigt - Drogerie oder High End? Was sagt ihr, was kauft ihr? :)

Was mich dazu veranlasst diesen Post zu verfassen, ist ein Bericht, welcher gestern Abend auf ARD lief: 'Der dm-Check'. Hat sich das vielleicht jemand von euch angesehen? Auch wenn mich das Fernseh-Programm in der Regel nicht wirklich interessiert, musste ich da dann dochmal einschalten. Hier wurden - falls ihr es nicht gesehen habt - unter anderem dm-Eigenmarken wie z.B. Balea im Vergleich zu teureren von Vichy und Biotherm getestet, und es stellte sich heraus, dass die Creme von Balea feuchtigkeitsspendender war als die beiden anderen. Naja, auch ich hätte - wie auch viele andere - darauf getippt, dass die teureren Produkte besser sein würden. Tja, flasch gedacht! :P Nur so viel dazu erstmal...

Ich denke aber, man kann es auch gar nicht wirklich spezialisieren, was nun wirklich besser ist. Jeder empfindet was Anderes als gut, und zudem wirken gerade Pflegeprodukte ja auch bei jedem anders. Ich kaufe eigentlich sowohl teure als auch billige Produkte, das kommt bei mir immer ganz darauf an.
Gerade bei Lippenstift habe ich die Erfahrung machen dürfen, dass mich die teuren (MAC, Chanel, Estée Lauder, Dior) weitaus mehr überzeugt haben. Aber natürlich auch nicht immer - ich hatte bereits einen von Yves Saint Laurent, den ich schlechter als die von P2 (mit denen ich schon gar nicht klarkomme) empfunden habe. Bei Lipgloss konnte ich eigentlich kaum einen Unterschied feststellen, die teuren hielten vielleicht minimal länger.

High-End-Foundation z.B. hat mich schließlich auch nicht mehr überzeugt als eine von P2. Von P2 hatte ich mal eine, die ich sogar sehr gut fand, nur wurde diese leider aus dem Sortiment genommen. Die von Chanel, von der ich anfangs extrem begeistert war, hat mir nach gewisser Zeit eine ziemlich unreine Haut verschaffen.
Lidschatten? Ich hatte noch nie einen teuren und bin auch ehrlich gesagt gar nicht so scharf darauf. Es gibt zwar auch Billigmarken, die ich schlecht im Auftrag, in der Farbabgabe etc. fand, z.B. Essence, aber ich bin mir sicher, dass dies auch unter den teureren Marken vorkommt. Aber mit einer guten Base hält auch 2€-Lidschatten bei mir einen ganzen Tag. Und wenn er sonst gut pigmentiert ist und sich leicht verblenden lässt, sehe ich auch keinen Grund mir einen für 20€ zu kaufen. Ähnlich sieht es bei Concealer aus - mit einem von Essence bin ich vollkommen zufrieden. Auch wenn ich schon viel Positives über gewisse High-End-Concealer gehört habe, reizt mich der Kauf dieser dennoch nicht.

Mit Mascara hatte ich bisher auch nur einen Glücksgriff im High-End-Bereich, und zwar mit einer von Clinique. Trotzdem muss ich sagen, meine ehemals geliebte von Nivea fand ich besser. Aber für das geliebte Stück werde ich wohl leider nie einen Ersatz finden. :( Aber die Benefit 'Bad Gal' und die Lancôme 'Hypnôse Doll Eyes' konnte nicht mehr als eine Essence-Mascara, zumindest war dies mein Empfinden - die Farbabgabe war mir nicht gut genug, sie kaum sichtbare Verlängerung, Verkleben bei der zweiten Schicht. Eine von YSL war nach einem Monat sowas von verklumpt, das ganze Bürstchen verschwand unter der Mascaramasse - ich konnte sie nur noch wegwerfen. Ich lese zwar viele positive Reviews über High-End-Mascaras, aber oftmals lese ich über die selben Produkte, dass sie nur absoluter Durchschnitt seien. Somit werde ich in Zukunft wohl doch wieder in der Drogerie nach einer guten weitersuchen.

Rouge habe ich auch günstige, welche gut pigmentiert sind, sich leicht verblenden lassen und einen ganzen Tag überstehen. Mich interessiert jedoch das Puder von Clinique aufgrund der vielen positiven Bewertungen auf douglas.de, und ich denke, irgendwann werde ich es doch nochmal testen, obwohl ich das von P2 schon ziemlich gut finde.

Bei Pflegeprodukten, Reinigung etc. bewege ich mich mittlerweile aber doch lieber im High-End-Bereich. Wobei, wie bereits am Anfang erwähnt, das nicht heißen muss, dass die Produkte wirklich besser sind. Bei mir half da auch nur das Testen. Ich hatte vieles aus der Drogerie, und kein Produkt konnte genau das, was Clinique und Lancaster können. Ich hatte zwischenzeitlich auch Produkte von La Roche Posay, Vichy und Eubos aus der Apotheke, aber diese fand ich im Endeffekt auch nicht besser für mich als die von Balea und Co. Ähnlich sieht es auch bei der Haarpflege aus - mit Redken komme ich so gut zurecht, dass ich da dann auch mal über den Preis hinwegsehe und gar nicht wieder auf die billigeren Produkte zurückgreifen möchte.
Wie man sieht, ist das bei mir mehr oder weniger alles von der Qualität abhängig - wenn ich die Qualität von günstigen Produkten super finde, bleibe ich in der Regel auch bei diesen; überzeugen mich teure mehr als billige, dann verwende ich diese; sind die teuren Sachen nicht besser als die billigen, kaufe ich dann doch wieder in der Drogerie.

Einen Rat, welchen ich euch jedoch geben möchte, ist vorher einen Blick auf Reviews zu werfen! Gerade bei teuren Produkten hat mich dies schon oft vor Fehlkäufen bewahrt! Aber wie man sieht, war auch ich trotz 20 positiver Reviews enttäuscht von gewissen Produkten. Trotzdem bin ich dank positiver Reviews aber schon auf viele tolle Produkte gestoßen! :)

Aber alles in Allem: Teuer ist nicht gleich besser! :P

13.05.2012

Spitzenshirt + Essie-Lack

Gestern hatte ich das Spitzenshirt, welches ich letztens bei H&M gekauft habe, endlich mal an! Ich war gestern Abend noch auf einem Geburtstag, heute für einen Zoobesuch trug ich so ziemlich das gleiche - nur hatte ich gestern einen anderen Cardigan und hohe Schuhe dazu an.
Ich liebe die Kombi von Top und dem mintfarbenen Lack (Essie 'mint candy apple')! :) Ansonsten finde ich es immer recht schwierig Klamotten zu finden, die sich mit mintfarbenem Nagellack nicht beißt.
Dazu hatte ich dann einen ganz normalen schwarzen Cardigan (Takko), ein weißes Tanktop drunter (H&M), eine dunkelblaue Röhrenjeans (Mavi) und schwarze Schnürschuhe (Akira) an, dazu noch ein wenig Schmuck von Six.

Gelb?!

Nachdem ich diesen Lack letztens auf einem Tragefoto in einem Forum entdeckte und er mir an der Userin ausgesprochen gut gefiel, habe ich ihn mir auch mal zugelegt. Anfangs war ich doch noch skeptisch, da ich mir irgendwie nicht vorstellen konnte, dass ich damit nicht krank aussehen würde. Aber ausprobieren wollte ich es einfach mal! Letztendlich kann ich mich an den Lack doch gewöhnen - es ist zwar keine Farbe für jeden Tag, aber mal im Sommer doch sehr schön, wie ich finde. Wobei sich die Meinungen da auch teilten - einigen Arbeitskolleginnen gefiel er sehr gut, wohingegen meine Eltern ihn schrecklich fanden.
Wie findet ihr ihn? Es ist übrigens der gelbe aus der Manhattan-'Only'-Kollektion.

05.05.2012

Aufgebraucht!

Nachdem ich auf diversen Blogs nun schon so oft was von diesen 'Aufgebraucht'-Posts las, wollte ich heute auch mal Produkte zeigen, welche in den letzten Tagen leer gemacht worden sind. Ich dachte ich schreibe noch einmal kurz meine Meinung zu den einzelnen Produkten, denn nur mit einem Bild kann man ja nicht viel anfangen. Dies ist wohl auch der Grund, weshalb ich derartige Posts eine Zeit lang einfach nie angeklickt habe, da ich schon so oft nur ein Bild zu sehen bekommen habe, und was soll man damit schon großartig anfangen?!
Balea 'Repair'-Nacktkur: Ich fand sie immer recht gut und habe sie auch immer gerne vor dem Schlafengehen ins Haar gesprüht, da ich morgens immer mit weichen, gut kämmbaren Haaren aufgewacht bin. Jedoch musste ich feststellen, dass das Produkt im Laufe der Zeit immer schlechtere Wirkung zeigte, letzten Endes würde ich fast behaupten, dass sie keinen Unterschied mehr hervorgerufen hat. Demnach werde ich das Produkt erst einmal nicht nachkaufen. Got2Be-Hitzeschutz 'Schutzengel': Auch dieses Produkt überzeugte mich am Anfang und enttäuschte mich schließlich. Ich war anfangs sehr von dem Geruch, der mich an frischgewaschene Wäsche erinnert, überzeugt und war auch der Ansicht, dass es Schutz bietet. Naja, mag Einbildung gewesen sein, aber ich will hier nichts behaupten. Leider musste ich aber feststellen, dass meine Haare davon total strohig und trocken wurden. Nachkaufen? - Natürlich nicht! (Habe darüber auch schonmal gepostet...) Isana-Duschpeeling 'White Chocolate & Vanilla': Riecht, wie der Name sagt, nach weißer Schokolade und Vanille, was mir ganz gut gefiel. Aber ich muss gestehen, dass ich mit solchen Düften lediglich in der kalten Jahreszeit was anfangen kann. Jetzt, wo es wärmer wird, passt es meiner Meinung nach nicht so... Die Peelingwirklich empfand ich als durchschnittlich - die Haut war zwar weicher, aber gegen mein Soap&Glory 'Flake Away' ist das nichts, dennoch aber nicht schlecht. Es handelt sich hierbei um ein LE-Produkt aus dem Winter - wenn dieses nächsten Winter wieder erhältlich ist, kann ich mir vorstellen, dass ich es mir nachkaufe. Balea-Rasierschaum 'Glücksmomente': Auch dies war eine LE, aber vielleicht wird ja auch diese mal wieder aufgegriffen. Wenn ja, dann würde ich mir den Rasierschaum wieder kaufen, da ich ihn eigentlich ganz gerne mochte. Ok, meistens benutze ich eh Duschgel, aber wenn ich Schaum oder Gel benutze, dann so oder so gerne was von Balea. Den Geruch mochte ich recht gern, auch wenn er laut einiger Bloggerinnen nach Kloreiniger riechen soll. Soap&Glory 'Scrub your nose in it': Ursprünglich kaufte ich mir dieses Peeling um mein Hautschüppchen-Problem im wahrsten Sinne zu lösen. Naja, aber irgendwie war es austrocknend. Die Haut war schon ziemlich weich, und die Schüppchen auch erst einmal verschwunden, jedoch hielt dieser Effekt vielleicht noch den nächsten Tag an, anschließend erschien mir mein Problem aber schlimmer als zuvor. Will dieses Produkt aber keineswegs als schlecht bezeichnen, denn viele sind damit mehr als zufrieden, und auch andere Soap&Glory-Produkte mag ich sehr gerne, nur ist es einfach nicht das Richtige für mich gewesen. Werde es vondaher auch nicht nachkaufen. Balea-Peelinggel: Aus dem selben Grund gekauft und als Flop empfunden: Es trocknete meine Haut extrem aus und wirklich weicher war sie nach der Anwendung auch nicht. Irgendwie fand ich die Peelingkörnchen auch zu hart. Habe das Zeug letztendlich als Peeling für die Beine verwendet. Wird nicht nachgekauft!