20.06.2017

Mal wieder ein dm-Haul!

Da ich noch ein paar Kleinigkeiten brauchte, eh Auto waschen musste, bin ich heute Morgen mal wieder zu dm gefahren.


Das meiste davon stand bereits auf meiner Liste, die ich zu Hause immer fortführe, sobald mir etwas einfällt, das ich noch brauche oder haben will.

Die neuen Dusch-Produkte von Nivea fand ich sehr interessant, davon habe ich mir direkt mal den Duschschaum 'Seidenmousse Raspberry/Rhabarb' (2,45€), da ich Duschschaum eh immer sehr interessant finde. Ich hatte bereits die drei klassischen Sorten von den Nivea-Duschschäumen und fand sie alle toll, Himbeere mag ich aber auch sehr gerne. Den Duft finde ich soweit auch hier sehr ansprechend.
Aber auch neues Duschgel ist im Sortiment, da entschied mich mich für die Lieblingsdusche 'Blütenzauber' und 'Karibiktraum' (je 1,45€). Das eine hat einen cremigen Mandelmilch-Rosen-Duft, das andere hingegen hat einen Kokos-Touch. Beide haben was Frisches, Sommerliches an sich.

Da ich Kirschblütenduft oftmals sehr ansprechend finde, durften da gleich zwei Produkte für den Körper mit.
Die Balea 'Bodycreme Kirschblüte & weißer Tee' (1,95€) musste ich unbedingt haben. Zu Hause musste ich dann direkt mal daran schnuppern - mir gefällt der Duft, er ist meiner Meinung nach angenehm und sehr dezent. Wenn Bodylotion stark parfümiert ist, wird es mir ja schnell über.
Auch die Nivea 'Sensual Pflegelotion Kirschblüte & Jojobaöl' (2,95€) steht auf meiner Liste, seitdem ich weiß, dass es die auf dem Markt gibt. Davon hatte ich bereits letztes Jahr zwei andere Sorten, die ich von der Pflegewirkung jetzt allerdings eher nicht so überzeugend fand. Für den Sommer mag ich aber auch eh lieber was Leichtes, das schnell einzieht. Die riecht typisch nach Nivea mit einem Hauch Kirschblüte.

 Mein Rasiergel neigt sich gerade dem Ende zu, daher habe ich es, die Balea-LE 'Fruity Dream' (1,15€). Den Duft finde ich ganz ok, nichts Besonderes meiner Meinung nach, bei Rasiergel wäre das für mich aber auch sowieso nichts mehr als ein netter Nebeneffekt. Ansonsten mag ich das Rasiergel von Balea immer ganz gerne.
Auch die Balea 'Schaumseife Tropisches Paradies' (1,25€) durfte mit. Ich hatte die andere Schaumseife bereits letztes Jahr und fand sie gut. Diese soll einen blumig-fruchtigen Duft haben, was meiner Meinung nach auch stimmt. Etwas süßlich und künstlich mag sie vielleicht sein, was ich aber nicht störend finde, bei Seife bleibt ja eh nur ein Hauch davon auf der Haut zurück.

Passend zu dem tollen Wetter brauchte ich noch ein paar Produkte für den Sommer. Ich kaufte mir mal das SunDance 'Sonnenölspray' (2,65€). Normalerweise mag ich ölige Produkte auf der Haut nicht, zudem hat es nur einen LSF von 6, sodass es jetzt nichts für stundenlangen Aufenthalt in der Sonne oder den Urlaub geeignet ist. Aber ich dachte, wenn ich mich mal für eine Stunde auf den Balkon lege, könnte es was sein. Ich habe gehört, dass man damit ganz gut bräunen soll. Der Duft ist auf jeden Fall sehr kokoslastig.
Die SunDance 'Aprés-Maske' (0,55€) lächelte mich so an, woraufhin sie dann auch im Körbchen landete. Auch für die Haare durften zwei der Balea 'After-Sun-Haarkuren' (je 0,95€) mit, die hatte ich bereits im letzten Jahr und fand sie toll.
Für den Körüer durfte dann noch der SunDance 'Aprés-Pflegeschaum' (1,95€) mit. Im Grunde genommen tut es wohl auch eine feuchtigkeitsspendende Bodylotion, aber man will dann ja auch mal was Anderes. Da es Schaum ist, war es natürlich sehr ansprechend für mich. Auf der Haut fühlt sich der Schaum kühl, leicht und angenehm an, auch ist er vom Geruch her sehr dezent.

Mein Hitzeschutz neigt sich dem Ende, weswegen mal ein neuer her musste, da entschied ich mich für das Balea 'Hitzeschutz-Spray' (1,45€). Das habe ich letztens bei einer Youtuberin mal im Haul gesehen, sonst hätte ich davon vermutlich gar nichts gehört. Die pinke Flasche finde ich auf alle Fälle ganz schön.
An sich nutze ich außer Haarspray so gut wie keine Stylingmittel, meistens habe ich meine Haare aber auch zusammengebunden und brauche es daher auch nicht. Wenn ich die Haare dann mal offen trage bzw. mir Locken mache, möchte ich gerne etwas mehr Volumen haben. Dafür habe ich mir die Got2b 'Größenwahn' 'füllegebendes Mousse' und das 'Ansatz-Boost-Spray' (je 3,95€) gekauft. Mal sehen, wie die Produkte so sind, erst letztens habe ich Gutes darüber gehört. Ansonsten bin ich mit der Marke entweder total zufrieden oder eben überhaupt nicht.

Zwei Nachkaufprodukte sind die Balea 'Soft & Clear Anti-Pickel-Peel-Off-Maske' (0,75€) sowie das Trend it up 'Skin Supreme Compact Powder' (3,75€).
So einen Wahnsinns-Effekt habe ich bei der Maske zwar nicht in Erinnerung, aber ich mochte es, dass man sie nachher einfach so abziehen konnte, dass sie ein sauberes Gefühl hinterließ und dass meine Haut nicht zu stark ausgetrocknet wurde.
Das Puder schwirrt immer in meiner Tasche umher. Das nutze ich für zwischendurch, wenn ich mal das Bedürfnis habe, mich mal wieder etwas abpudern zu müssen. In letzter Zeit fängt meine Haut leider total schnell an zu glänzen, was ich früher nie hatte, da blieb alles einen ganzen Tag lang matt.

Schon länger wollte ich sie mal testen, die Essence 'I love extreme waterproof'-Mascara (2,75€), ließ es dann aber immer bleiben, da ich die wasserlösliche sehr klumpig fand. Das ist aber schon so lange her, als die damals ins Sortiment gekommen ist, von daher kann es natürlich sein, dass meine Meinung mittlerweile eine ganz andere wäre, zudem ist die wasserfeste vielleicht auch nochmal einen Ticken anders. So gefällt mir das Bürstchen schonmal, daran klebt nicht viel Produkt, sodass ich vermute, dass sie nicht so klumpig sein wird.
Nachdem ich mein altes Augenbrauengel nun nach einem Jahr leerbekommen habe und ein anderes benutzen wollte, das ich letztes Jahr auch mal angebrochen habe und nun aber eingetrocknet ist, musste mal was Neues her. Eigentlich nutze ich transparentes Augenbrauengel, nun griff ich aber nach Empfehlung zu dem Trend it up 'Brow Gel Filler waterproof' (3,45€), das Farbe hat. Das lässt sich bestimmt auch solo ohne Pomade drunter gut verwenden, wenn es schnell gehen muss.
Niemals hätte ich den P2 'Perfect Eyes Brightener' (2,75€) entdeckt, hätte ihn nicht eine Youtuberin letztens in einem Haul kurz gezeigt. Dieses Produkt enthält Blau-Pigmente und soll dadurch für einen wacheren Blick sorgen. Da ich unter den Augen nicht extrem viel zu kaschieren habe, reichen mir solche leichten Produkte gerade im Alltag meistens.

Abschließend habe ich dann noch ein bisschen Kleinkram gekauft, da ich bald für ein paar Tage weg bin und ungerne so große Größen mitschleppen möchte. Die Odol med 3 'Zahncreme 'White & Shine' (0,85€) sowie die Dontodent-Mudspülung (0,55€) werde ich danach vermutlich auf der Arbeit aufbrauchen, wenn ich nicht alles leerbekomme.
Das Balea 'erfrischende Waschgel' (0,55€) habe ich derzeit in der Full Size in Gebrauch und finde es soweit ganz gut. Eigentlich ist es ja schwachsinnig, sich die Reisegrößen zu kaufen, wenn man mal sieht, was die Originalgrößen so kosten.
Auch das Balea 'Feuchtigkeitsshampoo Pfirsich&Cocos' (0,45€) durfte mit. Das hatte ich vor Jahren schonmal in der damaligen Duftrichtung und fand es sehr gut. Auch das wird nicht aufgebraucht, aber dann nehme ich auch das mit zur Arbeit, wo ich sowas immer mal gebrauchen kann, gerade da ich nun schwimmen gehe.
Nachdem ich nun schon die anderen Produkte davon in der Full Size besitze und sehr gerne mag, durfte dann auch noch die Treaclemoon 'Wuld Cherry Magic'-Bodylotion mit (0,95€). In der Full Size wäre es mir mit dem Duft auf Dauer sowieso wieder zu viel, daher ist die Größe genau richtig für mich.
Außerdem wanderten noch die Balea 'erfrischenden Reinigungstücher 3 in1' (0,65€) im Korb. Tagsüber werde ich mich die Tage eh kaum schminken, trotzdem mag ich mein Gesicht abends schnell etwas reinigen, bevor ich mir da noch Foundation und Co. draufklatsche.
Ganz wichtig finde ich auch Desinfektionstücher, da entschied ich mich für die SOS 'Desinfektionstücher Hände + Flächen' (0,95€).


Welche der Produkte kennt ihr? Wie findet ihr sie?


Überraschungen! [Pink Box]

Vor wenigen Tagen bekam ich die neue Pink Box zugeschickt, deren Inhalt ich heute gerne präsentieren möchte.


Wie so häufig, lag auch in dieser Ausgabe die Zeitschrift Couch dabei. Ich mag Zeitschriften an sich ja recht gerne, selbst gekauft habe ich mir aber wohl schon seit Jahren keine mehr, dabei habe ich noch vor einigen Jahren regelmäßig welche gekauft und gelesen. In dieser geht es hauptsächlich um Einrichtung, Wohnen etc., aber auch Beauty, Fashion und Lifestyle sind enthalten - meiner Meinung nach eine ansprechende Mischung.

Ebenfalls hatte ich schon öfter eine Leseprobe in der Pink Box, dieses Mal ist es eine aus 'Ewig Dein' von Janet Clark.


Als ich die Box öffnete, begegnete mir als erstes die Palmolive 'Coconut Joy'-Bodybutter-Cremedusche, worüber ich mich sehr gefreut habe. Ich bin zwar nicht extrem kokosverrückt, mag Kokosduft aber meistens auch ganz gerne (oder eben überhaupt nicht). Ich hatte bereits ein anderes Duschgel aus der Serie und mochte es allgemein sehr gerne, daher denke ich, dass dieses in der Hinsicht auch zufriedenstellend sein wird. Der Duft ist schon kokoslastig, gleichzeitig aber auch recht frisch und sommerlich. Bin gespannt, wie es sich unter der Dusche macht! (1,39€)

Von Luvos hatte ich schon einige tolle Masken, nun war ein mir bisher unbekanntes Exemplar enthalten, nämlich die 'Heilerde SOS-Detox-Maske', welche porentief reinigen, Feinstaub und Schadstoffe binden, freie Radikale neutralisieren und für einen leuchtenden Teint sorgen soll. Hört sich sehr ansprechend an, wie ich finde. (1,19€)


Dann waren noch drei Produkte aus dem dekorativen Bereich enthalten. Die Alverde 'Lip Cream' in '40 lovely violet' sprach mich auf jeden Fall von der Farbe her an. Dies ist so ein Rosenholz-Beeren-Ton, der insgesamt recht natürlich wirkt (auf dem Bild sehr bläulich, das täuscht). Auch aufgetragen sagt mir die Farbe immer noch sehr zu. Ich hätte mir allerdings gewünscht, dass es sich um ein mattes Produkt handelt. So ist es schon recht glossy bzw. erinnert auch vom Tragegefühl her mehr an einen Lip Gloss, die ich ja bekanntlich nicht gerne trage. Die Deckkraft finde ich aber sehr gut, auch wurde nichts fleckig beim Auftrag. Was mich etwas stört, ist, dass der 'Geschmack' bei mir für ein leichtes Kratzen im Hals sorgt. (2,95€)

Des Weiteren war der New York Color 'Showtime Kajalstift' in '954 black blue' enthalten. Auf dem Handrücken geswatcht gibt er ganz gut Farbe ab, auch wenn es da vielleicht noch etwas besser geht. Farblich würde ich sagen, dass es ein ganz normales Schwarz ist, einen Blaueinschlag, den ich anhand des Namens vermutete, konnte ich nicht erkennen, was ich aber auch nicht dramatisch finde. An sich sicherlich ein akzeptables Produkt, nur nutze ich einfach keinen Kajal. (2,30€)

Zu guter Letzt kam mir dann noch das Tavana 'Bronzing Powder' entgegen. Hierbei handelt es sich um einen recht gut pigmentierten Bronzer. Da ich mich auf dem Gebiet nicht wirklich auskenne, kann ich leider auch kaum Vergleiche zu anderen Bronzern ziehen. Auf jeden Fall enthält er keinen Glitzer/Schimmer, was ich bei Bronzer eh nicht mag. Ob ich ihn oft verwenden werde, kann ich noch nicht sagen, denn wie gesagt, habe ich es nicht so mit Bronzer. (20,00€)


FAZIT
Insgesamt finde ich den Inhalt dieses Mal eher durchschnittlich. Er ist ok, aber so richtig umgehauen hat er mich nicht. Zwei Produkte finde ich zwar sehr ansprechend, aber zusammen liegt der Wert von denen bei nicht einmal 3€. Den Rest finde ich zwar ok und jetzt auch nicht schlecht, aber dies sind eben Produkte, die ich vermutlich kaum verwenden werde. Lediglich der Bronzer hat einen höheren Wert, alle anderen sind recht günstig. 


Was sagt ihr zum Inhalt der Box?


17.06.2017

Fast zwei Wochen...

Auch wenn ich in letzter Zeit wieder etwas stärker darauf geachtet habe, zumindest halbwegs regelmäßig was von mir hören zu lassen, kam es nun mal wieder zu einer ca. zweiwöchigen Abwesenheit, was mir aber auch heute erst bewusst wurde. Mir war klar, dass dringend mal wieder ein Post fällig ist, aber die Tage sind mal wieder nur so an mir vorbeigerauscht.

In diesem Post will ich mich auch gar nicht entschuldigen oder versprechen, dass es zukünftig besser laufen wird. Denn es wird sicherlich immer wieder Wochen geben, in denen das Bloggen mal zurückstecken muss, weil es irgendwelche Umstände einfach nicht hergeben.

Im Grunde genommen gab es gar keinen besonderen Grund, außer eben Zeitmangel. Auf der Arbeit waren wir nicht so gut besetzt, daher war ich viel dort, sogar mal wieder über Nacht. Und wenn ich dann zu Hause war, standen Haushalt und andere Pflichten auf dem Plan. Ruhe zum Bloggen fand ich einfach nicht, da wollte ich auch nicht auf Zwang irgendeinen Post dahinklatschen, zumal die Motivation sich eh in Grenzen hielt. Ich sehe zwar, dass die nächsten Tage trotz Urlaub auch irgendwie stressig sein werden, aber mal sehen, was sich machen lässt.

Heute dachte ich dann aber, lasse ich mal wieder was von mir hören, indem ich zwei Outfits zeige, die ich in letzter Zeit getragen habe. Outfit-Posts veröffentliche ich eh kaum noch, was aber auch daran liegt, dass ich (noch!) keine anständige Kamera habe und kein Freund von Spiegel-Bildern bin.


Eine neue Kamera möchte ich mir in absehbarer Zeit nun aber endlich mal zulegen - welche könnt ihr empfehlen?


Das Wetter war ja recht wechselhaft - teils warm und sonnig, mal schwül und gewittrig und dann stürmisch und kalt. Als ich dieses Outfit trug, war es angenehm warm. Das Oberteil habe ich übrigens in diesem Haul vorgestellt. Anfangs wusste ich ja nicht, ob ich Gefallen an Off-Shoulder-Oberteilen an mir bin, hiermit war ich dann aber doch sehr zufrieden. Dazu habe ich dann einfach eine (eigentlich mittel- und nicht dunkelblaue, wie es auf dem Foto scheint) Jeans dazu getragen, weiße Schuhe und einen Choker.

Shirt: Boohoo, Jeans: Topshop, Schuhe: Vans, Choker: Amazon


Letzten Samstag hatte ich frei, passend dazu hatten wir traumhaftes Wetter und sehr warme Temperaturen. Deshalb habe ich mein neues Top, das ich nochmal in einem Haul zeigen werde, direkt mal ausgeführt. Der Trend mit den Blumen-Stickereien hat es mir echt total angetan, so langsam wandert ein Teil nach dem nächsten damit in meinen Schrank. Dazu habe ich dann eine lockere Jeans-Shorts getragen.

Top: Boohoo, Shorts: C&A, Schuhe: Forever 21


Was haltet ihr von den Trends Off Shoulder und Blumen-Stickereien


04.06.2017

Mini-Fashion-Haul

Auch wenn es nur vier Kleidungsstücke sind, wollte ich euch meine neuen Sachen von New Look und Zalando gerne nicht vorenthalten.

Ein Trend, der mir schon das gesamte Frühjahr über total gefällt, sind Blumenstickereien. Unbedingt wollte ich auch etwas damit haben. Gerne würde ich mir auch noch eine solche Jeans zulegen, da müsste ich aber erstmal ein geeignetes Modell finden. Diese Bluse von New Look (29,99€) gefiel mir im Onlineshop total gut. Erst überlegte ich noch, ob ich sie bestellen soll oder ob es letztendlich ein Teil ist, das nur im Schrank hängt, da es mir angezogen doch zu sehr nach Nachthemd oder Tischdecke aussieht. Im Endeffekt bereue ich den Kauf aber keineswegs und bin wirklich froh, diese Bluse nun in meinem Besitz zu haben. Letztens hatte ich sie mit einer olivfarbenen Skinny-Jeans und weißen Sneakers an, mir gefiel dies sehr gut.

Ein weiteres Oberteil, das mir bei New Look sehr zusagte, war dieses T-Shirt (12,99€). Hier stört es mich allerdings etwas, dass die Blumen nicht aufgestickt, sondern nur aufgedruckt sind. Nach einigen Wäschen wird sich dies bestimmt lösen, was bei dem Preis jetzt aber nicht ganz so dramatisch ist. Auch ist es vom Stoff recht dünn. Was mir allerdings total gut gefällt, ist die Lösung am Ausschnitt. Wie ihr bestimmt schonmal mitbekommen habt, mag ich schlichtere Sachen mit kleinen Details. Ich brauchte noch ein paar T-Shirts, aber für mich gestaltete es sich überhaupt nicht einfach, was Passendes zu finden.

Bei meinen Sommerkleidern habe ich wirklich ordentlich aussortiert. Viele gefielen mir nicht mehr so, für dieses Jahr brauchte ich definitiv noch neue. Aber auch hier fand ich es gar nicht so einfach, ein paar schöne für mich zu finden. Hierbei handelt es sich eher um ein Basic-Kleid von Vero Moda (19,95€), das ich auf Zalando entdeckt habe - Streifen gehen halt einfach immer! Mir gefällt auch der T-Shirt-Stoff, gerade wenn es draußen warm ist, finde ich Polyester, woraus so viele Kleider sind, nämlich ziemlich unangenehm auf der Haut.

Bei Zalando begab ich mich ebenfalls auf die Suche nach Oberteilen für den Sommer, nicht einmal bei der Riesen-Auswahl war was dabei. Zwar hatte ich einiges zusammen, aber dann waren die Teile nicht mehr in meiner Größe da, hatten doch irgendwas Merkwürdiges, waren mir zu teuer oder ich fand andere Gründe gegen den Kauf. Dieses Shirt von Springfield (12,95€) fand ich dann aber sehr süß mit dem Häkel-Saum. Bis jetzt hatte ich auch nichts Gestreiftes in rot-weiß, was ich aber auch sehr schön finde.


Wie gefallen euch die Sachen?

31.05.2017

Aufgebraucht im Mai

Monatsende, also mal wieder Zeit zum Vorstellen meiner aufgebrauchten Produkte! Auch der Mai ging mal wieder super schnell rum, das war die letzten Monate ja auch nicht anders. Insgesamt war er für mich aber recht angenehm - ich konnte viel schaffen, hatte zwei Wochen frei, und das Wetter zeigt sich die letzten Tage auch endlich mal von der besseren Seite!



Dieses Mal habe ich wieder eine ganze Menge Produkte leeren können. Natürlich habe ich nicht alles diesen Monat angebrochen, aber ich neige dazu, vieles parallel zu nutzen - gerade bei Duschgel, Bodylotion, Foundation etc. - sodass ich nicht gerade wenige angebrochene Produkte herumstehen habe. Irgendwann wird es dann immer Zeit, mal die letzten Reste zu verwenden.



Im Mai wurde das Nivea 'Diamond Touch'-Duschgel leer, welches ich an sich nicht schlecht fand, jedoch hat Nivea meiner Meinung nach noch bessere, generell kaufe ich ja sehr gerne Duschgel von denen. Vom Duft her fand ich es auf alle Fälle gut, wobei es kein Duschgel ist, das ich immer wieder kaufen würde. So wirklich beschreiben kann ich den Duft gar nicht. Von der Konsistenz, Reinigungswirkung etc. ist mir nichts Besonderes aufgefallen, da entspricht es meiner Meinung nach dem Durchschnitt. Ich empfand es nicht als austrocknend, nur eine Pflegewirkung konnte ich jetzt auch nicht feststellen, was ich von einem Duschgel aber auch nicht erwarten kann.

Die Probe vom Duschdas 'Ich fühle mich belebt'-Duschgel hatte ich eine Probe. Die Marke wirbt damit, dass es über einen langanhaltenden Duft von 12 Stunden verfügen soll. Ich dachte mir nicht viel dabei und erhoffte mir ehrlich gesagt auch gar nichts davon. Letztendlich wurde ich dann aber doch ziemlich überrascht, der Duft war wirklich wahnsinnig langanhaltend. Abends habe ich mich damit geduscht, als ich die Stunden vor dem Schlafengehen noch am PC saß, nahm ich ihn schon die ganze Zeit wahr. Am nächsten Morgen war er immer noch vorhanden, am nächsten Abend roch das Bett immer noch danach. Mir war es ehrlich gesagt etwas zu viel. Ich mag es ja, wenn Duschgelgeruch nicht sofort weg ist nach dem Abtrocknen, aber ganz so extrem muss es für mich dann auch nicht sein. Vielleicht wäre es mit einem anderen Duft auch eine andere Nummer, dieser überzeugte mich jetzt auch nicht ganz so sehr. Ich fand ihn zwar nicht schlecht, aber es ist halt nicht meine bevorzugte Richtung. Riechen soll das Produkt nach Pfingstrose und Litschi, unter der Kombi kann ich mir so nicht wirklich was vorstellen, ich würde einfach mal sagen, dass es eher fruchtig-blumig mit einem leicht süßen-künstlichen Touch ist. Gereinigt hat es gut, ausgetrocknet hat es meine Haut nicht wirklich.

Besonders gerne verwende ich die Balea 'Dusche&Ölperlen'-Duschgele. So richtig pflegend finde ich sie jetzt nicht, aber wie bereits erwähnt, hat ein Duschgel ja auch gar nicht die Möglichkeit, großartig in die Haut einzudringend. Nichtsdestotrotz finde ich, dass sich die Haut nach dem Duschen weich und weniger trocken als bei vielen anderen Produkten anfühlt. Gerne nutze ich diese Produkte, wenn es schnell gehen muss und ich keine Zeit oder Lust für Bodylotion im Anschluss habe. Hier hatte ich die Duftrichtung 'Macadamia und Honig', welche ich besonders in der kälteren Jahreszeit super angenehm fand. Es erinnerte mich total an ein Duschgel, das ich in meiner Kindheit benutzt habe. Ob es dieses Duschgel noch gibt, weiß ich gar nicht, zum Winter würde ich es mir durchaus mal wieder kaufen, sollte es dann noch oder wieder geben. Nun habe ich aber die neue Edition mit Pfirsich, die mir auch sehr gefällt.



Das Balea-Rasiergel 'Oriental Flower' gefiel mir sehr gut, so wie es eigentlich immer der Fall ist. Es handelte sich um eine LE, mittlerweile ist meines Wissens nach schon wieder eine andere aktuell, wenn ich mich nicht täusche. Im Endeffekt war es jetzt aber auch kein Wahnsinns-Produkt, halt einfach ein stinknormales Rasiergel, das seinen Zweck erfüllte. Vom Duft her war es dezent blumig, was mir gut gefiel.

Schon sehr oft nachgekauft habe ich den Rexona-Deostick 'Cotton Dry' (Antitranspirant). Da überzeugt mich die Wirkung einfach total, es hält auch gut beim Sport oder an heißen Tagen. Nachkaufen würde ich es durchaus, im Moment habe ich aber so viele Deos, dass es noch eine Weile bis zum nächsten Kauf dauern wird. Einzig und allein nervt es mich, dass es gerne Streifen auf dunkler Kleidung hinterlässt, aber da muss ich dann beim Anziehen einfach mal besser aufpassen. Vom Geruch her ist es frisch-cremig und meines Erachtens nach sehr angenehm.



Was mich an der Balea med 'Ultra Sensitive Körperlotion' angesprochen hat, ist die Tatsache, dass sie parfüm- und farbstofffrei ist. Genauer genommen fand ich es gut, dass sie keinen Duft hat und somit sehr neutral auf der Haut ist. Wie bei dem einen Duschgel bereits erwähnt, mag ich so langanhaltende Düfte auf der Haut eher weniger, vor allem bei Bodylotion. Um gut zu riechen, greife ich dann lieber zu Parfüm. Gerade im Bett würde es mich furchtbar nerven, wenn ich da immer noch die Bodylotion rieche. Von der Pflegewirkung her fand ich sie gut, meine trockene Haut an den Schienbeinen kam damit gut klar. Megafettig war sie zwar nicht, allerdings auch nicht innerhalb von Sekunden eingezogen, Mit einer Jogginghose danach drüber war es definitiv angenehmer als mit einer Jeans. Mich störte es bloß etwas, dass sie sich nicht so gut verteilen ließ. Sobald man etwas zu viel Produkt erwischt hat, zog sie weiße Streifen, bei denen man etwas brauchte, bis sie weg waren.

Total toll fand ich die Balea 'Spray-on Hydra Bodylotion' mit Aloe Vera. Die ist seit dem letzten Sommer angebrochen und wurde über Winter in den Schrank gesperrt. Als es nun wieder wärmer war, war ich super froh, dass ich sie wieder nutzen konnte. Den Duft empfand ich als angenehm und frisch. So lange hielt er auch nicht auf der Haut, zumindest störte er mich nicht. Nun habe ich das Spray übrigens mit Mango, womit ich genau so zufrieden bin. Am besten daran finde ich natürlich die Sprühtechnik, was ich viel praktischer als eine herkömmliche Bodylotion finde. Auch ist sie von der Konsistenz her sehr leicht und feuchtigkeitsspendend, was gerade an warmen Tagen oder vor dem Anziehen sehr nützlich ist.



Als Flop stellten sich das Shampoo und die Spülung aus der Aussie 'Miracle Moist'-Serie heraus. Angefangen hat es schon mit dem künstlichen Kaugummi-Geruch, der überhaupt nicht meins ist. Selbst wenn die Produkte sonst der absolute Wahnsinn gewesen wären, würde ich sie alleine deswegen schon nicht nachkaufen. Viel dazu sagen kann ich auch gar nicht, außer dass meine Haare furchtbar platt, beschwert und strohig zugleich waren.



Das Guhl 'Tiefenaufbau 1-Minute Intensiv Repair-Konzentrat' würde ich mir wieder zulegen, damit war ich zufrieden. Die Inhaltsstoffe sind nicht die besten, dafür mochte ich aber das Gefühl meine Haare im Anschluss. Total weich und glatt, trotzdem nicht ansatzweise platt oder beschwert. Sehr gerne mochte ich auch den Duft, der sich auch gut in den Haaren hielt.

Ebenfalls zufrieden war ich mit der Isana '1-Minute Soforthilfekur'. Vom Geruch her war sie eher fruchtig, was ich ganz in Ordnung fand - gibt da Besseres, aber auch Schlechteres. Ansonsten pflegte sie gut, wenn auch nicht übermäßig. Reparieren kann eine Kur natürlich nichts, aber hier merkte ich schon einen Unterschied in Bezug auf Kämmbarkeit, Pflegegefühl und Glanz.

Hauptsächlich wird Add-Plex ja beim Blondieren oder Färben angewendet, man kann es allerdings auch als Haarkur nutzen. Irgendwie fand ich es spannend, auch wenn ich von Beginn an nicht daran glaubte, dass es mehr kann als eine stinknormale Haarkur. Und ehrlich gesagt lag ich damit auch richtig. Die Haare fühlten sich nach der Anwendung zwar gut an, aber wie gesagt, schafft das fast jede Kur, somit war es nichts Besonderes. Mich nervte auch die Anwendung mit Anföhnen zwischendurch. Kaufe ich mir nicht wieder, höchstens würde es mal versuchen, sollte ich mal wieder meine Haare färben.



Die Isana Young 'Fruchtsäure'-Serie, aus der ich Waschgel, Gesichtswasser und Creme hatte, überzeugte leider nicht.

Das Waschgel fand ich noch ganz ok - es reinigte gut, danach hatte ich kein Make-up mehr am Watte-Pad, mit dem ich danach immer nochmal über die Haut gehe, nachdem ich Gesichtswasser draufgegeben war. Es war leicht austrocknend, aber nicht zu sehr, mit einer Feuchtigkeitspflege im Anschluss kam ich damit gut klar (die brauche ich auch bei für Waschcremes für trockene Haut). Es war brauchbar, nachkaufen muss ich es aber nicht.

Das Gesichtswasser hingegen mochte ich gar nicht. Mich störte daran, dass es furchtbar anfing zu schäumen, sobald ich mit dem Watte-Pad über die Haut gegangen bin. So hatte ich eher das Gefühl, ich klatsche mir da noch eine weitere Schicht ins Gesicht, als dass es letzte Reste vom Waschgel etc. abnimmt. Auch fühlte sich die Haut danach recht klebrig an.

Die mattierende Creme fand ich die ersten Tage sogar ganz gut. Sie erschien pflegend, wenn auch nicht ganz so feuchtigkeitsspendend, war aber gleichzeitig tatsächlich schön mattierend. Nach ein paar Tagen wurde meine Haut dann aber richtig rau und uneben, vermutlich viele kleine Mini-Unterlagerungen. Normalerweise sieht man die ja in bestimmtem Lichteinfall, das war hier nicht der Fall, aber es fühlte sich halt einfach unschön an. Die Creme habe ich zwar weiterhin verwendet, aber seitdem ich sie nun abgesetzt habe, ist die Haut wieder viel ebener geworden.


Die Balea 'Nosestrips mit Aktivkohle' fanden sicherlich viele interessant, wenn man bedenkt, dass sie in vielen Filialen ständig ausverkauft war. Auch ich war daran interessiert. Solche Strips habe ich vor Jahren schon öfter verwendet, auf Dauer war es dann jedoch nie was, da sie meistens auch nicht wahnsinnig effektiv waren und ich das Gefühl hatte, dass die Poren dann schneller wieder verstopft sind und es eher schlimmer aussieht, als es vor der Anwendung war. Ähnlich war es auch hier, ich hatte nach einer Woche das dringende Bedürfnis, mir wieder einen Strip aufzukleben. Ansonsten fand ich sie ein bisschen besser als die meisten anderen, die ich hatte. Vielleicht sieht man den Dreck auf dem schwarzen Strip auch einfach besser als auf einem weißen... Nachkaufen würde ich sie wahrscheinlich eher nicht.

Vor rund 1-2 Jahren konnte ich nicht ohne die Balea 'reinigende Maske', welche ich im wöchentlichen Abstand immer verwendet habe. Seitdem ist sie aber irgendwie in den Tiefen meiner Badezimmerkommode verschwunden, zudem wollte ich auch mal wieder andere Masken testen, von denen ich auch noch Unmengen zu Hause habe. Vor Kurzem verwendete ich meinen ehemaligen Masken-Favoriten dann aber mal wieder und war nach wie vor zufrieden. Klar ist es kein Produkt, das Dreck herauszieht wie das vorige, aber das erwarte ich auch gar nicht. Trotzdem machte die Haut einen sauberen, geklärten Eindruck im Anschluss. Zusätzlich finde ich sie super angenehm auf der Haut, so beruhigend irgendwie. Oftmals sind Masken gegen Unreinheiten ja doch sehr aggressiv, austrocknend und reizend, was ich hier überhaupt nicht so empfinde.

Im Herbst letzten Jahres legte ich mir u.a. das Paula's Choice 'Skin Perfecting 8% AHA Peeling Gel' zugelegt. Interessanter fand ich BHA, aber da das AHA-Produkt in einer 2-Wochen-Größe erhältlich war und viele davon schwärmten, war es dann doch ein Versuch wert.
Insgesamt soll es sehr vielseitig sein, so z.B. bei trockener Haut, einem fahlen, matten Teint, Falten, Pickelmalen usw. helfen. Abgestorbene Hautzellen sollen entfernt und die Kollagenproduktion angeregt werden. Es ist ein Peeling-Gel, welches sich jedoch wie ein Serum auftragen lässt und auf der Haut bleibt, somit eher wie eine Gel-Creme im Auftrag ist.
Witzig fand ich ja, dass es für 2 Wochen reichen sollte, bei mir aber einige Monate täglich abends in Gebrauch war, ich benötigte nur sehr wenig von dem Gel. Zuvor war meine Haut auf alle Fälle eher kompliziert - einerseits trocken und zu Abschuppungen neigend, andererseits aber auch zu Unreinheiten und Rötungen neigend. Zusammen mit BHA, was ich nach der Reinigung und vor dem AHA verwendet habe, erhielt ich nach einer Weile ein recht schönes Hautbild. Klar war es vielleicht nicht perfekt, was jedoch verschwunden war, waren diese Hautschüppchen, die mich schon immer genervt haben. Zudem wirkte die Haut glatter und frischer.
Im Moment komme ich zwar auch ohne das Produkt zurecht, nichtsdestotrotz ist ein Nachkauf nicht auszuschließen.



Zur Listerine 'Total Care'-Mundspülung kann ich auch gar nicht viel sagen, außer dass ich sie sehr gut finde und immer wieder nachkaufe. Den Geschmack finde ich jetzt zwar nicht wahnsinnig gut, jedoch überzeugt mich die Wirkung. Nach dem Zähneputz gibt dieses Produkt nochmal eine Extraportion Sauberkeit, wie ich finde, zudem fühlt es sich lange frisch im Mund an.


Im Mai habe ich auch ein paar Sachen an dekorativer Kosmetik aufgebraucht. Die uma 'Make-up Base' hielt auch wahnsinnig lange  (20ml-Größe), obwohl ich sie vor rund zwei Jahren zugeschickt bekommen habe. Zwar kam sie seitdem nicht täglich zum Einsatz, aber einige Wochen/Monate verwendete ich sie dann doch fast immer, da ich sie einfach leeren wollte. Sie verspricht eine gute Vorbereitung auf das Make-up, Ebenmäßigkeit und das Verfeinern von Poren. Gut gefiel mir daran, dass sie nicht diese primertypische Silikon-Konsistenz hat, mit der ich persönlich nicht zurecht komme. Sie erinnert von der Konsistenz und vom Auftrag her sehr an eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme. Dafür muss ich aber auch sagen, dass ich keine optische Verfeinerung der Poren wahrgenommen habe. Und dass das Make-up nun länger hielt als ohne, ist mir auch nicht aufgefallen.

Ein Produkt, das ich schon seit Langem mag, ist die Catrice 'All matt Plus'-Foundation. Ich teste mich bei Foundation ja super gerne durch, wenn ich aber nicht weiß, welche ich nehmen soll, greife ich gerne auf diese zurück, da sie mir nie Probleme bereitet hat. Matt ist sie meiner Meinung nach nicht, allerdings ölt meine Haut hier nicht so schnell nach, was ich gerade bei mattierenden Foundations fast häufiger als bei welchen für trockene Haut habe. Von der Deckkraft her liegt sie eher im leichten bis mittleren Bereich, was mir für den Alltag auch wesentlich lieber ist als eine starke Deckkraft. Auch setzt sie sich im Laufe des Tages nicht unschön ab, noch nie hat sie meine trockeneren Stellen betont. Würde ich durchaus nachkaufen, habe aber noch ein helleres Exemplar da, das ich gerne mit dunkleren Foundations mische.

Das Essence 'All about matt'-Fixingpuder gehört schon seit Längerem zu meinen Favoriten und wurde dementsprechend oft nachgekauft. Gerade, wenn ich Foundation trage, finde ich ein transparentes Puder besser als ein farbiges, da ich sonst schnell das Gefühl habe, dass es mir zu viel wird. Es mattiert auch gut. An einem langen Arbeitstag muss ich zwar mal nachpudern, aber das habe ich seit einiger Zeit irgendwie bei allen Pudern.

Über die L'Oréal 'False Lash Superstar XFiber'-Mascara habe ich hier mal einen Extra-Post geschrieben. Die durfte ich glücklicherweise im Rahmen eines Produkttests testen, ansonsten hätte ich sie mir wohl gar nicht gekauft. Dies liegt daran, dass mich wasserlösliche Mascaras nicht wirklich interessieren und ich wegen der Fasern Bedenken gehabt hätte, dass was im Auge landet. Schließlich konnte sie mich dann aber total überzeugen. Nie landeten Fasern im Auge, auch hielt der Schwung extrem gut, obwohl meine Wimpern bei wasserlöslichen Mascaras sonst immer recht kurz und gerade aussehen. Da war ich echt überrascht. Ich finde, dass sie gut verlängert und ein angemessenes Volumen verliehen hat.



Das Yves Saint Laurent 'Parisienne' ist seit 2011 mein täglicher Begleiter, das ist einfach mein Duft! Er ist eher blumig, etwas frischer und leichter (für mich hat es was von Himbeere und Rose), dennoch einigermaßen gut wahrnehmbar für andere und nicht so 08/15, wie ich finde. Früher hatte ich ja immer ein leichtes Parfüm für den Sommer, ein schwereres für den Winter und ein noch schwereres für den Abend und besondere Anlässe. Mittlerweile greife ich so gut wie immer auf dieses zurück, wenn ich nicht gerade irgendwelche Pröbchen leere...

...wie z.B. eine von Hilfiger (keine Ahnung, welches es genau ist, das steht leider nicht drauf), welches ich ganz in Ordnung fand. Kein schlechter Duft, aber vermutlich nichts, das mir irgendwie in Erinnerung bleiben würde, ich fand es recht durchschnittlich, so wie halt viele Parfüms riechen.

Das Viktor&Rolf 'Flowerbomb' empfand ich beim ersten Schnuppern als viel zu süß, nach ein paar Minuten auf der Haut blieb jedoch ein angenehmer blumiger Duft zurück. Mit gefiel er recht gut, trotzdem würde ihn mir jetzt nicht kaufen.

Von Michael Kors 'Wonderlust' habe ich in letzter Zeit extrem viel gehört, viele schwärmten davon. An sich finde ich es auch gut, es ist etwas schwerer, aber auch eine Richtung, die man von einigen anderen Parfüms kennt. Mir wäre es für den Alltag zu viel, früher hätte es mir da wohl sehr gefallen. Ich habe auch einige Komplimente erhalten, als ich es drauf hatte. Kaufen würde ich es mir aber nicht, erstens kann ich mich nicht ganz damit identifizieren, zweitens scheint es derzeit ja sehr beliebt zu sein, und im Gegensatz zu Kleidung stört es mich, wenn so viele damit rumlaufen.


Wie immer, würde mich natürlich interessieren, was ihr davon kennt und wie eure Meinung aussieht. Auch würde mich interessieren, was ihr diesen Monat aufgebraucht habt!


29.05.2017

Mal wieder Überraschungen! [Pink Box]

Es ist mal wieder so weit: Ich durfte eine neue Pink Box auspacken! Den Inhalt möchte ich heute, so wie in regelmäßigen Abständen, natürlich gerne vorstellen.
Sie kam schon vor einer Weile an, aber als ich letztens von der Arbeit zurückkam und mehrere lange Dienste nacheinander hatte, geriet das Paket völlig in Vergessenheit, sodass ich es erst ein paar Tage nach der Ankunft ausgepackt habe. Zwar hatte ich die ganze Zeit in Erinnerung, dass ich ein Paket bekommen hätte und es noch öffnen müsste, dann erinnerte ich mich aber immer an ein anderes, das ich bereits geöffnet habe.


Nachdem es letztes Mal eine speziellere Ausgabe war, ist es nun wieder eine ganz "einfache" pinke Box ohne irgendein Motto, was mir im Endeffekt aber auch egal ist, schließlich kommt es auf den Inhalt an, und als Aufbewahrungsbox macht sich der pinke Karton in meinem Wohnzimmer auch ganz gut. 

Die beiliegende Zeitschrift dieser Ausgabe war die Wohnidee. Auch die hatte ich schonmal in der Box, was über Einrichtung, Dekoration etc. blättere ich immer super gerne durch.


In der Box befanden sich fünf Produkte. Es sieht jetzt nach etwas weniger als sonst aus, was mich aber nicht stört, da ich jedes einzelne Produkt gebrauchen kann.

Beginne ich mal mit einem Parfüm, dem Le Parfumeur 'blumig-FRISCH' (17,75€). Hierbei handelt es sich um einen 25ml-Flakon, der super für die Handtasche geeignet ist. Normalerweise nehme ich nie Parfüm mit, aber meine teuren, etwas größeren Parfüms nehmen erstens viel Platz weg, zweitens halten sie auch so einen ganzen Tag, sodass ich nicht nachsprühen muss. Gerade im Sommer mag ich aber gerne etwas Leichtes, das in die blumig-frische Richtung geht, somit passt es laut Beschreibung schonmal ganz gut. Nichtsdestotrotz bin ich bei Parfüm unheimlich wählerisch und mag nur die wenigsten. Hier bin ich aber überrascht, mein Geschmack wurde getroffen. An sich ist es kein spezieller Duft, aber es ist halt einer, der nicht aufdringlich ist. Zudem riecht es fast genau so wie das eine, das ich sonst in letzter Zeit sehr gerne verwende, Damit kann ich auf jeden Fall etwas anfangen!

Ebenfalls brauchbar ist das Dove 'Original 0%-Aluminiumsalze'-Deo (1,99€). Schon seit sehr langer Zeit mag ich dieses in der Version mit Aluminiumsalzen sehr gerne, da ich einerseits die Wirkung überzeugend, andererseits aber auch den Duft so toll finde. Das mit der Wirkung fällt hier zwar weg, ich nutze dafür halt einfach lieber welche mit Aluminiumsalzen, aber das ohne würde ich dann eben im Winter nutzen, wo Schwitzen kein großes Thema ist. Oder eben als "Duft" über einem duftneutralen Antitranspirant.

Schön finde ich, dass in der Pink Box häufig Masken enthalten sind, da ich total gerne Masken auftrage.
Darin befand sich dieses Mal die Anatomicals 'Deep Conditioning Hair Pack'-Maske (2,00€), welche für die Haare gedacht ist. Auf den ersten Blick, ohne dass ich genau hinsah, hielt ich diese natürlich für eine Gesichtsmaske, aber für das Haar nutze ich Kuren etc. genau so gerne. Wusste gar nicht, dass es von Anatomicals auch was für das Haar gibt, ehrlich gesagt habe ich mich aber auch nie sonderlich mit der Marke auseinandergesetzt. Ich weiß nur, dass ich Gesichtsmasken von denen hatte und damit zufrieden war. Im Prinzip soll die Maske viel können: Glanz, Spannkraft und Volumen geben, beschädigtes Haar reparieren sowie das Haar gepflegt und gesund erscheinen lassen. Den Punkt mit der Reparatur lasse ich mal außen vor, das schafft keine Maske, aber allgemein macht sie einen vielversprechenden Eindruck. Vor allem finde ich es auch gut, dass sie Volumen verspricht, da erhoffe ich mir einfach, dass es eine weniger beschwerende Maske ist.

Aber auch für das Gesicht war eine Maske enthalten, und zwar die Schaebens 'Erdbeer-Peeling-Maske' (0,99€). Die soll sanft peelen und porentief reinigen, Hautverschmutzungen entfernen, Unreinheiten vorbeugen, das Hautbild verbessern und enthält AHA. Ich kenne die Maske bereits, zumindest habe ich so vor einigen Jahren noch immer wieder nachgekauft, da ich sie so gerne mochte. Mal sehen, was meine Haut mittlerweile dazu sagt, ein wenig verändert hat sie sich im Laufe der letzten Jahre nämlich.

Lippenstifte gehen immer, ich verlasse das Haus eh total selten mit ungeschminkten Lippen. Daher fand ich auch den Burts Bees '100% natürlicher Lippenstift' (13,99€) in der Farbe '530 Lily Lake', einem kräftigen Rosenholzton, der aufgetragen schon eher ins Pinke geht. Der vereint Pflege und Farbe, was ich sehr praktisch für trockene Lippen finde. Die Pflegeprodukte der Marke finde ich allgemein sehr effektiv, vor allem finde ich auch gut, dass die von den Inhaltsstoffen etwas besser sind. Sobald Erdöl und Co. enthalten ist, trocknen meine Lippen leider sehr schnell aus. Aufgetragen fühlt sich der Lippenstift auf jeden Fall angenehm pflegend an, auch ist die Farbe gut sichtbar.


Was sagt ihr zum Inhalt der aktuellen Box?


Die Pink Box wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 

25.05.2017

New in - Boohoo

So langsam rückt der Sommer näher, daher habe ich mir ein paar neue Kleidungsstücke für diese Jahreszeit zugelegt. Irgendwie habe ich nicht mehr viele Sommersachen im Schrank, zudem tut was Neues ja auch mal gut.

Zum ersten Mal habe ich bei Boohoo bestellt. Bisher habe ich schon oft im Onlineshop herumgestöbert, nur bestellt habe ich bisher noch nichts. Soweit bin ich auch recht zufrieden. Die Bestellung brauchte zwar etwas länger - ca. 1,5 Wochen - aber das hat mich jetzt nicht zu sehr gestört, da ich die Sachen derzeit eh noch nicht anziehen kann. Ansonsten finde ich die Kleidung qualitativ nicht schlecht, die liegen eher im Durchschnitt und sind ähnlich wie die Sachen von H&M, Tally Weijl, New Look etc. Also nichts allzu Hochwertiges, aber auch kein Ramsch. Auch finde ich, dass alle Teile größengerecht ausfallen.

Starten werde ich mal mit diesem Bikini (27,-€). Besonders angesprochen haben mich auf den ersten Blick die Farben. Zudem gefiel mir auch die Lösung am Rücken sehr gut, das hat nicht jeder Bikini. Zwar habe ich noch genügend Bikinis zu Hause, aber ich brauchte einfach mal ein wenig Abwechslung.

Wenn es richtig warm ist, mag ich lockere Shorts total gerne. Diese (9,-€) ist aus einem super angenehmen T-Shirt-Stoff (ich hasse diese Polyester-Sachen auf der Haut, von denen es so viele gibt). Die Shorts finde ich einfach perfekt für Strand, Freizeit und Urlaub.

Schon lange habe ich Gefallen an dem Off-Shoulder-Trend gefunden. Letztes Jahr allerdings habe ich mir kein solches Teil gekauft, da ich es für mich wegen meiner breiten Schultern nicht so vorteilhaft fand. Nun kommt man aber fast nicht mehr um den Trend herum, somit habe ich dann gedacht, probiere ich es mal aus, woraufhin ich mir dieses Oberteil (27,-€) bestellt habe. Im Brustbereich ist es weiß hinterlegt, der Rest ist aus weißer Spitze.

Noch ein weißes Top mit Spitze (18,-€)! Weiße Oberteile finde ich für sonnige Tage einfach super, vor allem passen die so gut wie zu allem, was bei gemusterten oder bunten ja nicht immer so einfach ist. Auch dieses ist aus einem sehr weichen, leichten Material.

Mit Basics kann man einfach nie was verkehrt machen. Trotzdem mag ich es, wenn eine kleine Besonderheit daran zu finden ist, wie bei diesem T-Shirt (12,-€) der Knoten.

Habt ihr schonmal bei Boohoo bestellt?
Wie gefallen euch die Teile?

22.05.2017

Sanicare Box 'Fit und schlank!'

Ich hatte das Glück und durfte die Sanicare Box kostenlos testen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Bei der Box handelt es sich, ähnlich wie man es schon kennt, wieder um ein kleines 'Überraschungspaket' mit 6 verschiedenen Produkten und ein paar Proben aus der Apotheke. Alle drei Monate erscheint diese Box neu zu einem anderen Thema, dieses Mal dreht sich der Inhalt um das Abnehmen.

Beworben habe ich mich auf die Box aus dem Grund, da ich Produkte aus der Apotheke immer sehr interessant finde - vor allem Kosmetik bzw. Pflege finde ich interessant, aber auch Nahrungsergänzungsmittel und den ganzen Kram.
Optisch sprach mich die Box total an, auch die eignet sich wieder gut für die Aufbewahrung von Kleinkram.

Als ich die Box öffnete, war ich zunächst erstaunt darüber, wie voll sie doch war. Natürlich musste ich direkt mal nachsehen, was enthalten war. Bis jetzt habe ich zwar noch nicht alles testen können, aber einen Eindruck wollte ich gerne zeitnah nach Eintreffen der Box verschaffen. Interessiert es euch, wenn ich geleerte Dinge davon auch in meinen 'Aufgebraucht'-Posts vorstelle?

Auch gut fand ich das Thema dieser Box, das Abnehmen ist nämlich eine Sache, die ich schon viel zu lange vor mir herschiebe...

Die Basica 'Direkt Mikroperlen' (15,20€ für 30 x 2,8g) klingt für mich sehr interessant. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus basischen Mineralstoffen und wertvollen Spurenelementen, welche Säure neutralisieren und für Energie und neuen Schwung sorgen soll. 
Wie mein Säure-Basen-Gleichgewicht nun wirklich aussieht, weiß ich nicht, allerdings habe ich in letzter Zeit mit starker Müdigkeit und Erschöpfung zu tun, wogen das Produkt auch helfen soll. 
Praktisch finde ich, dass es Pulver ist, das ohne Wasser einzunehmen ist. 

 Das Buch "Effektiv abnehmen" von Dr. Andrea Sahler (5,95€) muss ich unbedingt mal durchlesen. Dies handelt von Tipps und Tricks, um die persönliche Wunschfigur zu erreichen. Insgesamt zielt es darauf ab, dass man lernt, Gedanken und Gefühle besser zu steiern, bewusster zu genießen und mit weniger Gewicht neue Lebensqualität zu erleben - hört sich gut an, wie ich finde!

Dann war noch das Bionorm BMI-Maßband (5,29€) in der Box enthalten, worunter ich mir zunächst gar nichts vorstellen konnte. Genauer genommen rechnet man hierfür ganz normal den BMI aus, der uns sicherlich allen geläufig ist (und meine Meinung nach auch nur ein grober Richtwert ist und daher nicht extrem viel aussagen muss), das Band ist einfach für den Taillenumfang gedacht. Es gibt eine Seite für Frauen und eine für Männer - es sind verschiedene Bereiche in unterschiedlichen Farben eingefäbrt - grün z.B. bedeutet, dass das Bauchfett im gesunden Bereich liegt, bei orange ist der Bauchumfang etwas zu groß, rot bedeutet zu viel Bauchfett. Ganz nett, das Ding, aber ich denke mal, dass man es auch nicht unbedingt braucht und im Internet gut nachlesen kann, ob man zu viel Umfang hat oder nicht.

Des Weiteren waren die DHU Silicea Pentarkan-Tabletten (12,95€ für 80 Stück) enthalten, welche bei Bindegewebsschwäche eingenommen werden. Es handelt sich um ein homöopathisches Arzneimittel. Ich werde die Tabletten nun einfach mal regelmäßig einnehmen und sehen, was passiert, auch wenn ich davon jetzt nicht allzu viel erwarte.

Sehr gespannt bin ich auch auf das Frei Öl 'Figuröl' (17,40€ für 125ml), welches straffen, glätten, Cellulite und Problemzonen festigen soll. Klar wird ein solches Produkt keine Wunder bewirken, als Unterstützung nutze ich sowas aber immer sehr gerne. Ein Öl hatte ich bisher allerdings noch nicht. Gut finde ich hier auch, dass die Inhaltsstoffe vertretbar sind und dass es generell auch gut für trockene Haut ist. Daher wird es mich dann wohl eher über den Winter begleiten, im Sommer mag ich leichtere Konsistenzen nämlich lieber. Vom Geruch her ist es eher medizinisch, was mir aber recht gut gefällt.

Dieses Produkt hat jetzt weniger mit dem Abnehmen zu tun, dafür fand ich es als Abwechslung zum Rest auch nicht schlecht. Es ist das Parfüm 'Jardin de vie rose' von Weleda (19,95€ für 50ml). Ehrlich gesagt wusste ich gar nicht, dass es von denen auch Parfüm gibt. Es ist halt dieser typische Weleda-Wildrosenduft, den man vermutlich entweder liebt oder überhaupt nicht mag. Ich persönlich bin jetzt nicht so der Freund davon und denke daher mal, dass ich das Parfüm verschenken werde.

Nun komme ich mal zum Rest, und zwar den Goodies. Dafür, dass sie nur als kleine Extras dienen, war ich recht erstaunt, worum es sich dabei doch handelt.
Darin war u.a. das Body Control 'Diätpulver Vanille' enthalten, was ich auch gerne mal ausprobieren möchte. Als kompletten Mahlzeiten-Ersatz werde ich es nicht nutzen, aber wenn ich zwischendurch mal, gerade jetzt an wärmeren Tagen, einfach nicht viel Hunger habe, könnte ich mir das Pulver dann doch gut vorstellen.
Zudem waren Sachets der Ensbona 'Teufelssalbe heiß/heiß' enthalten, das eine wärmt und das andere kühlt. Das wärmende wird bei Verspannungen, Kälteempfinden etc. angewendet, was ich gut gebrauchen kann, da ich gerade im Nackenbereich häufig mit Verspannungen zu tun habe. Das kühlende hingegen erfrischt und wird bei Ermüdung oder nach körperlicher Anstrengung empfohlen.
Auch war ein weiteres Pulver enthalten, und zwar das Hansepharm 'Power Eiweiß Plus Schoko-Pulver'. Hier steht jetzt gar nicht drauf, ob es ein Mahlzeitenersatz sein soll oder nicht, aber ich werde es ähnlich anwenden wie das andere Pulver auch.
Produkte von der Marke hatte ich schon aus dem kosmetischen Bereich und war zufrieden damit, nun habe ich aber auch das Luvos 'Heilerde Imutox Granulat' zum Testen, welches ich mir sonst wahrscheinlich nicht gekauft hätte. Interessant finde ich es schon, da es zur Körperentgiftung dient. Lebensmittelunverträglichkeiten habe ich zwar keine, wofür es eben auch geeignet ist, aber allgemein soll durch das Entgiften ein besseres Wohlbefinden, Abwehrbereitschaft und Vitalität des gesamten Organismus gefördert werden, was auch gut klingt und nicht schaden kann, wenn man es mal ausprobiert.
Die letzte Probe ist das Verla 'Magnesium 300 Orange Granulat', was für die Funktion der Nerven, Muskeln, für den Energiestoffwechsel, Elektrolythaushalt und die geistige Leistung benötigt wird. Es soll zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung beitragen, was gerade für mich sehr ansprechend ist, da ich damit viel zu kämpfen habe. Auch habe ich zeitweise Probleme mit Wadenkrämpfen, wogegen mir auch Magnesium empfohlen wurde.

Zu guter Letzt lag noch die Broschüre 'Das Basica Diätkonzept: Säureabbau fördert das Abnehmen', was ich bisher noch nicht durchgeblättert habe. Aber mal sehen, vielleicht bringt es ja ein paar für mich neue Erkenntnisse...

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit dem Inhalt der Box! Fast alle Produkte sprechen mich an, auch hat die Box einen recht hohen Wert. Was sagt ihr zu der Box?


Die Sanicare Box wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. 

17.05.2017

Beauty-Favoriten der letzten Zeit

In den letzten Wochen und Monaten habe ich wieder einige tolle Produkte entdeckt, welche ich heute gerne vorstellen möchte. Sicherlich hatte ich weitere gute Produkte, nur muss ein Favorit für mich mehr können, als einfach 'nur' gut sein. Vieles, das ich kaufe, verwende ich ganz gerne - wenn es dann leer ist, wechsle ich dann aber gerne wieder zu etwas Anderem, so ist es gerade bei Duschgel, Shampoo, Bodylotion etc. Um in die Favoriten zu kommen, muss ich mir bei einem Produkt sicher sein, dass ich es auch auf längere Zeit gerne verwenden werde oder es sogar nachkaufe.

Deshalb zeige ich Favoriten auch etwa nur drei- bis viermal im Jahr. Monatlich hätte ich da einfach selten was zusammen, von dem ich durch und durch überzeugt bin. Und jeden Monat die gleichen Dinge zu zeigen, macht ja nun auch keinen Sinn.

Absolut begeistert bin ich von der Sleek 'Highlighting Palette Solstice'. Die habe ich zum Geburtstag bekommen, seitdem liebe ich sie einfach nur. Im Grunde genommen war ich nie eine allzu große Highlighter-Fanatikerin. Lange Zeit haben mich diese schimmernden Produkte total kalt gelassen. Ich hatte zwar welche in meinem Besitz, aber regelmäßig verwende ich Highlighter erst seit gut einem Jahr. Bisher war ich mit meinen auch zufrieden - sie gaben schon Schimmer ab, hierzu ist es jedoch kein Vergleich.
Enthalten sind vier Farben, davon ein Cremehighlighter und zwei Puderhighlighter. Alle sind recht intensiv, wobei der gelbliche Ton unten links noch am dezentesten ist. Den nutze ich ganz gerne im Alltag. Die anderen beiden Puderhighlighter sind ziemlich intensiv - beim ersten Mal hatte ich direkt viel zu viel Produkt im Gesicht - die nutze ich dann lieber zum Weggehen, zur Arbeit und Co. ist mir das too much. Den Cremehighlighter verwende ich ganz gerne im Augeninnenwinkel und unter der Augenbraue. Die Highlighter halten alle super auf der Haut und sind auch Stunden später noch genau so gut sichtbar.

Ähnlich wie mit Higlightern ging es mir immer mit Color Correcting. Dieses wende ich nämlich erst seit einigen Monaten an, seitdem man um dieses Thema aber auch nicht mehr herum kommt, wenn man sich die neuen Produkte in den Drogerien ansieht. Inzwischen habe ich auch ein paar Produkte aus diesem Bereich, in diesem Post möchte ich mich jedoch gerne den Essence 'Color Correcting Concealern' widmen, und zwar habe ich mir den in grün und rosa zugelegt, da mich diese Farben am meisten ansprachen.
Vorweg ist zu sagen, dass alle, die was stark Deckendes suchen, hier falsch sind und direkt weiterscrollen können. Von einer starken Pigmentierung oder guten Deckkraft kann man halt einfach nicht sprechen. Jetzt wundert es vielleicht die ein oder andere, was die Produkte dann in diesem Post zu suchen haben...
Beginnen werde ich mal mit dem grünen. Zum Abdecken von roten, auffälligen Pickeln ist das definitiv nichts, aber davon habe ich auch nur extrem selten mal einen. Viel mehr habe ich mit flächigen leichten Rötungen auf Wangen und Nase zu tun, wo der grüne Concealer gute Abhilfe schafft. Den trage ich mit dem Applikator dann einfach auf besagten Flächen auf und arbeite das Produkt dann mit einem Schwämmchen ein. Zurück bleibt keine grüne Farbe. Allerdings werden die Rötungen damit super kaschiert. Vor allem an Tagen, an denen ich keine Foundation trage, aber trotzdem keine rötlichen Stellen im Gesicht haben will, finde ich ihn sehr praktisch. Da kann man einfach mit einem transparenten Puder zum Fixieren drübergehen, und man sieht absolut nicht, dass da mir grüner Farbe experimentiert wurde.
Die rosa Variante habe ich für leicht bläuliche Augenschatten gekauft. Im Prinzip habe ich keine sonderlich starken Augenringe, eher unter dem Innenwinkel einen leicht blauen Schimmer. Concealer nutze ich im Alltag meist gar nicht. Trotzdem kaschiere ich besagte Schatten ganz gerne, dafür finde ich diesen Concealer ganz praktisch. Auch er gibt ähnlich wenig Farbe ab, für mich reicht es aber vollkommen, sodass die Schatten darunter kaum noch zum Vorschein kommen. Für starke Augenringe ist aber auch das kein Produkt. Gut finde ich, dass er sich gut mit meiner Haut verbindet und keine trockenen Stellen betont.

Seitdem die Urban Decay 'Naked Basics 2' bei mir ist, nutze ich sie ständig, genauer genommen ist sie meine perfekte Alltags-Palette geworden. Ich habe bereits die erste davon, die zweite gefällt mir allerdings noch besser. Die Farben sind etwas krümelig, jedoch hält es sich in Grenzen, auf alle Fälle bröselt da nichts durchs Gesicht beim Auftragen. Was ich daran so toll finde, ist die Tatsache, dass ich für mein Alltags-AMU jede Farbe mit einbauen kann. Lediglich den ganz dunklen Ton rechts nutze ich seltener, den verwende ich gerne als Lidstrichersatz.
Ansonsten nutze ich den 3.Ton von links für die Lidfalte und verblende dies dann direkt. Weiter geht es mit dem ganz hellen Ton - der einzige, der minimal bis kaum wahrnehmbar schimmert, alle anderen sind matt - den ich auf dem beweglichen Lid auftrage. Der 4. Ton von links wird unter dem unteren Wimpernkranz aufgetragen, den dunkelbrauen (2. von rechts) nutze ich für den äußeren Winkel und den äußeren Teil der Lidfalte. Mit dem zweithellsten Ton verblende ich dann alles nochmal gründlich, da ich diesen solo nicht ganz so brauchbar finde, da man von der Farbe bei mir einfach nichts sieht.
Ich habe mittlerweile zwar recht viele Paletten und liebe sie alle, aber diese ist mein Liebling von allen.


Nachdem ich nun schon lange die Pomade nutze, musste auch mal etwas Neues her, und zwar das Nyx 'Eyebrow Gel'. Gut, so neu ist es gar nicht mehr, ich habe es bestimmt auch schon ein halbes Jahr. Im Alltag nutze ich weiterhin die Pomade, aber wenn ich abends unterwegs bin oder generell etwas Besseres vorhabe, kommt dieses Gel zum Einsatz.
Es ist auf alle Fälle super ergiebig, eine kleine Menge genügt für beide Brauen. Auftragen tu ich es mit einem Geleyelinerpinsel.
Empfehlen würde ich es eher Leuten, die schon geübt im Ausmalen von Augenbrauen sind, man muss damit schon recht präzise sein. Jegliches Übermalen o.ä. lässt sich dann nämlich nur noch sehr schwer korrigieren. Gleichzeitig aber hält es somit auch extrem gut. Es soll wasserfest sein, und starke Regenschauer hat es gut überlebt. Auch sonst verblasst da im Laufe der Stunden nichts. Ich bin einfach nur begeistert!

Der Hype um Liquid Lipsticks besteht ja nun auch schon etwas länger. Oft habe ich mir Blogposts darüber durchgelesen und war durchaus interessiert, jedoch habe ich mir dann doch nie welche gekauft. Ich hatte einfach Bedenken, dass sie sich unschön absetzen, fleckig werden, es nach dem Essen/Trinken unschöne Ränder gibt, abbröckeln usw. Bestimmt gibt es auch welche, die das (alles gleichzeitig) können. Bei den Nyx 'Lingerie' Liquid Lipsticks habe ich die Probleme jedoch überhaupt nicht.
Wenn ich etwas Langanhaltendes tragen wollte, griff ich die letzten Jahre eigentlich immer zu den matten MAC-Lippenstiften, da ich damit noch die beste Erfahrung bisher gemacht habe. Seitdem ich diese Liquid Lipsticks habe, interessieren mich matte MAC-Lippenstifte kaum noch. Ich mag sie nach wie vor, aber es gibt halt doch bessere Produkte. Die Haltbarkeit bei den Liquid Lipsticks finde ich nämlich wirklich super - Essen, Trinken und Küssen ist kein Problem. Auch verblassen sie nicht nach ein paar Stunden oder setzen sich komisch ab.
Ich habe die Farben '02', '06' und '08', gerne würde ich mir auch noch weitere davon zulegen. Insgesamt spricht mich die Farbauswahl da nämlich sehr an, ich mag diese Nude-Töne eh lieber.
Anfangs dachte ich halt auch, dass sie trockene Lippen oder Fältchen total betonen würden - auch hier wurde ich positiv überrascht. Klar sollten die Lippen nicht extrem kaputt und zerfetzt sein, aber bei einer normalen Trockenheit, mit der ich zu tun habe, ist es kein Problem. Eher kaschieren sie leichte Problemstellen noch, wie ich finde. Obwohl sie sich auf den Lippen eher trocken anfühlen, habe ich nicht das Gefühl, dass sie meine Lippen austrocknen.
Welche Liquid Lipsticks könnt ihr denn empfehlen/welche nicht?

Die ganzen letzten Jahre war ich ziemlich verrückt nach Nagellacken von Essie. Die fand ich vom Auftrag und der Haltbarkeit überwiegend sehr überzeugend. Nun habe ich aber neue Favoriten, und zwar die Nagellacke von Trend it up.
Es geht mir jetzt gar nicht um spezielle Farben (obwohl man meine Vorliebe wohl deutlich erkennt), sondern eher allgemein um die Lacke. Lediglich ein LE-Lack hat einen schmaleren Pinsel, alle anderen kommen mit einem breiten Pinsel daher, womit ich extrem gut klarkomme. Ich finde den Auftrag damit viel einfacher und schneller.
Von der Deckkraft fand ich sie bisher auch alle ganz gut, spätestens mit zwei Schichten ist alles perfekt deckend. Besonders überzeugt hat mich aber auch die lange Haltbarkeit, der hält bei mir trotz Putzen etc. meistens eine gute Woche. Klar mag ich Essie nach wie vor, nur kann Trend it up da meiner Meinung nach einfach gut mithalten.
Nagellack ist aber scheinbar wie Mascara etc. eine individuelle Sache - der eine kommt mit der Marke gut klar, der nächste mit einer anderen. Alle werden da nie auf einen gemeinsamen Nenner kommen. Anfangs habe ich nämlich auch gehört, dass viele maßlos von der Haltbarkeit von Trend it up enttäuscht sind, weswegen ich zunächst auch einen Bogen darum gemacht habe. Als ich dann selbst meine Erfahrungen damit gemacht habe, war ich sehr froh, dass ich mich dem nicht anschließen musste.

Dass der Bilou-Duschschaum 'Slushy Apple' tatsächlich mal in einem Favoriten-Post zu sehen sein wird, dachte ich beim Kauf absolut nicht. Wie ihr wisst, mag ich Duschschaum total gerne, aber wie auch oben erwähnt, brauche ich unter der Dusche einfach Abwechslung und kaufe ein Produkt selten öfter als einmal.
Generell ist zu sagen, dass ich Duschschaum von Bilou bisher eher durchschnittlich fand. Den Schaum an sich mochte ich bei allen Sorten, die ich bisher getestet habe, total gerne, da er schön fluffig und cremig ist, gut reinigt und nicht zu aggressiv erscheint. Soweit mag ich die Produkte echt gerne, nur stand ich mit manchen Geruchsrichtungen auf Kriegsfuß. Einige fand ich ganz gut, aber bisher war keiner dabei, bei dem ich es super ärgerlich fand, als er leer wurde oder aus dem Sortiment ging. Andere fand ich persönlich einfach zu künstlich und unangenehm unter der Dusche.
Hier bin ich vom Duft aber total angetan! Dass er nicht künstlich ist, kann ich nicht sagen, es ist halt schon so ein etwas künstlicher Apfel-Duft, welcher mir aber einfach sehr gut gefällt. Er erinnert mich total an ein Shampoo von Gard, das ich vor rund 15 Jahren total gerne mochte. Das hat meine Mutter immer gekauft, und ich fand es super schade, als es dann irgendwann nicht mehr zu kaufen gab. Ich bin auf alle Fälle sehr zufrieden und würde ihn mir nachkaufen, vor allem würde ich mir Back-ups kaufen, wenn er mal aus dem Sortiment geht.


Welches sind eure aktuellen Favoriten?
Kennt ihr eins der Produkte - wenn ja, wie ist eure Meinung dazu?