31.01.2012

Balea Handlotion “Sheabutter & Vanille” (Review)



Vor kurzem habe ich die Balea-Handlotion “Sheabutter/Vanille” bei Budnikowski entdeckt. Hierbei handelt es sich um ein LE-Produkt, welches meines Wissens nach vor etwa einem Jahr schon einmal erhältlich war.

Die Handcreme kommt in einer Flasche mit einem Inhalt von stolzen 300ml daher und besitzt zudem einen praktischen und hygienischen Pumpspender. Den Preis habe ich leider nicht mehr im Kopf, der dürfte aber ca. bei 2-3€ gelegen haben.
Der Hersteller verspricht reichhaltige Pflege sowie intensive Feuchtigkeit.

Der Pumpspender ist leicht bedienbar, außerdem lässt sich das Produkt gut dosieren.

Die Konsistenz ist eher etwas flüssiger, jedoch auch nicht extrem. Da es sich bei dem Produkt um eine Lotion und nicht um eine Creme handelt, ist die Konsistenz in meinen Augen auch eher “normal”.

Um sich mit dem Duft anfreunden zu können, sollte man Vanille mögen. Denn die Lotion riecht schon sehr vanillig, allerdings auch ein wenig künstlich. Auch nach 2 Stunden ist der Duft noch auf der Hand wahrnehmbar, auch wenn eher generell eher dezent und nicht zu aufdringlich ist.

Bei mir zumindest stelle ich fest, dass das Produkt relativ schnell einzieht, jedoch hinterlässt es ein gepflegtes, weiches Gefühl auf der Haut. Ich kann mich also nicht über eine zu geringe Feuchtigkeitspflege beklagen, denn Feuchtigkeit spendet es auf jeden Fall.

Meine Hände bekommen nach dem Eincremen, wie bereits erwähnt, ein weiches und geschmeidiges Gefühl, wie es eben sein sollte. Somit kann ich sagen, dass das Herstellerversprechen eingehalten wird.
Dennoch würde ich dieses Produkt nur dann empfehlen, wenn die Haut leicht ausgetrocknet ist und nicht unbedingt, wenn die Trockenheit sehr extrem ist. Für Letzteres wäre mir die Lotion zu schnell eingezogen – jedoch habe ich sie nicht an extrem ausgetrockneter oder gar rissiger, sondern nur an durchschnittlich trockener Haut getestet, möchte also von daher hierzu kein Urteil fällen.

30.01.2012

Was ist in meiner Handtasche? :)

Nachdem sich eine Leserin einen 'What's in my bag?'-Post gewünscht hat, wollte ich ihr diesen Wunsch mal erfüllen. Zudem gefiel mir der Wunsch auch selber sehr gut, und vielleicht ist ja noch die ein oder andere dabei, die das gerne mal sehen würde! :)

Ich zeige jetzt einfach mal die Tasche, die ich so gut wie immer trage, sprich Arbeit, Shoppen etc. Zum Feiern nehme ich dann natürlich eine kleinere bzw. habe auch weniger Inhalt dabei.
Normalerweise trug ich in letzter Zeit immer eine taupefarbene Umhängetasche von H&M, nur leider ist der Umhängeriemen mir am Dienstag abgerissen, sodass sich der gesamte Tascheninhalt erstmal mitten auf der Straße verteilt hat. -.- So schön ich die Tasche auch fand, aber in naher Zukunft kaufe ich mir bei H&M keine wieder. :D Eine Leserin war das glaube ich, die hatte mit der gleichen Tasche genau das selbe Problem...

Stattdessen bin ich jetzt wieder auf meine Longchamp 'Le Pliage' umgestiegen, Größe L und ebenfalls in taupe (geht aber schon eher ins Oliv und passt jetzt nicht mehr hundertprozentig mit meinen Stiefeln zusammen), die mir mein Ex mal zu Weihnachten geschenkt hat. Sie ist etwas groß, aber besser zu groß als zu klein! :P






Auf diesem Bild seht ihr den Kram, der lose darin herumfliegt...
Dazu gehört mein Portemonnaie (Geld, Ausweise, Führerschein, ADAC- und andere Karten...), Taschentücher, Trinken, Bonbons, Zigaretten, mein Handy, Lippenpflege sowie ein Kuli.




Dann habe ich noch ein kleineres Kosmetiktäschchen dabei, in dem sich dann der Kleinkram befindet (ok, Lippenpflege hätte eigentlich auch da hineingehört^^)... Diese habe ich irgendwann mal bei Schlecker an der Kasse geschenkt bekommen, sie ist von L'Oreal.



Hierdrin befinden sich eine kleine Flasche Haarspray, MP3-Player inkl. Batterien (ja, ist noch so ein Uralt-Ding, aber solange er funktioniert...), mein Asthmaspray, Schmerztabletten, Spiegel-Bürste von Essence, Dinge, die Frau manchmal braucht, Puder (den ich eigentlich nie benutze), Handcreme, Haarnadeln und - ganz wichtig - Lippenstift (habe hier den Clinique-Chubby-Stick in einem dezenten Pinkton sowie einen ebenfalls dezenten P2-Lippenstift aus einer LE dabei).

Was gibt es Schöneres als ein heißes Bad am Abend?

Gestern Abend habe ich mich dann noch schön in die heiße Wanne gelegt... Genau das Richtige, was ich bei diesen Temperaturen gebrauchen kann! :)



Heute habe ich frei und bin heute Mittag dann noch zum Essen eingeladen. :)

29.01.2012

Winter!!!

Seit Freitag liegt hier nun endlich auch Schnee, und Dauerfrost herrscht auch. SO mag ich den Winter im Gegensatz zu den nassen und windigen letzten Wochen ja schon ganz gerne. Freue mich immer so über den ersten Schnee! :D


Als ich heute Morgen aufgestanden bin, stellte ich dann fest, dass über Nacht noch etwas hinzukam (Freitag kam ja nicht viel runter...).


Also Wintersachen an und raus! :)







Aaaaber so langsam kann sich der Frühling dann aber auch mal zeigen, oder? :)

Haul von gestern (H&M, Orsay, Budni, Douglas, Apotheke...)

Nachdem ich nun schon mehrere Wochen nicht mehr in der Stadt war, nutze ich den gestrigen Vormittag für eine Shoppingtour. Ich habe mir auch einige Sachen gekauft, welche ich nun einmal kurz zeigen wollte. :)
Zu den Beautyprodukten plane ich mal wieder Reviews zu schreiben, denn dies habe ich auch schon sehr lange nicht mehr getan. Dabei haben sich bei mir wieder so viele Sachen angesammelt, über die ich gerne mal wieder berichtet hätte...




Bei H&M entdeckte ich diesen Blazer und habe mich sofort verliebt. Er ist puderbeige mit kleinen schwarzen Punkten.


Außerdem habe ich mir ein schlichtes Streifen-Shirt gekauft, ebenfalls in einem hellen Puderton.


Ich habe diese gepunkten Strumpfhosen bereits auf diversen Blogs und Stylediarys gesehen und habe Gefallen daran gefunden. Also habe ich sie mir dann auch mal gekauft.




Bei Orsay gefiel mir dieses Kleid sehr gut. Leider erkennt man es auf den Fotos nicht sonderlich gut, es ist weinrot mit Häkelapplikation am Kragen, zudem ist auch der Gürtel gehäkelt.




Nun komme ich dann mal zu den Budni-Sachen... ;)
- Balea-'Dusche&Ölperlen' mit Grapefruit: Habe bereits das lilane davon zu Hause und mag es sehr gerne, da es die Haut nicht austrocknet und man einfach das Gefühl hat, dass es einfach ein wenig pflegt (ersetzt natürlich keine Bodylotion). Außerdem sprach mich der Geruch an, wobei es eher ein Frühlings-/Sommerduft ist.
- Balea-Handlotion 'Sheabutter/Vanille': Gab es dieses LE-Produkt nicht schon einmal vor einem Jahr oder so? Meine mich an diverse gute Reviews zu erinnern. Habe sie mir dann auch mal gekauft, da ich Vanille sehr gerne mag. Die Bodybutter mit Vanille hat mich vom Geruch zwar sehr enttäuscht, dafür find ich den der Handlotion eigentlich gar nicht mal so schlecht. Schon etwas künstlich, aber nicht aufdringlich. Einmal getestet habe ich sie schon und kann sagen, dass sie recht schnell einzieht, man hat aber dennoch nicht gleich das Gefühl, dass die Pflegewirkung nicht vorhanden ist. Aber mehr sagen lässt sich natürlich auch erst nach längerem Testen.
Dove-Deostick 'Original': Ich benutze schon seit langer Zeit immer mal wieder das Dove-Deospray 'Original'. Ich liebe diesen Geruch einfach, zudem verbinde ich ihn immer mit meiner Kindheit, da meine Oma damals immer die Seife mit diesem Geruch hatte. Dass es davon einen Deostick gibt, wusste ich gar nicht, also habe ich ihn mal mitgenommen. Habe das Deo dann gleich gestern Abend nach dem Duschen verwendet. Aber wie die Wirkung ist, kann ich natürlich auch jetzt noch nicht sagen, da ich bis jetzt nicht sonderlich geschwitzt o.ä. habe, aber mit den Dove-Deos kam ich immer gut zurecht.
Essence-Concealer: Mein Maybelline-Concealer ist mittlerweile so gut wie leer, weshalb ich mich nun mal auf die Suche nach einem neuen machen mussten. Da ich gerne mal neue Produkte ausprobiere und auf diesen erst vorgestern in einem Video auf Youtube aufmerksam wurde, entschied ich mich also für ihn. Heute Morgen habe ich ihn dann gleich verwendet und bin bisher sehr zufrieden.
P2-Lack '070 charming secret': Die Farbe fand ich sehr schön frühlingshaft (ok, mit dem Tragen warte ich dann noch ein wenig^^), sie ist so ein heller Flieder-Rosa-Ton, würde ich mal sagen. P2-Lacke mag ich ja sowieso sehr gern!
Balea-Lippenbalsam 'Urea': Dieser wurde ja überall als sehr positiv empfunden, weshalb er auch auf meiner Wunschliste stand, nur hatte mein Budni den nie da. Gestern dann schon, also gleich mitgenommen! Die letzten Tage waren meine Lippen mal wieder eine einzige Katastrophe, also habe ich ihn dann gestern vorm Schlafengehen aufgetragen. Heute Morgen waren meine Lippen dann schön weich. Außerdem bin ich heute schon 1,5 Stunden lang im Schnee spazieren gewesen, habe ihn aufgetragen, und auch hier hatte ich das Gefühl, dass er gegen Kälte schützt.
2 Masken von Balea: Ja, mal testen... Habe mir ja vorgenommen meine Haut mal wieder öfter mit Masken zu verwöhnen.
Badesalz von Balea mit Kakao: Da ich bei diesem Wetter bekanntlich abends ja gerne mal bade, habe ich mir mal wieder ein Badesalz gekauft. Bei Balea hatte ich es nur leider immer, dass der Geruch sehr schnell verflog. Aber mal sehen, wie es so ist. ;)
Deo von Rexona: Neben Dove verwende ich auch gerne Rexona-Deos, da sie bei mir zumindest eine optimale Wirkung zeigen. Dieses hatte ich noch nicht, musste dann also auch mal mit. :D




Da sich mein Gesichtswasser und meine Reinigungslotion nun dem Ende neigen und auch nicht das Optimale für meine Haut sind, brauchte ich mal wieder was Neues. Vorher habe ich ebenfalls Produkte aus der Clinique-3-Phasen-Reihe verwendet, jedoch für Hauttyp 2 (trockene bis Mischhaut). Gerade das Gesichtswasser hiervon erschien mir doch relativ aggressiv, und auch spannte meine Haut leicht nach der Reinigung. Da meine Haut auch sowieso sehr trocken ist, habe ich mir dann die Produkte für Hauttyp 1 (sehr trockene bis trockene Haut) geholt. Nach dem Reinigen gestern Abend hatte ich dieses spannende Gefühl nicht, und auch sonst erschienen mir die Produkte um Weiten milder.



Meine Haut neigt ja zum Abschuppen. Jegliche Peelings waren jedoch zu aggressiv für meine Haut. Zuletzt hatte ich dann eins von Avène, welches auch nicht austrocknete oder meine Haut anderweitig gereizt hat. Auf beautyjunkies.de las ich dann in den letzten Wochen vermehrt etwas über Enzympeelings, welche mir geeigneter für meine Haut schienen. Eigentlich wollte ich ja das von Marbert kaufen, da es nicht ganz so teuer ist, aber das ließ sich hier nirgends auftreiben. Also entschied ich mich dann doch für das teure von Kanebo Sensai, aber da ich äußerst viel Positives darüber gelesen habe, hoffe ich mal, dass sich die Investition doch gelohnt hat. Eine Review werde ich hierzu auf alle Fälle schreiben!


Ich brauchte nun auch mal wieder eine neue Gesichtscreme. Meine von La Roche Posay stellte mich zufrieden, aber sie hätte ruhig noch einen Ticken reichhaltiger sein können. Von Eubos erfuhr ich in einem Forum, also sah ich mir die Produkte in der Apotheke mal genauer an. Die 'Aufbaucreme' für trockene und sehr trockene Haut erschien passend für mich, also entschied ich mich für diese. Gestern Abend aufgetragen und ich war sehr überzeugt - die Haut war heute morgen noch weich und fühlte sich ausreichend durchfeuchtet an. Sie scheint sehr reichhaltig, was aber wohl doch ganz gut für mich ist. Meine Haut fühlt sich sehr gepflegt an. Ich denke aber, dass ich mir die Feuchtigkeitscreme aus der Reihe noch holen werde, da die Aufbaucreme als Make-up-Unterlage doch ein wenig zu reichhaltig ist. Da ich mittlerweile nur noch Foundation und keinen Puder verwende, könnte meine Haut dadurch nämlich doch wieder etwas glänzen. Heute ist es zwar nicht der Fall gewesen, aber bei -5 Grad und Heizungsluft sieht das Ganze auch etwas anders aus als in 2,3 Monaten, wenn es dann wärmer ist. Und da meine Haut, wie bereits geschrieben, morgens noch weich und gepflegt war, würde eine leichte Feuchtigkeitspflege für den Tag auch ausreichen, nehme ich mal an.
Außerdem habe ich mir auch hier noch die Lippenpflege gekauft. Und die Handcreme in der Probe-Größe durfte dann auch noch mit.

22.01.2012

Essence 'Colour&Go'

Vor einigen Jahren habe ich die Essence 'Colour&Go'-Nagellacke mal getragen, da ich diese auch vom Taschengeld gut bezahlen konnte und es hier noch kein P2 oder was anderes Günstiges gab. Allerdings habe ich sie für schlecht empfunden, da sie schnell abgesplittert sind, schwer entfernbar waren und meine Nägel nach dem Entfernen verfärbt waren. Hmm, all das kann ich irgendwie nicht mehr feststellen.
Wisst ihr zufällig, ob die da irgendwas geändert haben?

Nunja, auf alle Fälle hat sich meine Meinung denen gegenüber wohl geändert, obwohl ich jetzt ja nur 2 Farben besitze... Ok, den einen 'time for romance', diesen Glitzerlack, kriege ich zwar schwer entfernt, was aber bekanntlich am Glitzer liegt.

Da ich letztens dann während meiner 45-minütigen Pause nicht wusste was ich mit meiner Zeit anfangen sollte, bin ich also zu Kloppenburg um dort nach Schminkartikeln zu sehen. Gekauft habe ich mir dort einen weiteren Lack dieser Serie '63 reach peach' und war mit dem Ergebnis echt zufrieden - gute Deckkraft, Haltbarkeit von 3 Tagen ohne zu splittern (find ich völlig ok), leicht entfernbar und keine Verfärbungen, zudem eine tolle Farbe!



Wie ist eure Meinung zu den Essence 'Colour&Go'-Lacken?

14.01.2012

Gurken :)



Das habe ich gestern Abend gegessen - ein paar Gurkenscheiben mit Frischkäse. :)

Meine Lieblingsringe!

Heute wollte ich euch mal meine Lieblingsringe zeigen... :)



V.l.: 1. H&M, 2. Erbe von Oma, 3. und 4. habe ich geschenkt bekommen, müssten von Six sein, 5. Bijou Brigitte

13.01.2012

Flormar-Nagellack (Kurzreview)

Wie bereits in meinem letzten Haul-Post gezeigt, bin ich nun auch unter die Besitzer von Flormar gegangen. Habe bisher nichts Negatives drüber gehört und kann auch nichts daran finden.

Auf dem Bild trage ich die Nr. 389.



Wohlgemerkt, das Bild ist nach 4 Tagen Draufhaben entstanden, und so sehen Nagellacke nach 4 Tagen Arbeit etc. eigentlich so gut wie nie aus - ok, ANNY schafft das auch. Aber zwischen ANNY und Flormar liegt immerhin auch ein Preisunterschied von über 8€.

Im Grunde genommen kann ich soweit sagen, dass sich diese beiden Marken von der Qualität sonst nicht großartig voneinander unterscheiden.
Ich bin wirklich vollkommen zufrieden - die Deckkraft ist super (eine Schicht genügt) und wie bereits angemerkt, hat mich auch die Haltbarkeit sehr überzeugt. Und natürlich ist der Preis von 1,95€ auch wirklich niedrig.

Wer also gute Qualität erwartet, aber nicht viel ausgeben möchte, dem würde ich mal raten bei Flormar vorbeizuschauen (gibt es bei Douglas)! :) Und tolle Farben gibt es dort allemal! :)

08.01.2012

derzeitige Favoriten

Diese 6 Produkte haben mich in den letzten Wochen sehr überzeugt. Vondaher wollte ich sie euch kurz vorstellen und zu jedem eine Kurzreview geben.



1. La Roche Posay 'Nutritic'-Gesichtscreme:
Meine Haut ist leider sehr trocken und empfindlich. Bei vielen Cremes brennt sie, oder die Cremes sind nicht reichhaltig genug, obwohl sie eigentlich für meine Ansprüche geeignet sein sollten.
Früher habe ich die Avène 'Hydrance Optimale Riche' verwendet, mit der ich auch recht zufrieden war. Jedoch entwickelte meine Haut im Laufe des Tages doch ein leichtes Spannungs- und Trockenheitsgefühl, weshalb ich nun eine andere Creme ausprobieren wollte.
Ich bin mit ihr sehr zufrieden, wobei sie auch gerne reichhaltiger sein dürfte - für die Nacht zumindest, morgens als Unterlage für das Make up genügt sie. Sie zieht relativ schnell ein, hinterlässt jedoch trotzdem ein gepflegtes und eingecremtes Gefühl.

2. La Roche Psay 'Iso Urea Lait'-Bodylotion:
Wie im Gesicht brauche ich auch für den Körper was Reichhaltiges. Bisher hat mich noch keine Bodylotion wirklich zufriedengestellt. Bei den meisten Bodylotions war es der Fall, dass ich mich abends eingecremt habe und morgens war meine Haut wieder ziemlich trockebn. Andererseits gab es auch tatsächlich Cremes, die sehr reichhaltig waren, diese hinterließen jedoch ein fettiges, klebriges Gefühl auf der Haut. Und was ich gar nicht abkann, sind extrem stark parfümierte Bodylotions, denn viele Gerüche stören mich einfach nur.
Hier habe ich hingegen das Gefühl, ein perfektes Produkt für mich erwischt zu haben - der Geruch ist dezent, und das Wichtigste ist für mich, dass sie ziemlich pflegend ist, raue Stellen glättet, den Juckreiz, der bei mir oftmals durch Trockenheit, Heizungsluft und warscheinlich nicht zuletzt durch leichte Neurodermitis ausgelöst wird, verhindert, abgesehen davon hinterlässt sie nicht diesen typischen Fettfilm auf der Haut.

3. Catrice 'Lashes to kill ultra black':
Diese Mascara wurde auf vielen Blogs sehr gelobt, weshalb ich sie mir dann auch gekauft habe. Auch mir gefiel das Ergebnis unheimlich gut. Der einzige Nachteil ist für mich bloß, dass sie nicht wasserfest ist, aber mittlerweile gibt es ja auch die wasserfeste Variante davon. Ansonsten kann ich mich einfach nicht beklagen - sie sorgt für schön lange Wimpern, hält den Schwung, gibt ein schönes, aber nicht übertriebenes Volumen und trennt gut. Ich finde sie echt viel besser als manche High-End-Mascaras, die ich schon hatte.

4. Benefit 'Hoola'-Bronzer:
Bis vor Kurzem habe ich mein Gesicht gar nicht konturiert. Da ich aber auf Youtube in meheren Videos gesehen habe, dass dieses Produkt zum Konturieren sehr beliebt sei, habe ich es mir nach langem Überlegen dann doch gekauft. Ich war der Annahme, dass ich es nicht oft verwenden würde bzw. dachte ich, dass es bei mir einfach nur angemalt wirken würde, aber ich bekomme damit ein sehr schönes Ergebnis hin, bei dem man nicht sofort denkt, dass ich konturiert habe. Ich trage es mit einem Pinsel dezent unterhalb des Wangenknochens auf. Seitdem ich es besitze, habe ich es auch immer verwendet und möchte gar nicht mehr ohne!

5. Essence-Lack '72 time for romance':
Ok, kein absolutes Top-Produkt, denn einen Nachteil gibt es, oder eigentlich auch 2. Der eine ist, dass dieser Lack wirklich extrem schwer wieder entfernbar ist, aber darüber kann ich bei dem schönen Nagellack dann auch hinwegsehen. Außerdem splittert er relativ schnell, aber da kann man dann ja auch mal kurz nachpinseln. ;)
Was mich hingegen absolut fasziniert, ist diese tolle Farbe. Entweder man trägt ihn solo, wobei ich dies dann erst mit 3 Schichten schön finde, und diese trocknen ja recht langsam. Ich trage eine Schicht über Farblack auf - bisher habe ich es nur mit rötlichen Lacken probiert, aber eine Blogleserin meinte, sie würde es auf schwarzem tragen, was ich mir auch sehr schön vorstelle.

6. Chanel-Foundation 'Perfection Lumière':
Dank meiner trockenen Haut habe ich auch ständig mit Hautschüppchen zu kämpfen, welche den Auftrag von Foundation und Puder natürlich erschweren, denn dadurch werden diese betont, was ehrlich gesagt nicht sonderlich gut und vorteilhaft aussieht. Ich muss zwar schon alle paar Tage ein sanftes Peeling verwenden, damit diese Schüppchen entfernt werden, aber bei den Foundations, die ich bisher hatte, waren die trotz Peelen sichtbar. Also bin ich dann mal zu Karstadt gegangen und habe mich beraten lassen, und mir wurde dieses Make up empfohlen. Ok, 40€ sind eine Menge Geld, aber für ein so gutes Produkt bin ich bereit etwas mehr zu zahlen. Das Hautbild wird sehr eben (habe schon viele Komplimente für meine 'tolle Haut' bekommen, als ich es getragen habe), jedoch nicht maskenhaft. Man sieht und fühlt nicht, dass man Foundation trägt, und genau das finde ich sehr wichtig. Die Deckkraft kann man selbst bestimmen, indem man die Menge variiert. Auch habe ich einen Ton gefunden, der genau zu meiner Hautfarbe passt und nicht zu dunkel oder hell ist. Die Haut wird mit Feuchtigkeit versorgt, jedoch wird sie gleichzeitig auch mattiert, weshalb ich das Puder weglassen kann.

02.01.2012

Haul - Budni und Douglas :)

Meinen letzten Urlaubstag habe ich mal genutzt indem ich shoppen war. An Kleidung habe ich mir nur 2 Oberteile gekauft, auch wenn ich eigentlich weitaus mehr kaufen wollte. Aber das ist bei mir immer so - wenn ich was brauche oder unbedingt haben will, ist es ausverkauft, nur noch in den falschen Größen da o.ä.

Also werde ich euch dann mal nur das Schminkzeug zeigen, womit ich mich heute eingedeckt habe. ;)

Fange ich mal mit den Sachen an, die ich mir bei Budni gekauft habe...


Hier habe ich mir 2 P2-Nagellacke gekauft - ein dunkles Rot ('120 dangerous affair'), da ich keinen dunklen Rotton mehr besitze, obwohl ich die Farbe doch so gerne trage, außerdem habe ich mir noch einen Nude-Ton ('670 elegant') gekauft, da ich mit solchen Farben eigentlich eh nie was verkehrt machen kann und diese so ziemlich zu allem tragbar sind.
Zudem habe ich mir das Mousse-Rouge aus der Catrice-'Hidden World'-LE sowie einen olivfarbenen Eye Pencil von P2.


Hier seht ihr das Rouge noch mal genauer - schöne Farbe und von der Konsistenz etwas flüssiger als erwartet, leicht aufzutragen und zu verteilen.


So sieht die Farbe des Eye Pencils aus...


Dann habe ich bei Douglas noch diese Produkte gekauft:


Beschreibung hierzu erspare ich mir jetzt mal, da ich dies unten einzeln erwähne...



Einmal durfte eine neue Mascara mit. Meine Mascaras zu Hause sind entweder fast leer oder verlaufen sofort bei Nieselregen. Auf douglas.de habe ich mir die Bewertungen zu verschiedenen Mascaras mal durchgelesen und fand die Bewertungen der Clinique 'Lash Power' am ansprechensten. Mal sehen, wie ich sie so finde!



Dieser Lippenstift von Dior ('028 Mazette') sprach mich sofort an. Über die Dior-Lippies habe ich bisher eh eine Menge Positives gehört, und diese Farbe hat was schön Frisches an sich, also perfekt für den (hoffentlich schönen) kommenden Frühling.



- Tragebild -



Schon lange bin ich um die Clinique 'Chubby Sticks' herumgeschlichen, habe aber nie einen gekauft, da sie beim Swatchen auf dem Handrücken nicht viel Farbe hinterließen.
Aber da ich nun doch mehrere positive Reviews gelesen habe, durfte dann doch einer mit. Und zwar handelt es sich um die Farbe '06 woppin' watermelon', einen schönen Rosa-Pinkton.
Aber da er nicht so viel Farbe abgibt, wirkt das Ergebnis schön natürlich.


- Tragebild -



Mit 11 bis 14 Jahren habe ich ständig neues Lipgloss gekauft, obwohl ich diesen schon damals nicht so mag. Vor etwa einem Vierteljahr habe ich dann meinen letzten verkauft, da ich ihn so gut wie nie getragen habe, gerade auch, da die Farbe mir nicht stand.
Aber so ganz ohne geht es auch nicht! :D Habe mir dann heute doch wieder ein Gloss gekauft, und zwar eines der Juicy Tubes von Lancôme, die Nr. '31 Pêche'.
Ich hatte schonmal ein Gloss davon und war mit der Haltbarkeit sehr zufrieden, jedoch klebt es auch etwas. Aber der Geschmack ist so toll!



Zum Schluss habe ich dann noch 2 Nagellacke von Flormar, und zwar die Nr. 377, passend zum Dior-Lippenstift, und die Nr. 389, welcher ein dunkler Rotton mit einem schönen Schimmer ist.